1. Home
  2. News

Eier-Rückruf wegen Salmonellen-Gefahr

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 28.10.2019

Eier-Rückruf wegen Salmonellen-Gefahr
(Foto: CC0 Public Domain / Pixabay /manfredrichter)

Der Geflügelhof Strauß ruft Eier zurück. Grund für den Rückruf ist eine mögliche Verunreinigung mit Salmonellen. Die Eier, die hauptsächlich in Hessen verkauft wurden, sollten Verbraucher keinesfalls verzehren.

Die zurückgerufenen Eier stammen vom Geflügelhof Strauß mit Sitz im hessischen Reinheim-Georgenhausen (Landkreis Darmstadt-Dieburg). "Derzeit kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass Eier mit der Stempelnummer 2-DE-0680392 mit Salmonellen verunreinigt sind", teilte das Unternehmen mit.

Rückruf von Eiern vom Geflügelhof Strauß

Betroffen sind ausschließlich Geflügelhof-Strauß-Eier mit der Stempelnummer 2-DE-0680392 und Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.11.2019. Die Eier wurden in einem Umkreis von etwa 100 Kilometern verkauft.

Verbraucher können die Eier zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

So erkennen Sie eine Salmonellen-Erkrankung 

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich durch Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Erkrankung unter Umständen lebensbedrohlich werden. Die Inkubationszeit beträgt zwei bis drei Tage. Wer Symptome einer Salmonellen-Infektion verspürt, sollte einen Arzt aufsuchen. 

Quelle: Geflügelhof Strauß / Produktwarnung.eu 

Weitere aktuelle Produkt-Rückrufe:

Weiterlesen auf oekotest.de: