1. Home
  2. Hersteller-Reaktionen

Seife von Dudu-Osun jetzt ohne synthetische Duftstoffe

Magazin März 2022: Wie die Kosmetikindustrie unsere Falten wegzaubern will | Kategorie: Kosmetik und Mode | 25.02.2022

Seife von Dudu-Osun jetzt ohne synthetische Duftstoffe
Foto: ÖKO-TEST

In der Naturkosmetik sind synthetisch erzeugte Duftstoffe nicht erlaubt – dennoch fanden wir gleich zwei davon in der Dudu-Osun Schwarze Seife Classic im Rahmen unseres Seifen-Tests im ÖKO-TEST Magazin 11/2021.

Das Labor wies dort den möglicherweise fortpflanzungsschädigenden Duftstoff Lilial nach sowie den künstlichen Moschusduft Galaxolid. Beide entsprechen nicht dem Naturkosmetik-Standard Icada, mit dem die Seife zertifiziert ist.

Der Anbieter Spa Vivent reagierte prompt, rief nach eigenen Angaben fast alle Produkte aus dem Handel zurück und bewegte seinen Hersteller dazu, den Duft auszutauschen.

Seife von Dudu-Osun verbessert sich nach Test 

Wir haben das verbesserte Produkt nun erneut ins Labor geschickt: Dort konnten kein Galaxolid und kein Lilial mehr nachgewiesen werden und auch sonst keine problematischen Verbindungen. Damit verbessert sich das Gesamturteil der Seife von "mangelhaft" auf "sehr gut".

Die überarbeitete Dudu-Osun Schwarze Seife Classic ist erkennbar an der Chargen-Nummer ab BN- 2021250CM und kostet 6,95 Euro pro 150 Gramm-Stück.

Gesamturteil von "mangelhaft" auf "sehr gut"

Weiterlesen auf oekotest.de

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.