1. Home
  2. Tests

Eyeliner im Test: 7 von 18 enthalten Problemstoffe

Magazin August 2021: Feta | Autor: Hanh Friedrich/Heike Baier/Lena Wenzel | Kategorie: Kosmetik und Mode | 29.07.2021

Welche sind die besten Eyeliner für einen Lidstrich?
Foto: ÖKO-TEST; Serg Zastavkin/Shutterstock

Lidstriche mit klarer Kontur gelingen am besten mit einem Eyeliner. In unserem Test macht die schwarze Schminke überraschend wenig Schwierigkeiten: Die Hälfte der Produkte ist "sehr gut". Wir sind allerdings auch auf Problemstoffe gestoßen.

  • Der Preis gibt keinen Hinweis auf die Qualität: Mit "sehr gut" bewerten wir sowohl günstige als auch teure Eyeliner.
  • Weil sie mit "mangelhaft" abschneiden, raten wir vom Kauf dreier Eyeliner ab. 
  • Kritik gibt es für ein umstrittenes Konservierungsmittel, halogenorganische Verbindungen, PEG-Verbindungen und umweltschädliche Kunststoffe. 

Ein sanft nach oben geschwungener präziser Lidbalken – für einen richtigen Audrey-Hepburn-Look ist er unverzichtbar. Selbst wenn es nur ein feiner, kleiner Lidstrich sein soll: Sobald es um Konturen und Genauigkeit geht, ist ein Eyeliner gefragt.

Im Gegensatz zum halbfesten Kajalstift auf Basis von Wachsen und Ölen handelt es sich beim Eyeliner um eine dünnflüssige Mischung aus Farbpigmenten und Filmbildnern. Wir haben 18 Eyeliner in Schwarz verglichen.

Alle sind mit einem Pinselchen ausgestattet, das die Farbe aus einem Röhrchen aufnimmt. Damit lässt sich dann, mit ruhiger Hand und etwas Übung, ein präziser Lidstrich ziehen. Doch welche Eyeliner sind dafür empfehlenswert? 

Eyeliner-Test: Maybellin, Catrice & Co. im Vergleich

Neun schwarze Eyeliner im Test sind in Augennähe bestens aufgehoben. Sie schneiden mit "sehr gut" ab. Am Ende der Bewertungsskala rutschen aber auch drei Produkte mit "mangelhaft" in den roten Bereich. Auffällig: Darunter auch ein Eyeliner mit Naturkosmetik-Zertifikat. 

Eyeliner im Test: Welche Marken sind empfehlenswert?
Eyeliner im Test: Welche Marken sind empfehlenswert? (Foto: stock-enjoy/Shutterstock)

Das von uns beauftragte Labor hat darin Formaldehyd/-abspalter nachgewiesen. Woher sie stammen, ist unklar – in zertifizierter Naturkosmetik sind Verbindungen, die Formaldehyd nach und nach freisetzen können und als Quelle in Frage kämen, nicht erlaubt.

So oder so haben diese in Schminke für die Augen aus unserer Sicht nichts verloren. Denn Formaldehyd gilt als Kontaktallergen und reizt schon in geringen Mengen die Schleimhäute.

Problematische Inhaltsstoffe in Eyelinern 

Nach den miserablen Ergebnissen der Mascaras im Test haben wir auch bei den Eyelinern größere Probleme erwartet. Auch sie enthalten viel schwarzes Eisenoxid, das potenziell mit Schwermetallen wie Arsen verunreinigt sein kann. Und genau wie bei den Mascaras ist die Konservierung eine wichtige Angelegenheit, weil der Pinsel nach der Anwendung immer wieder in das Röhrchen taucht.

Doch Arsen blieb in diesem Test durchweg unauffällig, und auch die Konservierung bemängeln wir nur einmal. In der Kritik: Propylparaben. Aktuelle Daten weisen darauf hin, dass Propylparaben das Hormonsystem beeinflussen kann. Auch wenn der betroffene Eyeliner die gültigen gesetzliche Grenzwerte einhält: Aus unserer Sicht sind Verbraucherinnen mit Produkten ohne umstrittene Konservierungsmittel besser bedient

Eyeliner im Test: Jetzt Ergebnisse als ePaper kaufen

Auch halogenorganische Verbindungen gehören unserer Meinung nach nicht in Eyeliner. Stoffe aus dieser Gruppe werden in Kosmetik häufig wegen ihrer antimikrobiellen Wirkung eingesetzt. Unter ihnen finden sich allerdings einige, die Allergien auslösen, und fast alle reichern sich in der Umwelt an.

Um welche halogenorganischen Verbindungen ist sich in den Produkten konkret handelt, lässt sich mit der gewählten Analysenmethode jedoch nicht sagen.

Inhaltsstoffe, die wir immer wieder in Kosmetik beanstanden, sind PEG-Verbindungen. Die haben wir auch in einigen Eyelinern gefunden. Das Problem? Sie können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Dass es auch ohne geht, zeigen die "sehr guten" und "guten" Eyeliner im Test. 

Eyeliner: Damit der Lidstrich gelingt, ist eine ruhige Hand gefragt.
Eyeliner: Damit der Lidstrich gelingt, ist eine ruhige Hand gefragt. (Foto: Fotos593/Shutterstock)

Kunststoffe für bessere Haftung der Eyeliner 

Damit Schminke besser haftet, werden synthetische Polymere und Silikone eingesetzt. Auch Wasserfestigkeit, mit der drei Eyeliner im Test werben, lässt sich mit diesen Substanzen erreichen. Kein Wunder also, dass acht Eyeliner solche Kunststoffverbindungen enthalten. Viele von ihnen bauen sich in der Umwelt sehr schlecht wieder ab, wir sehen sie deshalb kritisch.

Zertifizierte Naturkosmetik darf solche Stoffe nicht enthalten, sie kann daher im Vergleich zu konventionellen Eyelinern schneller an Grenzen stoßen was die Beständigkeit gegen Schweiß und Wasser angeht. Immerhin: Naturkosmetik-Eyeliner trocknen schnell und gut und sind damit relativ wischfest.

So gelingt der Lidstrich mit Eyeliner 

Den Pinsel in der Mitte des Lidrands ansetzen. Den Strich von dort zuerst in den äußeren Augenwinkel ziehen, wobei er nach außen breiter werden darf. Wer einen "Wing" möchte, zieht eine Linie vom äußeren Augenwinkel in Richtung Augenbrauenende und verbindet dann zu einem Dreieck.

Zuletzt wieder in der Lidmitte ansetzen und den Strich möglichst dünn zum inneren Augenwinkel hin zeichnen. Dafür in kleinen Punkten vorarbeiten und den Pinsel möglichst nah an und in den Wimpernkranz "stempeln".

Eine sichere Hand ist hilfreich beim Umgang mit dem Eyeliner, denn er lässt sich nicht so leicht korrigieren. Anfänger arbeiten sich besser in kleinen Strichen voran.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Testverfahren

Wir haben 18 Eyeliner eingekauft – sieben sind als Naturkosmetik zertifiziert. Unsere Einkäufer haben zu schwarzen Dip-Eyelinern gegriffen, das heißt zu Produkten, bei denen die Farbe mit einem Pinsel aufgenommen und auf das Augenlid aufgetragen wird. Wir haben sowohl als wasserfest ausgelobte als auch nicht wasserfeste Eyeliner berücksichtigt.

Alle Produkte wurden auf polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) untersucht, die über schwarze Farbpigmente ihren Weg in Kosmetika finden können. In einer umfassenden Analyse prüften wir auf mögliche Gehalte von Schwermetallen wie Arsen, Blei und Quecksilber. Auch auf Formaldehyd/-abspalter, halogenorganische Verbindungen und weitere problematische Substanzen ließen wir spezialisierte Labore prüfen. Die Liste der Inhaltsstoffe klopften wir unter anderem auf PEG/PEG-Derivate, welche die Haut für Fremdstoffe aus der Umwelt durchlässiger machen können, und umweltrelevante Kunststoffverbindungen ab.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um vier Noten: mehr als 10 mg/kg Formaldehyd/-abspalter. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) PEG/PEG-Derivate; b) halogenorganische Verbindungen. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) mehr als 1 Prozent Paraffine/Silikone; b) Propylparaben; c) Natriumlaurylsulfat.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: unter "Kunststoffverbindungen" zusammengefasste Silikone, die weniger als ein Prozent ausmachen, wenn nicht schon Paraffine/Silikone unter den Inhaltsstoffen abgewertet wurden und/oder weitere synthetische Polymere (hier: Acrylates Copolymer, Polyester- 5, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Ammonium Acrylates Copolymer, Polyester-5, Styrene/ Acrylates/Ammonium Methacrylate Copolymer, Sodium Polyacrylate, Trimethylsiloxysilicate, VP/Hexadecene Copolymer, VP/VA Copolymer). Zur Abwertung um eine Note führt: ein Umkarton, der kein Glas schützt. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller) versprochenen Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben.

Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "gut" ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht.  

Testmethoden 

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): GC-MSD.

Duftstoffe, DEP, Cashmeran, Moschusverbindungen: Extraktion mit TBME, GC-MS.

Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Photometrie.

Parabene: LC-MS/MS.

AOX/EOX: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentrifugation und Membranfiltration; Binden organischer Halogene an Aktivkohle; Verbrennen der Aktivkohle im Sauerstoffstrom; microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. b) Extraktion mit Essigester; Verbrennen des Extrakts im Sauerstoffstrom; microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.

Elemente: ICP-MS. Folgende Elemente wurden bestimmt: Antimon, Arsen, Barium, Blei, Cadmium, Kobalt, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Thallium, Zinn, Zink.

PVC in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Einkauf der Testprodukte: April 2021 

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.