1. oekotest.de
  2. Reaktionen: Theraline Sitzsack Spatz

Reaktionen: Theraline Sitzsack Spatz

Keine verbotenen Inhaltsstoffe mehr

ÖKO-TEST Juli 2014 | Kategorie: Kinder und Familie | 27.06.2014

Reaktionen: Theraline Sitzsack Spatz

Im Test Sitzsäcke (ÖKO-TEST-Magazin 9/2013) hatten wir im Theraline Sitzsack Spatz, mittel unter anderem den verbotenen krebserregenden Farbbestandteil Benzidin nachgewiesen, sodass das Produkt nicht verkehrsfähig war, außerdem noch Anilin. Das war schade, weil es der einzige Sitzsack im Test war, dessen Polystyrolfüllung wir nicht beanstanden mussten. Der Hersteller hat reagiert und die Materialien des Bezugs ausgetauscht. Wir kauften den Sitzsack für 54,90 Euro noch einmal ein und ließen die neue Hülle testen. Problematische Farbstoffe wurden nun in der Tat nicht mehr nachgewiesen, ebenso keine umweltbelastenden Nonylphenolethoxylate mehr. Es stecken jedoch immer noch umstrittene halogenorganische Verbindungen und optische Aufheller in Stoffen und Garnen.

Gesamturteil von "ungenügend" auf "befriedigend"

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Juli 2014
ÖKO-TEST Juli 2014

Erschienen am 27.06.2014

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.