1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 20 Schlankheitsmittel im Test

20 Schlankheitsmittel im Test

Schwer verdaulich

ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2010 | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 09.11.2009

20 Schlankheitsmittel im Test

Eigentlich wissen es die meisten Menschen besser: Doch entgegen aller Vernunft geben sie viel Geld für die Wunderversprechen von Kapseln und Pulvern aus, die vorgeben, lästige Pfunde im Handumdrehen wegzuschmelzen. Dass es die Superpille gegen Fettpolster einfach nicht gibt, bestätigt unser Test erneut: Die meisten untersuchten Schlankheitsmittel fallen sang- und klanglos durch.

Neuer Artikel vorhanden: 21 Schlankheitsmittel im Test

Weniger essen und trotzdem satt werden; Pfunde verlieren, aber nicht die gute Laune; leicht und auf natürliche Weise mehr Fett verbrennen: Die Hersteller von Schlankheitsmitteln versprechen schnellen Erfolg beim Kampf gegen lästige Pölsterchen. Doch was so einfach klingt, entpuppt sich im wirklichen Leben als ausgesprochen schwierig. "Die Behandlungsziele müssen realistisch und den individuellen Voraussetzungen angepasst sein", erklärt die Deutsche Adipositas-Gesellschaft. Ziel ist ein langfristig stabiles Gewicht. An erster Stelle steht die Umstellung der Ernährung.

ÖKO-TEST hat 20 Schlankheitsmittel eingekauft und begutachten lassen. Darunter sind drei rezeptpflichtige Arzneimittel, acht Produkte, die auf einen Sättigungseffekt zielen, und neun Mittel mit verschiedenen Wirkprinzipien.

Das Testergebnis

Nur drei Produkte schneiden mit "befriedigend" und "ausreichend" ab, der Rest fällt mit den Testurteilen "mangelhaft" oder "ungenügend" durch.

Als Einzige kommen die Xenical 120 mg, Hartkapseln und die Alli, 60 mg Hartkapseln auf ein "befriedigend". Ihr Wirkstoff Orlistat hemmt die Spaltung der Fette im Dünndarm, sodass der Körper weniger Fett und Kalorien aufnimmt. Doch die Pille allein macht nicht schlank: Ein Erfolg ist nur im Rahmen einer Diät zu erwarten.

Die Reductil 10 mg, Hartkapseln bekommen nur ein "ausreichend", weil Studien zwar die Wirksamkeit des Präparats belegen, der Wirkstoff Sibutramin aber erhebliche Nebenwirkungen hat.

Die Finger lassen sollte man von den Boxogetten S-vencipon, Dragees. Deren Wirkstoff Phenylpropanolamin zügelt zwar den Appetit, er wirkt aber anregend aufs Gehirn, woraus nicht selten eine Abhängigkeit resultiert. Hinzu kommen Nebenwirkungen wie Schlafstörungen, Unruhe, Gereiztheit, starker Bewegungsdrang und gelegentliche Verwirrtheit.

Für alle anderen Präparate ist die Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen. Bei vielen fehlt zudem der Hinweis auf die nötige Änderung der Ernährung.

Das Wirkprinzip der Sättigung erzeugenden Produkte ist wissenschaftlich haltbar. Insgesamt fehlen aber bei allen Sättigungspräparaten Ergebnisse zur Langzeiteffektivität - also zur Frage, ob man wirklich abnimmt. Die Produkte wirken bestenfalls unterstützend.

Mehrere Mittel enthalten Chitosan. Das weiße Pulver wird aus Krabbenschalen gewonnen und ist in Wasser schwer löslich. Es passiert den Magen-Darm-Trakt unverändert, soll das Nahrungsfett binden und unverdaut wieder ausgeschieden werden. Unser pharmazeutischer Berater Professor Manfred Schubert-Zsilavecz spricht diesem Wirkprinzip jegliche wissenschaftliche Grundlage ab. Darüber hinaus gäbe es keine aussagekräftigen Studien, die eine gewichtsreduzierende Wirkung von Chitosan belegten.

Test kostenlos abrufen (PDF)

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.

Schlankheitsmittel: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Werner Schmidt Aktiv Sättigungskapseln
  • Werner Schmidt Pharma

    mangelhaft

Xenical 120 mg, Hartkapseln
  • Roche

    befriedigend

Recatol Algin M Lemon, Kautabletten
  • Riemser Arzneimittel

    ungenügend

Euro Stacker 4, Kapseln
  • NVE Pharmaceuticals (Internet)

    ungenügend

Kilocontrol Chitosan Kapseln
  • Avitale

    mangelhaft

Redumin N forte, Kapseln
  • Canea Pharma

    mangelhaft

Figur-Verlan, Granulat
  • Verla-Pharm

    mangelhaft

Sanhelios Topinambur Orange, Kautabletten
  • Börner

    ungenügend

CM3 Alginat, Kapseln
  • Easyway

    mangelhaft

Stacker 2, Kapseln
  • NVE Pharmaceuticals (Internet)

    ungenügend

Formoline L112, Tabletten
  • Biomedica

    mangelhaft

Infiredukt Sättigungskapseln
  • Infirmarius-Rovit

    ungenügend

Bionorm Sättigungskapseln
  • Pharmarissano

    ungenügend

Reductil 10 mg, Hartkapseln
  • Abbott

    ausreichend

Alli, 60 mg Hartkapseln
  • Glaxo Wellcome / Cascan

    befriedigend

Biofax Pflanzliche Entwässerungs-Kapseln
  • Strathmann

    ungenügend

Schaebens Gewichtskontrolle Appetit-Reduktion, Kapseln
  • Schaebens

    mangelhaft

Biolabor Slimdesta, Kapseln
  • Intact

    ungenügend

Boxogetten S-vencipon, Dragees
  • Cheplapharm

    mangelhaft

Bellyslim Caps, Kapseln
  • Bischoff

    mangelhaft

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2010
ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2010

Erschienen am 09.11.2009

ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2010