1. oekotest.de
  2. News
  3. Hafermilch von Oatly enthält Phosphat und künstliche Vitamine - Unser Testurteil

Hafermilch von Oatly enthält Phosphat und künstliche Vitamine - Unser Testurteil

Autor: Kai Thomas | Kategorie: Essen und Trinken | 08.03.2019

Oatly Hafermilch im Test
Oatly Hafermilch im Test (Foto: ÖKO-TEST)

Wir haben 18 Sorten Milchersatz getestet – darunter auch eine Hafermilch der beliebten Marke Oatly. Wie wir den Drink im Detail bewerten, lesen Sie hier.

Für alle, die keine Kuhmilch trinken, sind Sojamilch, Hafermilch und Mandelmilch gute Alternativen. Wir haben 18 Sorten in die Labore geschickt. Speziallabore untersuchten die Milchersatzprodukte unter anderem auf Glyphosat, Reste von Reinigungsmitteln und giftige Schwermetalle. Die Sojadrinks ließen wir auf gentechnisch veränderte Organismen analysieren.

Oatly! Hafer Calcium im Test: Kritik an Phosphat und Vitaminen

Die Hafermilch Oatly! Hafer Calcium gehört zu den Pflanzendrinks im Test, die mittelmäßig abschneiden. Die Gründe: Das verarbeitete Calciumphosphat sowie der Zusatz von Vitaminen. Empfehlen können wir die Hafermilch deshalb nicht. Unser Gesamturteil: befriedigend“. Denn für die Vitamine und den phosphathaltigen Zusatz ziehen wir jeweils eine Note ab.

Dass Milchersatz auch ohne Phosphate und künstliche Vitamine überzeugen kann, zeigen viele andere Pflanzendrinks im Test. Nur in einem weiteren getesteten Produkt steckt beides: in der mit "ungenügend" bewerteten Alpro Soya Original + Calcium.

Experten raten vorsorglich dazu, möglichst wenig Phosphat aufzunehmen. Zu viel davon kann den Nieren schaden und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Auch halten wir den Zusatz von künstlichem Vitaminen für überflüssig. Wer Bedenken hat, nicht ausreichend versorgt zu sein, spricht mit seinen Arzt und füllt Nährstofflücken gezielt auf. 

Den kompletten Test mit allen Detailergebnissen können Sie auch als e-Paper kaufen.

Haferdrink von Oatly im Test nur mittelmäßig

Der Test zeigt: In drei Sojadrinks waren Spuren gentechnisch veränderter Soja-DNA nachweisbar. In vier Sojamilch steckt Nickel in problematischen Mengen. Insgesamt empfehlen wir neun der 18 getesteten Pflanzendrinks mit dem Gesamturteil "sehr gut". Vor allem die Bio-Produkte und die Haferdrinks im Test überzeugen. Zwei Milchersatzprodukte sind "gut". Die anderen Produkte liegen – wie die Oatly-Hafermilch - irgendwo im Mittelfeld. Bei keinem weiteren Produkt im Test müssen wir übrigens so viel bemängeln wie am Alpro Soya Original + Calcium. Die Sojamilch schneidet als einziges mit „ungenügend“ ab, landet so auf dem letzten Platz.

Unser Tipp: Im Test finden sich viele „sehr gute“ Haferprodukte. Umso besser, dass Hafer meist aus Bio-Anbau in Deutschland stammt. Das bedeutet kurze Transportwege und einen Anbau ohne Pestizide.

Weiterlesen auf oekotest.de: