1. oekotest.de
  2. News
  3. Bundesweiter Produktrückruf: Diese Kartoffelprodukte können Fremdkörper enthalten

Bundesweiter Produktrückruf: Diese Kartoffelprodukte können Fremdkörper enthalten

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 05.11.2018

Bundesweiter Produktrückruf: Diese Kartoffelprodukte können Fremdkörper enthalten
(Foto: Bratkartoffeln by Oliver Hallmann Creative Commons CC-BY, resized)

Rückruf von Kartoffelprodukten bei der Marke Feldmühle: Wegen eventuellen Fremdkörpern ruft die Firma Martin Amberger mehrere pfannenfertige Kartoffel-Produkte zurück.

Die Firma Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werke ruft sechs Bratkartoffel-Sorten von Feldmühle zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in den pfannenfertigen Packungen befinden, warnt der Hersteller.

Folgende Produkte sind vom Rückruf betroffen:

Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11. bis 14.12.2018:

- Feldmühle Naturel Bratkartoffeln rustikal, gewürzt

- Feldmühle Naturel Bratscheiben gewürzt

- Feldmühle Naturel Bratscheiben ungewürzt

- Feldmühle Naturel Scheibenkartoffeln

- Feldmühle Naturel Bratkartoffeln mit Speck

Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10. bis 06.11.2018:

- Feldmühle Röstiteig

Der Hersteller stuft das Risiko als minimal ein, rät aber davon ab, die Produkte zu verzehren. Kunden können betroffene Packungen im Handel zurückgeben und bekommen den Einkaufswert erstattet.

Weitere aktuelle Produktrückrufe:

- Rewe ruft Tiefkühlpizza zurück

- Bundesweiter Rückruf von Rohmilchkäse: Gefahr einer EHEC-Infektion

Quelle: www.lebensmittelwarnung.de