1. Home
  2. Tests

Bitburger, Becks & Co.: So schneiden 50 Radler im Vergleich ab

Jetzt gratis unser Testurteil zu 50 Produkten abrufen!

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2021 | Autor: Birgit Hinsch/Meike Rix | Kategorie: Essen und Trinken | 14.10.2020

Radler im Test: Welche Biermischgetränke sind empfehlenswert?
Foto: ÖKO-TEST

Mit einer Flasche Radler nehmen Verbraucher oft schon mehr Zucker auf, als die Weltgesundheitsorganisation Erwachsenen für einen ganzen Tag als Obergrenze empfiehlt. Das und Spuren von Glyphosat sind die Gründe, weshalb viele Radler im Test nur mittelmäßig abschneiden.

  • Von 50 Radlern im Test schneiden 18 mit "gut" ab, der Rest ist nur mittelmäßig. 
  • Die Gründe, warum kein Radler besser bewertet wird, sind vor allem gefundene Spuren des Pestizids Glyphosat und der zu viel enthaltene Zucker.
  • Ärgerlich sind auch fehlende Angaben zu Kalorien und Zutaten auf den Etiketten und der Einsatz von Zusatzstoffen in "natürlichen" Radlern.

Aktualisiert am 15.10.2020 | Zucker ist der Hauptgrund, weshalb keins der 50 Radler im Test besser als "gut" abschneidet. Dennoch sind immerhin 18 Marken empfehlenswert. Die anderen schneiden "befriedigend" oder "ausreichend" ab.

Getestet haben wir klassische Mixgetränke aus Vollbier und klarer Zitronenlimonade, aber auch etliche Naturradler und naturtrübe Varianten.

In Radlern im Test steckt zu viel Zucker 

Am meisten Zucker steckt im Pfungstädter Natur Radler: Die 0,5 Liter-Flasche enthält umgerechnet 11,8 Stück Würzelzucker. Insgesamt bemängeln wir den Zuckergehalt allerdings in fast allen Flaschen im Test. 

Zucker fördert Übergewicht und Diabetes. Und zuckerhaltige Getränke stehen in diesem Zusammenhang besonders in der Kritik. Der Grund: Anders als feste Nahrungsmittel machens sie nicht satt und ersetzen damit keine Mahlzeit. Deshalb sind wir der Meinung: Zuckerarm trinken ist besser.

Im Test erhalten Radler, die mehr als 2,5 Prozent Zucker enthalten, eine Note Abzug. Diese Grenze zieht die europäische Health-Claims-Verordnung für ein "zuckerarmes" Getränk. Ist doppelt so viel enthalten, ziehen wir zwei Noten ab.

Prost: 18 Radler sind mit "gut" empfehlenswert.
Prost: 18 Radler sind mit "gut" empfehlenswert. (Foto: Roman Samborskyi/Shutterstock)

Künstliche Süßstoffe sind auch nicht viel besser als Zucker. Fünf Radler im Test sind damit gesüßt., und zwar das Allgäuer Büble Radler naturtrüb, das Flensburger Radler, das 2,5 Original Radler, das Rothaus Radler und das Wernesgrüner Radler. Süßstoffe sorgen zwar für weniger Kalorien, sind aber keine ideale Lösung, denn sie fördern unter anderem die Gewöhnung an süßen Geschmack.

Radler mit ordentlich Kalorien 

Neben dem Zucker aus der Limonade hat auch das Bier ordentlich Kalorien. Ein halber Liter Radler kann es auf bis zu 225 Kilokalorien bringen – ärgerlich, wenn Verbraucher diese Angaben auf dem Etikett nicht finden. Im Test betrifft das rund der Hälfte der Produkte. Auf dem Eichbaum Natur-Radler, naturtrüb und dem Rothaus Radler steht noch nicht einmal ein Zutatenverzeichnis. Transparenz sieht anders aus.

Keine Angaben zu Kalorien und Nährwerten zu machen, ist erlaubt, wenn alkoholische Getränke 1,2 Volumenprozent oder mehr Alkohol enthalten. Auch ein Zutatenverzeichnis muss gesetzlich nicht sein. Doch die Branche gelobt Besserung: Spätestens bis 2022 sollen europaweit alle verpackten Biergetränke mit Zutaten- und Kalorienangaben versehen sein.

Spuren von Glyphosat in fünf Radlern im Test 

In fünf Radlern im Test wies das beauftragte Labor Spuren des umstrittenen Pestizids Glyphosat nach. Das ist deutlich seltener als im Bier-Test aus dem vergangenen Jahr. Das betrifft das Tyskie Radler, das Perlenbacher Radler, das Berliner Radler naturtrüb, das Wernesgrüner Radler und das Feldschlößchen naturtrübes Radler.

Vermutlich kommt Glyphosat aus dem verwendeten Getreide oder dem Malz. Gesundheitlich bedenklich sind die festgestellten Spuren nicht. Wir kritisieren Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels unter anderem deshalb, weil es sich negativ auf die biologische Vielfalt auswirkt.

Radler im Test: Am häufigsten kritisieren wir zu viel enthaltenen Zucker.
Radler im Test: Am häufigsten kritisieren wir zu viel enthaltenen Zucker. (Foto: Brent Hofacker/Shutterstock)

Das Ackergift ist eines des am meisten diskutierten Pestizide der letzten Jahre. Die Krebsagentur der Weltgesundheitsorganisation (IARC) stufte Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen" ein. Die Europäische Chemikalienagentur ECHA konnte oder wollte das nicht bestätigen.

Glyphosat schadet der Umwelt

Fakt ist: In Deutschland ist das Herbizid nach wie vor das mit Abstand am häufigsten versprühte Spritzgift. Vor allem die schädlichen Folgen für die Umwelt sind zuletzt mehr und mehr in den Fokus gerückt. Ungeachtet dessen steht das endgültige Aus für den Unkrautvernichter erst Ende 2022 an.

Umso besser, dass die Bierbranche an dem Thema arbeitet. Laut dem Deutschen Brauer-Bund habe Überzeugungsarbeit in der gesamten Lieferkette dazu geführt, Rückstände von Glyphosat weitgehend zu vermeiden.

Wie schmecken die Radler im Test? 

Im Test hatten manche Radler eine leichte Hopfenbittere im Abgang, andere waren leicht malzaromatisch und erfrischend säuerlich ausklingend. Positiv vermerkten die Prüfer, wenn Süße und Säure ausgewogen harmonierten. Objektive Fehler wie eine muffige Note stellten sie in keinem Getränk fest. Was den Geschmack angeht, liegen alle Radler im grünen Bereich.

Wie viel Natur steckt in "natürlichen" Radlern? 

Etliche Radler nennen sich "naturtrüb", "Naturradler" oder "100 % natürlich". Aber wie viel Natur steckt tatsächlich in den Produkten? Zunächst ist festzuhalten, dass "naturtrüb" lediglich das Aussehen eines Radlers beschreibt. Trüb wird das Produkt etwa durch die Zugabe von Saftbestandteilen oder unfiltriertem Bier. Meistens sind auch Stabilisatoren mit von der Partie, denn sie verhindern, dass sich Trübstoffe auf dem Flaschenboden absetzen.

(Foto: ÖKO-TEST)

Die Bezeichnung "Naturradler" verheißt hingegen eine besonders reine Zusammensetzung. Akzeptabel sind dafür aus unserer Sicht natürliche Zitrusaromen und -extrakte, nicht jedoch Zusatzstoffe wie Stabilisatoren, Antioxidations- oder Konservierungsmittel. Der Ursprung dieser Zusätze mag ein Naturstoff sein, tatsächlich sind sie aber aufwendig hergestellt. Sind Zusatzstoffe im Spiel, bemängeln wir die Bezeichnung "Naturradler".

Radler kaufen: Das sollten Sie beachten 

Das rät ÖKO-TEST:

  • 18 Radler können wir Ihnen mit "guten" Gesamturteilen empfehlen. Sie enthalten weniger Zucker als die anderen Flaschen im Test, keine Schadstoffe und schmecken.  
  • Gut für die Umwelt und die Vielfalt der Braukultur: Radler in Mehrwegflaschen aus der näheren Umgebung einkaufen.
  • Werbung mit "Natur" hat auf Radlern wenig zu bedeuten. "Bio" dagegen ist ein gesetzlich geregelter Begriff und steht unter anderem für den Anbau der Zutaten ohne Pestizide.

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin 8/2020 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch für 2021, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Allgäuer Büble Radler naturtrüb
Allgäuer Büble Radler naturtrüb
Allgäuer Brauhaus
gut
Bitburger Radler
Bitburger Radler
Bitburger Brauerei
gut
Flensburger Radler
Flensburger Radler
Flensburger Brauerei
gut
Früh Radler
Früh Radler
Cölner Hofbräu Früh
gut
Fürstenberg Natur Radler, naturtrüb
Fürstenberg Natur Radler, naturtrüb
Fürstenberg Brauerei
gut
Gösser Natur Radler, natürlich trüb
Gösser Natur Radler, natürlich trüb
Brau Union Österreich
gut
Grevensteiner Natur-Radler, naturtrüb
Grevensteiner Natur-Radler, naturtrüb
Brauerei Veltins
gut
Hacker Pschorr Münchner Radler
Hacker Pschorr Münchner Radler
Hacker-Pschorr
gut
Hasseröder Natur Radler
Hasseröder Natur Radler
Hasseröder Brauerei
gut
Hochdorfer Radler
Hochdorfer Radler
Hochdorfer Kronenbrauerei
gut
Karlsberg Natur Radler
Karlsberg Natur Radler
Karlsberg Brauerei
gut
Krombacher Radler
Krombacher Radler
Krombacher Brauerei
gut
Licher Radler
Licher Radler
Licher Privatbrauerei
gut
Neumarkter Lammsbräu Radler, Naturland, Bioland
Neumarkter Lammsbräu Radler, Naturland, Bioland
Neumarkter Lammsbräu
gut
Oettinger Radler
Oettinger Radler
Oettinger Brauerei
gut
Veltins Radler
Veltins Radler
Brauerei Veltins
gut
Vogelsberger Naturburschen Radler naturtrüb
Vogelsberger Naturburschen Radler naturtrüb
Vogelsberger Landbrauereien
gut
Warsteiner Radler, 100% natürlich
Warsteiner Radler, 100% natürlich
Warsteiner Brauerei
gut
2,5 Original Radler
2,5 Original Radler
5,0 Biervertriebsgesellschaft
befriedigend
Astra Kiezmische fruchtiges, trübes Alster
Astra Kiezmische fruchtiges, trübes Alster
Bavaria - St. Pauli-Brauerei
befriedigend
Beck's Lemon Brew, 100% natürlich
Beck's Lemon Brew, 100% natürlich
Anheuser-Busch Inbev
befriedigend
Berliner Kindl Radler naturtrüb
Berliner Kindl Radler naturtrüb
Berliner Kindl Brauerei
befriedigend
Binding Radler naturtrüb
Binding Radler naturtrüb
Binding-Brauerei
befriedigend
Feldschlößchen naturtrübes Radler
Feldschlößchen naturtrübes Radler
Feldschlößchen
befriedigend
Glossner Bräu Neumarkter Bio-Gold Heller Radler
Glossner Bräu Neumarkter Bio-Gold Heller Radler
Neumarkter Glossnerbräu
befriedigend
Karlskrone Radler
Karlskrone Radler
Aldi Süd
befriedigend
Köstritzer Radler Limette
Köstritzer Radler Limette
Köstritzer Schwarzbierbrauerei
befriedigend
Leikeim Naturtrübes Radler
Leikeim Naturtrübes Radler
Brauhaus Leikeim
befriedigend
Mönchshof Natur Radler, naturtrüb
Mönchshof Natur Radler, naturtrüb
Kulmbacher Brauerei
befriedigend
Paulaner Natur Radler, naturtrüb
Paulaner Natur Radler, naturtrüb
Paulaner Brauerei
befriedigend
Rothaus Radler
Rothaus Radler
Badische Staatsbrauerei Rothaus
befriedigend
Schlappeseppel Natur-Radler, naturtrüb
Schlappeseppel Natur-Radler, naturtrüb
Schlappeseppel
befriedigend
Schöfferhofer Weizen-Mix Zitrone naturtrüb
Schöfferhofer Weizen-Mix Zitrone naturtrüb
Schöfferhofer Weizenbier
befriedigend
Schultenbräu Radler
Schultenbräu Radler
Aldi Nord
befriedigend
Steam Brew IPA Radler, naturtrüb
Steam Brew IPA Radler, naturtrüb
Privatbrauerei Eichbaum
befriedigend
Stephans Bräu Radler naturtrüb
Stephans Bräu Radler naturtrüb
Kaufland
befriedigend
Strandräuber Natur Radler Zitrone
Strandräuber Natur Radler Zitrone
Störtebeker Braumanufaktur
befriedigend
Wernesgrüner Radler
Wernesgrüner Radler
Wernesgrüner Brauerei
befriedigend
Berliner Radler naturtrüb
Berliner Radler naturtrüb
Berliner Pilsner Brauerei
ausreichend
Eichbaum Natur Radler, naturtrüb
Eichbaum Natur Radler, naturtrüb
Privatbrauerei Eichbaum
ausreichend
Kaiserkrone Radler Naturtrüb
Kaiserkrone Radler Naturtrüb
Norma
ausreichend
Lösch-Zwerg Natur Radler, naturtrüb
Lösch-Zwerg Natur Radler, naturtrüb
Privatbrauerei Schimpfle
ausreichend
Perlenbacher Radler
Perlenbacher Radler
Lidl
ausreichend
Pfungstädter Natur Radler, naturtrüb
Pfungstädter Natur Radler, naturtrüb
Pfungstädter Brauerei
ausreichend
Ratskrone Premium Radler naturtrüb
Ratskrone Premium Radler naturtrüb
Edeka
ausreichend
Schloss Radler
Schloss Radler
Netto Marken-Discount
ausreichend
Stuttgarter Hofbräu Naturtrübes Radler
Stuttgarter Hofbräu Naturtrübes Radler
Stuttgarter Hofbräu
ausreichend
Turmbräu Radler/Alsterwasser, naturtrüb
Turmbräu Radler/Alsterwasser, naturtrüb
Penny
ausreichend
Tyskie Radler
Tyskie Radler
Asahi Brands
ausreichend
Welde Natur Radler, naturtrüb
Welde Natur Radler, naturtrüb
Weldebräu
ausreichend

Testverfahren

Im Warenkorb landeten 50 Biermischgetränke der Sorte Radler. Wir schauten vorzugsweise nach klassischen Produkten aus Vollbier und klarer Zitronenlimonade, fanden aber auch etliche Naturradler und naturtrübe Varianten. Auch vier Bio-Produkte haben wir eingekauft.

Im Labor ließen wir die Radler auf Schwermetalle, Keime und Glyphosat untersuchen. Auch der Zuckergehalt und die Überprüfung des deklarierten Alkoholgehalts standen auf dem Prüfprogramm. Ausgebildete Sensorikexperten beschrieben den Geschmack. Entscheidend für das Gesamturteil ist vor allem der Zuckergehalt. Liegt er über 5 Gamm pro 100 Milliliter, kann das Getränk nicht besser als "befriedigend" sein. Einige Male führen Süßstoffe und der Nachweis des besonders bedenklichen Pestizids Glyphosat zum Notenabzug.

Die Deklaration lässt oft zu wünschen übrig: fehlende Angaben zu Nährwerten oder die Herausstellung eines Produkts als "Naturradler", obwohl Zusatzstoffe enthalten sind, kritisieren wir.

Bewertunsglegende 

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: ein Zuckergehalt von mehr als 5,0 g pro 100 ml. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) ein Zuckergehalt von mehr als 2,5 bis 5,0 g pro 100 ml; b) ein als besonders bedenklich eingestuftes Pestizid (hier: Glyphosat) in einer Menge von mehr als 0,01 mg/kg unverarbeiteter Braugerste, berechnet unter Berücksichtigung des Verarbeitungsfaktors 0,05 für Glyphosat in Bier (Quelle: BfR-Datensammlung zu Verarbeitungsfaktoren) und unter der Annahme, dass der im Produkt gemessene Gehalt vollständig aus der Braugerste des Bieranteils stammt; c) künstliche Süßstoffe.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) kein Zutatenverzeichnis; b) Dose oder PET-Einwegflasche. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; b) Nährwerte und/oder Energiegehalt pro 100 ml nicht deklariert; c) ein aus unserer Sicht bei alkoholhaltigen Getränken ungeeigneter Hinweis auf der Flasche, das Produkt sei ein guter Durstlöscher oder vergleichbare Aussagen wie "für den großen Durst"; d) Auslobung des Produkts als "Naturradler", obwohl Zusatzstoffe enthalten sind.

Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "gut" ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht. Dieser Test löst den Test Biermischgetränke aus dem ÖKO-TEST Magazin 6/2008 ab.

Testmethoden 

Alkohol: Mebak WBBM 2.9.6.3. Extrakt, scheinbar: Mebak WBBM 2.9.6.3. Mikrobiologische Untersuchungen: Mebak Band 3, 2. Auflage 1996; 10.11.1.2, 10.11.1.4, 10.12.2. Gesamtsäure: Mebak Würze/Bier/Biermischgetränke 2012 3.2.3 Titrierbare Säure (berechnet als Zitronensäure). Glucose/Fructose/Saccharose/Maltose/Gesamtzucker: HPLC/HPAEC-PAD. Glyphosat: LC-MS/MS. Elemente (Aluminium, Arsen, Blei, Bor, Barium, Cadmium, Kobalt, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Mangan, Nickel, Uran, Vanadium, Zinn, Zink): Quantitative Bestimmung gem. DIN EN ISO 17294-2 (01/2017). Bisphenol A: LC-MS/MS (Bestimmung in Dosenprodukten). Beschreibende Konsensverkostung: nach Einzelprüfungen wurden die Einzelergebnisse in der Gruppe diskutiert und ein gemeinsames Gesamtergebnis erarbeitet. Eine Punktevergabe oder anderweitige Bewertung erfolgte nicht. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Einkauf der Testprodukte: April/Mai 2020 

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin 8/2020 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch für 2021, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2021
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2021

Jetzt gedrucktes Heft kaufen!

Jetzt Ausgabe als ePaper kaufen!

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.