1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 17 Tiefkühlspinat-Marken im Test

17 Tiefkühlspinat-Marken im Test

Frostig

ÖKO-TEST Februar 2014 | Kategorie: Essen und Trinken | 24.01.2014

17 Tiefkühlspinat-Marken im Test

Tiefkühlblattspinat ist gesund und vielseitig einsetzbar, kann allerdings auch stark mit Nitrat und Cadmium belastet sein, wie unser Test zeigt. Rundum empfehlen können wir noch nicht einmal die Hälfte der Produkte.

Neuer Artikel vorhanden: 16 Tiefkühlspinat-Marken im Test

Wer Spinat kauft, kauft ihn meist tiefgekühlt. Doch es muss nicht immer Rahmspinat sein. Längst finden sich jede Menge weiterer Variationen im Tiefkühlregal. Der große Vorteil von Tiefkühlblattspinat: Da er ungewürzt ist, kann man mit ihm wirklich alles anstellen, wozu Spinat in der Küche taugt - also für Füllungen, Aufläufe, Pasta oder - warum auch nicht - für den Klassiker mit dem Blubb.

Aber wie werden aus zarten Spinatblättern dunkelgrüne Eisblöcke oder praktisch portionierbare Pellets? Zunächst beginnt alles mit der Aussaat. Diese erfolgt bei Tiefkühlspinat ausschließlich im Freiland - oft in Deutschland, den Niederlanden oder Belgien. Da Spinat schnell wächst, ist er - vor allem im Sommer - bereits nach gut einem Monat erntereif. Inklusive des Winterspinats, der im Frühjahr geerntet wird, kommen konventionelle Spinaterzeuger so auf bis zu vier Ernten pro Jahr. Bio-Landwirte ernten seltener. Das liegt unter anderem an den längeren Wachstumsphasen des Bio-Spinats.

Die Ernte selbst findet in aller Herrgottsfrühe statt. Dann hat der Spinat die beste Qualität und Frische, um optimal weiterverarbeitet werden zu können. Blattspinat wird mit speziellen Erntemaschinen bis auf die Stengel abgeschnitten, wobei ein Stengelanteil im Endprodukt von maximal 20 Prozent erlaubt ist. In der zumeist nahe gelegenen Frosterei wird der Spinat gereinigt, blanchiert, gefrostet und verpackt.

Die Qualität steht und fällt natürlich auch mit den Inhaltsstoffen. Da kann Spinat auf der Habenseite eine Vielzahl an wertvollen Nährstoffen für sich verbuchen, allen voran Provitamin A, Vitamin E, Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium. Dem stehen Schadstoffe wie Nitrat und Cadmium gegenüber, die sich in Spinat in besonderem Maße anreichern können. Landwirte und Frostereien prüfen das Gemüse daher in den Tagen vor der Ernte regelmäßig - nicht selten mit unliebsamen Überraschungen. So können die Nitratwerte noch kurzfristig nach oben schießen. Aber auch die Belastung mit Cadmium lässt sich nicht ohne Weiteres vorhersagen. Das hat zumindest eine Studie der Firma Iglo in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn ergeben. Danach sei deutlich geworden, dass die Cadmiumaufnahme in den Spinat nicht so sehr davon abhänge, wie viel Cadmium im Boden vorliegt, sondern wie gut dieses für die Pflanzen verfügbar ist. Neben dem pH-Wert und Tongehalt des Bodens sei dafür der Humusgehalt maßgeblich, so Karlheinz Moschner von Iglo.

Wir wollten wissen, wie es um die Schadstoffbelastung von Tiefkühlblattspinat bestellt ist und haben 17 Produkte im Labor prüfen lassen.

Das Testergebnis

Ein Drittel fällt durch. Allen Bemühungen zum Trotz mussten etliche Produkte aufgrund hoher Nitrat- und Cadmiumwerte abgestuft werden. Im Edeka Blattspinat ausgewählte Spinatsorten steckt sogar eine so große Menge an giftigem Cadmium, dass die gesetzliche Höchstmenge um fast das Doppelte überschritten wird. Für Negativschlagzeilen sorgt auch der Fund von Perchlorat ...


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Alnatura Blatt-Spinat
Alnatura Blatt-Spinat
Alnatura
Ardo Blattspinat
Ardo Blattspinat
Ardo
Bio Bio Junger Blattspinat
Bio Bio Junger Blattspinat
Netto Marken-Discount
Bio Blattspinat
Bio Blattspinat
Aldi Süd
Bio Sonne Junger Bio-Blattspinat
Bio Sonne Junger Bio-Blattspinat
Norma
Biotrend Bio Blattspinat
Biotrend Bio Blattspinat
Lidl
B!o Bio-Blattspinat
B!o Bio-Blattspinat
Penny
Bofrost Blattspinat 1707
Bofrost Blattspinat 1707
Bofrost (Direktvertrieb)
Dennree Spinat, gehackt
Dennree Spinat, gehackt
Denn's Biomarkt
Edeka Blattspinat ausgewählte Spinatsorten
Edeka Blattspinat ausgewählte Spinatsorten
Edeka
Flanders Best Blattspinat
Flanders Best Blattspinat
Flanders Best
Frenzel Gehackter Spinat
Frenzel Gehackter Spinat
Frenzel
Gut Bio Blattspinat
Gut Bio Blattspinat
Aldi Nord
Iglo Blatt-Spinat mit ganzen Blättern
Iglo Blatt-Spinat mit ganzen Blättern
Iglo
Natural Cool Demeter Blattspinat
Natural Cool Demeter Blattspinat
Demeter Felderzeugnisse
Real Quality Blattspinat
Real Quality Blattspinat
Real
Rewe Beste Wahl Blattspinat
Rewe Beste Wahl Blattspinat
Rewe

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Im Test: 17 Marken Tiefkühlblattspinat, darunter viele Bio-Produkte sowie Eigenmarken der Supermärkte und Discounter. Klassiker wie Spinat von Iglo oder vom Tiefkühldienst Bofrost durften ebenfalls nicht fehlen. Von den Anbietern Frenzel und Dennree bekamen wir zum Zeitpunkt unseres Einkaufs nur gehackten Spinat, auch er ist mit im Test.

Die Inhaltsstoffe

Im Fokus der Laboruntersuchungen standen gesundheitlich bedenkliche Stoffe, die sich in Spinat anreichern können. Da ist zunächst Nitrat zu nennen, das Pflanzen unter bestimmten Bedingungen vermehrt bilden. Ein Zuviel davon sehen Experten kritisch, da daraus über das Zwischenprodukt Nitrit krebserregende Nitrosamine entstehen können. Spinat speichert von Natur aus auch das Schwermetall Cadmium. Die Proben wurden zudem auf Perchlorat gecheckt. Die Chemikalie wurde im vergangenen Sommer gehäuft in Obst und Gemüse nachgewiesen, darunter auch in Blattgemüse wie Spinat. Perchlorat kann die Aufnahme von Jod in die Schilddrüse hemmen. Eine gesetzliche Regelung gibt es noch nicht. Die EU hat daher vorläufige Referenzwerte festgelegt.

Die Bewertung

Spinat ist ein beliebtes und gesundes Gemüse. Umso wichtiger, dass sich die Belastung mit Schadstoffen in Grenzen hält. Für die Bewertung legten wir sowohl die gesetzlichen Höchstmengen für Nitrat und Cadmium als auch den Referenzwert für Perchlorat zugrunde. Auch toxikologische Aufnahmewerte gingen in die Beurteilung ein. Zu erheblichen Abzügen führten Überschreitungen von Höchstwerten.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.