1. Home
  2. News

Mineralöl und ein Fremdstoffschleuser: Test entlarvt Neutrogena-Bodylotion

Autor: Kai Thomas | Kategorie: Kosmetik und Mode | 03.03.2019

Mineralöl und ein Fremdstoffschleuser: Test entlarvt Neutrogena-Bodylotion
(Foto: ÖKO-TEST)

Die Neutrogena Norwegische Formel Bodylotion Sensitive fällt im Test komplett durch. Sie ist unter anderem mit umstrittenen Mineralölrückständen belastet. Insgesamt bewerten wir im Test fünf sensitive Produkte mit „mangelhaft“ oder „ungenügend.“

Kosmetik, die als besonders mild und hautschonend beworben wird, ist gefragt. Viele Menschen haben von Natur aus mit Hautreizungen zu tun oder leiden unter trockener Haut. Wir haben zwölf Duschgele und zwölf Lotionen eingekauft. Gemeinsam haben sie, dass Formulierungen wie „sensitiv“ oder „speziell für die empfindliche Haut“ auf der Verpackung stehen.

Neutrogena Norwegische Formel Bodylotion Sensitive im Test durchgefallen

Die Neutrogena Norwegische Formel Bodylotion Sensitive gehört zu den Produkten, die im Test besonders negativ auffallen. In ihr hat ein von uns beauftragtes Labor potentiell gesundheitsschädliche Mineralölbestandteile gefunden: einen Mix aromatischer Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH). Unter ihnen können sich chemische Verbindungen finden, die unter Verdacht stehen, Krebs zu erregen.

Weitere Probleme: In der Neutrogena-Bodylotion stecken unter anderem Fette auf Mineralölbasis sowie ein Polyethylenglycol-Abkömmling (PEG-Derivat). Fette auf Mineralölbasis integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut, wie die Bestandteile natürlicher Öle. PEG-Derivate können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Das muss nicht sein, vor allem für Menschen mit Hautreizungen, die auf eine sensible Pflege setzen.

Insgesamt raten wir deshalb von der Bodylotion mit Gesamturteil „ungenügend“ ab. Allein für die Rückstände von MOAH und das PEG-Derivat ziehen wir je zwei Noten ab. Hinzu kommt eine Note Abzug für die Fette auf Mineralölbasis.

Der Test zeigt: Viele der getesteten „sensitiven“ Duschgele und Lotio­nen beurteilen wir mit „sehr gut“ oder „gut“. Vier Produkte fallen insgesamt mit „ungenügend“ durch. Neben dem Neutrogena-Produkt kritisieren wir bei drei anderen Lotionen die eingesetzten Fette auf Mineralölbasis. Rückstände von aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) waren in einer weiteren Bodylotion nachweisbar. PEG/PEG-Derivate stecken auch in zwei anderen Lotionen und in insgesamt sieben Duschgels.

Unser Tipp: Am besten schneidet im Test Naturkosmetik ab. Die Auslobung „sensitiv“ ist aber kein Garant. Wenn Sie Allergiker sind und wissen, auf welche Stoffe sie reagieren, halten sie sich besser ans Kleingedruckte auf den Verpackungen.

Hier können Sie den Test mit allen Ergebnissen abrufen: Test Kosmetik für empfindliche Haut

Weiterlesen auf oekotest.de: