Startseite

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014
vom

Gesichtscremes, Feuchtigkeitspflege

Gepflegte Sache

Der morgendliche Griff in den Cremetiegel gehört für die meisten Frauen zur Gesichtspflege. Ob tägliches Cremen zwingend nötig ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Tatsache ist: An einem Großteil der getesteten Gesichtscremes haben wir kaum etwas auszusetzen.

4344 | 77
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

11.10.2013 | Gepflegte Gesichtshaut spielt eine große Rolle. Glatt, straff, nicht zu fettig, nicht zu trocken und jugendlich-frisch soll sie wirken. Glaubt man den Werbeversprechen der Industrie, muss das mit der richtigen Gesichtscreme kein Wunschtraum bleiben. Doch gehört eine Gesichtscreme tatsächlich zwingend in den Badschrank jeder Frau?

Dr. Ulrich Klein vom Berufsverband Deutscher Dermatologen geht das Thema differenziert an. "Rein theoretisch sollte die Haut sich selbst helfen können", sagt der in Witten niedergelassene Hautarzt. Denn schließlich hat das größte Organ des Menschen von Natur aus einen Schutzmantel aus Fett, Feuchtigkeit und Säure mitbekommen, der die Haut elastisch und gesund hält. Dass die Gesichtshaut unbedingt Unterstützung durch spezielle Feuchtigkeitscremes braucht, hält Klein für ein "Diktat der Frauenzeitungen".

ÖKO-TEST hat 23 Feuchtigkeitscremes zum Test ins Labor geschickt.

Das Testergebnis

Erfreulicherweise haben wir an den meisten Produkten nichts oder nur wenig zu bemängeln. Leider gibt es aber immer noch Ausreißer nach unten: Vier Mal mussten wir ein "ungenügend" vergeben.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Online lesen?

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Im Sommer braucht die Gesichtshaut zwar Pflege, die Creme sollte aber nicht zu fetthaltig sein. Wir haben unsere Einkäufer deshalb mit dem Auftrag losgeschickt, eine Auswahl an leichter Feuchtigkeitspflege zu besorgen, die auch nach einem Sonnentag der Haut guttut. 23 Produkte haben wir schließlich ins Labor geschickt, eine bunte Mischung aus Markenware, Produkten vom Discounter und zertifizierter Naturkosmetik.

Die Inhaltsstoffe
Eine Gesichtscreme soll der Haut guttun und sie nicht mit schädlichen oder fragwürdigen Inhaltsstoffen belasten. Für uns war deshalb die Frage entscheidend, ob UV-Filter und Parabene mit hormoneller Wirkung in den Produkten stecken. Außerdem wollten wir wissen, welche Stoffe den Cremes ihren Duft verleihen und womit die Hersteller ihre Produkte vor Schimmel und Keimbefall schützen. Auch auf Paraffine/Erdölprodukte und apolare Silikonverbindungen haben unsere Labore geachtet.

Die Bewertung
Das Prädikat "sehr gut" verleihen wir nur, wenn keinerlei kritische Inhaltsstoffe in der Creme stecken. Den Einsatz von Parfüm werten wir nicht grundsätzlich ab, sondern nur dann, wenn problematische Moschus-Düfte darin stecken oder Duftstoffe, die Allergien auslösen können. Duftstoffe, die bei besonders empfindlichen Menschen Probleme verursachen können, führen wir zusätzlich als Info in der Tabelle auf.

So haben wir getestet

Jede Menge unnötiger Müll wird durch die Umkartons, die kein Glas schützen, verursacht.

Online abrufbar

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Bestellnummer: J1310
Gesamten Inhalt anzeigen