Startseite
Ratgeber: Vorsorgeuntersuchungen

ÖKO-TEST Juni 2017
vom 26.05.2017

Ratgeber: Vorsorgeuntersuchungen

Entwicklung im Blick

Alle Eltern kennen das gelbe Vorsorgeheft, in dem festgehalten wird, ob sich das Kind körperlich, geistig und sozial seinem Alter gemäß entwickelt. Seit vergangenem Jahr gibt es eine Neuauflage, die einige erweiterte Vorsorgeuntersuchungen berücksichtigt. Ein U-Überblick.

851 | 15

26.05.2017 | U1: nach der Entbindung

Das Neugeborene wird, wie bei allen "Us" später, gemessen und gewogen. Es wird untersucht, ob es die Geburt ohne Verletzungen überstanden hat und wie vital es ist. Der Arzt hört das Baby ab - Atemfrequenz, Atemgeräusche, Herzgeräusche - und prüft den Kreislauf. Den Puls misst er am Fuß. Anhand des Apgar-Tests vergibt er 0 bis 2 Punkte für jede Vitalitätsfunktion: Muskelspannung, Gesichtsfarbe, Atmung, Reflexauslösbarkeit und Herztätigkeit. Bei einem Apgar-Wert von 8 bis 10 ist das Neugeborene gesund. Der Test wird nach 5 sowie nach 10 Minuten wiederholt. Darüber hinaus entnimmt der Arzt etwas Blut aus der Nabelschnur und prüft dessen Sauerstoffgehalt. Bei der U1 erhält das Neugeborene außerdem Vitamin-K-Tropfen, um Blutgerinnungsstörungen zu vermeiden.

U2: zwischen dem 3. und 10. Lebenstag

Die U2 findet meist kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus statt. Ambulant entbundene oder zu Hause geborene Kinder müssen zum Kinderarzt gebracht werden. Dem Baby wird Blut aus der Ferse entnommen (Stoffwechselscreening), um zu prüfen, ob die Schilddrüse richtig arbeitet oder das Kind eine Neugeborenengelbsucht hat. Neuerdings kann dabei auch untersucht werden, ob das Kind unter Mukoviszidose leidet. Außerdem gibt es eine Stillberatung und ein Gespräch über mögliche erbliche Krankheiten. Der Arzt untersucht die Gelenkbeweglichkeit, die Reflexe und das Sehvermögen. Er hört Herz und Lunge ab und testet die Muskelkontraktionen. Neu ist die Beurteilung des Stuhls anhand einer Farbkarte, um etwa Hinweise auf eine Störung der Gallenwege zu erhalten. Das Kind erhält erneut Vitamin-K-Tropfen.

U3: zwischen der 4. und 5. Lebenswoche

Die U3 ist in der Regel die erste Untersuchung beim Kinderarzt. Jetzt steht die Entwicklung der Sinne im Vordergrund: Kann das Baby Gegenstände mit den Augen fixieren, schaut es der Mutter nach, zeigt es Schreckreaktionen nach lauten Geräuschen? Außerdem wird das Kind gemessen und gewogen, um zu sehen, ob es zunimmt. Kann es in Bauchlage zehn Sekunden den Kopf heben? Eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte wird gemacht, um eine Hüftdysplasie zu entdecken. Meistens fragt der Kinderarzt auch nach Auffälligkeiten beim Trinken, Schlafen oder bei der Verdauung. Auch die Farbe des Stuhls wird erneut begutachtet. Die erste Impfberatung findet statt, bei Bedarf informiert der Kinderarzt auch über Themen wie plötzlicher Kindstod, Unfallverhütung, Kariesprophylaxe, Umgang mit Schreibabys oder regionale Angebote zur Unterstützung.

U4: zwischen dem 3. und 4. Lebensmonat

Der Arzt beobachtet die Entwicklung der Sinne. Lächelt das Kind zurück? Verfolgt es Gegenstände mit dem Auge? Wendet es seinen Kopf Geräuschquellen zu? Voraussetzung für normalen Kontakt sind ein entwickeltes Seh- und Hörvermögen. Auch das prüft der Arzt. Die motorische Entwicklung wird angeschaut: Setzt das Baby seine Arme in Bauchlage als Stütze ein? Kann es den Kopf im gestützten Sitzen schon selbst halten? An der Knochenlück


Ratgeber: Vorsorgeuntersuchungen
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 86
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 87
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 88
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 89

4 Seiten
Seite 86 - 89 im ÖKO-TEST Juni 2017
vom 26.05.2017
Abrufpreis: 0.53 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
ÖKO-TEST Juni 2017

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Juni 2017 ab 4.50 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST Juni 2017

Online lesen?

ÖKO-TEST Juni 2017 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper