Reaktionen: Haba Teppich Wiese

In unserem Test Kinderteppiche (ÖKO-TEST 9/2015) bewerteten wir den Haba Teppich Wiese mit "ungenügend" und "nicht verkehrsfähig". Ein beauftragtes Labor wies krebserregendes Benzidin im Rot der aufgedruckten Blumen nach, das sich aus den Fasern lösen kann. Die Menge des Farbbestandteils lag deutlich über dem Grenzwert für Bedarfsgegenstände mit...

Weiterlesen

Reaktionen: Haba Teppich Wiese

Reaktionen: Christine Bath Tinéba Kuschel-Schnecke Pucki

Im ÖKO-TEST Einschlafhilfen für Kinder (ÖKO-TEST 1/2015) haben wir die Tinéba Kuschel-Schnecke Pucki, blau mit "ausreichend" bewertet. Der Hauptgrund war, dass einer der beiden Fühler im Labortest abgerissen war. Es fehlten allerdings auch wichtige Kennzeichnungen und in der Schnecke steckten optische Aufheller, die die Umwelt belasten. Tinéba h...

Weiterlesen

Reaktionen: Christine Bath Tinéba Kuschel-Schnecke Pucki

Reaktionen: Christine Bath Tinéba Kuschelhuhn Hilda

Das Tinéba Kuschelhuhn Hilda, grün/weiß (ÖKO-TEST 5/2014) hatte durchweg mit "gut" abgeschnitten: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe gab es einen Abzug wegen Antimon, im Praxistest hakte es etwas, weil wichtige Kennzeichnungen fehlten und unter den Weiteren Mängeln haben wir eine Note abgezogen, weil das Füllmaterial mit optischen Aufhellern b...

Weiterlesen

Reaktionen: Christine Bath Tinéba Kuschelhuhn Hilda

Reaktionen: Aldi Nord Mucci Dino's Confetti

Das Eis Mucci Dino's Confetti von Aldi Nord erhält nach einer Neuauflage das Gesamturteil "mangelhaft". In unserem Test Eis für Kinder (ÖKO-TEST 7/2016) schnitt die kalte Süßigkeit noch als bestes Produkt im Test mit "gut" ab. Aus dem Milcheis werde ab Juli 2016 ein Vanilleeis mit Erdbeersoße und Schokolinsen, teilte uns der Hersteller Jacques E...

Weiterlesen

Reaktionen: Aldi Nord Mucci Dino's Confetti

Reaktionen: Bad Heilbrunner Nieren- und Blasentee

Der Bad Heilbrunner Nieren- und Blasentee, Filterbeutel (ÖKO-TEST 10/2016) mit Orthosiphonblättern und Hauhechelwurzel hatte eine schlechte Note wegen sehr stark erhöhter Mengen an natürlichen Pflanzengiften aus der Gruppe der Pyrrolizidinalkaloide sowie stark erhöhter Pestizidrückstände erhalten. Der Anbieter hatte daraufhin angekündigt, sein P...

Weiterlesen

Reaktionen: Bad Heilbrunner Nieren- und Blasentee

Reaktionen: Emeibaby Trage grau

Die Emeibaby Trage grau - baby size schnitt in unserem Test Tragehilfen für Kinder (ÖKO-TEST 8/2016) mit "sehr gut" ab. Das Ergebnis wurde lediglich von einem kleinen Schönheitsfleck getrübt: In dem Kunststoffsichtfenster der Verpackung wies das Labor umweltschädliche PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen nach. Der Anbieter kündigte bereits bei Ersch...

Weiterlesen

Reaktionen: Emeibaby Trage grau

Reaktionen: Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl

Am Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl hatten wir in unserem Test Superfoods (zuletzt im ÖKO-TEST Jahrbuch 2017) nur wenig auszusetzen. Zu Punktabzug unter den Weiteren Mängeln führten PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Deckel. Diesen Mangel hat der Hersteller inzwischen behoben. Unter den Weiteren Mängeln kritisieren wir allerdings immer noch die Au...

Weiterlesen

Reaktionen: Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl

33 Feldsalate im Test

Kaum ein Salat ist frei von Pestiziden, darunter auch solche, die als besonders gefährlich gelten. Den besten Feldsalat gab es bei Denn's. Viele Supermärkte schnitten in der Rangliste nur mit "befriedigend" ab.

Weiterlesen

33 Feldsalate im Test

15 Grippemittel im Test

Pillen und Säfte, die einen Mix aus Wirkstoffen gegen Erkältungsbeschwerden enthalten, bescheren den Apotheken besonders in den Wintermonaten gute Umsätze. Von 15 Produkten im Test schneidet nur ein Mittel mit "gut" ab. Alle anderen Produkte enttäuschen: Sie enthalten sinnlose und auch bedenkliche Wirkstoffkombinationen - Nebenwirkungen gibt es ...

Weiterlesen

15 Grippemittel im Test

30 Haargele im Test

Schmalzlocke oder Igelkopf - mit Haargel ist kreatives Styling kein Problem. 13 "sehr gute" Produkte in unserem Test machen das auch bedenkenlos möglich. Dennoch gibt es einige, von denen man besser die Finger lassen sollte.

Weiterlesen

30 Haargele im Test

21 Kinderjeans im Test

Jeans sind zeitlos. Sie stehen aber auch für die Ausbeutung von Textilarbeitern. Viele Anbieter geben sich bedeckt, wenn es um Lieferanten und soziale Bedingungen in den Produktionsbetrieben geht. Auch in Sachen Schadstoffe liegt einiges im Argen. Knapp die Hälfte der getesteten Kinderjeans enthält Anilin.

Weiterlesen

21 Kinderjeans im Test

24 Duschgele für Kinder im Test

Eigentlich reicht ein einziges Duschgel für die ganze Familie. Unternehmen verdienen jedoch mehr, wenn jeder sein eigenes benutzt. Dabei bedienen sie allzu häufig Rollenklischees: Feen für Mädchen, Piraten für Jungs. In puncto Inhaltsstoffe können wir jedoch fast alle Produkte empfehlen.

Weiterlesen

24 Duschgele für Kinder im Test

15 Bio-Hundefutter im Test

In fast jedem fünften Haushalt leben ein oder mehrere Hunde. Und immer öfter kommt Bio-Futter in den Fressnapf. Aber ist bio auch gesünder? Wenn ja, gilt das dann auch für Futter ganz ohne Fleisch?

Weiterlesen

15 Bio-Hundefutter im Test

20 Silikon-Fugenmassen im Test

Leider sind die Rezepturen der Silikone nicht ohne Risiken für Mensch und
Umwelt. Und das nicht nur wegen der Wirkstoffe gegen einen Schimmelbefall im Badezimmer. Doch es gibt auch Positives zu melden: Einige Hersteller verzichten mittlerweile auf bedenkliche Katalysatoren.

Weiterlesen

20 Silikon-Fugenmassen im Test
Alle Inhalte der Ausgabe
ÖKO-TEST Januar 2017

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Die Tests
Duschgel für Kinder: Von der Rolle
Feldsalat: Rapunzels Geheimnis
Grippemittel: Wilde Mischung
Haargel: Fix(iert) und fertig
Haftpflichtversicherungen mit Höchstleistungsgarantien: Eigentlich eine gute Idee
Hundefutter, Bio: Zum Heulen!
Kinderjeans: Schmutzige Wäsche
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: Dichtung und Wahrheit

Für Sie getestet
Für Sie untersucht: Elastischer Bodenbelag DLW Naturecore
Für Sie untersucht: Doppelherz Aktiv Beauty Vital Vegan
Für Sie untersucht: Alb-Gold Bio Mie-Noodles
Für Sie untersucht: Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre und Hipp Bio Combiotik Bio-Anfangsmilch Pre
Für Sie untersucht: Lavera Re-Energizing Sleeping Cream

Reaktionen
Aldi Nord Mucci Dino's Confetti: Fettschadstoffe im Eis für Kinder
Bad Heilbrunner Nieren- und Blasentee: Blasen- und Nierentee nun frei von Rückständen
Christine Bath Tinéba Kuschel-Schnecke Pucki: Fühler halten jetzt
Christine Bath Tinéba Kuschelhuhn Hilda: Kuschelhuhn jetzt komplett ohne Mängel
Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl: Deckel ohne PVC
Emeibaby Trage grau: Sichtfenster jetzt ohne PVC
Haba Teppich Wiese: Spielteppich jetzt verkehrsfähig

Magazin
Das ändert sich 2017
Vegan-Buddies: Hilfe beim Neustart
Wenn Jugendliche Veganer werden: Nein, das Fleisch, das ess ich nicht

Glossar / Verzeichnis der Anbieter
Anbieter
Glossar
Testmethoden

Leserfragen: Gefragt, gesagt, getan
Beim Onlinekauf von Kosmetikprodukten auf die Details achten
Belastete Holzasche
Besser keine Matratzen mit Zonen für Kinder
Der Körper ist fürs Barfußlaufen in der afrikanischen Steppe ausgelegt
Regionale Thüringer Produkte aus Bayern

Meldungen
Ältere kombinieren Schlafmittel oft mit Alkohol
Auszeichnung für Verbraucherschulen
Auszugsbescheinigung entfällt
Belasteter Modeschmuck
Betreuung: Hilfe für Gewaltopfer
Buch mit Kinderrezepten
Buchtipp: Unfreiwilliger Abschied
Buchtipp: Laufend neue Erfahrungen
Buchtipp: Vermächtnis in Schwarz-Weiß
Buchtipp: Flächendeckender Genuss
Buchtipp: Auf dünnem Eis
Buchtipp: Identität als ewige Zerreißprobe
Buchtipp: Fang ganz einfach an!
Bundesgerichtshof stärkt Rechte von Gebrauchtwagenkäufern
Der falsche Weg: Nanotechnologie in Lebensmitteln
Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger steigt
Erfolgreiche Impfstrategie: Rotaviren weiter eingedämmt
EU plant strengere Grenzwerte für Blei in Spielzeug
Europäer essen zu wenig Obst
Fairtrade wächst
Familienaufstand
Fast jedes siebte Kind leidet unter schlechter Luft
FSC-Tropenhölzer
Gefährliches Zuhause
Größtes Passivhausviertel der Welt
Grüne Reisetipps: Winterspaß in der City
Grüne Reisetipps: Kurzurlaub: Kulturstadt Oslo
Grüne Reisetipps: Stille Tage im Bergsteigerdorf
Grüne Reisetipps: Yoga und Langlauf
Heizölbestellung: Widerruf möglich
Hörbuch: Aus dem Nest gefallen
Interview: Bewegung nach der Geburt senkt Risiko für Depressionen
Jugend trinkt sich ins Hospital
Kalorien, Fett und Salz sind jetzt kennzeichnungspflichtig
Kinderrechte als Poster
Machen Kopfbälle dumm?
Mehr Schutz für Streuobstwiesen
Mindesttemperaturen
Mit Lockzinsen zum Vertragswechsel
Nachgezählt
Nachzahlung reicht nicht
Neuer Heizspiegel
Nitrat: Klage gegen Deutschland
Nutzungsausfall für Altfahrzeuge
Parfüm im Intimbereich
Patienten sollen Nebenwirkungen melden
Reisemängel sofort melden
Sachverständigenrat fordert höheres Rentenalter
Schadenersatz vom Friseur
Selbstbehalt interessiert den Fiskus nicht
Sparer zahlen drauf
Unfug des Monats: Pinker Plastikquatsch
Unilever kauft US-Firma
Verbotener Azo-Farbstoff in Lebensmitteln
Vorlesen mit Apps
Warnhinweis für Homöopathika
Wimperntusche als Keimschleuder?
Zigarettenrauch schädigt Erbgut
Zuschüsse für Solarstromspeicher

Weitere Informationen

Nachwirkungen

Bad Heilbrunner Naturheilmittel (Bad Heilbrunner Blasen- und Nierentee, Filterbeutel), Am Krebsenbach 5-7, 83670 Bad Heilbrunn, Tel. 0 80 46 / 91 99-0;
Dr. Goerg (Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl), Geschwister-Scholl-Str. 25, 56410 Montabaur, Tel. 0 26 02 / 93 46 9-0;
Emeibaby (Emeibaby Trage grau - baby size), Bichl 605, 6284 Ramsau, Österreich, Tel. +43/720303409;
Habermaaß (Haba Teppich Wiese), August-Grosch-Str. 28-38, 96476 Bad Rodach, Tel. 09564 / 929-0;
Aldi Nord (Mucci Dino's Confetti), Eckenbergstr. 16a, 45307 Essen, Tel. 0201 / 8593-0;
Tinéba - Christine Bath, Osterstraße 158, 20255 Hamburg, 040/432165-65.

Duschgel für Kinder

Aldi Nord, Eckenbergstr. 16a, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Beauty & Care, Hinterbergstrasse 26, 6330 Cham, Schweiz, Tel. 0 76 42 / 17 81 in Deutschland, +41 / 41-7 83 86 86 in der Schweiz;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Global Cosmed, Moorfurthweg 15, 22301 Hamburg, Tel. 0 40 / 6 46 04 29-0;
Henkel, Unternehmensbereich Adhesive Technologies, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 7 97-0;
Henkel, Unternehmensbereich Beauty Care, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 3 83 88 38;
Jean & Len, Brunnenstraße 31, 72505 Krauchenwies, Tel. 0 75 76 / 92 95-4 44;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/15 283 52;
Kneipp-Werke, Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg, Tel. 0 08 00 / 56 34 77 46 36;
Lornamead, Harckesheyde 91-93, 22844 Norderstedt, Tel. 0 40 / 88 88 59-0;
Mann & Schröder, Bahnhofstr. 14, 74936 Siegelsbach, Tel. 0 72 64 / 8 07-0;
M-Industrie Deutschland, Rudolf-Diesel-Strasse 24, 64625 Bensheim, Tel. 0 62 51 / 8 56 48-00;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0.
Nestlé Deutschland/Bübchen-Werk, Lyoner Str. 23, 60528 Frankfurt/M., Tel. 08 00 / 2 34 49 44;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 09471/320-0;
Norma, Hansastr. 20, 90766 Fürth, Tel. 0911/9739-0;
Nuage Vertrieb, Markenweg 33, 49565 Bramsche, Tel. 02 01 / 85 93-0;
Pharmamedico, Reamstraße 1, 04838 Jesewitz, Tel. 03 42 41 / 55-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Tetesept Pharma, Eckenheimer Landstraße 100, 60318 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 15 03-1;
Unilever Deutschland, Home & Personal Care, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0 80 00 / 72 52 35;
Weulbier Kosmetikgesellschaft, Köthener Str. 70, 06847 Dessau-Roßlau, Tel. 03 40 / 5 19 63-0.

Duschgel für Kinder, zertifizierte Naturkosmetik

Dr. Anton Natural Care, Auf dem Brand 3, 50996 Köln, Tel. 02 21 / 78 95 80-25;
Li-iL Arzneimittel und Arzneibäder, Leipziger Str. 300, 01139 Dresden, Tel. 03 51 / 8 94 12-0;
Logocos Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Töpfer, Heisinger Straße 6, 87463 Dietmannsried, Tel. 0 83 74 / 9 34-2 22;
Urtekram A/S, Klostermarken 20, 9550 Mariager, Dänemark, Tel. +45 / 98 54-22 88.

Feldsalat

Aldi Nord, Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 02 01 / 85 93-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 02 08 / 99 27-0;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 33 35 20;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 08 00 / 15 28 35-2;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 08 00 / 43 53 36-1;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 08 00 / 20 00 01-5;
Penny-Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 02 21 / 1 49-0;
Real,- Handelsgesellschaft, Schlüterstraße 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 96 91 58-0;
Rewe, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 02 21 / 1 49-0.

Feldsalat, Bio-Produkte

Alnatura, Darmstädter Str. 63,64404 Bickenbach, Tel. 0 62 57 / 93 22-0;
Dennree, Hofer Straße 11, 95183 Töpen, Tel. 0 92 95 / 18 0.

Für Sie untersucht

Alb-Gold Teigwaren (Alb Gold Bio Organic Mie-Noodles), Im Grindel 1, 72818 Trochtelfingen, Tel. 0 71 24 / 92 91-0;
DLW Flooring (Bodenbelag DLW Naturecore), Stuttgarter Str. 75, 74321 Bietigheim/Bissingen, Tel. 0 71 42 / 71-7 10;
Laverana (Lavera Re-Energizing Sleeping Cream), Berliner Straße 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Hipp (Hipp Bio Combiotik Bio-Anfangsmilch Pre), Georg-Hipp-Straße 7, 85276 Pfaffenhofen, Tel. 08441/757384;
Töpfer (Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre), Heisinger Straße 6, 87463 Dietmannsried, Tel. 08374/9340.

Erkältungsmittel

Bayer Vital - Geschäftsbereich OTC, Gebäude K56, 51368 Leverkusen, Tel. 02 14 / 30-1;
Boehringer Ingelheim Pharma, Binger Str. 173, 55216 Ingelheim am Rhein, Tel. 08 00 / 7 79 09 00;
Carinopharm, Bahnhofstr. 18, 31008 Elze, Tel. 0 18 02 / 12 34 01;
Hexal, Industriestr. 25, 83607 Holzkirchen, Tel. 0 80 24 / 9 08-0;
Medice Arzneimittel Pütter, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn, Tel. 0 23 71 / 9 37-0;
Pohl-Boskamp, Kieler Str. 11, 25551 Hohenlockstedt, Tel. 0 48 26 / 59-0;
Procter & Gamble Service/Wick-Pharma, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 08 00 / 9 42 58 47;
Ratiopharm, Graf-Arco-Str. 3, 89079 Ulm, Tel. 08 00 / 8 00 50 22;
Repha Biologische Arzneimittel, Alt-Godshorn 87, 30855 Langenhagen, Tel. 05 11 / 7 86 10-0;
Stada Arzneimittel, Stadastr. 2-18, 61118 Bad Vilbel, Tel. 0 61 01 / 6 03-0.

Haargel

Aldi Nord, Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 02 01 / 85 93-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 02 08 / 99 27-0;
Beiersdorf, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 0 40 / 49 09-75 75;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Doetsch Grether, Wallbrunnstr. 24, 79539 Rewe, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0 Lörrach, Tel. 0 76 21 / 1 62 79-27;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 33 35 20;
Henkel, Unternehmensbereich Beauty Care, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 3 83 88 38;
HFC Prestige Service Germany/Wella, Berliner Allee 65, 64295 Darmstadt, Tel. 08 00 / 1 11 64 44;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 08 00 / 4 35 33 61;
L'Oréal Deutschland, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 41 33 77;
L'Oréal/Garnier, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 5 44 77-1 91;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 08 00 / 15 28 35-2;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 07 31 / 1 74-0;
Norma, Hansastr. 20, 90766 Fürth, Tel. 0911/9739-0;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 09471/320-0;
Primark Mode, Kennedyplatz 2, 45127 Essen, Tel. 02 01 / 63 29 81 01;
Real Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 5 03 54 18;
Rewe, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Rufin Cosmetic, Bayernstr. 7, 30855 Langenhagen, Tel. 05 11 / 7 40 09-0;
Unilever Deutschland, Home & Personal Care, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0 80 00 / 72 52 35.

Haargel, zertifizierte Naturkosmetik

Claus Reformwaren Service Team/Eubiona, Kiefernstr. 11, 76532 Baden-Baden, Tel. 0 72 21 / 50 96-13;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Eco Cosmetics, Hildesheimer Str. 353, 30880 Laatzen, Tel. 0 51 02 / 91 39 84;
Laverana, Berliner Straße 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Logocos Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66.

Bio-Hundefutter

Bellomondo, Krügerstr. 18, 68219 Mannheim, Tel. 06 21 / 4 37 15 74;
Biopur, Bruchstr. 13, 67098 Bad Dürkheim, Tel. 0 63 22 / 98 72 98;
Demeter-Felderzeugnisse, Neue Bergstrasse 13, 64665 Alsbach, Tel. 0 62 57 / 93 40-15;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Edenfood, Hauptstr. 13a, 82131 Gauting, Tel. 0 89 / 28 85 94-90;
Finnern, Bahnhofstr. 11, 27283 Verden, Tel. 0 42 31 / 92 67-0;
Fressnapf/Multifit Tiernahrungsgesellschaft, Westpreußenstraße 32-38, 47809 Krefeld, Tel. 08 00 1 99 09 90;
Herrmann, Am Ölfeld 6, 85617 Assling, Tel. 0 80 92 / 8 50-25 00;
Herzenshund Tiernahrung-Brada, Großfriedrichsburgerstr 15b, 81827 München, Tel. 01 79 / 7 50 39 06;
Leyen, Dimmersteinstraße 8, 66763 Dillingen, Tel. 0 68 31 / 4 61 16 87;
Pet Co, Hasnerstrasse 123, 1160 Wien, ÖSTERREICH, Tel. +43 / 1-7 95-10;
Terra Canis, Friedrichstraße 1a, 80801 München, Tel. 0 89 / 10 11 95 25;
Terra-Pura-Tiernahrung, Queichheimer Hauptstr. 87, 76829 Landau in der Pfalz, Tel. 0 63 41 / 5 59 09 70;
Vegdog Younikat, Schleissheimer Strasse 100a, 80797 München, Tel. nur per Mail;
Yarrah Organic Petfood, A. van Leeuwenhoekstraat 26, 3846 CB Harderwijk, NIEDERLANDE, Tel. 0 08 00 / 34 44 38 88.

Sanitär-Silikonfugenmassen

Ardex, Friedrich-Ebert-Str. 45, 58453 Witten, Tel. 0 23 02 / 6 64-3 62;
Bahag/Bauhaus, Gutenbergstr. 21, 68167 Mannheim, Tel. 0800/3905000;
Disbon, Roßdörfer Str. 50, 64372 Ober-Ramstadt, Tel. 0 61 54 / 71-17 19;
Eurobaustoff, Auf dem Hohenstein 2, 61231 Bad Nauheim, Tel. 06032/805-0;
Globus-Baumarkt, Zechenstr. 8, 66333 Völklingen, Tel. 0 68 98 / 5 15-0;
Hellweg Die Profi-Baumärkte, Zeche Oespel 15, 44149 Dortmund, Tel. 02 31 / 96 96-0;
Henkel, Unternehmensbereich Adhesive Technologies, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 7 97-0;
Henkel, Unternehmensbereich Adhesive Technologies, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 7 97-0;
Hermann Otto, Krankenhausstr. 14, 83413 Fridolfing, Tel. 0 86 84 / 9 08-0;
Hornbach, Hornbachstraße 11, 76878 Bornheim bei Landau/Pfalz, Tel. 0 63 48 / 60-00;
Knauf Bauprodukte, Am Bahnhof 7, 97346 Iphofen, Tel. 0 93 23 / 31-0;
Lugato, Großer Kamp 1, 22885 Barsbüttel, Tel. 0 40 / 6 94 07-2 22;
Obi Group Holding, Albert-Einstein-Str. 7-9, 42929 Wermelskirchen, Tel. 0 18 05 / 62 46 24;
PCI Augsburg, Piccardstr. 11, 86159 Augsburg, Tel. 08 21 / 59 01-1 71;
Poco Service, Industriestr. 14 + 40, 59192 Bergkamen, Tel. 0800 - 76 26 366;
Pronova Dichtstoff, Rudolf-Diesel-Str. 12, 55543 Kreuznach, Tel. 06 71 / 92 00 15-0;
Pufas Werk, Im Schedetal 1, 34346 Hann. Münden, Tel. 0 55 41 / 70 03-01;
Soudal N.V., Everdongenlaan 18-20, 2300 Turnhout, BELGIEN, Tel. +32 / 14-42 42 31;
Toom-Baumarkt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 02 21 / 1 49-0;
Zeus, Celler Str. 47, 29614 Soltau, Tel. 0 51 91 / 8 02-0.

Kinderjeans

Band of Rascals, Posener Str. 25, 23554 Lübeck, Tel. 0 40 / 60 94 33-6 10;
Bestseller A/S via On Time PR, Schlesische Str. 26, 10997 Berlin, Tel. 0 30 / 61 62 73-00;
C & A Mode & Co., Wanheimerstr. 70, 40468 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 98 72-0;
Ernsting's Family, Industriestraße 1, 48653 Coesfeld-Lette, Tel. 0 18 03 / 33 18 33;
Esprit Europe Services, Esprit-Allee, 40882 Ratingen, Tel. 08 00 / 8 44 34 44;
H&M Hennes & Mauritz, Spitalerstr. 12, 20095 Hamburg, Tel. 0 40 / 35 09 55-0;
Hess Natur-Textilien, Marie-Curie-Str. 7, 35510 Butzbach, Tel. 08 00 / 91 13 00;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29 11 11;
Kabooki, Abteilung LEGO wear, Taunusstr. 45, MTC, Haus 3, Raum 260, 80807 München, Tel. +45 / 97 21-64 66;
KiK Textilien und Non-Food, Siemensstraße 21, 59199 Bönen, Tel. 0 23 83 / 95-40;
Levis, Niddastr. 56, 60329 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 24 00 80-0;
Living Crafts, Schlesier Str. 11, 95152 Selbitz, Tel. 0 92 80 / 9 81 08-0;
Mexx Europe, Johan Huizingalaan 400, P.O. Box 90092, 1006 BB Amsterdam, NIEDERLANDE, Tel. 0 71 31 / 2 77 22 53;
New Ben/Benetton, Stephanstr. 3, 60313 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 9 55 00-10;
Next Retail Ltd., Desford Road, Enderby Leicester LE19 4AT, GROSSBRITANNIEN, Tel. 08 00 / 5 89 07 46;
Primark Mode, Kennedyplatz 2, 45127 Essen, Tel. 02 01 / 63 29 81 01;
S. Oliver - Bernd Freier, s.Oliver-Straße, 97228 Rottendorf, Tel. 08 00 / 9 91 00 00;
Sanetta Gebrüder Ammann, Sanettastraße 1, 72469 Meßstetten, Tel. 0 74 31 / 6 39-1 00;
Takko Holding, Alfred-Krupp-Str. 21, 48291 Telgte, Tel. 01 80 / 6 92 30 00;
Tom Tailor, Garstedter Weg 14, 22453 Hamburg, Tel. 01 80 / 3 00 07 24;
Zara Deutschland, Mönckebergstr. 11, 20095 Hamburg, Tel. 0 40 / 30 96 22-0.

A

Alkohol in Medikamenten oder Stärkungsmitteln kann mit einigen Wirkstoffen unerwünschte Wechselwirkungen eingehen. Ist Alkohol in Medikamenten enthalten, sollte im Beipackzettel auf den Alkoholgehalt hingewiesen werden.

Anilin: Farbstoffbaustein aus der Gruppe der -> aromatischen Amine. Im Tierexperiment ist Anilin krebserzeugend.

Aromatische Amine: Bausteine von Azo-Farben, von denen sich einige im Tierversuch als krebserzeugend erwiesen haben. 22 aromatische Amine sind inzwischen EU-weit zum Färben von Textilien verboten.

B

Benzalkoniumchlorid: Konservierungsmittel, das die Haut reizen und Allergien auslösen kann. In Arzneimitteln zur Anwendung in der Nase (Schnupfenmittel, Allergiemittel) kann der Stoff die Nasenschleimhaut zum Teil irreversibel schädigen -> quartäre Ammoniumverbindungen.

Butanonoxim wird bei lösemittelhaltigen Lacken und Ölen als Hautverhinderungsmittel eingesetzt, bei neutral vernetzten Silikonfugenmassen ist es ein mögliches Vernetzungsmittel. Aufgrund von Tierversuchen gilt es als krebserzeugend für den Menschen und kann allergische Reaktionen hervorrufen. Es ist deklarierungspflichtig.

Butylbenzisothiazolinon: -> Isothiazolinone.

C

Calcium-Phosphor-Verhältnis: Ein optimales Verhältnis im Hundefutter ist wichtig, weil sich die beiden Elemente bei der Aufnahme und im Stoffwechsel gegenseitig beeinflussen. Ein unausgewogenes Verhältnis kann auf Dauer Skelettschäden und Nierenprobleme verursachen.

Carbendazim ist ein Fungizid, das im begründeten Verdacht steht, wie ein Hormon zu wirken, die Fortpflanzung zu schädigen und krebserregend zu sein. Von Umweltschutzorganisationen wird es als eines der schlimmsten Pestizide angesehen.

Cashmeran: Polyzyklischer Duftstoff, der in seiner Struktur stark den polyzyklischen Moschus-Verbindungen ähnelt und sich wie diese im Fettgewebe des Körpers anreichert.

Chinolingelb (E 104): -> Farbstoffe.

D

Dibutylzinn: -> zinnorganische Verbindungen.

Dichloroctylisothiazolinon: -> Isothiazolinone.

Diethylphthalat wird unter anderem zur Vergällung von Alkohol eingesetzt, von der Haut aufgenommen und beeinflusst ihren Schutzmechanismus.

Dioctylzinn (DOT): -> zinnorganische Verbindungen.

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Methylheptincarbonat (Inci: Methyl 2-octynoate), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Als Allergene weitaus seltener in Erscheinung treten Farnesol, Citral, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Coumarin, Amylcinnamylalkohol, Benzylcinnamat. Der IVDK ist ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

E

Eiweiß als Baustein des Lebens wird für sehr viele Vorgänge im Körper benötigt. Eine unzureichende Versorgung hat bei Hunden und Katzen viele Auswirkungen, es kommt zu verminderter Fresslust, das Fell wird stumpf und brüchig, bei extremem Mangel kommt es zu Gewichtsverlust und Skelettschäden. Eine Unterversorgung ist bei den heutigen Futtern praktisch ausgeschlossen. Eine Überversorgung kann schädlich sein, zu viel Eiweiß belastet den Körper der Tiere unnötig.

Elektrostatische Oberflächenspannung kann das Raumklima ungünstig verändern und auf den Körper einwirken. Sie sorgt für eine Art künstliche Gewitterstimmung im Raum. Empfindliche Menschen reagieren mit Kopfschmerzen, im Extremfall kann sich die Spannung durch Funken entladen und elektronische Geräte beschädigen. Baubiologen empfehlen deshalb - speziell für größere Flächen wie Böden und Gardinen - einen Wert von 500 Volt möglichst nicht zu überschreiten. Je höher die elektrostatische Aufladung eines Materials und je länger seine Entladezeit, umso kritischer.

Erythrosin (E 127): Im Tierversuch beeinträchtigte der halogenorganische Stoff die Nerven- und Schilddrüsenfunktion. Er wird auch mit dem hyperkinetischen Syndrom bei Kindern in Verbindung gebracht.

F

Die Farbstoffe Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Amaranth (E 123), Cochenillerot A/Ponceau 4R (E 124) und Brillantschwarz BN (E 151) können Überempfindlichkeits- oder allergische Reaktionen verursachen. Im Beipackzettel von Medikamenten muss darauf unter dem Punkt Nebenwirkungen hingewiesen werden. Lebensmittel mit den Farbstoffen Chinolingelb (E 104 = CI 47005), Tartrazin (E 102 = CI 19140), Gelborange S (E 110 = CI 15985), Azorubin (E 122 = CI 14720), Cochenillerot A/Ponceau 4R (E 124 = CI 16255) und Allurarot (E 129 = CI 16035) müssen seit 2010 den Hinweis tragen: Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen.

Flüchtige organische Verbindungen (VOC) belasten die Raumluft und können beispielsweise zum Sick-Building-Syndrom führen, das mit Symptomen wie Müdigkeit oder Kopfschmerzen einhergeht. Auf ein Gemisch von verschiedenen flüchtigen Substanzen, deren Summe als TVOC ausgewiesen wird, können Menschen sensibler reagieren, als auf einzelne Substanzen.

Formaldehyd/-abspalter werden in der Regel als Konservierungsstoffe eingesetzt. Formaldehyd ist ein krebsverdächtiger Stoff, der schon in geringen Mengen die Schleimhäute reizt und Allergien auslösen kann. Wird Formaldehyd über die Atemluft aufgenommen, gilt die Substanz als krebserregend. Es kann zu Tumoren im Nasen- und Rachenbereich kommen.

H

Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.

I

Isothiazolinone werden als Konservierungsmittel oder als biozider Wirkstoff eingesetzt. Sie können Allergien auslösen und Augen und Haut reizen. Ein besonders hohes sensibilisierendes Potenzial haben die Chlorisothiazolinone.

K

Künstlicher Moschusduft: Dazu zählen polyzyklische Moschus-Verbindungen, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Neuere Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden.

L

Lilial oder auch Butylphenyl Methylpropional (BMHCA) hat sich in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen. Das Verbraucherschutzkomitee für Kosmetik der EU bewertet den Duftstoff in Leave-on- und in Rinse-off-Kosmetik daher als nicht sicher. Lilial besitzt zudem ein geringes Allergieriko.

M

3-MCPD-Fettsäureester entstehen während der Raffination von pflanzlichen Speisefetten und Speiseölen. Sie liegen im Fettmolekül gebunden vor. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) geht davon aus, dass es während der Verdauung zu einer nahezu vollständigen Freisetzung von 3-MCPD aus 3-MCPD-Fettsäureestern kommt. Daher orientiert sich die Bewertung an freiem 3-MCPD. Dieses hat in Tierversuchen Nieren, Hoden und Brustdrüsen geschädigt und in hohen Dosen zur Bildung von gutartigen Tumoren geführt. Die Internationale Agentur für Krebsforschung hat 3-MCPD als "mögliches Humankarzinogen" der Kategorie 2B eingestuft. Teilweise entstehen während der Fettraffination auch Glycidylester, woraus sich Glycidol abspaltet

Mikroplastik: -> Polyethylenterephthalat (PET).

Mineralöl, das in Lebensmitteln gefunden wird, besteht hauptsächlich aus gesättigten (MOSH) und aromatischen (MOAH) Kohlenwasserstoffen. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) kann MOSH im Körper gespeichert werden und zu Schädigungen der Leber und der Lymphknoten führen. Bei MOAH ist laut BfR nicht auszuschließen, dass sich darunter Substanzen befinden, die schon in geringsten Mengen Krebs hervorrufen können. Mögliche Ursachen sind Übergänge aus Verpackungen aus Recyclingpapier und -pappe oder Schmieröle, die in der Produktion eingesetzt werden. Auch Paraffine/Erdölverbindungen, die häufig in Kosmetika eingesetzt werden, können nicht unerhebliche MOAH-Gehalte aufweisen. Zur Aufnahme über die Haut liegen bisher kaum wissenschaftliche Daten vor.

Mineralstoffe sind für den Hund wichtig. Calcium und Phosphor werden für den Knochenaufbau gebraucht. Sie sind wichtig für die Stabilität und Funktion des Skeletts. Calcium steuert verschiedene Stoffwechselabläufe wie Blutgerinnung und Kontraktion der Muskulatur, Phosphor ist wichtig für den Zellstoffwechsel. Kalium und Magnesium sorgen dafür, dass Nerven und Muskeln gut funktionieren. Zu viele Mineralstoffe belasten den Organismus jedoch unnötig. Zu viel Phosphor beispielsweise ist für die Bildung von Harnsteinen verantwortlich.

Monooctylzinn: -> zinnorganische Verbindungen.

N

Nitrat selbst ist zwar wenig giftig. Es wird bei der Verdauung aber in Nitrit umgewandelt, das wiederum im Magen mit Eiweißen zu krebserregenden Nitrosaminen reagiert.

O

Octylisothiazolinon: -> Isothiazolinone.

P

Auf Parfüm reagieren immer mehr Menschen allergisch.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

Perchlorat wurde insbesondere in Obst und Gemüse nachgewiesen. Als Eintragsquellen kommen der weitverbreitete industrielle Einsatz, belastete Klärschlämme, Düngemittel sowie verunreinigtes Wasser, etwa zur Bewässerung, infrage. Perchlorat hemmt die Jodaufnahme in die Schilddrüse. Die Lebensmittelbehörde EFSA hat für Perchlorat eine tolerierbare tägliche Aufnahmemenge (TDI) festgelegt, die sowohl akute als auch langfristige Risiken abdecken soll. Perchlorat gilt als besonders problematisch für Menschen, die viel Obst und Gemüse essen, einen Jodmangel haben - außerdem für kleine Kinder mit einer unzureichenden Jodaufnahme.

Pestizide sind chemisch-synthetische Spritzgifte für Pflanzen, deren Anwendung und Rückstände Mensch und Umwelt gefährden. Geringe Rückstände, die immer wieder in Lebensmitteln entdeckt werden, stellen in der Regel kein akutes Gesundheitsrisiko dar. Problematisch kann aber die häufige Aufnahme geringer Pestizidkonzentrationen sein.

Zu den besonders bedenklichen Pestiziden zählen Stoffe, die etwa von der Weltgesundheitsorganisation als extrem gefährlich oder hochgefährlich klassifiziert oder nach dem global harmonisierten System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) als krebserregend, fortpflanzungsschädigend oder erbgutverändernd eingestuft sind. Auch die amerikanische Umweltbehörde EPA und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) beurteilen Pestizide in Hinblick auf gesundheitlich bedenkliche Eigenschaften.

Polyethylenterephthalat (PET) ist ein Kunststoff aus der Familie der Polyester. Er wird vielseitig eingesetzt, unter anderem für die Herstellung von PET-Flaschen und als Mikroplastik in Kosmetik. Mikroplastik belastet die Umwelt. Die Kläranlagen können die kleinen Partikel meist nicht ausreichend aus dem Abwasser herausfiltern und sie gelangen in die Flüsse und Meere.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen an Weichmachern.

Q

Quartäre Ammoniumverbindungen wie Benzalkoniumchlorid (BAC) und Didecyldimethylammoniumchlorid haben fungizide und antibakterielle Eigenschaften und werden als Konservierungs- und Desinfektionsmittel eingesetzt. Wie Rückstände in Lebensmitteln wirken, ist aufgrund der wenigen zur Verfügung stehenden Informationen noch relativ unklar.

R
Reibechtheit: Textilien sind reibecht, wenn bei mechanischer Beanspruchung nichts abfärbt.

T

Tebuconazol ist ein biozider (fungizider) Wirkstoff, der zum Beispiel für Beschichtungsmittel zugelassen ist. Er steht im Verdacht, reproduktionstoxisch zu sein und kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen. Außerdem ist er sowohl akut wie auch langfristig wassergefährdend und sehr giftig für Wasserorganismen.

U

Umkartons belasten die Umwelt unnötig und sind nur akzeptabel, wenn sie eine Glasverpackung schützen oder mehrere unverzichtbare Teile/Produkte beinhalten.

Umsetzbare Energie: Bei der Beurteilung des Hundefutters wurde nicht der Gesamtenergiegehalt des Futters berücksichtigt, sondern die umsetzbare Energie. Sie erhält man, wenn man von der Gesamtenergie abzieht, was der Hund mit Kot und Harn ungenutzt wieder ausscheidet.

V

Vitamin A, E, D und B1 in Hundefutter: Vitamin A beim Hund ist wichtig für Eiweißbildung, Knochenwachstum, Sehvorgang, Haut und Schleimhäute. Vitamin-A-Mangel kann Augenerkrankungen hervorrufen sowie Wachstum und Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Auch eine Überdosierung kann Gesundheitsstörungen verursachen. Vitamin E wird unter anderem zur Zellerhaltung und für das Immunsystem benötigt. Fortgeschrittener Vitamin-E-Mangel kann zu Schäden am zentralen Nervensystem führen. Vitamin D fördert die Calciumabsorption im Darm sowie den Einbau von Calcium in das Skelett. Eine Überversorgung mit Vitamin D kann zu überhöhten Calcium- und Phosphorgehalten im Blut, Gefäßverkalkung, verstärktem Harnfluss und blutigen Durchfällen führen. Vitamin B1 spielt eine zentrale Rolle im Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsel. Eine langfristige Mangelernährung kann zu Fressunlust oder Krämpfen führen.

Z

Zinnorganische Verbindungen: Stoffe wie Dibutylzinn (DBT) und Tributylzinn (TBT) sind sehr giftig und in der Umwelt meist nur schwer abbaubar. Bereits sehr kleine Mengen dieser beiden Substanzen genügen, um das Immun- und Hormonsystem von Tieren und vermutlich auch des Menschen zu beeinträchtigen. Trisubstituierte zinnorganische Verbindungen wie TBT und Triphenylzinn sind seit Juni 2010 in Verbraucherprodukten verboten, DBT seit Januar 2012. Seitdem ist ebenfalls Dioctylzinn in vielen Produkten wie Babyartikeln, Textilien mit Hautkontakt oder Schuhen und Handschuhen verboten. Die Konzentration an Zinn darf 0,1 Prozent nicht übersteigen. Andere zinnorganische Verbindungen sind zwar nicht ganz so giftig, können sich in höheren Konzentrationen aber vermutlich ebenfalls nachteilig auswirken.

Kinderjeans
Antimon: Elution mittels saurer Schweißlösung, Elementbestimmung mittels ICP-MS.
Aromatische Amine: Prüfung auf Amine nach reduktiver Spaltung; Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2 (Januar 2013), Prüfung mit und ohne vorherige Extraktion, für Leder entsprechend § 64 LFGB 82.02-3 (Juli 2016). Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 (Januar 2013), für Leder entsprechend § 64 LFGB 82.02-3-09 (Februar 2014). Bestimmungsgrenze 5 mg/kg, GC/MS, Dünnschichtchromatografie. Zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine.
Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-10 Norm DIN 54231 (November 2005), Dünnschichtchromatografie, HPLC mit DAD (UV/Vis-Detektor).
Formaldehyd: Qualitativer Nachweis mit Carbazol/Schwefelsäure; falls positiv, Quantifizierung nach DIN EN ISO 14184-1 § 64 LFGB B 82.02-1.
Halogenorganische Verbindungen: Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur. Binden der organischen Halogene an Aktivkohle. Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom. Microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht).
Nonylphenolethoxylate: LC-MS/MS nach Extraktion.
Nickelabgabe: Elution der Proben mittels saurer Schweißlösung. Elutionsdauer eine Woche. Elementbestimmung mittels ICP-MS.
Reibechtheit trocken / nass: DIN EN ISO 105-X12. Die Beurteilung der Echtheitsprüfungen erfolgte mittels Graumaßstab. Skala: Note 5 = beste Note; Note 1 = schlechteste Note.
Waschechtheit: DIN EN ISO 105-C06 nach A2S, -ECE. Skala: Note 5 = beste Note; Note 1 = schlechteste Note.

Erkältungsmittel
Wirkstoffprinzip/Beipackzettel: pharmakologische Begutachtung. Pyrrolizidinalkaloide (pflanzliche Arzneimittel): LC-MS/MS, nach der Methode "Bestimmung von Pyrrolizidinalkaloiden in Pflanzenmaterial mittels SPE-LC-MS/MS" des BfR. Bestimmt wurden folgende Substanzen: Echimidin, Echimidin-N-oxid, Erucifolin, Erucifolin-N-oxid, Europin, Europin-N-oxid, Heliotrin, Heliotrin-N-oxid, Intermedin, Intermedin-N-oxid, Jacobin, Jacobin-N-oxid, Lasiocarpin, Lasiocarpin-N-oxid, Lycopsamin, Lycopsamin-N-oxid, Monocrotalin, Monocrotalin-N-oxid, Retrorsin, Retrorsin-N-oxid, Summe Senecionin und Senecivernin, Senicionin-N-oxid, Senecivernin-N-oxid, Seneciphyllin, Seniciphyllin-N-oxid, Senkirkin, Trichodesmin. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Sanitär-Silikonfugenmassen
Testmethoden: Zinnorganische Verbindungen: NaDDTC, EtOH, Hexan, NaBEt4, GC-AED. Isothiazolinone, Carbendazim, Thiabendazol: HPLC/DAD. Zinkpyrithion (falls deklariert): HPLC-DAD nach Extraktion. Tebuconazol (falls deklariert): GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Silber (falls deklariert): Elementbestimmung mittels ICP-MS; Totalaufschluss in der Mikrowelle. Butanonoxim (neutral vernetzte Produkte): GC/MS nach Extraktion. Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentri fugation und Membranfiltration; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom; mikrocoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extraktes im Sauerstoffstrom; microcoulometrische Bestimmung des Halogengehaltes. Weichmacher: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Gewichtsverlust/Anteil flüchtiger Substanzen: Gravimetrie, Bestimmung des Trockenrückstands (105 °C), Berechnung der Differenz. Flüchtige organische Verbindungen (VOC + SVOC) (falls Gewichtsverlust > 10 %): GC/MS nach Extraktion. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenz analyse.

Duschgel für Kinder
PEG/PEG-Derivate, Mikroplastik, Parfüm, Parabene, Methylisothiazolinon: per Deklaration
Formaldehyd/-abspalter: Saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Photometrie.
Halogenorganische Verbindungen: a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Reinigung der Proben im Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extraktes im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Deklarationspflichtige Duftstoffe, Diethylphthalat, Moschus-Verbindungen: Extraktion mit TBME, GC-MS.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Bio-Hundefutter
Genverändertes Soja: Qualitative Real-time PCR. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse. Feuchtigkeit: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III A mod., Sandbad, Trocknung. Rohasche: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III M. Rohprotein: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III C. Rohfaser: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III I. Rohfett: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III H. Zucker: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang III J. Stärke: Enzymatisch nach Boehringer, Test-Combination 207 748. Stickstofffreie Extraktstoffe: Berechnet, 100 - Rohfett % - Rohprotein % - Rohfaser % - Feuchtigkeit % - Rohasche %. Brennwert: Berechnet auf Grundlage von "FEDIAF Nutritional Guidelines, Juli 2016". Vitamin A: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang IV A. Vitamin E: Verordnung (EG) Nr. 152/2009, Anhang IV B. Vitamin D3/Vitamin D2: DIN EN 12821 : 2009 mod., die Bestimmung von erfolgt nach alkalischer Verseifung und Extraktion mit n-Hexan an einer Festphase. Quantifiziert wird mittels HPLC (Normalphase) und MS. Die Quantifizierung erfolgt mit Hilfe eines internen Standards über externe Kalibration. Vitamin B1: DIN EN 14122 : 2003. Natrium/Kalium/Calcium/Magnesium/Phosphor/Quecksilber: DIN EN 13805 : 2014 / VDLUFA VII 2.2.3.1 : 2011, mod. Die vorgetrocknete Probe wird in der Mikrowelle mit (Salpeter-)säure aufgeschlossen. In der Lösung mit ICP-MS mit externer Kalibrierung bestimmt. Zink/Kupfer/Eisen/Selen/Blei/Cadmium/Arsen: DIN EN 13805 : 2014/VDLUFA VII 2.2.3.1 : 2011. Tierartbestimmung bei vegetarischen und veganen Produkten: mittels PCR-basiertem Verfahren. Die DANN wird mittels modifizierter CTAB-Methode aus der homogenisierten Probe extrahiert. Anschließend erfolgt die Vervielfältigung eines für Wirbeltiere spezifischen Genabschnitts mittels spezifischen Primermix. Im Weiteren werden die PCR-Produkte mit tierspezifischen Sonden hybridisiert und über einen immunochemischen Nachweis detektiert.

Feldsalat
Testmethoden:
Pestizide: Pestizidscreening mittels LC/MS/MS (L00.00-113) sowie mittels GC/MS für Lebensmittel mit hohem Wassergehalt. Chlorat und Perchlorat: LC-MS/MS. Quartäre Ammoniumverbindungen: LC-MS/MS. Nitrat / Nitrit: ASU L 26.00-1 : 2001. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Haargel
Testmethoden (je nach Zusammensetzung der Produkte): Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie. Deklarationspflichtige Duftstoffe/Moschus-Verbindungen/Cashmeran/Diethylphthalat: Extraktion mit TBME, GC-MS. Halogenorganische Verbindungen: a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Nitrosamine (NDELA): LC-MS/MS. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Haftpflichtversicherungen mit Höchstleistungsgarantien
Tarife mit weniger als 75 Punkten wurden mit dem Gesamturteil 4. Rang bewertet. Für weniger als 85 Punkte gab es den 3. Rang, für weniger als 95 Punkte den 2. Rang.

Zur Ermittlung der Gesamtpunktzahl wurde jeder Tarif zunächst nach der Systematik des Vorgängertests aus Dezember 2015 bewertet. Zur Ermittlung der Gesamtpunktzahl wurden daher vier Punkte vergeben für eine allgemeine Deckungssumme über 25 Mio. Euro, zwei Punkte für eine allgemeine Deckungssumme über 10 Mio. Euro. Je zwei Punkte wurden vergeben für den vollen Schutz für a) die uneingeschränkte Mitversicherung eines alleinstehenden Elternteils; b) die Nachversicherung für ledige, volljährige Kinder nach der Berufsausbildung für mindestens ein Jahr und eine Altersgrenze nicht unter dem 22. Lebensjahr, unabhängig von ihrem Wohnort oder Auflagen wie einem Antrag zur Anschlussversicherung; c) wie b) nach der Schulausbildung; d) wenn das Bauherrenrisiko für eine selbst genutzte Immobilie mit einer Bausumme über 150.000 Euro für Baumaßnahmen (Neubauten, Umbauten, Reparaturen, Abbruch-, Grabearbeiten) abgesichert ist und die Planung/Bauausführung/Bauleitung nicht von Dritten erbracht werden muss; e) Heizöltanks über 5.000 Liter und/oder Schutz nicht nur für oberirdische oder Kellertanks; f) Photovoltaikanlagen mindestens 10 kWp und/oder 100 m² sowie Gewerbeanmeldungen und Einspeisung ins Stromnetz; g) vollen Schutz beim Surfen mit eigenen und geliehenen Brettern; h) eigene Segelboote über 10 m² bis unter 25 m² Segelfläche und/oder über 5 m Rumpflänge; i) eigene Motorboote ab 11 kW bis unter 20 kW; j) ehrenamtliche Tätigkeiten mit Ausnahme öffentlicher/hoheitlicher Ehrenämter und wirtschaftlicher/sozialer Ehrenämter mit beruflichem Charakter und über 50.000 Euro Deckungssumme; k) selbstständige Nebentätigkeiten mit einem Jahresumsatz ab 10.000 bis unter 17.500 Euro; l) verantwortliche Tätigkeiten im Verein über das Ehrenamt hinaus; m) Hüten fremder Hunde (unterhalb der Deckungssumme); n) Reiten fremder Pferde (unterhalb der Deckungssumme); o) private Tätigkeit als Tagesmutter mit einem Jahresumsatz ab 10.000 Euro aber begrenzte Kinderzahl; p) Abwasserschäden durch häusliche Abwässer (unterhalb der Deckungssumme); q) Allmählichkeitsschäden (unterhalb der Deckungssumme); r) Auslandsdeckung in der EU mindestens zwei Jahre; s) Auslandsdeckung weltweit mindestens zwei Jahre; t) Gefälligkeitsschäden ab 10.000 Euro und unterhalb der Deckungssumme sowie kein Ausschluss von Umzugshilfe; u) Gewässerschäden durch Kleingebinde ab 100 l/kg pro Einzelgebinde und/oder ab insgesamt 1.000 l/kg; v) Internetnutzung weltweit und mindestens 500.000 Euro; w) Mietsachschäden ab 1 Mio. Euro; x) Mietsachschäden am Inventar von Hotelzimmern und Ferienhäusern ab 10.000 Euro; y) übergegangene Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern (unterhalb der Deckungssumme); z) Sachschäden durch nicht deliktfähige Minderjährige ab 20.000 Euro; aa) Schäden an fremden gemieteten, geliehenen Sachen ab 10.000 Euro und keine Beschränkung auf bestimmte Sachen (z. B. medizinische Geräte); ab) Verlust privater, fremder Schlüssel ab 20.000 Euro; ac) Vermögensschäden ab 500.000 Euro und keine Selbstbeteiligung über zehn Prozent; ad) Vorsorgeversicherung ab 5 Mio. Euro und keine Beschränkung auf explizit genannte Risiken; ae) Vorsatz des Schädigers in der Forderungsausfalldeckung unterhalb der Deckungssumme. Für den Schutz innerhalb der Forderungsausfalldeckung für Hundeschäden von nicht versicherten Haltern gab zwei Punkte. Der Schutz unterhalb der Deckungssumme wurde vorausgesetzt. Ein Punkt wurde vergeben für Spezial-Rechtsschutz zur Durchsetzung der Forderungen gegen Schädiger.

Da alle untersuchten Tarife eine "Marktgarantie" enthalten, die die Leistung verbessern kann, wenn ein anderer am Markt in Deutschland freizugänglicher Privathaftpflichttarif Mehrleistungen bietet, wurde sodann jeder Tarif geprüft, ob er tatsächlich die am Markt erhältlichen Höchstleistungen erbringt. Diese wurden mit einem Zusatzpunkt bewertet, für eingeschränkte Leistungen (weniger als die Höchstleistung aber über den im Vorgängertest mit der Höchstpunktzahl bewerteten Leistung) gab es einen halben Punkt. Insgesamt konnten so 100 Punkte erreicht werden. Je einen Zusatzpunkt gab es für a) die uneingeschränkte Mitversicherung beider Eltern oder Großeltern, auch im Altenpflegeheim; b) die Nachversicherung für ledige, volljährige Kinder nach der Berufsausbildung bis zum 30. Lebensjahr; c) wie b) nach der Schulausbildung; d - g ) wenn Bauherrenrisiko, Heizöltanks, Photovoltaikanlagen und Surfbretter (sowohl geliehene als auch eigene) bis zur Deckungssumme abgesichert sind; h) eigene Segelboote bis einschließlich 25 qm Segelfläche; i) eigene Motorboote bis einschließlich 20 kW Leistung; j) Tätigkeiten im Rahmen sozialen Engagements bis zur Deckungssumme; k) selbstständige Nebentätigkeit bis einschließlich 17.500 Euro Jahresumsatz; l - n) verantwortliche Tätigkeiten im Verein über das Ehrenamt hinaus, das Hüten fremder Hunde und das Reiten fremder Pferde bis zur Deckungssumme; o) private Tätigkeit als Tagesmutter ohne Begrenzung der Kinderzahl; p - q) Abwasserschäden durch häusliche Abwässer und Allmählichkeitsschäden bis zur Deckungssumme; r - s) Auslandsdeckung in der EU und Auslandsdeckung weltweit ohne zeitliche Begrenzung; t) Gefälligkeitsschäden bis zur Deckungssumme; u) Gewässerschäden durch Kleingebinde bis 12.000 l/kg; v - ae) Internetnutzung, Mietsachschäden, Mietsachschäden am Inventar von Hotelzimmern und Ferienhäusern, übergegangene Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern, Sachschäden durch nicht deliktfähige Minderjährige ab 20.000 Euro, Schäden an fremden gemieteten, geliehenen Sachen, Verlust privater, fremder Schlüssel (ausgenommen nicht private Tresorschlüssel und Schlüssel, die dem Arbeitgeber von Kunden überlassenen wurden ), Vermögensschäden, Vorsorgeversicherung im Rahmen der Deckungssummen und Vorsatz des Schädigers in der Forderungsausfalldeckung bis zur Deckungssumme.

Anforderungen an die Tarife: Die Daten wurden am Markt auf Grundlage des Vorgängertestes im Dezember 2015 ermittelt. In zwei Abfragen wurden die Leistungen aktualisiert und für jeden Leistungsbereich. Sofern der Tarif nicht ohnehin die Höchstleistung bietet, musste der Anbieter prüfen, ob die Marktgarantie unter Berücksichtigung der Ausschlüsse eine Wirkung entfaltet. Die Bewertung der Daten erfolgte durch ÖKO-TEST. Modellfall 1: Familie; Versicherungssumme mindestens zehn Millionen Euro; keine Selbstbeteiligung; inklusive Ausfalldeckung; Schlüsselschäden; deliktunfähige Kinder; Zahlweise jährlich, Jahresvertrag, Versicherungsbeginn ist der 1.1.2017, Vorversicherung vorhanden; kein Schaden in den letzten vergangenen fünf Jahren; Versicherungsnehmer ist 30 Jahre. Modellfall 2: Single; Versicherungssumme mindestens zehn Millionen Euro; keine Selbstbeteiligung; inklusive Ausfalldeckung; Schlüsselschäden; Zahlweise jährlich; Jahresvertrag; Versicherungsbeginn ist der 1.1.2017; Vorversicherung vorhanden; kein Schaden in den vergangenen fünf Jahren; Versicherungsnehmer ist 30 Jahre.

Neue Produkte
Essen & Trinken
Alb-Gold Bio Mie-Noodles
Das Gesamturteil beruht auf dem Test ergebnis Inhaltsstoffe.
Testmethoden: Deoxynivalenol: LC-MS/MS. Mineralöl: LC-GC/FID; analysiert wurden die gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH/POSH der Fraktionen C16 bis C50 sowie die aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) der Fraktionen C24 bis C50. Pestizide: Pestizidscreening mit LC/MS/MS nach LFGB L00.00-113; Pestizidscreening mit GC/MS nach § 64 LFGB L00.00-34, modifiziert. Elemente: Totalaufschluss in der Mikrowelle; Elementbestimmung mittels ICP-MS. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Kinder & Familie
Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre und Hipp Bio Combiotik Bio-Anfangsmilch Pre
Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: a) ein Gehalt von 3-MCPD-Estern (berechnet als 3-MCPD), der zu einer Aufnahme von als 2,8 µg/Tag führt. Die Bewertung erfolgt in Anlehnung an die tolerierbare tägliche Aufnahme (TDI) für 3-MCPD und dessen Fettsäureestern von 0,8 µg/kg Körpergewicht, herausgegeben von der EFSA im Mai 2016. Zugrunde gelegt wurde ein Körpergewicht von 3,5 kg und die vom Hersteller empfohlene Tagestrinkmenge in der 2. Lebenswoche.
Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) ein Gehalt an gesättigten Kohlenwasserstoffen (MOSH/POSH) der Kettenlängen C17 bis C35 von mehr als 0,5 bis 2 mg/kg; b) Nachweis von quartären Ammoniumverbindungen (Benzalkoniumchloride).
Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um zwei Noten: prominenter Hinweis auf der Produktvorderseite, der die Ähnlichkeit zur Muttermilch zu stark betont. Zur Abwertung um eine Note führt: Hinweis, der die Ähnlichkeit zur Muttermilch zu stark betont, an weniger prominenter Stelle als der Produktvorderseite, wenn nicht bereits wegen eines Hinweises auf der Produktvorderseite um zwei Noten abgewertet wurde. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre: Testergebnis Inhaltsstoffe "mangelhaft"; Testergebnis Weitere Mängel "sehr gut"
Testmethoden: Mineralöl: LC-GC-FID. Quartäre Ammoniumverbindungen: saure Extraktion, LC-MS/MS. Perchlorat und Chlorat: LC-MS/MS (in Anlehnung an Methode des EU Reference Laboratory for Highly Polar Pesticides für Perchlorat [QuPPe-AO-Method]). Perchlorat und Chlorat werden aus dem homogenisierten Probenmaterial extrahiert. Nach Zentri fugation werden störende Matrixteile entfernt. Der erhaltene Extrakt wird mittels LC-MS/MS vermessen. Die Quantifizierung von Perchlorat und Chlorat erfolgt mithilfe eines isotopenmarkierten internen Standards. Gesamtkeimzahl, aerob: ASU L 48.01-14. Enterobacteriaceen: ISO 21528-1:2004 mod. (Modifizierung: vereinfachtes MPN-Verfahren); Cronobacter sakazakii: ISO 21528-1:2004 mod. (Modifikation betrifft die Detektion eines speziellen Keims); E. coli: ASU L 48.01-20; koag-pos. Staphylokokken: EN ISO 6888-3:2005-07; präsumtive Bacillus cereus: ASU L 00.00-33; Sporen mesophiler sulfitred. Clostridien: ASU L 06.00-39 mod. (Modifikation betrifft die Anwendung auf andere Probenmatrix als angegeben sowie den Erhitzungsschritt zur Abtötung der vegetativen Keime); Salmonellen: ASU L 00.00-20; L. monocytogenes: ASU L 00.00-32. Fettsäuregebundenes 3-MCPD und Glycidol: DGF C-VI 18 (10). PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Gesundheit & Fitness
Doppelherz Aktiv Beauty Vital Vegan
Legende: Unter dem Testergebnis Maßgebliche Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) ein fehlender Nutzen für den gesunden Verbraucher; b) ein fehlender Hinweis zur Nichtanwendung bei Kindern und Jugendlichen, wenn Zink zugesetzt ist; c) Zusatz von Kupfer; d) bis zu 2 mg isoliertes Betacarotin in einer Tagesdosis ("erhöht"). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) mehr als 2,25 mg Zink in Tagesdosis, wenn nicht bereits wegen fehlender Altersbeschränkung abgewertet wurde; b) mehr als 180 µg Biotin in einer Tagesdosis. Testergebnis Maßgebliche Inhaltsstoffe: "ungenügend". Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. Testergebnis Weitere Mängel: "gut". Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Maßgebliche Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Testergebnis Weitere Inaltsstoffe um eine Note.
Testmethoden: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Bauen & Wohnen
Elastischer Bodenbelag DLW Naturecore
Testergebnis Inhaltsstoffe (70 %): sehr gut
Testergebnis Elektrostatische Oberflächenspannung (30 %): sehr gut
In das Gesamturteil gehen das Testergebnis Inhaltsstoffe zu 70 % und das Testergebnis Oberflächenspannung zu 30 % ein. Es kann nicht besser sein als das Testergebnis Inhaltsstoffe.
Testmethoden: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Produkt: Röntgenfluoreszenzanalyse. Halogenorganische Verbindungen: Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Weichmacher, phosphororganische sowie phenolische Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Migration Benzophenon: in Anlehnung an DIN EN 71-10:2006. Flüchtige organische Verbindungen (VOC): Emissionsprüfzelle nach 24 Stunden; GC-MS nach Thermodesorption; Umrechnung auf einen Raum von 4 x 3 x 2,5 m und einer Luftwechselzahl von 0,5/h. Formaldehyd: Emissionsprüfzelle nach 24 Stunden; HPLC-DAD nach Desorption; Umrechnung auf einen Raum von 4 x 3 x 2,5 m und einer Luftwechselzahl von 0,5/h. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): GC-MSD, 25 PAK nach EU/EPA/JECFA. Zinnorganische Verbindungen: NaDDTC, EtOH, Hexan, NaBEt4, GC-AED.
Elektrostatische Oberflächenspannung: Messung nach alltagstypischer Reibung bei 20-21 °C und 40-45 % relativer Luftfeuchte ohne leitenden Unterboden; Proben waren vorab mehrere Tage den Klimabedingungen ausgesetzt, Luftionisation im Messraum 600-800 Ionen pro Kubikzentimeter; Untergrund: ein schwimmend über Polystyrol verlegter Holzfußboden oder direkt Polystyrol; Oberflächen wurden 5-10 Sekunden vor der Messung mit alltagstypischen Reibungen provoziert (Schuhe mit verschiedenen Sohlen, Handfläche, verschiedene Textilien); die Oberflächenwiderstandsmessungen wurden im Abstand der Messelektroden von 10 cm durchgeführt; verwendete Messgeräte: Elektrofeldmeter EFM 022, EFM 110 bzw. EFM 251, Tera-Ohm-Meter TOM 374 mit verschiedenen Messelektroden, Insulation-Tester Beha Typ Giga Ohm 93406, Feuchte- und Temperaturmessgerät Testo 615, Luftionenmessgerät Ionometer IM 5005.

Kosmetik & Mode
Lavera Re-Energizing Sleeping Cream
Legende: Testergebnis Inhaltsstoffe: "sehr gut"; Testergebnis Weitere Mängel: "gut". Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: Umkarton, der kein Glas schützt. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note.
Testmethoden: Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie. Deklarationspflichtige Duftstoffe/Moschus-Verbindungen/Cashmeran/Diethylphthalat: Extraktion mit TBME, GC-MS. Halogenorganische Verbindungen: a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Reinigung der Proben mit Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.