ÖKO-TEST Dezember 2014

20 Puppen im Test

Lediglich drei der 20 getesteten Puppen können wir als Weihnachtsgeschenk empfehlen. Die anderen enthielten zu viele Schadstoffe oder schwächelten im Praxistest.

Weiterlesen

20 Puppen im Test

23 Markentextilien im Test

Markenkleidungsstücke, die viele Jugendliche und Junggebliebene "cool" finden, schneiden in unserem Test durchschnittlich mit "gut" ab. Aber ausgerechnet das teuerste Produkt ist so schlecht, dass man es lieber nicht anzieht.

Weiterlesen

23 Markentextilien im Test

19 Edle Bettwäsche im Test

Sie ist besonders weich, bügel- sowie knitterfrei und strahlt in knalligen Farben: Bettwäsche hat oft chemische Ausrüstungsverfahren hinter sich, die es in sich haben. Etwa die Hälfte der von uns getesteten edlen Stoffe darf aber mit reinem Gewissen unter den Weihnachtsbaum.

Weiterlesen

19 Edle Bettwäsche im Test

82 Testsieger 2014 im Test

Wir wünschen Ihnen ein gesundes Jahr 2015. Falls Sie doch einmal etwas nachhelfen müssen, raten wir, nur gute Arzneimittel oder Medizinprodukte zu nutzen. Oder Sie trainieren beim Laufen mit unseren empfehlenswerten Shirts Ihr Immunsystem.

Weiterlesen

82 Testsieger 2014 im Test

215 Testsieger 2014 im Test

Mit Kosmetika wollen wir uns verwöhnen. Das klappt besonders gut, wenn die Produkte keine problematischen Inhaltsstoffe enthalten. "Sehr gut" und "gut" getestete Cremes, Shampoos, Seifen, Haarspülungen, Peelings und Stylingprodukte machen Körperpflege zu einem nahezu sinnlichen Akt.

Weiterlesen

215 Testsieger 2014 im Test

20 Badezusätze im Test

Öl, Salz oder ein Stückchen: Natürliche und natürlich aussehende Badezusätze versprechen Entspannung in der Wanne. ÖKO-TEST kann fast alle getesteten Produkte empfehlen.

Weiterlesen

20 Badezusätze im Test

14 Funktionstextilien für den Winter im Test

Gegen Frieren und Schwitzen setzen einige Anbieter von Funktionswäsche auf Naturfasern, andere auf Kunststofffasern. Beim Kampf gegen Schweißgeruch hingegen ist sich die Mehrheit einig: Da muss ein Biozid ran. Im Material- und Schadstofftest präsentierten sich viele Unterhosen und -hemden von bekannten Herstellern mit nur mäßigem Erfolg.

Weiterlesen

14 Funktionstextilien für den Winter im Test

170 Testsieger 2014 im Test

Lebensmittel sollen satt machen, trösten, abwechslungsreich und natürlich möglichst schadstofffrei sein. Hier zeigen wir Ihnen unsere Testsieger des Jahres. Egal ob Fertiggericht, Basis-Lebensmittel oder Süßigkeit - lassen Sie es sich schmecken.

Weiterlesen

170 Testsieger 2014 im Test

102 Testsieger 2014 im Test

In den eigenen vier Wänden will man sich richtig wohlfühlen. Dazu gehören Produkte, die bestenfalls schadstofffrei sind. Wir haben Bettdecken, Farben, Bodenbeläge, Fugenmassen und vieles mehr mit empfehlenswerten Urteilen zusammengestellt.

Weiterlesen

102 Testsieger 2014 im Test

18 Sekte aus Flaschengärung im Test

Sekt aus traditioneller Flaschengärung gilt als besonders hochwertig. Aber stimmt das wirklich? Unser Test zeigt, nur zum Teil. Vor allem am Geschmack hatten die Prüfer so einiges auszusetzen. Die Hälfte der Produkte können wir aber empfehlen.

Weiterlesen

18 Sekte aus Flaschengärung im Test

Reaktionen: Versorgungslückenrechner

Versorgungslückenrechner sollen Vorsorgeplanern helfen, Lücken im Alterseinkommen zu erkennen und damit die Basis für eine verlässliche Vorsorgeplanung liefern. Doch über 90 Prozent aller Rechner patzten seinerzeit im ÖKO-TEST Kompakt Riester 1/2010. Damit soll es demnächst vorbei sein. Die Fachgruppe Altersvorsorgemathematik des EI-QFM - Europä...

Weiterlesen

Reaktionen: Versorgungslückenrechner

Reaktionen: Real Quality Apfel Schorle

Die Real Quality Apfel Schorle (ÖKO-TEST Spezial Fit und Gesund 5/2014) enthielten Apfelsaftaromen, die nur teilweise wiederhergestellt wurden. Das wurde jetzt verbessert, wie Laboranalysen zeigen. Zum Punktabzug unter den Weiteren Mängeln führen immer noch die PET-Einwegflaschen. Nicht abgewertet wurde der neue Hinweis auf der Real-Schorle "Ohn...

Weiterlesen

Reaktionen: Real Quality Apfel Schorle

Reaktionen: Faber-Castell 12 Triangular Wachsmalkreiden

Seit der Veröffentlichung des ÖKO-TEST Wachsmalstifte im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2014 hat es bei den Faber-Castell 12 Triangular Wachsmalkreiden (2,95 Euro) eine Verbesserung gegeben: Sie enthalten nach den neuen Laborergebnissen nur noch Spuren von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen. Das Produkt werten wir unter dem Teste...

Weiterlesen

Reaktionen: Faber-Castell 12 Triangular Wachsmalkreiden

Reaktionen: Eberhard Faber 12 Wachskreiden

Bei den Eberhard Faber 12 Wachskreiden (2,99 Euro) hatten wir im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2014 unter anderem abgewertet, dass das Produkt mit der Aufschrift "mit Bienenwachs" und einer Bienenabbildung auf der Verpackung beworben wurde, obwohl sie laut Laboranalyse weniger als zehn Prozent Bienenwachs enthielten. Der Hersteller hat die A...

Weiterlesen

Reaktionen: Eberhard Faber 12 Wachskreiden

Reaktionen: Teutoburger Mineralbrunnen Christinen Apfel Schorle

Die Christinen Apfel Schorle, fruchtig (ÖKO-TEST Spezial Fit und Gesund 5/2014) enthielt Apfelsaftaromen, die nur teilweise wiederhergestellt wurden. Das wurde jetzt verbessert, wie Laboranalysen zeigen. Zum Punktabzug unter den Weiteren Mängeln führen immer noch die PET-Einwegflaschen.
Gesamturteil von "befriedigend" auf "gut"

Weiterlesen

Reaktionen: Teutoburger Mineralbrunnen Christinen Apfel Schorle

Reaktionen: Prokon Genussscheine

Bereits im August 2011 warnte ÖKO-TEST ausdrücklich vor der windigen Werbung des Windparkbetreibers Prokon, der seine Genussscheine damals als "Grünes Sparbuch" pries. "Anders als in den Anzeigen und Werbespots suggeriert, handelt es sich bei den Genussrechten um Beteiligungen mit unternehmerischem Risiko", stellte ÖKO-TEST seinerzeit klar und m...

Weiterlesen

Reaktionen: Prokon Genussscheine

Reaktionen: Heimess Holz- und Kinderwagenkette

Die Heimess Holz- und Kinderwagenkette Mond & Sterne, natur hatte in unserem Test Gute Geschenke zur Geburt (ÖKO-TEST Spezial Schwangerschaft 2013) alle Prüfungen mit Bravour durchlaufen. Einziges Manko waren die optischen Aufheller in der Textilschnur. Die sind jetzt raus, wie die Laboranalyse bestätigt. Die Kette kostet 17,45 Euro und eignet s...

Weiterlesen

Reaktionen: Heimess Holz- und Kinderwagenkette

Reaktionen: Pelikan Wachsmalstifte 8 Farben

Seit der Veröffentlichung des ÖKO-TEST Wachsmalstifte im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2014 hat es bei den Pelikan Wachsmalstifte 8 Farben (6,49 Euro) eine Verbesserung gegeben: Sie sind nicht mehr mit Blei belastet (vormals in der Farbe Braun). Das Produkt werten wir unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe unverändert wegen ihres hohen Gehalts...

Weiterlesen

Reaktionen: Pelikan Wachsmalstifte 8 Farben

Reaktionen: Frankenstolz F.a.n. Kaschmir Steppbett

In unserem Test Naturbettdecken (ÖKO-TEST 9/2014) fiel das F.a.n. Kaschmir Steppbett durch einen erhöhten Wert an Permethrin auf, das Wolle vor dem Befall mit Motten schützen soll. Der Hersteller informierte uns, dass ab Artikelnummer 52250 10722 01 das Problem beseitigt sei. Wir haben daraufhin das Steppbett (169 Euro) wiederholt eingekauft und...

Weiterlesen

Reaktionen: Frankenstolz F.a.n. Kaschmir Steppbett

Reaktionen: Nestlé Alete für Genießer Karotten-Saft

Nestlé hat den Alete für Genießer Karotten-Saft, Bio (0,99 Euro für 500 ml) nachgebessert. Zuletzt (ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2014) war er "ungenügend" und unseres Erachtens so nicht verkehrsfähig. Jetzt ließ sich der Biozidwirkstoff DDAC nicht mehr nachweisen, Benzol in geringerer Menge. Überflüssige Werbeversprechen, eine fragwürdige A...

Weiterlesen

Reaktionen: Nestlé Alete für Genießer Karotten-Saft

154 Testsieger 2014 im Test

Natürlich haben wir jede Menge Geschenketipps für Weihnachten. Aber darüber hinaus finden Sie hier wertvolle Empfehlungen rund um das Wohlergehen Ihrer Kinder. Von A wie Anhänger fürs Fahrrad bis Z wie Zahncreme.

Weiterlesen

154 Testsieger 2014 im Test
Alle Inhalte der Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2014

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Die Tests
Alle Testsieger 2014: Das Beste zum Feste
Alle Testsieger 2014: Behagliches Zuhause
Alle Testsieger 2014: Zum Dahinschmelzen
Alle Testsieger 2014: Bleiben Sie gesund!
Alle Testsieger 2014: Guten Appetit
Badezusätze: Einfach mal abtauchen
Edle Bettwäsche: Gut ausgerüstet?
Funktionswäsche für den Winter: Wolle mer se reinlasse?
Kaffeemaschinen mit Mahlwerk: Volle Dröhnung
Markenkleidung: Kleider machen Beute
Puppen: Ein Trauerspielzeug
Sekt, Flaschengärung: Tradition verpflichtet
Unfallversicherungen mit Hilfeleistungen für Senioren: Hier kriegen Sie geholfen

Reaktionen
Eberhard Faber 12 Wachskreiden: Deklaration verbessert
Faber-Castell 12 Triangular Wachsmalkreiden: Nur noch Spuren von PAK
Frankenstolz F.a.n. Kaschmir Steppbett: Permethrin im Bett
Heimess Holz- und Kinderwagenkette: Sehr gutes Geschenk
Nestlé Alete für Genießer Karotten-Saft: Karottensaft ohne DDAC
Pelikan Wachsmalstifte 8 Farben: Kein Blei mehr
Real Quality Apfel Schorle: Aromenqualität verbessert, neuer Hinweis
Teutoburger Mineralbrunnen Christinen Apfel Schorle: Aromenqualität verbessert

Magazin
Ganz schön stark: Eine Ahnung vom Himmel
Gesund von Jahr zu Jahr: Nase voll?
Jein: "Sind Familientraditionen sinnvoll?
Olivenölproduktion: "Fair und ehrlich - das sind unsere Grundwerte"
Partnerschaft: Warme Worte
Wolle und Daunen: Tierischer Ernst

Glossar / Verzeichnis der Anbieter
Anbieter
Glossar
Testmethoden

Leserfragen: Gefragt, gesagt, getan
Biozide in Kleidung
Mindestens haltbar bis
Operationen am Auge
Rauchmelderfehlalarm
Unerwünschte Kosmetik

Reaktionen
Prokon Genussscheine: Anleger haben die Qual der Wahl
Versorgungslückenrechner: Bei vier Anbietern stimmt zumindest die Ausgangslage

Meldungen
Abfallfakten online
Antworten zu Aluminium
Arbeit oder Freizeit?
Arm im Alter durch Riester und Co.
Auf Buchfühlung
Baldrian mit Nebenwirkung?
Bauordnung soll Baden-Württemberg grüner machen
Bausparkassen begrenzen Einzahlungen
Berliner mit schädlichen Fettsäuren
Betriebsrente: Erhöhung rechtzeitig fordern
Bio mit Zusatznutzen
Bisphenol A könnte die Lunge schwächen
Blinddarmoperationen
Blutdruck-App mit Haken
Buchtipp: Aufbrechendes Eis
Buchtipp: Aber bitte ohne Sahne ...
Buchtipp: And the winner is ...
Buchtipp: Leiser Abschied
Diabetes durch Süßstoffe? Noch ist nichts bewiesen
Die interessante Zahl
Doch giftige Pflanzenstoffe in deutschem Honig?
Doch kein Geld zurück
EMA legt Studiendaten ab 2015 offen
Erneuerbare Energien erstmals wichtigste Stromquelle
Faire Tannenbäume
Familienfreundliche Unis
Fast jeder Zehnte ist überschuldet
Gefährliche Energydrinks
Gehörgangsentzündung: Nicht alle Ohrentropfen nützen
Gen-Technik in Saatgut nicht rückläufig
Geschäfte mit Atomwaffenherstellern
Grüne Reisetipps: Fanø: Austernsafari im Watt
Grüne Reisetipps: Amsterdam: Auf Rembrandts Spuren
Grüne Reisetipps: Polen: Winter im Glatzer Schneegebirge
Grüne Reisetipps: Südböhmen: Musherdiplom für Mutige
Grüne Reisetipps: Frankreich: Zum Bio-Winzer radeln
Grüne Reisetipps: Berlin: Opernhit mit Rolando Villazón
Grüne Reisetipps: Kärnten: Holiday on Ice am Weißensee
Grüne Reisetipps: Alpen: Perlen mit sanfter Mobilität
Hörbuch: Wandern ohne Boden unter den Füßen
Industrie soll auf fluorierte Chemikalien verzichten
Kein erhöhtes Risiko durch Pedelecs
Kein Krankentagegeld bei Wiedereingliederung
Keller bleibt Keller
Klimawandel bedroht US-Ostküstenstädte
Klüger konsumieren
Kommentar: Textilbündnis ohne die Industrie
Kosten für Erstausbildung müssen absetzbar sein
Mehr rezeptfreie Schmerzmittel
Mieten statt Kaufen
Mindestmenge für künstliche Kniegelenke bestätigt
MSC-Siegel für Rotbarsch
Neue Hüft- und Knieimplantate nicht besser
Nicht in Sprays
Öl beim Heizen am teuersten
Realer Spritverbrauch weicht bis zu 50 Prozent von Herstellerangaben ab
Salz statt Natrium
Scheidungskosten sind doch absetzbar
Schmutziges Teersandöl aus Kanada in Europa willkommen
Sportlich und umweltfreundlich
Stau bei Allergenkennzeichnung
Sticker-Sammelalbum "Meine Kinderbuchhelden"
Surftipp für schwangere Frauen
Tatsächlicher Verbrauch entscheidend
Treibhausgasquote kommt
Triclosan in weniger Kosmetika erlaubt
Überzahlte Rente ist kein Nachlass
Umweltzeichen für Kosmetika, die abzuspülen sind
Vegane Produkte immer beliebter
Verbrauchertäuschung bei Meeresfrüchten
Von 6 bis 18 günstiger mit der Bahn reisen
Warum heißt es immer der "blaue Planet"?
Was ist eigentlich ...
Wissenstest und Quiz
Wohnungseigentümer müssen sanieren

Weitere Informationen

Badezusätze

CMD Naturkosmetik, Hinter der Burg 8, 38729 Lutter am Bbge., Tel. 05383/9686-0;
Durance en Provence, Carl-Zeiss-Str. 3, 63755 Alzenau, Tel. 0180/5332033;
Gerlinde Hofer - Florex, Niederbrunnenstr. 13, 4522 Sierning, Österreich, Tel. +43-7259/3010-0;
Kneipp-Werke, 97064 Würzburg, Tel. 00800/5634774636;
L'Occitane Deutschland, Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Tel. 0211/159779-17;
Lush Fresh Handmade Cosmetics, Römerstr. 13, 72469 Meßstetten, Tel. 07579/921780;
Nature's Choice, Penningweg 44, 4879 AG Etten-Leur, Niederlande, Tel. +31/76-5493650;
Ökumenische Zisterzienserabtei St. Severin, Eichwald 5-7, 87600 Kaufbeuren, Tel. 08341/9082490;
Oliveda Switzerland, Rittergasse 22a, 4051 Basel, Tel. +41/61-22542-40;
Rituals Cosmetics Germany, Stadtwaldgürtel 42, 50931 Köln, Tel. 05245/923253.

Badezusätze, Naturkosmetik

Ecoworld Alexander und Michaela Kraml, Wambacher Str. 39, 4030 Linz, Österreich, Tel. +43/699-11320732;
Farfalla Essentials, Florastr. 18, 8610 Uster, Schweiz, Tel. +41/44-90599-00;
Fitne, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-05;
Ideapro, Binnenhafenstr. 7, 68159 Mannheim, Tel. 0621/107563-00;
Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 0511/54549-868;
Martina Gebhardt Naturkosmetik, St.-Wendelin-Str. 3, 86935 Rott am Lech OT Pessenhausen, Tel. 08194/9321-0;
Primavera Life, Naturparadies 1, 87466 Oy-Mittelberg, Tel. 08366/8988-889;
Tautropfen Naturkosmetik, Rosenweg 1, 75365 Calw-Altburg, Tel. 07051/9677-0;
Wala-Heilmittel, Bosslerweg 2, 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 07164/930-181;
Weleda, Dychweg 14, 4144 Arlesheim, Schweiz, Tel. 07171/919414.

Edle Bettwäsche

Bassetti Deutschland, Fraunhoferstr. 5, 82152 Martinsried, Tel. 089/895620-0;
Christian Fischbacher, Mövenstr. 18, 9015 St. Gallen, Schweiz, Tel. +41/71-31466-66;
Curt Bauer, Bahnhofstr. 16, 08280 Aue, Tel. 03771/500-0;
Desigual HQ, Passeig Mare Nostrum, 15, 08039 Barcelona, Spanien, Tel. 01805/003785;
Elegante Bed-Linen Fashion, Elpke 94, 33605 Bielefeld, Tel. 0521/92417-0;
Essenza Home, Industrieweg Noord 12, 3958 VT Amerongen, Niederlande, Tel. +31/343-442144;
Estella Ateliers, Josef-Kühnl-Weg 1-3, 91404 Neustadt a.d. Aisch, Tel. 09161/660-300;
Exclusive Bettwäsche Gebr. Graser, Lange Gasse 21, 89188 Merklingen, Tel. 07337/96360;
Fleuresse, Kirchbergstr. 23, 86157 Augsburg, Tel. 0821/5210-620;
Gebr. Elmer & Zweifel - Cotonea, Auf dem Brühl 1-20, 72658 Bempflingen, Tel. 07123/9380-0;
Grüne Erde, Hauptstr. 9, 4644 Scharnstein, Österreich, Tel. 089/1200990;
Hugo Boss, Dieselstr. 12, 72555 Metzingen, Tel. 07123/378899-11;
Joop! Living Bed, Elpke 94, 33605 Bielefeld, Tel. 0521/92417-0;
Laura Ashley Ltd., 27 Bagleys Lane, Fulham, SW6 2QA London, Großbritannien, Tel. +44/207-8805-100;
Schlitzer Leinen Industrie, Driessen, Bruchwiesenweg 6-10, 36110 Schlitz, Tel. 06642/9616-0;
Schlossberg Textil, Tösstalstr. 15, 8488 Turbenthal, Schweiz, Tel. +41/52-39623-23;
SL Spirit, Bollenwaldstr. 117, 63743 Aschaffenburg, Tel. 06028/99960-0;
Spinnhütte Cellini Design,Felder Weg 5, 42799 Leichlingen, Tel. 02174/89176-0;
TrueStuff.dk, Langhoejvej 1, True, 8381 Tilst, Dänemark, Tel. +45/5096-4646.

Funktionsunterwäsche für den Winter

Bergans Outdoor, Rugenbarg 51, 22848 Norderstedt, Tel. 040/325964450;
Decathlon/Oxylane, Filsallee 19, 73207 Plochingen, Tel. 07153/5759-900;
Falke, Oststr. 5, 57392 Schmallenberg, Tel. 02972/799-1;
Galeria Kaufhof, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln, Tel. 0221/223-0;
Icebreaker Pure Merino, Schiffbauerweg 1, 82319 Starnberg, Tel. 08151/446888-0;
Intersport/McKinley, Wannenäckerstr. 50, 74078 Heilbronn, Tel. 07131/288-0;
Konsortium Eurofamily, Via Enrico Fermi N. 14, 39100 Bozen, Italien, Tel. 0621/1672416;
Maier Sport, Nürtinger Str. 27, 73257 Köngen, Tel. 07024/8000-0;
Medico Sports Fashion, Artlandstr. 73, 49610 Quakenbrück, Tel. 05431/188-500;
Odlo International, Bösch 47, 6331 Hünenberg, Schweiz, Tel. +41/41-785707-0;
Ortovox Sportartikel, Rotwandweg 5, 82024 Taufkirchen, Tel. 089/66674-0;
Skinfit Deutschland, Holzer Weg 4-6, 51766 Engelskirchen, Tel. 02263/902353-0;
Spyder Europe, Blegistr. 9, 6340 Baar, Schweiz, Tel. 0800/1827344;
X-Technology Swiss R&D, Samstagernstr. 45, 8832 Wollerau, Schweiz, Tel. +41/44-786-0303.

Kaffeemaschinen mit Mahlwerk

Beem, Dieselstr. 19-21, 61191 Rosbach, Tel. 06003/9113 -0;
Electrolux Hausgeräte Vertriebsgesellschaft, Fürther Str. 246, 90429 Nürnberg, Tel. 0911/323-0;
Petra Deutschland, Postfach 1052, 59463 Ense, Tel. 02938/549-8770;
Philips, Unternehmensbereich Elektrohausgeräte, Lübeckertordamm 5, 20099 Hamburg, Tel. 01803/386852;
The Conair Group Ltd /Cuisinart, Prospect Court, 3 Waterfront Business Park, Fleet, Hampshire GU51 3TW, Großbritannien, Tel. +44/370-2406902;
VARTA Consumer Batteries/Russell Hobbs, Alfred-Krupp-Str. 9, 73479 Ellwangen, Tel. 07961/83770.

Nachwirkungen

Dental-Kosmetik (Putzi Erdbeergeschmack), Katharinenstr. 4, 01099 Dresden, Tel. 0351/8005-300;
Eberhard Faber (Eberhard Faber 12 Wachskreiden), Nürnberger Str. 1, 90546 Stein, Tel. 0911/9965-0;
Faber-Castell (Faber-Castell 12 Triangular Wachsmalkreide0n), Nürnberger Str. 2, 90546 Stein; 0911/9965-421;
Heimess Babyglück Spielwaren (Heimess Holz- und Kinderwagenkette Mond & Sterne), Hohbergstr. 6, 71665 Vaihingen, Tel. 07042/9523-0;
Nestlé Deutschland (Alete für Genießer Karotten-Saft, Bio), Lyoner Str. 23, 60528 Frankfurt am Main, Tel. 069/6671-8888;
Pelikan (Pelikan Wachsmalstifte 8 Farben), Werftstr. 9, 30163 Hannover, Tel. 0511/6969-119;
Real,- Handelsgesellschaft (Real Quality Apfel Schorle), Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0800/5035418;
Teutoburger Mineralbrunnen (Christinen Apfel Schorle, fruchtig), Brockhagener Str. 200, 33649 Bielefeld, Tel. 0521/48901-0;

Markenkleidung

AFH / Hollister, Hoogoorddreef 9, Atlas Complex - Africa Building, 1101 BA Amsterdam Zuidoost, Niederlande, Tel. 00800/2000-1005;
American Apparel Deutschland, Zollhof 10, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211/38540-90;
Americana Germany/Bench, Alois-Wolfmüller Str. 8 / Gewerbehof, 80939 München, Tel. 089/150018-3;
Asos.com Ltd., Greater London House, Hampstead Road, NW1 7FB London, Großbritannien, Tel. +44/20-7756-1000;
Bestseller A/S via On Time PR, Schlesische Str. 26, 10997 Berlin, Tel. 030/616273-00;
Desigual HQ, Passeig Mare Nostrum, 15, 08039 Barcelona, Spanien, Tel. 01805/003785;
Diesel Deutschland, Rather Str. 49b, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211/41856-0;
Dobotex International / Levi's, Hans-Böckler-Str. 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211/4371-170;
Gina Tricot, Flingerstr. 50, 40213 Düsseldorf, Tel. +46/33-79919-00;
H&M Hennes & Mauritz, Spitalerstr. 12, 20095 Hamburg, Tel. 040/350955-0;
Hugo Boss, Dieselstr. 12, 72555 Metzingen, Tel. 07123/378899-11;
Live Fast Die Young Clothing - LFDY, Ackerstr. 191, 40233 Düsseldorf, Tel. 0211/93590944;
Masterdis, Maria-Merian-Str. 10, 85521 Ottobrunn, Tel. 089/2190957-0;
Nike Deutschland / Converse, Otto Fleck Schneise 7, 60528 Frankfurt/M., Tel. 069/689789-0;
O'Neill Germany, Balanstr. 73, 81541 München, Tel. 089/6790434-11;
Quiksilver Deutschland Kauai Textilvertrieb / Roxy, Frankfurter Ring 162, 80807 München, Tel. 0800/3030087;
SuperGroup / SuperDry, Unit 60, The Runnings, GL51 9NW Cheltenham, Großbritannien, Tel. +44/1242588189;
Surf Stitch Europe / Billabong, CS 20006, 40150 Soorts-Hossegor Cedex, Frankreich, Tel. 069/86799050;
Top Shop/Top Man Limited, Colegrave House, Berners Street, W1T 3NL London, Großbritannien, Tel. 0800/53446666 (engl.) ;
Vibes Textilhandelsgesellschaft / Carhartt, Hegenheimerstr. 16, 79576 Weil am Rhein, Tel. 07621/9666;
Volcom Corporate, Inc. 1740 Monrovia Ave., CA 92627 Costa Mesa, USA, Tel. 069/86798050.

Puppen

Bayer Design, Neuenseer Str. 57, 96247 Michelau, Tel. 09571/9798-0;
Coppenrath Verlag/Die Spiegelburg, Hafenweg 30, 48155 Münster, Tel. 0251/41411-0;
Emil Schwenk, Rothinestr. 42, 96472 Rödental, Tel. 09563/1495;
Gale Dental-Kosmetik ria Kaufhof, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln, Tel. 0221/223-0;
Götz Puppenmanufaktur, Einbergerstr. 113, 96472 Rödental, Tel. 09563/909-0;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96473 Bad Rodach, Tel. 09564/929-0;
Heunec, Am Moos 11, 96465 Neustadt, Tel. 09568/855-0;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 09564/9291111;
Käthe Kruse, Augsburger Str. 18, 86609 Donauwörth, Tel. 0906/70678-0;
Margarete Steiff, Richard-Steiff-Str. 4, 89537 Giengen/Brenz, Tel. 01805/131100;
Nanchen-Puppen, Malsburgstraße 14, 34119 Kassel, Tel. 0561/766054-11;
Nici, Langheimer Str. 94, 96264 Altenkunstadt, Tel. 09572/7220-100;
Schildkröt Puppen und Spielwaren, Reitgasse 10, 96528 Rauenstein, Tel. 036766/800-40;
Sigikid - Scharrer & Koch, Am Wolfsgarten 8, 95511 Mistelbach, Tel. 09201/70-0;
Simba Toys, Werkstr. 1, 90765 Fürth, Tel. 0911/9765-01;
Smoby Deutschland, Werkstr. 1, 90765 Fürth, Tel. 0911/9765-01;
Sterntaler, Werkstr. 6-8, 65599 Dornburg-Dorndorf, Tel. 06436/509-0;
Studio 100, Sapporobogen 6-8, 80637 München, Tel. 089/960855-0;
Toys "R" Us, Köhlstr. 8, 50827 Köln, Tel. 0221/5972-0;
Zapf Creation, Mönchrödener Str. 13, 96472 Rödental, Tel. 09563/725-10.

Sekt aus Flaschengärung

Arthur Metz, 102, rue Général de Gaulle, F-67520 Marlenheim, Tel. +33/388-592860;
Blanc Foussy S.A., Quai de la Loire 65, F-37210 Rochecorbon, Tel. +33/247404020;
Cavas Castillo de Perelada, Plaça del Carme, 1, E-17491 Peralada (Girona), Tel. +34/97253-8011;
Codorniu Ravntós, Av. dels Països Catalans, 38 2ª Planta, E-08950 Esplugues de Llobregat (Barcelona), Tel. +34/9350515-51;
Ferrari F.Lli Lunelli S.P.A., Via Ponte di Ravina, 15, I-38123 Trento, Tel. +39/0461-972311;
Freixenet, Göttelmannstr. 13b, 55130 Mainz, Tel. 0611/23835-0;
Grands Vins Selection, 696 Route de Champanard, F-69220 St. Jean D'Ardères, Tel. +33/474-665724;
Groupe GCF - La Maison du Vigneron, 1, Rue de la Division Leclerc, F-67290 Petersbach, Tel. +33/388717979;
Henkell & Co. Sektkellerei, Biebricher Allee 142, 65187 Wiesbaden, Tel. 0611/63-0;
Lauffener Weingärtner, Im Brühl 48, 74348 Lauffen am Neckar, Tel. 07133/185-0;
Menger-Krug Sektgut, Weinstr. 78-80, 67146 Deidesheim, Tel. 06326/6049;
Schlumberger, Buschstr. 20, 53340 Meckenheim, Tel. 02225/925-0;
Sekthaus Carl Graeger, Martinstr. 2, 55411 Bingen, Tel. 06721/9150-0;
Sekthaus Raumland, Alzeyer Str. 134, 67592 Flörsheim-Dalsheim, Tel. 06243/9080-70.

Sekt aus Flaschengärung, Bio-Produkte

Domaine D'Heilly & Huberdeau, 3 rue du Chétif Quart, F-1254 Cercot, Tel. +33/38547-9527;
Élaboré Par André Stentz, 2 Rue de la Batteuse, F-68920 Wettolsheim, Tel. +33/389-806491;
Sektmanufaktur Schloss Vaux, Kiedricher Str. 18A, 65343 Eltville/Rheingau, Tel. 06123/62060;
Weingut Landmann, Umkircherstr. 29, 79112 Freiburg-Waltershofen, Tel. 07665/6756.

A

Allergisierende Dispersionsfarbstoffe: Stoffe wie Dispers-Rot 1, Dispers-Orange 3, Dispers-Blau 106/124, Dispers-Braun 1 und Dispers-Gelb 3. Dispers-Gelb 3 steht zudem im Verdacht Krebs zu erregen.

Anilin: Farbstoffbaustein aus der Gruppe der -> aromatischen Amine. Im Tierexperiment ist Anilin krebserzeugend.

Antimon ist ein toxisches Spurenelement. Wenn es in das Blut gelangt, wirkt es sehr giftig. Antimon wird zur Produktion von Polyesterfasern oder als Flammhemmer eingesetzt. Neuere Untersuchungen weisen darauf hin, dass Antimonverbindungen Haut und Schleimhäute reizen. Vermutlich lösen sie sich aus Kunststoff und Textilien. Antimonverbindungen belasten das Abwasser.

Aromatische Amine: Bausteine von Azo-Farben, von denen sich einige im Tierversuch als krebserzeugend erwiesen haben. 22 aromatische Amine sind inzwischen EU-weit zum Färben von Textilien verboten.

B

Benzol: giftiger und krebserzeugender aromatischer Kohlenwasserstoff.

Blei: Schwermetall, das sich im Körper anreichern kann. Blei ist als nervengiftig bekannt und kann bei Kleinkindern das Gehirn schädigen. Schon geringe Mengen können zu Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Gewichtsabnahme führen.

D

Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC) und Benzalkoniumchlorid (BAC) gehört zur Gruppe der quartären Ammoniumverbindungen, die sich in Zellmembranen anreichern und deren Funktionen beeinträchtigen. Außerdem sind sie wassergefährdend. DDAC wird aufgrund seiner antibakteriellen und fungiziden Eigenschaften unter anderem als Biozid- und Pflanzenschutzmittelwirkstoff oder als Desinfektionsmittel zur Reinigung von Maschinen eingesetzt. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist ein chronisches oder akutes Gesundheitsrisiko durch die bisher aufgetretenen DDAC-Gehalte in Lebensmitteln unwahrscheinlich. Es gibt allerdings noch Unklarheiten darüber, was quartäre Ammoniumverbindungen im Körper eines Menschen bewirken.

DEHA (Diethylhexyladipat) wird als Weichmacher hauptsächlich in Weich-PVC verwendet. Wegen seiner guten Fettlöslichkeit wandert DEHA bei engem Kontakt leicht aus PVC-Verpackungen in fetthaltige Lebensmittel. DEHA ist akut wenig giftig. In hohen Dosen ruft es bei Ratten Vergiftungen hervor. Auf Haut und Augen wirkt DEHA leicht reizend.

DEHT (Diethylhexylterephthalat) ist ein Weichmacher aus der Stoffgruppe der Terephthalate und gilt als eine Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher. Wie Phthalate entweicht auch DEHT aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DEHT ist noch nichts bekannt.

DiNCH (Diisononylcyclohexan-1,2-dicarboxylat), vom Hersteller BASF auch Hexamoll genannt, ist ein Weichmacher, der als Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher gilt. Der Stoff wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) für den Einsatz in Lebensmittelverpackungen und Medizinprodukten zugelassen. Grundlage dafür sind allerdings ausschließlich Studien des Herstellers bzw. Studien, die von BASF bezahlt wurden. Wie andere Weichmacher entweicht auch DiNCH aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DiNCH ist noch nichts bekannt.

Dispers-Blau 106 -> allergisierende Dispersionsfarbstoffe

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Als Allergene weitaus seltener in Erscheinung treten Farnesol, Citral, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Coumarin, Amylcinnamylalkohol, Benzylcinnamat und Methylheptincarbonat (Inci: Methyl 2-octynoate). Der IVDK ist ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

E

Ersatzweichmacher: -> Weichmacher.

F

Formaldehyd ist ein stechend riechendes Gas, das schon in geringen Mengen die Schleimhäute reizt, Allergien auslösen kann und krebsverdächtig ist. Wird Formaldehyd über die Atemwege eingenommen, gilt die Substanz als krebserregend. Es kann zu Tumoren im Nasen- und Rachenbereich kommen. Formaldehyd/-abspalter werden in der Regel als Konservierungsmittel eingesetzt.

H

Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.

N

Naphthalin gehört zu den -> polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und hat sich im Tierversuch als krebserregend erwiesen und steht im Verdacht, das Erbgut zu schädigen. Die flüchtige Substanz führt außerdem zu Kopfschmerzen und Übelkeit. Naphthalin ist Bestandteil von Teer und Erdöl und kommt somit auch in Lösemitteln wie Testbenzin vor. Es wird unter anderem zu PVC-Weichmachern und Azo-Farbstoffen verarbeitet.

Nonylphenol (synonym: Isononylphenol) ist ein Hilfsstoff, der unter anderem häufig in Waschmitteln für industrielle Zwecke eingesetzt wird. In Kunststoffen kann der Stoff als Teil der Stabilisatoren enthalten sein. Es greift die Haut an, wirkt im Körper als Hormon und wird für Missbildungen und Fruchtbarkeitsstörungen verantwortlich gemacht. Nonylphenol reichert sich in der Umwelt an.

Nonylphenolethoxylate (NPEs) werden als Tenside bei der Textil- und Lederverarbeitung, in Reinigungs-, Dispersions- und Benetzungsmitteln eingesetzt. Sie sind starke Umweltgifte, die in Abwässer gelangen und die dort lebenden Organismen schädigen können. NPEs werden darüber hinaus zu -> Nonylphenol abgebaut. NPEs, die etwa in Textilien gefunden werden, stellen nach dem derzeitigen Wissensstand keine gesundheitliche Gefahr für den Träger dar.

O

Optische Aufheller belasten die Umwelt, weil sie kaum abgebaut werden. Ihre Herstellung ist sehr aufwendig. Da die Weißmacher für Textilien nicht fest in der Faser gebunden sind, können sie mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und bei gleichzeitiger Sonneneinstrahlung allergische Reaktionen hervorrufen.

P

Paraffine/Erdölprodukte/Silikone: Meist aus Erdöl hergestellt. Diese künstlichen Stoffe integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut wie die Bestandteile natürlicher Öle, die beispielsweise in Naturkosmetikprodukten stecken.

Auf Parfüm reagieren immer mehr Menschen allergisch.

p-Chloranilin: -> aromatische Amine.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

Permethrin wirkt nervengiftig und kann unter anderem Kopfschmerzen auslösen.

Phosphororganische Verbindungen werden meist als Flammschutzmittel für Kunststoffe eingesetzt, aber auch als Weichmacher. Sie werden in der Regel gut von der Haut aufgenommen, wirken häufig nervengiftig und sind zum Teil möglicherweise krebserregend.

Phthalate stehen im Verdacht, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und außerdem wie ein Hormon zu wirken. In der Umwelt werden Phthalate kaum abgebaut. Drei als fortpflanzungsgefährdend eingestufte Phthalate, nämlich Diethylhexylphthalat (DEHP), Dibutylphthalat (DBP) und Butylbenzylphthalat (BBP), sind in der EU in Spielzeug und Babyartikeln verboten. Diisononylphthalat (DINP), Diisodecylphthalat (DIDP) und Di-n-octylphthalat (DNOP) dürfen in Babyartikeln und Spielzeug aus Weich-PVC, die von Kindern in den Mund genommen werden können, nicht enthalten sein. Dipropylheptylphthalat (DPHP) hat sich nach Informationen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) im Tierversuch als schädlich für Schilddrüse und Hirnanhangdrüse erwiesen. Das BfR plädiert deshalb für ein Verbot von DPHP ähnlich den oben genannten Phthalaten. Das derzeit rechtlich noch nicht geregelte Diisobutylphthalat (DiBP) steht auf der Kandidatenliste der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) für besonders besorgniserregende Stoffe. Andere Phthalate gelten als unzureichend erforscht und deren Langzeitwirkungen als nicht hinreichend geklärt.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): Einige dieser Stoffe sind krebserzeugend, die meisten besitzen einen eindringlichen Geruch. Der bekannteste, gesundheitlich relevante Vertreter der PAK ist Benzo(a)pyren. PAK können über die Nahrung, die Atemwege und die Haut aufgenommen werden.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen an Weichmachern.

S

Sensorik ist die Beurteilung von Nahrungsmitteln und Getränken nach Aussehen, Geruch und Geschmack und - je nach Produktgruppe - nach Konsistenz oder Mundgefühl.

Silber wird in Textilien, z. B. in Funktionskleidung, eingesetzt, da Silberionen antimikrobiell und dadurch geruchshemmend wirken. Wenn sich Silber aus dem Stoff löst, gelangt es in die Umwelt. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung liegen nicht genügend Untersuchungsergebnisse vor, um die langfristige Wirkung von Silber auf den menschlichen Organismus und die Umwelt abschließend einschätzen zu können. Außerdem kann der inflationäre Gebrauch von Silber in Textilien dazu führen, dass Bakterien resistent gegen Silberionen werden. So wäre der hilfreiche Einsatz zur Wundbehandlung und gegen Entzündungen in der Medizin gefährdet.

Sulfit soll als Antioxidationsmittel Produkte wie Schaumwein stabilisieren und vor vorzeitiger Alterung schützen. Bei empfindlichen Menschen kann Sulfit zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Asthmaanfällen führen, weshalb es als Allergen ab mehr als 10 mg/kg gekennzeichnet werden muss.

T

Triphenylphosphat -> phosphororganische Verbindungen.

U

Umkartons belasten die Umwelt unnötig und sind nur akzeptabel, wenn sie eine Glasverpackung schützen oder mehrere Teile/Produkte beinhalten.

W

Weichmacher werden spröden Kunststoffen zugesetzt, um sie geschmeidig zu machen. Dazu gehört vor allem die Gruppe der -> Phthalate, außerdem Adipate -> DEHA, Citrate wie Acetyltributylcitrat (ATBC), Trimellitate und als neueste Alternative -> DINCH und das Terephthalat -> DEHT. Das Problem: Die Stoffe sind nicht fest gebunden und können sich bei Kontakt herauslösen und ausgasen. Daher sind sie ubiquitär verbreitet. Sie gehen besonders leicht in fette Lebensmittel über.

Test Markenkleidung

Testmethoden:
Inhaltsstoffe: Untersucht wurden repräsentative Mischproben, wenn nicht anders aufgeführt. Halogenorganische Verbindungen: Probe wird mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur eluiert, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Aromatische Amine: Prüfung auf Amine nach reduktiver Spaltung, Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2, Prüfung ohne vorherige Extraktion DIN EN 14362-1 (April 2012); bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 DIN EN 14362-3 (Januar 2013); Bestimmungsgrenze: 5 mg/kg; GC/MS, TLC, zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine. Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-10 Norm DIN 54231 (November 2005); Dünnschichtchromatografie, TLC und HPLC mit DAD (UV/Vis-Detektor). Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht), Nachweis in Einzelteilen. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Produkt: Röntgenfluoreszenzanalyse, Nachweis in Einzelteilen. Nonylphenolethoxylate: LC-MS/MS nach Extraktion. Weichmacher, Ersatzweichmacher und phosphororganische sowie phenolische Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung; untersucht wurden gummierte Bestandteile. Antimon und Nickel: Elution mittels saurer Schweißlösung, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Formaldehyd (in Baumwolle): mit Carbazol/Schwefelsäure, qualitativer Nachweis DIN EN ISO 14184-1:2012-12. Materialeigenschaften: Maßänderung nach dem Waschen gemäß Pflegeetikett: DIN EN ISO 5077:2008-04, DIN EN ISO 3759: 2013-12, DIN EN ISO 6330:2013-02, Mindestanforderungen nach DTB bis +/- 2 Prozent bei Webware oder bis - 6 % bis + 2 % bei Strickware. Echtheitsprüfung Reibechtheit trocken/nass: DIN EN ISO 105-X12:2012-12 (Längsrichtung). Echtheitsprüfung Waschechtheit: DIN EN ISO 105-C06:2010-08; Begleitgewebe: Wo = Wolle, PAC = Polyacryl, PES = Polyester, PA6.6 = Polyamid, CO = Baumwolle, CA = Acetat. Die Bewertung der Echtheitsprüfungen erfolgte mittels Graumaßstab; Skala: Note 5 = beste Note; Note 1 = schlechteste Note gemäß Mindestanforderungen nach DTB.

Test Edle Bettwäsche

Testmethoden:
Formaldehyd: Vortest mit Carbazol/Schwefelsäure; quantitative Bestimmung nach DIN EN ISO 14184-1: 2011-12 § 64 LFGB B 82.02-1:1985-06.
Azo-Farbstoffe: Prüfung auf Amine nach reduktiver Spaltung, Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2, Prüfung ohne vorherige Extraktion DIN EN 14362-1 (April 2012); Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 DIN EN 14362-3 (September 2012); Bestimmungsgrenze: 5 mg/kg; GC/MS, TLC, zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine.
Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-10 Norm DIN 54231 (November 2005); Dünnschichtchromatografie, TLC und HPLC mit DAD (UV/Vis-Detector).
Optische Aufheller: Qualitativer Nachweis (UV-Licht).
Nonylphenolethoxylate: LC-MS/MS nach Extraktion.
Halogenorganische Verbindungen: Probe wird mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur eluiert; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle; Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom; microcoulometrische Bestimmung des Halogengehaltes.
Steht bei konkret benannten Analyseergebnissen "nein", bedeutet das "unterhalb der Bestimmungsgrenze" der jeweiligen Testmethode.

Test Funktionswäsche für den Winter

Testmethoden
Inhaltsstoffe (Untersucht wurden jeweils Mischproben aus Ober- und Unterteil eines Anbieters, wenn beides einzeln und nicht als Set zu kaufen war.): Azo-Farbstoffe: Prüfung auf Amine nach reduktiver Spaltung, Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2, Prüfung mit und ohne vorherige Extraktion DIN EN 14362-1 (Januar 2013); Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 DIN EN 14362-3 (September 2012); Bestimmungsgrenze: 5 mg/kg; GC/MS, TLC, zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine. Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-10 Norm DIN 54231 (November 2005); Dünnschichtchromatografie, TLC und HPLC mit DAD (UV/Vis-Detector). Optische Aufheller: qualitativer Nachweis in Einzelteilen (UV-Licht). Nonylphenolethoxylate: LC-MS/MS nach Extraktion. Halogenorganische Verbindungen: Probe wird mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur eluiert. Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Silber: Totalaufschluss in der Mikrowelle. Elementbestimmung mittels ICP-MS. Antimon im Eluat: Eluatprüfung mittels saurer Schweißlösung. Elementbestimmung mittels ICP-MS. Materialprüfung: Wasserdampfdurchlässigkeit (Atmungsaktivität): DIN 53122 T.1, Prüfklima: 38 Grad Celsius, 90% relative Feuchte (untersucht wurden die Funktionswäschenoberteile). Wärmeisolierung (Wärmedurchgangswiderstand Rct (m²K/W)): Prüfgerät: Thermoregulationsmodell der menschlichen Haut (Hautmodell), Prüfbedingungen: siehe DIN EN 31092:2013-09A bzw. ISO 11092:1993-10A, Prüfklima: 20 Grad Celsius, 65 % relative Feuchte (untersucht wurden Funktionswäschenoberteile und -unterhosen).

Test Kaffemaschinen mit Mahlwerk

Testmethoden:
Praxistest: Technik und Sicherheit: Ausstattung: Abmessungen, Gesamt-/Gefäßgewicht, Länge Geräteanschlussleitung, Leistung Anbieterangabe / max. gemessen, Mahlgrad-Stufen, Kaffeestärke-Stufen, Füllmenge Wasserbehälter (Messung): Mindest / Maximal / Überlauf; Füllmenge Bohnenbehälter; Dauerfilter oder Filtertüte; Warmhalteplatte, Warmhaltekanne; Einschalttimer, automatische Abschaltung. Funktionsprüfungen: Durchlauf- (Brüh-)zeit für 1 l Wasser ohne Kaffee; Temperatur am Brühende: Messung in der Kaffeekanne; Warmhalten: Temperatur nach 0,5 Stunden und nach 1 Stunde. Stromverbrauch beim Brühen von 1 l / beim Warmhalten über 1 Stunde; Leistungsaufnahme im Stand-by. Menge gemahlenen Kaffees für 4 Tassen Kaffee: Einstellungen: a) Mahlgrad fein / Kaffeestärke mild; b) Mahlgrad fein / Kaffeestärke mittel; c) Mahlgrad fein / Kaffeestärke stark; d) Mahlgrad grob / Kaffeestärke stark. Dauer des Mahlvorgangs: a) 4 Tassen, Mahlgrad fein, Stärke mild/mittel/stark; b) 4 Tassen, Stärke stark, Mahlgrad fein/grob; c) 10 Tassen, Stärke stark, Mahlgrad fein/grob. Geräuschmessung: in Anlehnung an DIN EN 60704-1:2010-12: Schallleistung beim Mahlen (Messung über 5 Sek.), Schallleistung beim Brühen (Messung 60 Sek.). Korngrößenverteilung: 7 von jeweils 10 Gramm bei feiner und grober Mahlgradeinstellung gemahlenen Kaffees durch drei Analysesiebe. Haver-Analysesiebe 200 mm Durchmesser, Maschenweiten 1 mm, 0,5 mm und 0,3 mm. Ermittelter Anteil Körnungsgrößen [%] > 1 mm / > 0,5 mm / > 0,3 mm / < 0,3 mm. Standfestigkeit: Kippstabilität und Rutschfestigkeit. Elektrische Sicherheit: Prüfung auf Schutz vor spannungsführenden Teilen / Isolationsprüfung / Spannungsfestigkeit (Hochspannungsprüfung) / Sichtprüfung Schutzleiteranschluss / Thermosicherung vorhanden.
Sensorische Prüfung: 5 Probanden (erfahrene Filterkaffeetrinker). Individuelle Blindverkostung bei Brühung von 4 Tassen Fairtradekaffee (Markus Kaffee Moreno Bio Caffe Crema naturmild, ganze Bohnen 100% Arabica) bei mittlerer Einstellung von Mahlgrad und Kaffeestärke. Beschreibung und Bewertung des Kaffees hinsichtlich Aussehen, Geruch, Geschmack, Mundgefühl und Nachgeschmack. Probanden haben zuvor eine Woche lang den Kaffee (gemahlen mit Kaffeemühle Siemens MC23200 mittlerer Mahlgrad) täglich zu Hause mit der eigenen Filterkaffeemaschine zubereitet und getrunken, um mit dem Geschmack des Kaffees vertraut zu sein.
Bedienung: Beurteilung durch zwei Experten. Bedienungsanleitung: Erscheinungsbild: Schrift / bildhafte Darstellung / Format; Inhalt: übersichtlich / verständlich / ausführlich; Sicherheits- / Reinigungs- / Entsorgungshinweise. Bohnenbehälter befüllen (Öffnung groß genug, einfach, Anzeige max., Deckel einfach rauf und runter, Menge). Deckel Kanne öffnen / schließen (Deckel ohne Widerstand zu öffnen / schließen, zu stramm, Deckel bleibt in Position, einfach abnehmbar). Griffergonomie (griffig, gut zu halten, zu dünn, zu dick, zu kantig, zu wenig gebogen, ergonomisch, rutscht, unbequem, Haptik). Wasser einfüllen (Deckel Wassertank weit zu öffnen oder eng, ohne Kleckern befüllen) / Wasserstandsanzeige (Skala innen/außen, gut ablesbar, Tassen / Literangaben). Filter einsetzen und entnehmen (Öffnen per Knopfdruck, herausschwenkbar, einfach, fummelig, bestimmte Position, beide Hände). Schalter bedienen (einfach zu wählen / drücken, einzustellen, übersichtlich angeordnet, Kraft nötig, wackelig, gut zu lesen, aussagekräftige Symbole). Einstellungen Mahlgrad, Kaffeestärke, Tassenanzahl. Display, Anzeigen, Markierungen (gut lesbar, klar verständlich, eindeutig, übersichtlich). Kaffee ausgießen (Strahl, Plätschern, Spritzen, restlos zu entleeren). Reinigen/Entkalken: einfach, umständlich, aufwendig (viele Kanten, Bauteile, Metalloberflächen, Anzeige). Geräusch subjektiv (eher leise, unauffällig, eher lauter, störend, blubbern, gurgeln). PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Test Badezusätze

Testmethoden:
(je nach Zusammensetzung der Produkte) Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie. Halogenorganische Verbindungen: a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Reinigung der Proben mit Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Diethylphthalat/deklarationspflichtige Duftstoffe/Moschus-Verbindungen/Cashmeran/Methyleugenol/Delta-3-Caren: Extraktion mit TBME, GC-MS. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse. Azo-Farbstoffe: Prüfung auf Amine nach reduktiver Spaltung, Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2. Prüfung mit und ohne vorherige Extraktion DIN EN 14362-1 (Januar 2013). Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 DIN EN 14362-3 (September 2012). Bestimmungsgrenze 5 mg/kg, GC-MS, Dünnschichtchromatografie. Zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine.

Test Puppen

Testmethoden:
Inhaltsstoffe (je nach Produkt und seiner Zusammensetzung): Halogenorganische Verbindungen: Probe wird mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur eluiert, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehaltes. Analysiert wurde eine Mischprobe aus Stoff und Füllung im Verhältnis 1:1. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung/im Produkt: Röntgenfluoreszenzanalyse. Phthalate, weitere Weichmacher, Nonylphenol und phosphororganische Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Aromatische Amine: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2, Prüfung mit und ohne vorherige Extraktion DIN EN 14362-1 (Januar 2013). Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-3, Prüfung nach DIN ISO/TS17234 für Leder. Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 DIN EN 14362-3 (September 2012). GC/MS, Dünnschichtchromatografie. Bestimmungsgrenze 5 mg/kg. Zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine. Muster wurden als qualifizierte Mischproben untersucht. Allergisierende Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-10 Norm DIN 54231 (November 2005); Dünnschichtchromatografie, HPLC mit DAD (UV/Vis-Detector). Muster wurden als qualifizierte Mischproben untersucht. Prüfung von Polyestermaterial ohne Farbe weiß. Antimon im Eluat: Elution von Schwermetallen mittels saurer Schweißlösung, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Optische Aufheller: UV-Licht (qualitativ). Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe: GC-MSD (getestet auf 25 polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe nach EU/EPA/JECFA). Formaldehyd: SOP 4192, Nachweis mit Carbazol/Schwefelsäure. Elemente: Röntgenfluoreszenzanalyse. Nonylphenolethoxylate, qualitativ: LC-MS/MS nach Extraktion, bei Positivbefund: HPLC-FLD-Messung. Mischprobe aus Füllung und Außenmaterial.
Praxistest: Sicherheit von Spielzeug: nach Spielzeugnorm DIN EN 71-1, mechanische und physikalische Tests, mechanische und physikalische Eigenschaften sowie nach DIN EN 71-2 mechanische und physikalische Tests, Entflammbarkeit. Speichel- und Schweißechtheit: nach DIN 53160-1,2 Speichel-/Schweißechtheit; die Bewertung der Echtheitsprüfungen erfolgt unter den in der Norm festgelegten Bedingungen mittels Graumaßstab (Lichtechtheit mittels Blaumaßstab), wobei Note 5 die beste Note darstellt und Note 1 die schlechteste.

Test Unfallschutz mit Hilfeleistungen für Senioren

Testmethode:
Zur Ermittlung des Gesamturteils wurden die Unfall- und die Hilfeleistungsversicherung getrennt bewertet. Das Gesamturteil kann nicht besser sein als das schlechteste Teilurteil.
Zur Bewertung der Unfallversicherung wurden die einzelnen Leistungen mit Punkten bewertet. Dafür wurde die Differenz zwischen höchster und niedrigster Summe der Gliedertaxen für den Verlust eines Daumens, eines Fußes, eines Auges, des Geschmacksinns und einer Niere in drei gleich große Klassen (erhöht bis sehr hoch) geteilt und mit 4, 6 und 8 Punkten bewertet. Für ein Endalter von über 75 Jahren, bis zu dem der Vertrag unverändert weitergeführt werden kann, gab es 1 Punkt, ist die Fortführung unbegrenzt möglich, 3 Punkte. Die Differenz zwischen der höchsten und der niedrigsten Summe der Progression bei 30, 40, 50, 60 und 70 Prozent Invalidität wurde in vier gleich große Klassen geteilt (mäßig bis sehr hoch) und mit 0, 2, 4 und 6 Punkten bewertet. Zur Ermittlung des Preisniveaus wurde die Summe der Progression in Bezug zur Jahresprämie gesetzt. Die Differenz zwischen der höchsten und der niedrigsten sich daraus ergebenden Kennzahl für die Zahlungsverpflichtung der Versicherer wurde in drei gleich große Klassen geteilt (unter- bis überdurchschnittlich). Liegt die niedrigste Frist für Feststellung bzw. die Geltendmachung der Invalidität über 30 Monate, wurden 3 Punkte vergeben, für über 21 Monate 2 Punkte, für über 15 Monate 1 Punkt. Der Obliegenheitsschutz bei verspäteter Arztkonsultation wurde mit 1 Punkt bewertet. Versicherte Bergungskosten über 10.000 Euro wurden mit 1 Punkt bewertet, über 30.000 Euro mit 2, über 40.000 Euro mit 3 Punkten. Eine Leistungskürzung von mehr als 25-prozentiger Mitwirkung von Gebrechen am Unfall wurde mit 1 Punkt bewertet, von mehr als 50 Prozent mit 2 Punkten, verzichtet der Versicherer auf eine Leistungskürzung, wurden 4 Punkte vergeben. Die Mitversicherung von Invalidität durch a) Eigenbewegung, b) Einnahme schädlicher Stoffe, c) Lebensmittelvergiftung, d) Alkoholeinfluss, e) Fahren unter Alkohol, f) Bewusstseinsstörung durch Medikamente, g) Bewusstseinsstörung durch Schlaganfall oder Herzinfarkt, h) Bewusstseinsstörung durch Herz- und Kreislaufstörungen, i) Insektenstiche/Zeckenbisse, j) psychische und nervöse Störungen aufgrund einer unfallbedingten Erkrankung, k) Oberschenkelhalsbruchs als Unfall wurden jeweils mit ja / eingeschränkt/nein und 2 bis 0 Punkten bewertet. Genauso wurde eine mögliche Zahlung der Versicherer als Sofortleistung bei schwersten Verletzungen bewertet. 2 Punkte wurden für eine Sofortleistung von mindestens 10.000 Euro vergeben. Zur Bewertung der Unfallversicherung wurde die Differenz zwischen höchster und niedrigster aus allen Leistungen erreichter Gesamtpunktzahl in vier gleich große Klasse (Rang 1 bis 4) geteilt.
Auch zur Bewertung der Hilfeleistungsversicherung wurden die einzelnen Leistungen mit Punkten bewertet. Mit 10 Punkten wurde bewertet, wenn Hilfeleistungen bezahlt werden, falls "unfallbedingt die versicherte Person zu Hause bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens der Hilfe bedarf". 12 Punkte wurden vergeben, wenn zusätzlich auch nach einem "Krankenhausaufenthalt aufgrund einer Krankheit" gezahlt wird. 8 Punkte wurden vergeben, wenn die "Kostenübernahme nur nach Abschluss einer ärztlichen Behandlung, bei Oberschenkelhalsbruch, auch wenn nicht unfallbedingt (ohne äußere Einwirkung)", erfolgt. Wird die Kostenübernahme eingeschränkt auf "nur nach stationärem Aufenthalt von 16 Wochen oder nach schwerer Unfallverletzung (z. B. Amputation der Hand)", wurden 0 Punkte vergeben. Die Gesamtbewertung des Tarifs kann dann nicht besser als 4. Rang sein.
Bei den Leistungen für Menüservice, Hausnotruf, Begleitung zu Ärzten und Behörden, Fahrdienst zu Ärzten, Behörden und Therapien, Einkäufe und Besorgungen, Wohnungsreinigung, Wäschepflege und Grundpflege wurde die Differenz zwischen höchster und niedrigster Leistung (bei einigen Leistungen 0,00 Euro) in sechs gleichgroße Klassen geteilt (sehr niedrig bis sehr hoch) und mit 1 bis 6 Punkten bewertet, keine Leistung mit 0 Punkten. Zur Berechnung der Zahlungen wurden für die Installation einer Hausnotrufanlage 45 Euro und für den monatlichen Betrieb 30 Euro angesetzt. Für Fahrdienste wurden pro Fahrt von und zum Arzt, zur Behörde oder Therapie 60 Euro veranschlagt. Der Aufwand für die Begleitung zu Ärzten oder Behörden, für Einkäufe und Besorgungen, für Wohnungsreinigung sowie für Wäschepflege wurde mit jeweils 15 Euro pro Stunde veranschlagt. Für eine Stunde Grundpflege nach Sozialrecht wurde mit 27 Euro gerechnet. Beim Menüservice wurden für eine Mahlzeit acht Euro und die Zahl der berechtigten Personen mit bis zu drei (Versicherter, Partner, ein Kind) angenommen. Die Einzelpreise sind Schätzwerte, die über das Internet, bei privaten Hilfsanbietern sowie vom Malteser Hilfsdienst in Köln, dem Deutschen Roten Kreuz Baden-Württemberg und der Caritas in Düsseldorf erhoben wurden. Als höchste Frequenz für Fahrdienste, Begleitung sowie Einkaufen wurden je drei Leistungen zu je zwei Stunden pro Woche angenommen, bei Wohnungsreinigung und Wäschepflege je zwei Leistungen zu je zwei Stunden, bei Grundpflege 21 Stunden pro Woche.

Leistet die Versicherung auch für die Pflege des Partners/Verwandten, haben wir 3 Punkte vergeben, für Haustierbetreuung und Gartenpflege/Schneeräumung jeweils 1 Punkt, für 48 Stunden Tag- und Nachtwache nach stationärer Entlassung 2 Punkte, für Pflege-Beratung und -schulung (ja/eingeschränkt/nein) 2 bis 0 Punkte. Erfolgt eine Leistungskürzung erst ab 75 Prozent Mitwirkung von Gebrechen am Unfall, wurden 3 Punkte vergeben, verzichtet der Versicherer auf eine Leistungskürzung 6 Punkte.

Für die Bewertung der Hilfeleistungsversicherungen wurden die sich aus allen Leistungen ergebende Gesamtpunktzahl und die Zahlungen für Hilfeleistungen in vier gleich große Klassen geteilt. Das Ergebnis floss zu gleichen Teilen in die Bewertung der Hilfeleistungen (Rang 1 bis 4) ein.

Anforderungen an den Tarif: Private Unfallversicherung mit Zusatzschutz für Hilfeleistungen. Die Unfallversicherung zahlt bei Invalidität durch Unfall eine Kapitalleistung. Der Zusatzschutz leistet, wenn die versicherte Person unfallbedingt zu Hause bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens der Hilfe bedarf. Hochwertigster uns bekannter Tarif des Anbieters; Versicherter: Büroangestellter 60 Jahre, Invaliditätsleistung 100.000 Euro, Progression mindestens 500 Prozent, Jahresprämie inklusive Versicherungssteuer bei Einjahresvertrag. Versicherungsbeginn 1.1.2015.
Die Daten wurden von Oktober 2014 über Maklerprogramme und im Internet erhoben den Unternehmen zu einer Plausibilitätsprüfung zurückgespielt.

Test Sekt

Testmethoden:
Gesamtalkohol, vorhandener Alkohol, Gesamtextrakt, zuckerfreier Extrakt, Zucker vor und nach Inversion, Glucose, Fructose, Saccharose, Glycerin, Gesamtsäure, freie schwefelige Säure, gesamte schwefelige Säure, Druck: jeweils nach OIV. Methoxypropandiol, cyclische Diglyceride: GC/MS. 13C/12C-Isotopenverhältnis: gemäß OIV-Methode AS314-03-CO2MOU. Biogener Anteil an Kohlenstoff: Zur quantitativen Bestimmung eines exogenen (fossilen) Eintrags von CO2 wird der 14C-Gehalt der Kohlensäure mittels LSG-Methode bestimmt. Dabei wird das CO2 kontrolliert in ein Gemisch aus Carbosorb E (Trapper) und Permafluor E+ (Szintillator) überführt sowie im Low-Level-Counter Quantulus die Zerfallsraten bestimmt. Die derzeitige 100%-Aktivität ist für 2014 gem. DIN EN 15440 mit 13,8 dpm/gC matrixunabhängig vorgegeben. Sensorik: Beschreibende Prüfung von Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl mittels verdeckter Sensorik mit 5 geschulten Prüfern. Es werden die übereinstimmend festgestellten Merkmale entsprechend Konsensmethode beschrieben. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.