Ratgeber: Atomunfälle

Die Geschichte der Atomindustrie ist eine Geschichte von Katastrophen. Manche davon sind noch recht lebendig im Gedächtnis. An andere erinnert man sich höchstens dunkel - obwohl die betroffenen Länder und Regionen zum Teil heute noch radioaktiv verseucht sind. Wie in Tschernobyl, wo vor fast genau 25 Jahren der bislang schwerste nukleare Unfall ...

Weiterlesen

Ratgeber: Atomunfälle

9 Zahnputz-Lernsets im Test

Die untersuchten Zahnputzlernsets enttäuschen, weil sie bedenkliche Schadstoffe enthalten und viel zu scharfkantige Zahnbürstenborsten haben. Nur zwei Produkte sind empfehlenswert.

Weiterlesen

9 Zahnputz-Lernsets im Test

15 Tragehilfen im Test

Eine praktische Tragehilfe ersetzt oder ergänzt in vielen Familien den Kinderwagen. Doch unser Praxistest zeigt: Aus medizinischer Sicht tun manche Produkte den Babys gar nicht gut. Einige Modelle enthalten zudem problematische Schadstoffe. Aber in fünf Tragehilfen sind bereits die ganz Kleinen gut aufgehoben.

Weiterlesen

15 Tragehilfen im Test

24 Holzwerkstoffplatten im Test

Für die Heimwerker unter unseren Lesern haben wir Holzwerkstoffplatten aus dem Baumarkt getestet. Am besten schnitten MDF- und beschichtete Spanplatten ab, am stärksten mit Schadstoffen belastet sind rohe Span- und OSB-Platten.

Weiterlesen

24 Holzwerkstoffplatten im Test

12 Light- und Diäthundefutter im Test

Das Gesellschaftsproblem Übergewicht ist längst auch bei unseren vierbeinigen Freunden angelangt. Wir haben zwölf Light- und Diätfutter für Hunde mit Gewichtsproblemen untersuchen lassen. Nur sechs Produkte halten, was sie versprechen. In fast allen Marken steckt Gen-Technik.

Weiterlesen

12 Light- und Diäthundefutter im Test

73 Grüne Geldanlage-Angebote im Test

Nachhaltige Fonds werden umweltbewussten Anlegern gern als saubere Investments offeriert, durch die sich Geld und Moral verbinden lassen. Doch viele enthalten Aktien von Atomfirmen, Rüstungskonzernen und Umweltsündern. Nur fünf von 73 untersuchten Fonds bieten Anlegern ein wirklich dunkelgrünes Depot.

Weiterlesen

73 Grüne Geldanlage-Angebote im Test

21 Wattepads im Test

Wattepads sind praktische Helfer in fast jedem Badezimmer - um Make-up, Wimperntusche oder Nagellack zu entfernen oder auch den kleinen Schnitt nach der Rasur zu "verarzten". Unser Test zeigt: Die Pads sind fast frei von Schadstoffen.

Weiterlesen

21 Wattepads im Test

15 Trinkflaschen für Kinder im Test

Eine Trinkflasche begleitet viele Kinder in Schule oder Kindergarten. Dicht und schadstofffrei soll sie sein, nicht müffeln und das Getränk nicht geschmacklich beeinträchtigen. Test-Sieger sind die Aluflaschen, doch auch zwei Kunststoffmodelle schneiden mit "gut" ab.

Weiterlesen

15 Trinkflaschen für Kinder im Test

52 Bio-Produkte von Aldi im Test

In dieser und in den folgenden Ausgaben nehmen wir die Discounter unter die Lupe. Wir prüfen und hinterfragen kritisch, wie "bio" die Bio-Ware dort ist, ob nachhaltig gefangener Fisch auch Qualität verspricht und ob "regional" wirklich "von hier" bedeutet. Den Auftakt der Serie machen Aldi Nord und Aldi Süd.

Weiterlesen

52 Bio-Produkte von Aldi im Test

Reaktionen: Giotto Be-bè Super Fasermaler

ÖKO-TEST-Magazin 5/2010: An den Giotto Be-bè Super Fasermalern hatten wir lediglich PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe in der Verpackung kritisiert. Inzwischen hat der Hersteller die PVC-Folie aus dem Sichtfenster des Verpackungskartons komplett entfernt. Dadurch verbessert sich das Testergebnis Weitere Mängel von "gut" auf "sehr gut", das Gesamtur...

Weiterlesen

Reaktionen: Giotto Be-bè Super Fasermaler

Reaktionen: dm-Drogeriemarkt Balea Lippen Balsam Aloe Vera

ÖKO-TEST-Magazin 11/2010: An dem Balea Lippen Balsam Aloe Vera von Dm in unserem Test Lippenpflegemittel störte uns das enthaltene Erdölderivat, das bei den Inhaltsstoffen als "Hydrogenated Polydecene" aufgeführt war. Deshalb, so schrieben wir, sei das Versprechen "ohne mineralische Öle und Wachse" auf der Verpackung des Lippenbalsams irreführen...

Weiterlesen

Reaktionen: dm-Drogeriemarkt Balea Lippen Balsam Aloe Vera

Reaktionen: Beiersdorf Nivea Visage Vital Teint Optimal

ÖKO-TEST Ratgeber Kosmetik & Wellness 10:2010: Wir kritisieren UV-Filter, die hormonell wirken, so auch in der Antifaltencreme der Marke Nivea. Beiersdorf hat nun den UV-Filter geändert. Statt Ethylhexyl-Methoxycinnamate, dessen hormonelle Wirksamkeit im Tierversuch nachgewiesen wurde, setzt der Hersteller jetzt den UV-Filter Octocrylene ein, fü...

Weiterlesen

Reaktionen: Beiersdorf Nivea Visage Vital Teint Optimal

Reaktionen: Murnauers Totes Meer Men Haut & Haar Energie-Duschgel

ÖKO-TEST-Magazin 5/2010: Im Männerduschgel kritisierten wir unter anderem bedenkliche Duftstoffe wie polyzyklische Moschus-Verbindungen und das allergieauslösende Lyral. Der Hersteller hat das Parfüm nun verändert und die von uns beauftragten Labore konnten diese Duftstoffe in der Tat nicht mehr nachweisen, auch nicht mehr das Vergällungsmittel ...

Weiterlesen

Reaktionen: Murnauers Totes Meer Men Haut & Haar Energie-Duschgel

Reaktionen: Rossmann Isana Bodylotion Intensiv

ÖKO-TEST-Magazin 2/2011: Aufgrund eines Formaldehyd/-abspalterfundes erhielt die Isana Bodylotion Intensiv 5 % Urea von Anbieter Rossmann nur ein "mangelhaft". Der Hersteller konnte sich dies nicht erklären, legte Untersuchungsberichte diverser Chargen und Rezepturstandteile vor, die alle einwandfrei waren. Tatsächlich fand das von ÖKO-TEST beau...

Weiterlesen

Reaktionen: Rossmann Isana Bodylotion Intensiv

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Beauty Baby Pflegeöl

ÖKO-TEST-Magazin 11/2010: Auf der Zutatenliste des Beauty Baby Hautöl in unserem Test stand an erster Stelle das Erdölprodukt Paraffinum Liquidum. Inzwischen heißt das Produkt Beauty Baby Pflegeöl und der Hersteller Müller hat nachgebessert: Das Paraffin ist nicht mehr drin. Einziger verbleibender Kritikpunkt ist Parfüm, das im Windelbereich für...

Weiterlesen

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Beauty Baby Pflegeöl

Reaktionen: Dr. Theis Medicos Olivenöl & Vitamine Vitamin Dusche

ÖKO-TEST-Magazin 6/2010: Im Duschgel von Dr. Theiss, das in Apotheken erhältlich ist, hatten wir den polyzyklischen Duftstoff Cashmeran nachgewiesen, der sich im Fettgewebe des Körpers anreichert. Der Hersteller zeigte sich überrascht; er habe sich auf die Deklaration des Duftstofflieferanten verlassen. Nun ist das Problem behoben und das Produk...

Weiterlesen

Reaktionen: Dr. Theis Medicos Olivenöl & Vitamine Vitamin Dusche

Reaktionen: Walter Rau Deli Reform Das Original

ÖKO-TEST-Magazin 11/2010: Schon während unseres Margarine-Tests im vergangenen Herbst hat der Hersteller Walter Rau reagiert und angekündigt, die Rezeptur seiner Deli Reform Das Original Die wertvolle Margarine ändern zu wollen. Insbesondere das ungünstige Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren wollte er verbessern. Auf der Packung ...

Weiterlesen

Reaktionen: Walter Rau Deli Reform Das Original
Alle Inhalte der Ausgabe
ÖKO-TEST April 2011

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Die Tests
Discounterprodukte, Bio, Aldi: All die weil
Grüne Geldanlagen: Strahlende Geschäfte
Holzwerkstoffplatten: Nichts für Sensible
Hundefutter, Light- und Diätfutter: Ein dicker Hund!
Pilzmittel, Fußpilz: Gut zu Fuß
Tragehilfen: Eine Frage der Trage
Trinkflaschen für Kinder: Abgesoffen
Wattepads: Die Weichen sind gestellt
Zahnputz-Lernsets: Putz ich?

Für Sie getestet
Abgetönte Wandfarbe: Signeo Bunte Wandfarbe Matt, Raisin Rouge
Antijuckreizcreme: Bepanthen Sensiderm
Brotaufstrich: Weight Watchers 18% Fett
Dauerhafte Haarfarbe: Schwarzkopf Perfect Mousse Dunkelbraun 400
Fertiggericht: Holstensegen Kartoffelgratin mit Crème fraîche
Hängestuhl: La Siesta Carolina, rot
Kinderweste: Jako-O Entdeckerweste
Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden: Alsiroyal Klima-Aktiv mit Salbei und Alfalfa plus Calcium, Tabletten
Nahrungsergänzungsmittel: Rhodiolan NE Kapseln
Seife: San Floriano Demeter Tubenseife No. 15 Chypre Vert
Unfug des Monats: Nachtmilchkristalle mit Melatonin

Reaktionen
Beiersdorf Nivea Visage Vital Teint Optimal: Nicht wirklich verbessert
dm-Drogeriemarkt Balea Lippen Balsam Aloe Vera: Neue Rezeptur vier Noten besser
Dr. Theis Medicos Olivenöl & Vitamine Vitamin Dusche: Anrüchiger Duftstoff ausgetauscht
Giotto Be-bè Super Fasermaler: Letzter Mangel behoben
Müller Drogeriemarkt Beauty Baby Pflegeöl: Pflegeöl pflegt jetzt
Murnauers Totes Meer Men Haut & Haar Energie-Duschgel: Fast alle Mängel behoben
Rossmann Isana Bodylotion Intensiv: Kein Formaldehyd mehr
Walter Rau Deli Reform Das Original: Weitere Verbesserungen angekündigt

Magazin
Atomunfälle: Eine katastrophale Geschichte
Bildungsurlaub: Auf Kurs
Das ist unser Weg: "Aus zwei entsteht ein Ganzes"
Eltern sind auch nur Menschen: Total egal
Familienferien: Pack die Badehose ein
Gesund von Jahr zu Jahr: Schmerz lass nach
Hörgeräte: High-Tech im Ohr
Jein: Kinder gehören zum Leben!
Kleine Windenergieanlagen: Rotor im Garten
Mann kann: Fantastische Zeit
Rahmenhandlung: Tierisch schöner Urlaub!
Shopping-Geheimtipps: Und es gibt sie doch!
Telefon- und Internetflatrates: Auf Nummer sicher
Willkommen im Leben: Fulltimejob im "Butzemannhaus"

Glossar / Verzeichnis der Anbieter
Anbieter
Glossar

Leserfragen: Gefragt, gesagt, getan
Augen
Eingewöhnungszeit in der Kita
Eiweiß im Fleischersatz
Elastisches Kleid aus reiner Schurwolle?
Essen während der Geburt
Kissenschlachten und Allergien
Lästerattacken im Internet
Medikamente an Haustiere
Personalausweis kopieren
Qualität von Kitaessen
Schöner durch Ernährung?
Seitenstiche

Meldungen
Alleinerziehende und Vollzeit?
Architektenhonorare
Auf Buchfühlung
Auslaufmodell Studiengebühren?
Ausrangiertes Spielzeug
Balancetraining für Ältere
Berufstätige Eltern selbst aktiv
Bio-Anbau in der EU
Buchtipp: Medizinkochbuch
Buchtipp: Gärtnern
Buchtipp: 999 Froschgeschwister ziehen um
Das Krankenhaustagegeld mindert Hartz IV
Deutsche Brotvielfalt
Diabetes: Unseriöses Angebot
Diskriminierung: Teilzeitbeschäftigte mit niedrigerem Stundenlohn
Ei, ei, ei
Einrichtung haftet für Kinderparadies
Erkältungen: Zink therapeutisch einnehmen?
Ethikbank: Geschäftskredite für kleine Unternehmen
Faire Businessmode?
Familie: Kinder als Pflegekräfte
Feinfühligkeitstraining für Eltern
Gefährlicher Schluck aus der Pulle
Gegen öde Spielplätze
Gesundheitsgefahr: Tätowierfarben
Glaube hilft gegen Schmerzen
Handykarte: Keine Sperrung bei kleinen Zahlungsrückständen
Haushalt: Energieeffiziente Wäschetrockner
Impfstatus: So bleiben Sie auf dem Laufenden
Ins Netz gegangen
Intelligenz: Hoher IQ = gute Leistungen?
Interview: Rosenanbau statt Opium
Karriereseiten im Internet: Einfach und glaubwürdig ist am besten
Kassen zahlen Rotaviren-Impfung
Kein Dr. Hauschka bei Müller
Keine Bildung, keine Arbeit
Krankenstand: Junge Leute sind häufiger krank
Label: Rach Getestet
Laute Computerspiele stressen
Lippenstiftmuseum
Ltd. & Co.: Ausländische Rechtsformen
Milchprodukte laktosefrei
Mitarbeiter: Geringe Arbeitszufriedenheit
Mittelohrentzündung: Paukenröhrchen sind oft verzichtbar
Nachhaltige Landwirtschaft
Nahrungsmittelintoleranzen
Natur: Baumführer-App und Kinderprogramm im "Jahr der Wälder"
Osterbastelei: Das schnelle Filtertütenhuhn
Pestizide: Wieder belastete Paprika
Petition: Gegen "Tierqual-Kosmetik"
Pflege: Bereitschaft der Angehörigen sinkt
Recht & Rat: Verjährung von Behandlungsfehlern
Recht & Rat: Sorgerechtsverlust wegen zu viel Streit
Rentenkürzung für invalide Frührentner rechtmäßig
Rezept: Gebratener Spargel mit Frühlingszwiebeln und Ingwer
Rezepte: Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Apfelsaftsauce
Rezepte: Falscher Hase
Rezepte: Schneller Hefezopf
Schule: Hirnforscher stellen Frühtest infrage
Selbsthilfe für verlassene Eltern
Spielautomaten haben höchstes Suchtpotenzial
Steuern nur auf tatsächliche Dienstwagenfahrten
Stunde der Gartenvögel
Surftipp: Selbsthilfegruppen
Two-in-one-Semester
Umweltfreundliches Rattan
Universitäten: Gemeinsam in Europa
Versicherungen: EuGH verlangt Unisextarife
Was ist eigentlich: ein Sternengucker?
Was sind eigentlich...: Duftgärten?
Weleda gibt's nun bei Edeka
Weniger Arbeitsunfälle
Zeit für Kinder: In der Stadt den Frühling entdecken
Zucker statt Kaffee

Weitere Informationen

Discounter Aldi

Aldi Nord, Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 0208/9927-0.

Fußpilzmittel

1A Pharma, Keltenring 1-3, 82041 Oberhaching, Tel. 0800/6121111;
Aliud Pharma, Gottlieb-Daimler-Str. 19, 89150 Laichingen, Tel. 07333/9651-0;
Almirall Hermal, Scholtzstr. 3, 21465 Reinbek, Tel. 040/72704-0;
Ardeypharm, Loerfeldstr. 20, 58313 Herdecke, Tel. 02330/977-677;
Bayer Vital - Geschäftsbereich OTC, Gebäude K56, 51368 Leverkusen, Tel. 0214/30-1;
Betapharm, Kobelweg 95, 86156 Augsburg, Tel. 0821/74881-0;
CT Arzneimittel, Lengeder Str. 42 a, 13407 Berlin, Tel. 030/409008-0;
Dermapharm, Lil-Dagover-Ring 7, 82031 Grünwald, Tel. 089/64186-0;
Dr. August Wolff Arzneimittel, Sudbrackstr. 56, 33611 Bielefeld, Tel. 0521/8808-05;
Dr. Pfleger, 96045 Bamberg, Tel. 0951/6043-0;
Esparma, Walenroder Str. 8-10, 13435 Berlin, Tel. 030/7109442-00;
Essex Pharma, Thomas-Dehler-Str. 27, 81737 München, Tel. 0800/673673673;
Galen Pharma, Wittland 13, 24109 Kiel, Tel. 0431/58518-0;
Hexal, Industriestr. 25, 83607 Holzkirchen, Tel. 08024/908-0;
Ichthyol Gesellschaft, Sportallee 85, 22335 Hamburg, Tel. 040/50714-0;
Johnson & Johnson/McNeil, Johnson & Johnson Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 00800/26026000;
Medice Arzneimittel Pütter, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn, Tel. 02371/937-0;
Novartis Consumer Health, Zielstattstr. 40, 81379 München, Tel. 089/7877-209;
Ratiopharm, Graf-Arco-Str. 3, 89079 Ulm, Tel. 0731/402-02;
Riemser Arzneimittel, An der Wiek 7, 17493 Greifswald-Insel Riems, Tel. 038351/76-0;
Sandoz Pharmaceuticals, Raiffeisenstraße 11, 83607 Holzkirchen, Tel. 08024/9024-0;
Stada Arzneimittel, Stadastr. 2-18, 61118 Bad Vilbel, Tel. 06101/603-0;
Trommsdorff, Trommsdorffstr. 2-6, 52477 Alsdorf, Tel. 02404/553-01;

Holzwerkstoffplatten

Bahag/Bauhaus, Gutenbergstr. 21, 68167 Mannheim, Tel. 0800/3905000;
Hagebau, Celler Str. 47, 29614 Soltau, Tel. 05191/802-0;
Hornbach, Hornbachstraße, 76878 Bornheim bei Landau/Pfalz, Tel. 06348/60-00;
Obi Group Holding, Albert-Einstein-Str. 7-9, 42929 Wermelskirchen, Tel. 01805/624624;
Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte, Am Tannenwald 2, 66459 Kirkel, Tel. 0180/5188815;
Rewe/Toom Baumärkte, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0.

Light- und Diäthundefutter, Diät-Produkte

Animonda Petfood, Weisse Breite 3a, 49084 Osnabrück, Tel. 0541/77076-0;
Dechra Veterinary Products B.V., Smederijstraat 2, 4814 DB Breda, NIEDERLANDE, Tel. 08063/80480;
Fressnapf/Multifit Tiernahrungsgesellschaft, Westpreußenstraße 32-38, 47809 Krefeld, Tel. 02151/5191-0;
Procter & Gamble International Operations/Tiernahrung, 47, route de Saint Georges, 1213 Petit Lancy, SCHWEIZ, Tel. 0800/0024153414;
Royal Canin, Postfach 51 09 54, 50945 Köln, Tel. 0221/937060-60.

Light- und Diäthundefutter, Light-Produkte

Bosch Tiernahrung, Engelhardshauser Str. 55+57, 74572 Blaufelden-Wiesenbach, Tel. 0800/3338222;
Hill's Pet Nutrition, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg, Tel. 0800/4455773;
Interquell, Südliche Hauptstraße 38, 86517 Wehringen, Tel. 0180/42779364;
Mars Petcare, Eitzer Str. 215, 27283 Verden (Aller), Tel. 01805/300390;
Mera Tiernahrung, Industriestr. 16, 47623 Kevelaer, Tel. 02832/9381-0;
Nestlé Purina PetCare Deutschland, Albert-Latz-Str. 6, 53879 Euskirchen, Tel. 069/6671-3088.

Nachwirkungen

Dm-Drogerie Markt (Balea Lippen Balsam Aloe Vera), Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Medicos (Medicos Olivenöl & Vitamine Vitamin Dusche), Friedrich-Ebert-Str. 61, 04109 Leipzig, Tel. 0341/2110732;
Müller Ltd. & Co. (Beauty Baby Pflegeöl), Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Murnauer Markenvertrieb (Murnauers Totes Meer Men Haut & Haar Energie-Duschgel), Diamantstr. 18, 65468 Trebur, Tel. 06147/204-0;
Walter Rau Lebensmittelwerke, Münsterstr. 9-11, 49176 Hilter, Tel.: 05424/366-0.

Neue Produkte

Aldi Nord (Holstensegen Kartoffelgratin mit Crème fraîche), Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Alsitan (Alsiroyal Klima-Aktiv mit Salbei und Alfalfa + Ca, Tabletten), Gewerbering 6, 86926 Greifenberg, Tel. 08192/9301-0;
Bayer Vital - Geschäftsbereich OTC (Bepanthen Sensiderm Creme), Gebäude K56, 51368 Leverkusen, Tel. 0214/30-1;
Henkel Cosmetic (Schwarzkopf Perfect Mousse Dunkelbraun 400), Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 0800/3838838;
Jako-O (Entdecker-Weste), Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 01805/246810;
Jungebad (San Floriano Demeter Tubenseife No. 15 Chypre Vert), Heckenweg 30, 73087 Bad Boll, Tel. 07164/14461;
J. W. Ostendorf (Signeo Bunte Wandfarbe), Rottkamp 2, 48653 Coesfeld, Tel. 02541/744-0;
La Siesta (Hängestuhl Carolina), Im Wiesenweg 4, 55270 Jugenheim, Tel. 06130/9119-19;
Vandermoortele Deutschland (Weight Watchers Brotaufstrich 18% Fett), Pirnaer Landstr. 194, 01257 Dresden, Tel. 0351/207740.

Trinkflaschen für Kinder

Alfi Isoliergefäße, Metall- und Haushaltswaren, Ernst-Abbe-Str. 14, 97877 Wertheim, Tel. 09342/877-0;
Alfred Sternjakob, Frankenstr. 47-55, 67227 Frankenthal, Tel. 06233/4901-136;
Depesche Vertrieb, Vierlander Str. 14, 21502 Geesthacht, Tel. 04152/936-0;
EMSA Werke Wulf, Grevener Damm 215-225, 48282 Emsdetten, Tel. 02572/13-0;
Hennes & Mauritz, Spitalerstr. 12, 20095 Hamburg, Tel. 040/350955-0
ISYbe, Zur Brunnenstube 31, 97357 Prichsenstadt, Tel. 09383/90339-04;
Jack Wolfskin, Jack Wolfskin Kreisel 1, 65510 Idstein/Ts., Tel. 06126/954-0;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 01805/246810;
Kanteen Trinkflaschen Shop, Konrad Adenauer Str. 9, 35781 Weilburg, Tel. 06471/922331;
Pos-Handelsgesellschaft, Caldenhofer Weg 192, 59063 Hamm, Tel. 02381/87133-0;
SIGG Switzerland, Walzmühlestr. 62, 8501 Frauenfeld, SCHWEIZ, Tel. +41/52-72863-30;
Sigikid - Scharrer & Koch, Am Wolfsgarten 8, 95511 Mistelbach, Tel. 09201/70-0;
Tupperware Deutschland, Praunheimer Landstr. 70, 60488 Frankfurt/M., Tel. 069/76802-0;
Undercover, Nordostpark 74, 90411 Nürnberg, Tel. 0911/956667-0.

Zahnputz-Lernsets

Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Fashy, Kornwestheimer Str. 46, 70822 Korntal-Münchingen, Tel. 07150/9206-0;
MAM Babyartikel, Rudolf-Diesel-Str. 6, 27376 Scheeßel, Tel. 04263/9317-0;
Mapa, Industriestraße 21-25, 27404 Zeven, Tel. 01801/627246;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
New Valmar Belgium/Luv n' care Ltd., Buntstraat 100, 9000 Gent, Belgien, Tel. +32/9-2167174;
Novatex, Werner-von-Siemens-Straße 14, 30982 Pattensen, Tel. 05101/9195-0;
Reer, Riedwiesenstraße 7, 71229 Leonberg, Tel. 0700/73374624;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266.

Tragehilfen

Amazonas, Elly-Staegmeyr-Str. 8, 80999 München, Tel. 089/189288-0;
Bebina Patricia Lauer, Postfach 1211, 26002 Oldenburg, Tel. 0441/4085870;
Didymos Erika Hoffmann, Alleenstr. 8, 71638 Ludwigsburg, Tel. 07141/921024;
Dolcino, Unter Sagi 6, 6362 Stansstad, SCHWEIZ, Tel. +41/41-6110201;
ERGObaby Europe, Gotenstraße 12, 20097 Hamburg, Tel. 040/421065-0;
4 happy babys-Tragemaus/Beco Baby Carrier Deutschland, Großfeldstraße 4, 85467 Neuching, Tel. 08123/9890980;
Hoppediz Baby-Tragetücher, Zum Scheider Feld 10, 51467 Bergisch-Gladbach, Tel. 0700/01001870;
Käfer & Partner Glückskäfer Kinderwelt, Germanenstr. 9, 72768 Reutlingen, Tel. 07121/560-0;
Lana Tragetücher & Babyartikel, Sonnenbergstrasse 19, 9036 Grub, SCHWEIZ, Tel. +41/71-89005-08;
Lotties Naturtextillien, Ortsstraße 50, 93354 Biburg, Tel. 0800/8490900;
Moby Wrap Inc., PO Box 1066, Chico CA 95927-1066, USA, Tel. +1/888-629-9727;
Storchenwiege Kaul und Dix, Birkenstraße 31b, 01328 Dresden, Tel. 0351/2633051;
Teleperformance Deutschland/Baby Björn, Rudolphstraße 28, 90489 Nürnberg, Tel. 01803/333901;
Together Be, P.O. Box 6740, 80206 Denver Colorado, USA, Tel. +1/877469-6674;
Wickelkinder, Schröcker Str. 28, 35043 Marburg, Tel. 06424/92869-0.

Wattepads

Aldi Süd; Burgstr. 37; 45476 Mülheim; Telefon Zentrale:0208/9927-0;
Beiersdorf, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 040/4909-7575;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803-333520;
Hartmann/CMC Consumer Medical Care, Eichendorffstraße 12-14, 89567 Sontheim/Brenz, Tel. 07325/9244-0;
Hydra/Bocoton, 5 Route Nationale, 68690 Moosch, FRANKREICH, Tel. +33/3893816-00;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/1528352;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Merz Consumer Care, Eckenheimer Landstr. 100, 60318 Frankfurt/M., Tel. 069/1503-206;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
Norma; Hansastr. 20; 90766 Fürth; Telefon Zentrale:0911/9739-0;
Pelz (Caroli Pads, Jean Carol Pads Bio Care Duo, Willy-Pelz-Str. 8-9, 23812 Wahlstedt, Tel. 04554/71-0;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rauscher & Co. -Lößnitztal, Talstraße 12, 09569 Oederan, Tel. 037291/27-0;
Real,- Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0800/5035418;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
Schlecker, Talstr. 14, 89584 Ehingen, Tel. 0791 / 58 4-0;
Wettpex Hygienical Products, Unterboschbach 32, 51467 Bergisch Gladbach, Tel. 02202/41298;

A

Aldehyde wie Hexanal sind natürliche Zersetzungsprodukte der Zellulose. Sie treten dann verstärkt auf, wenn das Holz in der Produktion zu stark erhitzt wird. Sie sind vor allem geruchsbelästigend, zum Teil können sie aber - wie auch Formaldehyd - Schleimhäute reizen, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen verursachen und auch Allergien auslösen.
Allergisierende Dispersionsfarbstoffe: Stoffe wie Dispers-Rot 1, Dispers-Orange 3, Dispers-Blau 106/124, Dispers-Braun 1 und Dispers-Gelb 3. Dispers-Gelb 3 steht zudem im Verdacht, Krebs zu erregen.

Anilin: Farbstoffbaustein aus der Gruppe der (siehe) aromatischen Amine. Im Tierexperiment ist Anilin krebserzeugend.

Aromatische Amine: Bausteine von Azo-Farben, von denen sich einige im Tierversuch als krebserzeugend erwiesen haben. 22 aromatische Amine sind inzwischen EU-weit zum Färben von Textilien verboten. Viele Farbstoffe und Farbstoffbausteine, die in Haarfarben und Haartönungen zum Einsatz kommen, gehören zur Gruppe der aromatischen Amine, etliche davon haben ein hohes allergenes Potenzial.

B

Bisphenol A wirkt im Tierversuch hormonell. In sehr geringer Konzentration hat sich die Substanz zudem in einer Einzelstudie auch als erbgutschädigend erwiesen.

Blei: (siehe) Schwermetall, das sich im Körper anreichern kann. Blei ist als nervengiftig bekannt und kann bei Kleinkindern das Gehirn schädigen. Schon geringe Mengen können zu Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Gewichtsabnahme führen.

Borstenabrundung (Zahnbürsten): Sind die Borsten einer Zahnbürste nicht ausreichend abgerundet, sondern scharfkantig oder spitz, können sie das Zahnfleisch und möglicherweise auch den Zahnschmelz schädigen.

C

Calcium-Phosphor-Verhältnis: Ein optimales Verhältnis im Hundefutter ist wichtig, weil sich die beiden Elemente bei der Aufnahme und im Stoffwechsel gegenseitig beeinflussen.

Cashmeran: Polyzyklischer Duftstoff, der in seiner Struktur stark den (siehe) polyzyklischen Moschus-Verbindungen ähnelt und sich wie diese im Fettgewebe des Körpers anreichert.

D

Delta-3-Caren gehört zu den Terpenen, das sind Lösemittel aus ätherischen Ölen. Sie können Augen, Haut, Schleimhaut und Atmungsorgane reizen, werden aber schneller abgebaut als künstliche Lösemittel. Ihr intensiver Geruch warnt sensible Menschen. Das Terpen Delta-3-Caren gilt als starkes Allergen.

Dioxine sind äußerst stabile Verbindungen, die vor allem entstehen, wenn chlororganische Stoffe hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Es handelt sich um eine Vielzahl von Stoffen aus der Klasse der polychlorierten Dibenzodioxine und -furane (PCDD/PCDF). Ihre Gesundheitsschädlichkeit wird meist an der Toxizität von 2,3,7,8-TCDD gemessen, das auch als "Seveso-Gift" bezeichnet wird, dem stärksten Gift, das die Menschheit erfunden hat. Man spricht hier vom Toxizitätsäquivalent TEQ.

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Der IVDK ist ein ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

Weitere Duftstoffe: Majantol, Farnesol, Citral, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Coumarin, Amylcinnamylalkohol, Benzylcinnamat und Methylheptincarbonat (Inci: Methyl 2-octynoate) treten als Allergene weitaus seltener in Erscheinung als die Stoffe, die wir unter "Duftstoffe, die Allergien auslösen können", zusammenfassen.

E

E. coli-Bakterien sind in der Regel harmlose Darmbewohner. Eine erhöhte Anzahl kann allerdings auf hygienische Mängel bei der Herstellung oder Lagerung von Lebensmitteln hinweisen.

Eiweiß als Baustein des Lebens wird für sehr viele Vorgänge im Körper benötigt. Eine unzureichende Versorgung hat bei Hunden viele Auswirkungen, es kommt zu verminderter Fresslust, das Fell wird stumpf und brüchig, bei extremem Mangel kommt es zu Gewichtsverlust und Skelettschäden. Eine Unterversorgung ist bei den heutigen Futtern praktisch ausgeschlossen. Eine Überversorgung kann schädlich sein, zu viel Eiweiß belastet den Körper der Tiere unnötig. Insbesondere bei älteren Hunden mit Leber- und Nierenschäden sollte man vorsichtig sein, gesundheitliche Vorteile sind bei erhöhter Aufnahme nicht zu erwarten.

Ergosterin zeigt an, ob gammelige Früchte zur Herstellung tomatenhaltiger Produkte verwendet wurden. Das Provitamin Ergosterin ist nicht gesundheitsschädlich.

Essenzielle Aminosäuren: Sie sind für Hunde lebensnotwendig, müssen aber mit der Nahrung aufgenommen werden, da sie von den Tieren nicht selbst hergestellt werden können. Essenzielle Aminosäuren sind etwa Cystin, Methionin und Lysin. Aminosäuren sind Grundbausteine von (siehe) Eiweiß.

Essenzielle Fettsäuren: Einige ungesättigte Fettsäuren sind für Hunde lebensnotwendig, müssen aber mit der Nahrung aufgenommen werden, da sie von den Tieren nicht selbst gebildet werden können. Essenzielle Fettsäuren sind etwa Linolsäure. Ein Mangel an essenziellen Fettsäuren führt zu einem rauen, trockenen Fell, einem erhöhten Infektionsrisiko der Haut, einer schlechten Wundheilung und vielfältigen Anomalien des zentralen Nervensystems wie Sehstörungen oder Lernschwierigkeiten.

F

Fettgehalt: Durch einen verminderten Fettgehalt lässt sich der Energiegehalt von Light- und Diäthundefutter reduzieren. Der Fettanteil sollte weniger als zehn Prozent bezogen auf die Trockensubstanz betragen.

Flüchtige organische Verbindungen (VOC) belasten die Raumluft und können beispielsweise zum Sick-Building-Syndrom führen, das mit Symptomen wie Müdigkeit oder Kopfschmerzen einhergeht. Auf ein Gemisch von verschiedenen flüchtigen Substanzen, deren Summe als TVOC ausgewiesen wird, können Menschen sensibler reagieren, als auf einzelne Substanzen.

Formaldehyd ist ein stechend riechendes Gas, das schon in geringen Mengen die Schleimhäute reizt, Allergien auslösen kann und krebsverdächtig ist. Wird Formaldehyd über die Atemluft aufgenommen, gilt die Substanz als krebserregend. Es kann zu Tumoren im Nasen- und Rachenbereich kommen. Formaldehyd/-abspalter werden in der Regel als Konservierungsstoffe eingesetzt - zum Beispiel in Kosmetika.

G

Durch Bestandteile von gentechnisch veränderten Organismen gelangen neue Eiweiße in die Nahrung. Es ist möglich, dass diese Stoffe Allergien auslösen. Gen-Pflanzen bergen darüber hinaus ökologische Risiken, etwa durch Auskreuzung mit Wildpflanzen, die dann ebenfalls eine Herbizidresistenz entwickeln.

Gesamtkeimzahl: Hohe Keimzahlen, egal ob gefährlich oder nicht, können auf ein zu langes Mindesthaltbarkeitsdatum, verunreinigte Ausgangsprodukte, unhygienische Herstellung oder unsachgemäße Lagerung hinweisen.

Glycidyl-Fettsäureester, Glycidol: Glycidyl-Fettsäureester können bei der Raffination von Speisefetten entstehen, ähnlich wie die chemisch verwandten 3-MCPD-Fettsäureester. Ob und wie problematisch Glycidyl-Fettsäureester sind, ist noch unerforscht. Unklar ist auch, ob sie sich in freies 3-MCPD umwandeln können. Im schlimmsten Fall wandeln sich die Glycidyl-Fettsäureester komplett in Glycidol um, das sich im Tierversuch als krebserregend erwiesen hat und deshalb als wahrscheinlich krebserzeugend beim Menschen eingestuft ist.

Güteklassenprüfung Eier: Eier, die mit der Güteklasse A ausgezeichnet sind, müssen laut EG-Vermarktungsnormen bestimmten Qualitätsanforderungen genügen. So muss die Schale sauber und unbeschädigt sein und das Eiklar durchsichtig. Die Luftkammern dürfen eine Höhe von 6 mm nicht übersteigen, was als Nachweis für Frische gilt. Als Gewichtsklassen sind definiert: XL (sehr groß): 73 g und mehr, L (groß): 63 g bis unter 73 g, M (mittel): 53 g bis unter 63 g, S (klein); unter 53 g. Darüber hinaus muss der Erzeugercode auf dem Ei vollständig lesbar sein. Pflicht sind auch diverse Angaben auf dem Eierkarton, etwa die Nummer der Packstelle oder das Mindesthaltbarkeitsdatum. Mängel sind nur im Rahmen genau festgelegter Toleranzen zulässig.

H

Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.
Zutaten wie Hefeextrakt, Speisewürze oder hydrolysiertes/aufgeschlossenes Eiweiß enthalten in der Regel Glutamat. Der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat (E 621) enthält chemisch reines Glutamat. Er gilt als umstritten, weil er bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit oder Schwächegefühl hervorrufen kann. Im Tierversuch führte der Geschmacksverstärker zu erhöhter Fresslust und Übergewicht.

I

Isothiazolinone werden als Konservierungsmittel eingesetzt. Sie können Allergien auslösen und Augen und Haut reizen. Ein besonders hohes sensibilisierendes Potenzial haben die Chlorisothiazolinone.

K

Kurzkettige Kohlenwasserstoffe (siehe) Mineralöl. In Kunststoffen werden Mineralöle unter anderem als Weichmacher eingesetzt.

L

Listeria monocytogenes, Bakterium, das meist nur grippeähnliche Symptome erzeugt. Einen schweren bis tödlichen Verlauf kann die Listeriose bei Schwangeren, Neugeborenen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem nehmen.

M

Mineralöl kann aus Kartonverpackungen auf die darin abgefüllten Lebensmittel übergehen. Ursache sind mineralölhaltige Druckfarben, wie sie zum Bedrucken der Kartons und für Zeitungen verwendet werden. Bei Letzteren gelangt das Mineralöl aus den Druckfarben ins Altpapier und die daraus hergestellten Recyclingskartons. Wie das Mineralölgemisch wirkt, ist toxikologisch noch nicht ausreichend untersucht. Experten können jedoch ein krebserregendes Potenzial bestimmter Anteile nicht ausschließen. Bekannt ist, dass Mineralöle dieser Art vom Menschen aufgenommen und gespeichert werden können. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät, die Übergänge aus Kartons in Lebensmittel umgehend zu minimieren.

Mineralstoffe sind für den Hund wichtig. Calcium und Phosphor werden für den Knochenaufbau gebraucht. Sie sind wichtig für die Stabilität und Funktion des Skeletts. Calcium steuert verschiedene Stoffwechselabläufe wie Blutgerinnung und Kontraktion der Muskulatur, Phosphor ist wichtig für den Zellstoffwechsel. Kalium und Magnesium sorgen dafür, dass Nerven und Muskeln gut funktionieren. Zu viele Mineralstoffe belasten den Organismus jedoch unnötig. Zu viel Phosphor beispielsweise begünstigt die Bildung von Harnsteinen.

O

Optische Aufheller belasten die Umwelt, weil sie kaum abgebaut werden. Ihre Herstellung ist sehr aufwendig. Da die Weißmacher für Textilien nicht fest in der Faser gebunden sind, können sie mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und bei gleichzeitiger Sonneneinstrahlung allergische Reaktionen hervorrufen.

P

p-Chloranilin ist ein Stoff aus der Gruppe der aromatischen Amine. Im Tierversuch hat sich p-Chloranilin als krebserregend erwiesen. Deshalb ist der Stoff ab einem Gehalt von über 30 mg/kg EU-weit zum Färben von Textilien verboten.

Paraffine sind eine Sammelbezeichnung für unzählige künstliche Stoffe, darunter auch Vaseline, die breite Verwendung in Kosmetika und Arzneimitteln finden. Von einigen Paraffinen weiß man, dass sie sich in Leber, Niere und Lymphknoten anreichern können. Bei einem Paraffinwachs zeigten sich entzündliche Reaktionen der Herzklappen.

Auf Parfüm reagieren immer mehr Menschen allergisch.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): Einige dieser Stoffe sind krebserzeugend, die meisten besitzen einen eindringlichen Geruch. Der bekannteste, gesundheitlich relevante Vertreter der PAK ist Benzo(a)pyren. PAK können über die Nahrung, die Atemwege und die Haut aufgenommen werden.

Polyzyklische Moschus-Verbindungen: Künstliche Duftstoffe, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Neuere Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden.

PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen an Weichmachern.

R

Rearomatisierung, fehlende: Bei der Herstellung von Saft aus Konzentraten müssen zuvor entzogenes Wasser und die bei der Konzentrierung verloren gegangenen Aromen wieder zugesetzt werden. Das schreibt die Fruchtsaftverordnung vor. Tomatensaft aus Konzentrat ist davon zwar ausgenommen, da Tomaten nicht als Frucht im Sinne der Fruchtsaftverordnung gelten. Wird der Saft aber nicht rearomatisiert, erreicht er niemals das Aroma eines Tomatendirektsaftes.

Das Färbemittel Resorcin hat bei Versuchen mit menschlichen Blutzellen zu
Chromosomenveränderungen geführt. Zudem ist es ein stark sensibilisierendes Kontaktallergen.

S

Salz kann bei empfindlichen Personen den Blutdruck erhöhen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt vorbeugend allen Verbrauchern, nicht mehr als sechs Gramm Kochsalz pro Tag aufzunehmen.

Schwermetalle können sich im Körper anreichern und wirken teilweise giftig. Die Stäube von Nickel können beim Menschen Krebs erzeugen. Kobaltstäube haben sich im Tierversuch als krebserregend erwiesen. Auch die Schwermetalle Cadmium, Chrom VI und Blei sind giftig und krebsverdächtig.

Bedenkliche Schimmelpilzgifte wie Ochratoxin A, Zearalenon und Deoxynivalenol sind teilweise im Tierversuch krebserregend und schädigen beim Menschen Immunsystem und Nerven.

Sensorik ist die Beurteilung von Nahrungsmitteln nach Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack.

T

Terpene: Lösemittel aus ätherischen Ölen. Sie können Augen, Haut, Schleimhaut und Atmungsorgane reizen, werden aber schneller abgebaut als künstliche Lösemittel. Ihr intensiver Geruch warnt sensible Menschen. Das Terpen Delta-3-Caren gilt als starkes Allergen.

V

Verhältnis Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren: Omega-6-Fettsäuren (vor allem Linolsäure) und Omega-3-Fettsäuren (vor allem alpha-Linolensäure) gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Heute empfiehlt man ein Verhältnis von höchstens fünf Teilen Omega-6- und einem Teil Omega-3-Fettsäuren, weil sich dies günstig auf die Blutgefäße, den Blutdruck und weitere Kreislaufparameter auswirkt.

Vitamin A und Vitamin E in Hundefutter: Vitamin A ist beim Hund wichtig für Eiweißbildung, Knochenwachstum, Sehvorgang, Haut und Schleimhäute. Vitamin-A-Mangel kann Augenerkrankungen hervorrufen sowie Wachstum und Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Auch eine Überdosierung kann Gesundheitsstörungen verursachen. Dazu gehören geringe Gewichtszunahmen, Übererregbarkeit sowie Abbau oder Anfälligkeit von Knochensubstanz. Vitamin E wird unter anderem zur Zellerhaltung und für das Immunsystem benötigt. Fortgeschrittener Vitamin-E-Mangel kann zu Schäden am zentralen Nervensystem führen. Überdosierungen sind weniger problematisch als bei Vitamin A, nach Beobachtungen bei anderen Spezies können extreme Dosierungen jedoch Schäden verursachen.

Vitamine, künstliche/zugesetzte: Lebensmittel, die mit künstlichen Vitaminen angereichert werden, haben nicht die gleichen positiven Effekte wie Nahrung, die von Natur aus reich an Vitaminen ist.

VOC: (siehe) flüchtige organische Verbindungen.