1. Home
  2. Ratgeber

Taschentücher entsorgen: Dürfen sie in den Papiermüll?

Autor: Lena Pritzl | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 10.01.2022

Taschentücher brauchen wir im Winter viele. Wissen Sie, wohin Sie diese am besten entsorgen?
Foto: Shutterstock / Gulcin Ragiboglu

Winterzeit ist leider meist auch Erkältungszeit. Wer eine Schnupfennase hat, verbraucht in der Regel viele Taschentücher. Eine Frage, die sich viele Menschen dann stellen: Wie entsorge ich Taschentücher richtig?

Jetzt im Winter kratzt bei vielen der Hals und die Nase läuft. Während der Pandemie kann das natürlich nicht nur eine Erkältung sein, sondern auch eine Infektion mit dem Coronavirus. Lesen Sie dazu: Coronavirus erkennen: Das sind die typischen Anzeichen von Covid-19

Eine Frage, die sich aber in beiden Fällen stellt: Wie sollte ich die benutzten Taschentücher am besten entsorgen?

Taschentücher entsorgen: In den Papiermüll oder Restmüll?

Papiertaschentücher bestehen, wie der Name bereits verrät, aus Papierfasern bzw. Zellstoff. Man könnte Taschentücher deshalb im Altpapier oder in der Bio-Tonne entsorgen. Doch beides sollten Sie nicht tun, denn benutzte Taschentücher gehören in den Restmüll. 

Zwar würden sich die Tücher vollständig zersetzen, doch sie sind oft mit vielen Keimen und Krankheitserregern verunreinigt. Als Vorsichtsmaßnahme, um niemanden damit anzustecken, solllten Sie Taschentücher deshalb in der Restmülltonne entsorgen. Der Restmüll wird in der Regel verbrannt und nicht recycelt, sodass niemand mit den Keimen in Berührung kommen kann. Das gilt übrigens fürs ganze Jahr, nicht nur im Winter oder während der Corona-Pandemie.

Allerdings können in Ihrer Kommune auch Ausnahmen gelten: Manche Abfallentsorgungsunternehmen erlauben die Entsorgung der Taschentücher über die Bio-Tonne. Am besten erkundigen Sie sich dazu bei Ihrem örtlichen Entsorger.

Wichtig: Sie sollten benutzte Taschentücher keinesfalls in der Toilette runterspülen. Das könnte die Abwasserleitungen verstopfen. Taschentücher lösen sich bei Weitem nicht so gut im Wasser auf wie Toilettenpapier.

Taschentücher im Test: Wie gut sind Tempo, Kleenex, Softis und Co.?

Recyclingtücher sind ökologisch gesehen besser als Taschentücher aus Frischfasern. Und unser Taschentücher-Test zeigte: Tücher aus Altpapier sind genauso weich und reißfest wie die aus Primärfasern.

Rund die Hälfte der getesteten Produkte schnitten mit "gut" oder "sehr gut" ab, doch in zahlreichen Taschentüchern steckten auch halogenorganische Verbindungen. Viele dieser Stoffe gelten als allergieauslösend, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Alle Details und Testergebnisse lesen Sie im ePaper:

Taschentücher-Test: Jetzt Testergebnisse im ePaper lesen

Weiterlesen auf oekotest.de: