Startseite

ÖKO-TEST Kompakt Sex
vom

Die schönste Nebensache der Welt

Es könnte so einfach sein ...

Er will es, sie will es auch. Das sollte reichen, um im Bett jede Menge Spaß miteinander zu haben. Wenn da nicht die leidigen Gedanken, Ängste und Vorstellungen wären.

1269 | 49

06.07.2012 | Wann hattest du das letzte Mal Sex?" fragt Julie ihre Mutter Susan in der US-Fernsehserie Desperate Housewives. Schweigen. Julie: "Ist es dir unangenehm, dass ich das frage?" Susan: "Nein, ich versuche mich nur zu erinnern!" In dem amerikanischen Quotenrenner dreht sich (fast) alles um Liebe, Sex und wer mit wem hinter wessen Rücken anbandelt. Da brennen Frauen auch schon mal das Haus ihrer Rivalin nieder. Ganz so dramatisch läuft es rund um die Betten von uns Normalsterblichen glücklicherweise nicht ab. Und doch: Liebe und Sex sind zentrale Punkte im Leben. Sicher, es geht nicht immer und nur um "das Eine" - aber doch immer wieder und ziemlich viel.

Auf der Jagd nach der Lust wird gern übertrieben - in alle Richtungen. Jeder weiß etwas dazu zu sagen und nirgends wird wohl mehr gelogen als beim Abfragen der Koitusfrequenz und der Darstellung der eigenen Sexualkraft. Keiner will als Spaßbremser und Versager dastehen, selbstverständlich machen wir es immer und überall.

Die Medien sind voll von Sex. Ratschläge über Ratschläge in Zeitschriften und Lebensberatungsformaten der privaten Fernsehsender. Die richtige Technik, das empfohlene Drumherum - und schon klappt's nicht nur im Bett, sondern auch am Strand, auf dem Autositz, auf der Flugzeugtoilette oder wo immer sonst noch wir glauben, dass uns die Lust zu überfallen habe. Sex als Spielart der Fitnessgymnastik, für jeden erlernbar. Denn Sex hält jung und in Form und stärkt die Abwehrkräfte.

Das allerdings stimmt wohl tatsächlich. Diese Erkenntnis verdanken wir einer wachsenden Schar wackerer Wissenschaftler, die Versuchspersonen zum Masturbieren ins Labor bitten, während des Koitus die Gehirnströme messen und die im Blut zirkulierenden Botenstoffe ermitteln. So behaupten etwa britische Wissenschaftler: Sex beruhigt die Nerven und schützt vor Lampenfieber. Die Hirnanhangdrüse produziert dabei nämlich Endorphine, die schädliche Stresshormone bekämpfen. Die Stimmung steigt, das Schmerzempfinden wird gesenkt. Der Orgasmus löst Muskelverspannungen; Kopf- oder Rückenschmerzen können schlagartig verschwinden. Und da wir jede Menge des Kuschelhormons Oxytocin produzieren, wenn wir die Sterne sehen, können wir anschließend wie die Bären schlafen. Na prima, jetzt müssen wir vor dem nächsten Vortrag nur noch Zeit, Gelegenheit und einen Paarungswilligen finden, um Muffensausen und Kopfweh kurz wegzupoppen; dann steht der Karriere nichts im Wege und schlaflose Zweiflernächte sind Albträume von gestern. Sex als Allhei

ÖKO-TEST Kompakt Sex

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Kompakt Sex für 3.90 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

ÖKO-TEST Kompakt Sex

Online lesen?

ÖKO-TEST Kompakt Sex für 2.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Die schönste Nebensache der Welt

ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 6
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 7
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 8
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 9
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 10
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 11
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 12
ÖKO-TEST Kompakt Sex Seite 13

8 Seiten
Seite 6 - 13 im ÖKO-TEST Kompakt Sex
vom 06.07.2012
Abrufpreis: 1.06 €

Artikel bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.

Weiterlesen?