1. Home
  2. Hersteller-Reaktionen

Flammenco Grillkohle trägt jetzt das FSC-Siegel

Magazin Juli 2020: Fischstäbchen | Autor: Redaktion | Kategorie: Freizeit und Technik | 25.06.2020

Flammenco Grillkohle trägt jetzt das FSC-Siegel
Foto: ÖKO-TEST

Die Flammenco Grill-Holzkohle hat in unserem Test Grillkohle (ÖKO-TEST Magazin 6/2020) nur mit "ausreichend" abgeschnitten. Einer der Gründe dafür war, dass der Anbieter nicht belegen konnte, dass das Holz aus zertifizierten Quellen stammt. Nun trägt die Kohle, die nach einer von ÖKO-TEST in Auftrag gegebenen Laboranalyse aus Holz aus tropischem oder subtropischem Klima besteht, ein Zertifikat des Forest Stewardship Council (FSC) für nachhaltige Forstwirtschaft.

Damit verbessert sich das Testergebnis Weitere Mängel auf "sehr gut" und in der Folge auch das Testergebnis Zusammensetzung auf "befriedigend". Noch immer bemängeln wir hier allerdings einen zu geringen Gehalt an festem Brennstoff. Außerdem kritisieren wir unter dem Testergebnis Grillen eine zu lange Vorglühzeit und zu niedrige Temperaturen der glühenden Kohlen. Deshalb verbessert sich die Kohle unter dem Strich nur auf "befriedigend".

Laut Anbieter, der DHG Vertriebs- und Consultinggesellschaft, stammen die Hölzer – darunter Akazien und Farbkätzchenstrauch – aus Namibia. Ein Sack mit drei Kilogramm kostet 3,49 Euro.

Gesamturteil von ausreichend auf befriedigend

Weiterlesen auf oekotest.de:

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.