1. Home
  2. News

Salmonellen-Gefahr: Kaufland ruft Kürbiskerne zurück

Autor: Online-Redaktion | Kategorie: Essen und Trinken | 19.08.2020

Kaufland ruft Kürbiskerne zurück - wegen Salmonellen-Gefahr
Foto: Abbildung: Kaufland

Kaufland und der Hersteller nutwork rufen das Produkt "K Classic Kürbiskerne naturbelassen" zurück. Der Grund: Bei einer Eigenkontrolle wurden in einer Charge Salmonellen nachgewiesen.

Die nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft ihre "K Classic Kürbiskerne naturbelassen" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.03.2021 zurück. Das Produkt wurde als Kaufland-Eigenmarke in den Filialen der Supermarktkette verkauft. Wie der Hersteller mitteilte, wurden in einer Charge Salmonellen nachgewiesen.

Sie sollten betroffene Artikel deshalb auf keinen Fall verzehren.

Rückruf: Kürbiskerne bei Kaufland

Dieses Produkt ist betroffen:

  • K Classic Kürbiskerne naturbelassen, 200g
  • GTIN: 4337185460203
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 20.03.2021
  • Losnummer: 2020446 (Information auf der Rückseite)

Kaufland hat das betroffene Produkt nach eigenen Angaben bereits aus dem Verkauf genommen. Die Kürbiskerne können in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Verbraucher können sich für weitere Informationen außerdem an die Nummer 040/65688555 wenden.

Gefahr durch Salmonellen

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich durch Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Erkrankung unter Umständen lebensbedrohlich werden. Die Inkubationszeit beträgt zwei bis drei Tage. Wer Symptome einer Salmonellen-Infektion verspürt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Weitere aktuelle Produktrückrufe: