Rezept für Overnight Oats: Fertiges Frühstück aus dem Kühlschrank

Spezial Vegetarisch und Vegan 2022 | Autor: Anette Sabersky | Kategorie: Essen und Trinken | 07.11.2022

Lecker: Overnight Oats mit Obststalat und Zimt.
Foto: Peter Schulte

Müsli war gestern, heute heißt das angesagte Frühstück auf Haferflockenbasis Overnight Oats. Der Vorteil: Aus den eingeweichten Haferflocken kann der Körper die Mineralstoffe besser aufnehmen. Mit diesem Rezept können Sie Overnight Oats einfach mal selbst ausprobieren.

Haferflocken sind für viele Menschen die tägliche Basis ihres Frühstücks. Gesund ist das allemal, denn die Getreideflocken enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, darunter Zink, Eisen und Ballaststoffe. Ein weiterer Vorteil: Haferflocken lassen sich vielseitig zubereiten, zum Beispiel als Müsli oder als Porridge. 

Es gibt jedoch noch eine weitere Frühstücksvariante, die sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut. Die Rede ist von Overnight Oats. Wie ihr Name verrät, werden die Haferflocken bereits am Vorabend zubereitet und können am nächsten Morgen schnell aus dem Kühlschrank geholt und gegessen werden. Das macht sie zu einem praktischen Frühstück für alle Menschen, die morgens wenig Zeit zum Essen haben.

Haferflocken bilden die Basis für Overnight Oats.
Haferflocken bilden die Basis für Overnight Oats. (Foto: Irina Rostokina/Shutterstock)

Einweichen setzt Mineralstoffe frei

Es ist nicht nur praktisch, Haferflocken abends einzuweichen – sie sind dann morgens schön cremigweich und frühstücksbereit. Durch das Einweichen werden auch Mineralstoffe wie z.B. Zink besser verfügbar. An sich sind sie im Korn fest an die Substanz Phytat gebunden. Durch Einweichen wird jedoch das Enzym Phytase aktiv, schnappt sich Phytat und die Mineralstoffe werden frei.

Overnight Oats: Die Zutaten fürs Rezept 

Die angegebene Menge reicht für vier Portionen. 

  • 200 g feine Haferflocken
  • 600 ml Haferdrink
  • 2 EL geschroteter Leinsamen
  • 80 g Haselnüsse
  • 2 kleine Äpfel
  • 2 mittelgroße Bananen
  • 1 Apfelsine
  • 400 g Soja- oder Haferjoghurt
  • 1 EL Zimt
  • evtl. 1–2 TL Ahornsirup zum Süßen

So bereiten Sie die Overnight Oats zu 

  1. Am besten schon am Abend je 50 Gramm Haferflocken auf vier Müslischalen verteilen. Jeweils 150 ml Pflanzendrink und einen halben Esslöffel Leinsamen dazugeben und gut umrühren. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen. 
  2. Morgens Haferflocken aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen. Nüsse hacken und kurz in der Pfanne anrösten. Äpfel, Bananen und Apfelsine schälen, putzen und klein schneiden. Obst, bis auf eine Banane, miteinander mischen.
  3. Restliche Banane mit der Gabel zerdrücken. Pflanzenjoghurt mit Zimt verrühren und das Bananenmus unterheben.
  4. Obstsalat auf die Bowls mit den Flocken verteilen, Zimt-Joghurt darauf geben und mit Nüssen bestreuen. Nach Gusto ein klein wenig Ahornsirup darauf träufeln.
    Jetzt kaufen: Das Spezial Vegetarisch und Vegan 2022

    Weiterlesen auf oekotest.de:

    Informationen zum Abruf bei United Kiosk
    So funktioniert der Artikel-Abruf
    Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.