1. Home
  2. Ratgeber

Kürbiskerne selber rösten: Rezept für Pfanne und Backofen

Autor: Katharina Schmidt | Kategorie: Essen und Trinken | 02.09.2019

Kürbiskerne rösten
Kürbiskerne rösten (Foto: Pixabay.de/ CC0/ maxmann)

Für selbstgeröstete Kürbiskerne brauchen Sie lediglich eine Pfanne oder einen Ofen und etwas Geduld. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen der gesunde Snack ganz leicht.

Im Herbst beginnt die Kürbiszeit. Das süße Fleisch eignet sich gut als Auflauf oder für Suppen – doch die Kerne landen meist im Müll. Das muss nicht sein: Kürbiskerne können Sie leicht rösten und als Snack verzehren. Auch als Topping für Suppen und Salate oder als Brotzutat eignen sie sich gut.

Vor dem Rösten: Frische Kürbiskerne lösen und trocknen

Getrocknete Kürbiskerne aus dem Supermarkt können Sie sofort rösten.

Wenn Sie jedoch frische Kerne verwenden, müssen Sie sie zunächst vorbereiten und den Kern von der Schale befreien:

  1. Holen Sie die Kürbiskerne mit einem Löffel aus dem Kürbis.
  2. Entfernen Sie Fasern und Fruchtfleisch grob mit der Hand.
  3. Rubbeln Sie die Kerne aneinander, um weitere Fasern zu lösen.
  4. Geben Sie die Kürbiskerne in ein Sieb und spülen Sie die übrigen Fruchtfleischreste ab.
  5. Legen Sie die Kerne nun auf einem Tuch aus.
  6. Lassen Sie die Kürbiskerne an einem warmen Ort für mindestens 24 Stunden trocknen.
  7. Nun können Sie die Kürbiskerne einzeln aufbrechen und die Schale entfernen.

Kürbiskerne in der Pfanne rösten

Um Kürbiskerne in der Pfanne zu rösten, benötigen Sie kein Öl oder Butter. Denn die Kerne enthalten selbst genügend Fett, um nicht anzubrennen. Achten Sie jedoch darauf, die Kürbiskerne schonend zu erhitzen. So gehen Sie vor: 

  1. Geben Sie die Kürbiskerne in eine beschichtete Pfanne.
  2. Erhitzen Sie die Pfanne auf mittlerer Stufe und rühren Sie die Kerne regelmäßig um.
  3. Nach etwa fünf Minuten sollten die Kürbiskerne leicht gebräunt sein und duften.
  4. Nun können Sie sie aus der Pfanne auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Alternativ-Rezept ohne Schälen 

Die Schalen einzeln aufzubrechen, ist Ihnen zu mühselig? Dann rösten Sie die Kürbiskerne im Ganzen in der Pfanne. Sie benötigen lediglich etwas Bratöl, damit die Schalen in der Pfanne nicht anbrennen.

  1. Geben Sie acht bis zehn Esslöffel Öl in eine mittelgroße Pfanne.
  2. Fügen Sie nun die Kürbiskerne dazu und rühren Sie gut um.
  3. Schließen Sie den Deckel und erhitzen Sie die Pfanne auf hoher Stufe.
  4. Nun sollten die Schalen nacheinander aufspringen. Sobald die meisten Schalen geöffnet sind, können Sie die Pfanne vom Herd nehmen.

Tipp: Die Kürbiskerne können Sie noch in der Pfanne mit Salz und Gewürzen würzen. Auch Zucker, Zimt und Muskat passen gut zum Snack. 

Kürbiskerne im Backofen rösten

Auch im Backofen gelingen geröstete Kürbiskerne leicht:

  1. Vermengen Sie die geschälten Kürbiskerne mit Olivenöl und Salz.
  2. Verteilen Sie die Kerne gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
  3. Rösten Sie die Kürbiskerne bei 160 Grad etwa 15 bis 20 Minuten lang. Wenden Sie sie währenddessen mehrmals, damit sie gleichmäßig braun werden.

Tipps für den Kürbiskauf

  • Welche Kürbiskerne eignen sich? Sie können prinzipiell die Kerne jedes handelsüblichen Speisekürbises rösten. Sorten mit großen Körnern eignen sich aber besonders gut.
  • Der richtige Zeitpunkt: Viele Kürbissorten können Sie von regionalen Händlern kaufen. Im August erntet man in Deutschland beispielsweise den Custard White, ab September den Hokkaido-Kürbis. Mehr Informationen: Kürbis-Saison: Wann die Kürbiszeit richtig losgeht
  • Zero Waste: Bei einigen Sorten nicht nur die Kerne können auch mit Kürbisschale mitessen. Dazu zählen beispielsweise der Hokkaido und der Butternut-Kürbis.

Weiterlesen auf oekotest.de: