1. Home
  2. Ratgeber

Balsamico-Creme selber machen: Rezept für helle und dunkle Reduktion

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 03.07.2021

Balsamico-Creme können Sie leicht selber machen.
Foto: Shutterstock / Richard Semik

Balsamico-Creme verleiht Gemüse, Salat und auch Desserts mit ihrem fruchtigen, fein-säuerlichem Geschmack das gewisse Etwas. Balsamico-Creme können Sie ganz einfach selber machen. Hier verraten wir Ihnen das Rezept für helle und dunkle Crema di Balsamico.

  • Mit Balsamico-Creme (Crema di Balsamico) können Sie viele Speisen würzen oder eine hübsche Tellerdekoration kreieren.
  • Die Creme aus Essig und Fruchtsaft lässt sich ganz einfach selber machen – und in hübsche Flaschen abgefüllt als DIY-Geschenk verschenken.
  • Verwenden Sie für das Rezept einen guten Balsamico-Essig (wir haben 20 Balsamico-Produkte getestet) und Fruchtsaft Ihrer Wahl. 

Wer Balsamico-Creme selber macht, weiß genau, was drin ist und kann die Plastikverpackung vermeiden. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie durch die Reduktion von Essig feine Balsamico-Creme selber machen können – entweder in der hellen oder der dunklen Variante.

Tipp: In eine hübsche Flasche gefüllt, wird aus der selbstgemachten Balsamico-Creme ein schönes Geschenk.

Balsamico-Creme selber machen: die Zutaten 

Für 100 ml Balsamico-Creme benötigen Sie:

  • 500 ml Fruchtsaft (für helle Crema: Apfel, Birne oder Quitte / für dunkle Crema: Traube oder Johannisbeer)
  • 500 ml Essig, am besten Balsamico-Essig (hellen oder dunklen – je nachdem, ob Sie helle oder dunkle Balsamico-Creme selber machen möchten)
  • 2 EL Rohrzucker oder Honig
  • optional Gewürze, zum Beispiel Chili, Thymian, dunkle Schokolade, Zimt etc.
    Jetzt lesen: Balsamico-Test zeigt – Hersteller schummeln mit Zutaten
    Shutterstock / Daniel Taeger
    Shutterstock / Daniel Taeger (Foto: Um Balsamico-Creme selber zu machen, benötigen Sie nur wenige Zutaten.)

    Balsamico-Creme einkochen – so funktioniert’s

    1. Geben Sie alle Zutaten in einen Topf mit möglichst großem Durchmesser (dann kann mehr Flüssigkeit verdunsten und das Einkochen geht schneller) und lassen Sie die Mischung kurz aufkochen. Da der Dampf von heißem Essig beißend ist, sollten Sie die Fenster öffnen oder den Dunstabzug anschalten.
    2. Dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren die Balsamico-Creme bei geringer Hitze 90 Minuten eindicken lassen.
    3. Die Crema di Balsamico ist fertig, wenn sie eine dickflüssige Konsistenz hat.
    4. Zum Schluss die Gewürze entfernen, die Creme abkühlen lassen und in kleine Flaschen füllen.
      Mit Crema di Balsamico können Sie Teller hübsch dekorieren.
      Mit Crema di Balsamico können Sie Teller hübsch dekorieren. (Foto: Shutterstock / Camera Nation)

      Tipps & Tricks für selbstgemachte Balsamico-Creme

      • Die fertige Creme hält sich im Kühlschrank mehrere Monate.
      • Klassisch wird die Balsamico-Creme für Caprese verwendet: Frisch aufgeschnittene Tomaten, Mozzarella – und als Tüpfelchen auf dem i Balsamico-Creme.
      • Sollte die Creme zu dickflüssig sein, können Sie einfach ein bisschen Essig hinzufügen.
      • Möchten Sie Schokolade oder Honig hinzufügen, sollten Sie das erst am Schluss machen. Beide Zutaten mögen zu viel Hitze nicht.

      Weiterlesen auf oekotest.de: