Startseite
24.03.2018 | Nach der Stillzeit oder dem Füttern mit Muttermilchersatznahrung kommt die Kindermilch. Jedenfalls, wenn es nach dem Willen der Hersteller von Kindernahrung geht. Sie bieten Milchpulver speziell für Kinder ab dem 12. Monat an. Aber tue ich meinem Kind mit diesen Produkten etwas Gutes oder sind sie mit Schadstoffen belastet? Und: Braucht mein Kind überhaupt spezielle Kindermilch?

So haben wir getestet

Der Einkauf

Für Kleinkinder ab dem zwölften Monat bieten Hersteller Kindermilch in Pulverform an. Diese ist mit diversen Vitaminen und Mineralstoffen angereichert und wird meist mit einem reduzierten Eiweißgehalt gegenüber Kuhmilch beworben. Wir haben elf Produkte von zehn Anbietern auf dem deutschen Markt gefunden und umfangreich untersuchen lassen.

Die Inhaltsstoffe

Mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherte Kindermilch hat keinerlei Nutzen für das gesunde Kleinkind. So viel ist klar. Aber ist das Milchpulver darüber hinaus auch mit Schadstoffen belastet? Etwa mit Mineralölbestandteilen, die sich im Körper anreichern oder Fettschadstoffen, die wahrscheinlich krebserregend sind? Und wie sieht es mit umstrittenen Phosphatzusätzen aus?

Die Weiteren Mängel

Eltern sollten Kleinkinder ab dem ersten Geburtstag an das Trinken aus der Tasse gewöhnen. Da ist es kontraproduktiv, wenn Hersteller auf ihren Verpackungen die Zubereitung im Fläschchen darstellen und nicht einmal darauf hinweisen, die Kindermilch in eine Tasse umzufüllen. Auslobungen, die wissenschaftlich nicht belegt sind, gehören ebenso wenig auf die Verpackung wie Werbung mit Selbstverständlichkeiten.

Die Bewertung

Mit einem Jahr essen Kinder für gewöhnlich schon alles, was die Familie auch isst: von Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfrüchte über Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Bei einer ausgewogenen Ernährung ist der Vitamin- und Mineralstoffbedarf ausreichend gedeckt. Spezielle Kindermilch hat für ein gesundes Kleinkind daher keinen Nutzen. Sind zusätzlich auch noch Schadstoffe in der Kindermilch oder sind die Verpackungsangaben widersprüchlich, gibt es weitere Abzüge.