Startseite
Ratgeber: Mit heiler Haut durch den Sommer

Spezial gesunde Haut
vom 14.11.2014

Mit heiler Haut durch den Sommer

Lichtschutz ist das "A" und "O"

So angenehm die wärmenden Strahlen auf der Haut auch sind - zu viel Sonne schadet. Das weiß heute eigentlich jeder und doch schützen sich viele nur unzureichend vor der gefährlichen UV-Strahlung.

442 | 20

14.11.2014 | Sonne macht glücklich. Das lässt sich in jedem Frühjahr aufs Neue beobachten. Kaum klettern die Temperaturen in den zweistelligen Bereich, sind die Cafés draußen in null Komma nichts besetzt, auf Parkbänken halten Sonnenhungrige ihre noch winterblassen Gesichter ins Licht und haben dabei ein seliges Lächeln auf den Lippen.

Nach den lichtarmen Herbst- und Wintermonaten scheint der Körper Sonne regelrecht tanken zu wollen, denn die dunkle Jahreszeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Sie fühlen sich lustlos, schlapp, ständig müde oder werden von Heißhungerattacken geplagt. Etwa zehn bis 14 Prozent der Europäer leiden unter diesen Störungen. Der Lichtmangel wirkt sich bei ihnen besonders auf die Hormonausschüttung aus: Bei mehr Dunkelheit wird die Bildung des Schlafhormons Melatonin angeregt. Manchmal kann das hormonelle Ungleichgewicht sogar in eine handfeste Depression münden. Das betrifft etwa vier bis sechs Prozent der Europäer. Mediziner nennen diese Krankheit saisonal affektive Depression. Solchen Patienten können Ärzte mit einer Lichttherapie helfen.

Dass Licht und Wärme gerade nach der langen "Durststrecke" im Winter Stimmungsaufheller sind, ist wissenschaftlich erwiesen: Im Frühjahr steht die Sonne noch recht tief und das Tageslicht fällt damit in einem idealen Winkel in die Augen. Von dort aus gelangt es über die Sehnerven ins Gehirn und kurbelt die Produktion von Serotonin an, einem Botenstoff, der die Aktivität anregt. Gleichzeitig schüttet der Körper verstärkt Hormone aus, die für Glücksgefühle sorgen.

Doch die Sonne tut auch dem Körper gut. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, durch die Wärme weiten sich die Gefäße und das Blut kann schneller fließen, sodass sich der Blutdruck normalisiert. Entspannt atmet es sich besonders tief ein - und die Zellen werden besser mit Sauerstoff versorgt.

Auch für die Vitamin-D-Produktion ist die UV-Strahlung der Sonne unentbehrlich. Der Körper kann Vitamin D aus eigener Kraft bilden, wenn die für die Augen unsichtbaren ultravioletten Strahlen auf die Haut fallen. Vitamin D steuert den Calciumhaushalt und verhindert, dass der Calciumspiegel im Blut absinkt. Es wirkt außerdem beim Stoffwechsel von Calcium und Phosphat mit und hat damit indirekt Anteil am Knochenaufbau. Auf keinen Fall ist es aber eine gute Idee, den Vitamin-D-Speicher zu füllen, indem man sich allzu stark der Sonne aussetzt. Denn das Hautkrebsrisiko durch zu viel UV-Strahlung ist hoch. Obwohl es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass zu viel Sonnenlicht und vor allem ein Sonnenbrand der Haut irreparable Schäden zufügt, gilt knackige Sonnenbräune vielen aber nach wie vor als erstrebenswertes Schönheitsideal. Umfragen zeigen, dass Sonnenanbeter zwar um das Hautkrebsrisiko wissen, es aber bewusst in Kauf nehmen, um braun zu werden. Millionen reisen in die Sonnenländer Spanien, Italien, Griechenland, die Türkei und Frankreich, um dort am Strand oder Pool zu brutzeln. Riskant kann zu viel Sonne aber durchaus auch in heimischen Gef

Spezial gesunde Haut

Gedruckt lesen?

Spezial gesunde Haut ab 5.00 € kaufen

Zum Shop

Spezial gesunde Haut

Online lesen?

Spezial gesunde Haut für 4.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Mit heiler Haut durch den Sommer

Spezial gesunde Haut Seite 126
Spezial gesunde Haut Seite 127
Spezial gesunde Haut Seite 128
Spezial gesunde Haut Seite 129

4 Seiten
Seite 126 - 129 im Spezial gesunde Haut
vom 14.11.2014
Abrufpreis: 0.53 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.