Startseite
Ratgeber: Die Geburt

Spezial Schwangerschaft
vom 20.11.2015

Ratgeber: Die Geburt

Neues Glück aus tiefer Trauer

Für die große Mehrheit der Eltern nimmt die Geburt ein glückliches Ende. Doch manchmal ist der Beginn des Lebens gleichzeitig ein Abschied. Eine vierfache Mutter erzählt, wie aus tiefstem Schmerz neue Hoffnung und neues Glück entstanden sind.

216 | 15

20.11.2015 | Wie jäh und unbegreiflich gute Hoffnung in tiefe Trauer umschlagen kann, das haben Franziska Schöne und ihr Mann André bei der Geburt ihres ersten Kindes - Linus - erleben müssen. Ihr Sohn kam als Frühchen in der 28. Schwangerschaftswoche zur Welt, erlitt noch unter der Geburt einen Hirnschlag, wenig später den zweiten. Er hätte schwerste körperliche und geistige Schädigungen davontragen. Noch im Kreißsaal kam der Chefarzt zu den jungen Eltern und sagte: "Wir können alles tun, damit Ihr Kind überlebt, wenn Sie das wollen. Aber zu welchem Preis?" Franziska und André, körperlich und seelisch unter Schock, waren in diesem Augenblick unfähig, eine Entscheidung zu treffen. André brachte schließlich heraus: "Wenn Linus leben will, dann werden wir alles Erdenkliche für ihn tun. Aber wenn er gehen möchte, werden wir ihn nicht zurückhalten." Das flüsterten sie auch ihrem Söhnchen zu, das auf Franziskas Bauch lag: "Unseretwegen musst Du nicht bleiben." Das hat ihm geholfen, davon sind die beiden überzeugt. Nur wenig später hörte Linus auf zu atmen.

Als die Hebamme später mit einem Lebenslicht für Linus kam, verstanden das die trauernden Eltern zunächst nicht. "Er hat gelebt, er war doch hier auf dieser Welt", antwortete die Geburtshelferin schlicht. Und sie drängte auch darauf, dass Franziska und André ausreichend Zeit bekommen, sich von Linus zu verabschieden, Fotos mit ihm zu machen, seine Hand- und Fußabdrücke zu nehmen. "Ich habe erst später erkannt, wie wichtig das für uns ist", erinnert sich Franziska.

Was folgte, war die emotionale Hölle. "Mir war nicht bewusst, wie unermesslich Trauer sein kann, wie intensiv die Bandbreite an Gefühlen." Im Nachhinein, sagt Franziska, sei Linus' Tod wie ein Resetknopf gewesen: "Ich habe plötzlich ganz anders auf das Leben geschaut: klar, bewusst und wie gereinigt von allem, was unwichtig ist." Als Franziska fünf Monate nach Linus' Tod wieder schwanger wurde, änderte sich ihr Leben erneut.

Fortan stand sie unter engmaschiger medizinischer Kontrolle. Denn ausführliche Screenings in den Wochen nach der ersten Entbindung hatten ergeben, dass Franziskas Körper - offenbar bedingt durch eine Autoimmunreaktion - bestimmte Antikörper bildet, die eine ausreichende Durchblutung der Plazenta verhindern und letztlich Auslöser der Frühgeburt waren. Franziska erhielt blutverdünnende Medikamente, und damit es nicht wieder zu einer Frühgeburt kommt, legten die Ärzte in der 18. Schwangerschaftswoche eine Cerclage. Bei dem operativen Eingriff wird der Gebärmutterhals mit einem Band umschlungen, um zu verhindern, dass sich der Muttermund zu früh öffnet. Da eine Cerclage jedoch die Bereitschaft zur Wehentätigkeit erhöht, musste Franziska für den Rest der Schwangerschaft strenge Bettruhe halten. "Ich habe viereinhalb Monate in der Uniklinik gelegen, durfte nicht mal allein aufs Klo." Zweimal täglich wurde ein CTG geschrieben, um die Herztöne des Ungeborenen zu überwachen. Wie sie das ausgehalten hat, weiß Franziska, ein temperamentv


Ratgeber: Die Geburt
Spezial Schwangerschaft Seite 92
Spezial Schwangerschaft Seite 93
Spezial Schwangerschaft Seite 94
Spezial Schwangerschaft Seite 95
Spezial Schwangerschaft Seite 96
Spezial Schwangerschaft Seite 97

6 Seiten
Seite 92 - 97 im Spezial Schwangerschaft
vom 20.11.2015
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Spezial Schwangerschaft

Online lesen?

Spezial Schwangerschaft für 4.99 € kaufen

Zum ePaper