Startseite
15 Tragehilfen im Test

Jahrbuch Kleinkinder 2018
vom 18.01.2018

15 Tragehilfen im Test

Hängepartien

Tuch und Trage sind gute Alternativen zum Kinderwagen. Mama oder Papa haben die Hände frei, und das Baby spürt körperliche Nähe. Paradiesische Zustände - sofern die Trage die Kleinen nicht in eine schlechte Haltung zwängt. Unser Test zeigt: Das ist viel zu oft der Fall. Doch zum Glück gibt es auch gute Produkte.

27920 | 403

18.01.2018 | In den vergangenen Jahren hat sich die Qualität von Babytragen zwar verbessert, es gibt jedoch weiterhin Modelle, die sich kaum auf Kind oder Eltern einstellen lassen. Und auch die besseren Ausführungen haben ihre Tücken. "Inzwischen gibt es viele gute Produkte. Meist braucht es eine intensive Beratung, da die Modelle viel flexibler auf verschiedene Größen und Gewichte einstellbar und damit auch komplizierter in der Handhabung geworden sind", erklärt Ulrike Höwer, Beraterin der Trageschule Dresden.

ÖKO-TEST wollte wissen, in welchen Tragehilfen die Kleinen am besten aufgehoben sind. Dazu haben wir 15 Produkte eingekauft - elf Tragen und vier Tücher.

Das Testergebnis

Tuch vor Trage: Mehr als die Hälfte der Produkte können wir empfehlen. Alle vier Tücher bekommen von uns ein "sehr gut" oder "gut". Bei den Tragen schneiden vier von elf besser als "befriedigend" ab. Zwei sind "mangelhaft", zwei sogar "ungenügend" - sie erfüllten nicht einmal grundlegende anatomische Anforderungen.

Mehrere Tragen zeigten in unserem Praxistest ein schwaches Bild. So konnten die Babys und Kleinkinder, die als Testpersonen dienten, im Hauck 3-Way Carrier und im Safety 1st Youmi keine anatomisch akzeptable Haltung einnehmen, die Beine hingen ohne Unterstützung herab. Das lag unter anderem daran, dass die Produkte nur unzureichende Einstellmöglichkeiten zur Anpassung an die Größe von Kind und Träger bieten.

Ohne Gurte, Schnallen und sonstige Extras kommt das Tragetuch aus - ob gewebt oder elastisch. Durch seine vielseitigen Bindeeigenschaften lässt es sich stufenlos an die Größe des Kindes und der Eltern anpassen, wie es eine Trage nicht leisten kann. Die Praxisprüfung haben alle vier von uns getesteten Tücher ohne größere Mängel bestanden. Alle Tücher garantieren aus medizinischer Sicht den gewünschten Sitz fürs Baby - vorausgesetzt, das Tuch wird richtig gebunden.

In den meisten Produkten wies das Labor optische Aufheller nach. Solche Chemikalien belasten die Umwelt und können unter Umständen allergische Reaktionen auslösen. Gar nichts verloren haben optische Aufheller in Materialien, mit denen Kleinkinder direkt in Berührung kommen. Weitere Kritikpunkte in puncto Inhaltsstoffe sind umstrittene halogenorganische Verbindungen, die zum Beispiel aus den Farbstoffen stammen können, sowie das potenziell giftige Halbmetall Antimon.


Wir haben 15 Produkte für Sie getestet
Amazonas Babytrage Smart Carrier Nemo, blau/orange
Amazonas

Amazonas Babytrage Smart Carrier Nemo, blau/orange

Chicco Babytrage Close To You, Dune
Artsana

Chicco Babytrage Close To You, Dune

Baby Björn Tragesitz One, denim blue/blue
Baby Björn

Baby Björn Tragesitz One, denim blue/blue

Didy-Tai Ellipsen, rubin-mandarine
Didymos

Didy-Tai Ellipsen, rubin-mandarine

Maxi-Cosi Easia Babytrage, black denim
Dorel

Maxi-Cosi Easia Babytrage, black denim

Safety 1st Youmi, full blue
Dorel

Safety 1st Youmi, full blue

Emeibaby Trage grau - baby size
Emeibaby

Emeibaby Trage grau - baby size

Ergobaby 360
Ergobaby

Ergobaby 360 "von-Geburt-an" Paket, black/camel

Hauck 3-Way Carrier, schwarz
Hauck

Hauck 3-Way Carrier, schwarz

Hoppediz Bondolino, schwarz/hellblau
Hoppediz

Hoppediz Bondolino, schwarz/hellblau

Moby Wrap Organic, eggplant
Moby

Moby Wrap Organic, eggplant

Fidella Persian Paisley Jungle
Nonomella

Fidella Persian Paisley Jungle

Stokke My Carrier Front and Back Carrier, braun
Stokke

Stokke My Carrier Front and Back Carrier, braun

Storchenwiege Babytragetuch Olivia Bio
Storchenwiege

Storchenwiege Babytragetuch Olivia Bio

Manduca Sling, chili
Wickelkinder

Manduca Sling, chili

15 Tragehilfen im Test
Jahrbuch Kleinkinder 2018 Seite 172
Jahrbuch Kleinkinder 2018 Seite 173
Jahrbuch Kleinkinder 2018 Seite 174
Jahrbuch Kleinkinder 2018 Seite 175

4 Seiten
Seite 172 - 175 im Jahrbuch Kleinkinder 2018
vom 18.01.2018
Abrufpreis: 2.50 €

Test bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Jahrbuch Kleinkinder 2018

Gedruckt lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2018 ab 9.80 € kaufen

Zum Shop

Jahrbuch Kleinkinder 2018

Online lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2018 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Das Angebot an Tragehilfen für Kinder hat sich in den vergangenen Jahren stark vergrößert. Der Trend geht zu Komforttragen oder Carrier, die sich mit wenigen Schnallen schließen lassen. Alternativ zum gewebten Tuch gibt es elastische Tücher aus Jerseystoff und Slings, bei denen die Stoffbahnen zum Beispiel mit zwei Ringen festgezogen werden. Eine Zwischenform aus Tuch und Trage ist der Mei Tai.

Der Praxistest
Drei Expertinnen aus den Bereichen Trageberatung und Kinderphysiotherapie testeten die Tragehilfen mit unterschiedlich alten Kindern und unterschiedlich großen Eltern. Sie prüften, ob die Tragen bequem für die Eltern sind, ob sie den Kopf der Kinder ausreichend stützen und inwieweit die Kleinen Kopf, Brustkorb, Becken, Arme und Beine am Körper der Eltern in eine gute Beziehung zueinander bringen können. Optimal für die Anatomie des Säuglings ist die Anhock-Spreiz-Stellung, in der das Kind die Oberschenkel mindestens bis zum rechten Winkel anziehen kann. Hängen die Beine herab oder wird durch die Konstruktion einer Tragehilfe der Rücken gerade gedrückt, fällt es in ein Hohlkreuz. Bei den Tüchern kontrollierten die Expertinnen die Bindeeigenschaften und Handhabbarkeit, bei elastischen Modellen auch die Nachgiebigkeit des Stoffes. Da Kinder Tragen und Tücher auch in den Mund nehmen, wurde überprüft, ob die Farben speichel- und schweißecht sind.

Die Inhaltsstoffe
Alle Tragen und Tücher haben wir auf Formaldehyd und Nonylphenolethoxylate analysieren lassen. Formaldehyd, ein krebsverdächtiger Stoff, wird eingesetzt, um Textilien zu veredeln. Nonylphenolethoxylate dienen bei der Textilverarbeitung als Tenside, sie sind starke Umweltgifte. Wir ließen die Farben auf problematische und verbotene aromatische Amine prüfen, Metallschnallen auf lösliches Nickel. Verunreinigungen mit halogenorganischen Verbindungen können aus dem Färbeprozess stammen. Hautreizendes Antimon kann in Polyesteranteilen und optische Aufheller können in Garn, Etiketten und Frotteelätzchen vorkommen.

Die Bewertung
Eine Tragehilfe sollte sich aus physiotherapeutischer Sicht für den Gebrauch eignen und die frühkindlichen Bewegungen unterstützen und fördern. Sie sollte aber auch frei von Schadstoffen sein. Unser Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Gebrauchseignung. Ist das Testergebnis Inhaltsstoffe nur "befriedigend” oder "ausreichend”, verschlechtert dieses das Gesamturteil um eine Note.

So haben wir getestet

Wie funktioniert das? Im Praxistest schauten sich unsere Testerinnen die Produkte sehr genau an.

Online abrufbar
Jahrbuch Kleinkinder 2018

Bestellnr.: J1801