Magazin April 2022: Ökostrom

Alle Inhalte der Ausgabe
Magazin April 2022: Ökostrom

Jetzt gedrucktes Heft kaufen!

Jetzt Ausgabe als ePaper kaufen!

Titel
Energiepreise: Welche Kosten auf uns zukommen
Interview: Der Markt steht Kopf
Atomkraft: Keine nachhaltige Investition
Test Ökostrom-Produkte: Durchblick im Tarifdschungel

Leben
Test Veganer Aufschnitt: Mit fadem Beigeschmack
Das Rezept: Sojafrischkäse mit Frühlingskräutern
Test Rouge: Farbe mitSchwermetallen
Vegane Farbstoffe: Ein Herz für die Schildlaus
Test Hairstyling-Produkte: Zusatzstoffe für den guten Sitz
Stylen ohne Plastik: Sicherer Halt mit Naturkosmetik
Test Menstruationstassen: Die nachhaltige Alternative
Menstruation: Zahlen und Fakten
Test Duschgel für Männer: Herber Duft und sanfte Pflege
Männerdüfte: Was riecht denn da?
Kurz & klar

Wachsen
Test Flüssige Kinderseifen: Sauber im Schonwaschgang?
Entspannt sauber: Hygiene im Kleinkindhaushalt
Lastenräder: Drahtesel mit Zukunft
Kindertransport: Sicher unterwegs
Kurz & klar

Machen
Serie Gartenplaner: Der Naturrasen
Ungewöhnliche Unterkünfte: Ganz eins sein mit der Natur
Grüne Reisetipps: Richtig schlafen lernen im Urlaub
Kurz & klar

Bewegen
E-Mobilität: Was noch alles getan werden muss
Interview: Öfter mal auf Fleisch verzichten
Serie Artenvielfalt: Das Bodensee-Vergissmeinnicht
Kolumne Klimawandel: Wie sexy ist eine Glasschale, bitte?
Kolumne Leider geil: Avocados

Standards
Editorial
Gut durch den Alltag
Leserbriefe
Augenblicke
Energieversorgung
ÖKO-TEST wirkt
Gemeinsam besser
Glossar
Impressum
Vorschau
Marktplatz

Weitere Informationen

Duschgel für Männer

Beiersdorf AG, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 0 40 / 49 09-75 75;
Brooklyn Soap GmbH, Paulinenallee 30, 20259 Hamburg, Tel. 0 40 / 88 23 22 07;
Burnus GmbH, Rößlerstraße 94, 64293 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 8 73-5;
Colgate-Palmolive GmbH, Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg, Tel. 0 18 02 / 72 56 65, 0 40 / 73 19-0;
Coty Beauty Germany GmbH, Berliner Allee 65, 64295 Darmstadt, Tel. 0 08 00 / 9 35 52 43;
Dalli-Werke GmbH & Co. KG/Win Cosmetic, Zweifaller Str. 120, 52224 Stolberg, Tel. 08 00 / 1 37 49 80;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Emil Kiessling GmbH, Obere Lerch 40, 91166 Georgensgmünd, Tel. 0 91 72 / 7 05-0;
Henkel AG & Co. KGaA, Bereich Beauty Care, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 3 83 88 38;
Jean & Len GmbH, Brunnenstraße 31, 72505 Krauchenwies, Tel. 0 75 76 / 92 95-4 44;
Kneipp GmbH, Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg, Tel. 0 08 00 / 56 34 77 46 36;
L‘Oréal Deutschland GmbH, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 41 33 77;
M-Industrie Deutschland GmbH, Rudolf-Diesel-Strasse 24, 64625 Bensheim, Tel. 0 62 51 / 8 56 48-00;
Murnauer Markenvertrieb GmbH, Hans-Fleißner-Str. 80, 63329 Egelsbach, Tel. 0 61 03 / 57 17-1 00;
Otto Cosmetic GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 3, 68649 Groß-Rohrheim, Tel. 0 62 45 / 9 07 23-0;
Procter & Gamble Service GmbH/Olay + Old Spice, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 08 00 / 5 88 91 98;
Royal Sanders Ltd., Industriepark Vliedberg 12, 5251 RG Vlijmen, NIEDERLANDE, Tel. 00 31 / 73-51 87-1 87;
Serpol-Cosmetics Sp.z.o.o.Sp.K., ul. Nowa 2, 62-290 Miescosko, POLEN, Tel. 00 48 / 61-4 27-80-79;
Straub GmbH, Otto-Schott-Str. 33, 97877 Wertheim/Main, Tel. 0 93 42 / 88 02-0;
Unilever Deutschland Holding GmbH, Home & Personal Care, Neue Burg 1, 20457 Hamburg, Tel. 08 00 / 0 84 65 85;
Werner & Mertz GmbH, Rheinallee 96, 55120 Mainz, Tel. 0 61 31 / 9 64-01;
Weulbier Kosmetikgesellschaft mbH, Köthener Str. 70, 06847 Dessau-Roßlau, Tel. 03 40 / 5 19 63-0;

Duschgel für Männer, zertifizierte Naturkosmetik

BCI Bio Cosmetics International GmbH, Expo Plaza 11, 30539 Hannover, Tel. 0 08 00-17 40 01 74;
Cosmolux Deutschland GmbH, Carl-Friedrich-Gauß-Str. 2, 50259 Pulheim, Tel. 0 22 34 / 9 84 02-0;
Cosmondial GmbH & Co. KG, Industriestraße 23 b, 63834 Sulzbach am Main, Tel. 0 60 28 / 9 98 78-0;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Emlyn GmbH & Co. KG, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 0 51 03 / 93 91-5 55;
i+m Naturkosmetik Berlin GmbH, Greifswalder Str. 214, 10405 Berlin, Tel. 0 30 / 44 32-48 40-10;
Laboratorium Naturella Sp. Z.o.o., al. Jerozolimskie 136, 02-305 Warszawa, POLEN, Tel. 00 48 / 2 22-33 00 12;
Laverana GmbH & Co. KG, Lavesstraße 65, 30159 Hannover, Tel. 05 11 / 6 75 41-1 00;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Logocos Naturkosmetik, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Mann & Schröder GmbH, Bahnhofstr. 14, 74936 Siegelsbach, Tel. 0 72 64 / 8 07-0;
Walter Rau GmbH & Co. KG/ Speick Naturkosmetik, Benzstraße 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel. 07 11 / 16 13-0;
Weleda AG, Möhlerstraße 3-5, 73525 Schwäbisch Gmünd, Tel. 0 71 71 / 9 19-4 14;

Flüssige Kinderseifen

Bübchen Skincare GmbH, Bremer Str. 67, 40221 Düsseldorf, Tel. 0 61 22 / 58 73 88-0;
Colgate-Palmolive GmbH, Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg, Tel. 0 18 02 / 72 56 65, 0 40 / 73 19-0;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Global Cosmed International GmbH (Aldi Süd), Osterbekstraße 90 a, 22083 Hamburg, Tel. 0 40 / 6 46 04 29-30;
Hipp GmbH & Co. Vertrieb KG, Georg-Hipp-Straße 7, 85276 Pfaffenhofen, Tel. 0 84 41 / 7 57-0;
Johnson & Johnson GmbH/Bebe, Johnson & Johnson Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 0 08 00 / 55 52 20 00;
Otto Cosmetic GmbH (Edeka, Budni, Netto), Werner-von-Siemens-Str. 3, 68649 Groß-Rohrheim, Tel. 0 62 45 / 9 07 23-0;
Paedi Protect AG, Zu den Sandbeeten 5, 35043 Marburg, Tel. 0 64 21 / 9 68 70-0;
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH (Globus), Darwinstraße 2-4, 69115 Heidelberg, Tel. 0 62 21 / 99 82-5 70;
Rudolf Lenhart GmbH & Co. KG, Liststr. 2-4, 71336 Waiblingen-Neustadt, Tel. 0 71 51 / 9 87 02-30;
Werner & Mertz GmbH, Rheinallee 96, 55120 Mainz, Tel. 0 61 31 / 9 64-01;
Weulbier Kosmetikgesellschaft mbH (Müller Drogeriemarkt), Köthener Str. 70, 06847 Dessau-Roßlau, Tel. 03 40 / 5 19 63-0.

Flüssige Kinderseifen, zertifizierte Naturkosmetik

dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Sonett GmbH, Mistelweg 1, 88693 Deggenhausertal, Tel. 0 75 55 / 92 95-0.

Haarstyling-Produkte

Beiersdorf AG, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 0 40 / 49 09-75 75;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Duesberg Medical GmbH (Müller Drogeriemarkt), Thüringer Strasse 20, 46286 Dorsten, Tel. 0 23 69 / 91 53-0;
Emil Kiessling GmbH (Aldi Nord/Aldi Süd), Obere Lerch 40, 91166 Georgensgmünd, Tel. 0 91 72 / 7 05-0;
Fit GmbH, Am Werk 9, 02788 Zittau Hirschfelde, Tel. 03 58 43 / 2 63-2 00;
Hans Conzen Kosmetik GmbH, Lehmkoppel 2, 25499 Tangstedt, Tel. 0 41 01 / 37 33-0;
Heinrich Hagner GmbH & Co (Edeka, Netto Marken-Discount), Farinastr. 1-9, 72250 Freudenstadt, Tel. 0 74 41 / 8 65-0;
Henkel AG & Co. KGaA, Bereich Beauty Care, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 3 83 88 38;
HFC Prestige Service Germany GmbH/Wella, Berliner Allee 65, 64295 Darmstadt, Tel. 08 00 / 1 11 64 44;
Kao Germany GmbH, Pfungstädterstr. 98, 64297 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 39 60-0;
L‘Oréal Deutschland GmbH, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 41 33 77;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Kiehl‘s, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 43 78-01;
Lornamead GmbH, Harckesheyde 91-93, 22844 Norderstedt, Tel. 0 40 / 88 88 59-0;
Lush GmbH, Klosterstr. 64, Aufgang 1, 3.OG, 10179 Berlin, Tel. 0 30 / 20 61-87 98-28;
Mann & Schröder GmbH (Lidl), Bahnhofstr. 14, 74936 Siegelsbach, Tel. 0 72 64 / 8 07-0;
Mawa Kosmetik GmbH, Ernst-Thälmann-Allee 19, 09737 Zeulenroda-Triebes, Tel. 03 66 28 / 4 32-17;
Maxim Markenprodukte GmbH & Co KG (Edeka, Kaufland, Netto Marken-Discount, Rewe/Penny), Donatusstr. 112, 50259 Pulheim-Brauweiler, Tel. 0 22 34 / 9 84 02-0;
Napura Kosmetik Vertrieb e.K., Ziegeleistraße 35, 32361 Preußisch Oldendorf, Tel. 0 57 42 / 9 69 09-14;
PDC Brands Ltd., 1st Floor Charter Building, Charter Place, Uxbridge, Middlesex, UB8 1JG, GROSSBRITANNIEN,
Rausch AG Kreuzlingen, Bärenstrasse 12, 8280 Kreuzlingen, SCHWEIZ, Tel. 00 41 / 71-6 78 12-12;
Rufin Cosmetic GmbH, Auf dem Kessellande 1, 30900 Wedemark, Tel. 0 51 30 / 37 99-0;
Schorem Haarsnijder & Barbier B.V., Nieuwe Binnenweg 104, 3015 BD Rotterdam, NIEDERLANDE, Tel. 00 31 / 10-24 10-3 09;
Szaidel Cosmetic GmbH (Müller Drogeriemarkt), Fabrikstrasse 9, 66892 Bruchmühlbach-Miesau, Tel. 0 63 72 / 91 22-0.

Haarstyling-Produkte, zertifizierte Naturkosmetik

Bioturm Naturkosmetik GmbH, Turmstr. 29, 56242 Marienrachdorf, Tel. 0 26 89 / 9 22 98-0;
Claus Reformwaren Service Team GmbH/Eubiona, Kiefernstr. 11, 76532 Baden-Baden, Tel. 0 72 21 / 50 96-13;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Eco Cosmetics GmbH & Co. KG, Hildesheimer Str. 353, 30880 Laatzen, Tel. 0 51 02 / 91 39 84;
Farfalla Essentials AG, Florastrasse 18, 8610 Uster, SCHWEIZ, Tel. 00 41 / 44-9 05 99-00;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Logocos Naturkosmetik, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
W. Schoenenberger Pflanzensaftwerk GmbH & Co. KG, Hutwiesenstr. 14, 71106 Magstadt, Tel. 0 71 59 / 4 03-0.

Menstruationstassen

AllMatters ApS /OrganiCup ApS, Ryesgade 23, 2nd floor, 2200 Kopenhagen, DÄNEMARK, Tel. +45 / 38 41-25 00;
Bonek GmbH c/o Queen Cup, Espasinger Str. 7, 788333 Stockach, Tel. BITTE ERGÄNZEN;
Cotton High Tech S.L., Colònia la Rabeia, s/n, 08660 Balsareny - Barcelona, SPANIEN, Tel. 00 34 / 93-8 39-16 28;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Divine Vertriebs GmbH, Allmendstraße 9a, 77971 Kippenheim, Tel. 0 78 25 / 8 79 24-24;
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel, Sudbrackstraße 56, 33611 Bielefeld, Tel. 05 21 / 88 08-05;
Einhorn Products GmbH, Skalitzer Str. 100, 10997 Berlin, Tel. 0 30 / 69 00 46-69;
Fee Öko Handels GmbH, Am Königsbühl 14/1, 88147 Achberg, Tel. 0 83 80 / 3 63 99 88;
Fun Factory, Am Hohentorshafen 17-19, 28197 Bremen, Tel. 04 21 / 5 20 76-0;
Jaguara, s.r.o., Mittelstrasse 11, 70180 Stuttgart, Tel. +4 20 / 7 24 08 62 37;
Klea SAS / Loulou, 9 rue des flots bleus, 13007 Marseille, FRANKREICH, Tel. BITTE ERGÄNZEN;
Leloi AB, Karlavagen 41, 114 34 Stockholm, SCHWEDEN, Tel. 00 46 / 8-4 40 04 66;
Me Luna GmbH, Brand 57, 91729 Haundorf, Tel. 0 98 37 / 9 76 74 00;
Merula GmbH, Wormser Straße 108, 55239 Gau-Odernheim, Tel. 0 67 33 / 9 48 31 20;
Mooncup Ltd., Vantage Point, New England Road, Brighton BN1 4GW, GROSSBRITANNIEN, Tel. 00 44 / 12 73-67 38 45;
Mylily GmbH, Kirchentwiete 37-39, 22765 Hamburg, Tel. 01 51 / 58 53 98 78;
New Systems Handels GmbH, Mariahilferstr. 32, 1070 Wien, ÖSTERREICH, Tel. 00 43 / 6 64-1 57 63 17;
New Systems Handels GmbH (Müller Drogeriemarkt), Mariahilferstr. 32, 1070 Wien, ÖSTERREICH, Tel. 00 43 / 6 64-1 57 63 17;
Ruby Life ltd., Academy House, 403 London Road, Camberley GU15 3HL, GROSSBRITANNIEN, Tel. [email protected];

Ökostrom-Produkte

Badenova AG & Co. KG, Tullastraße 61, 79108 Freiburg, Tel. 08 00 / 2 79 10 20;
Bürgerwerke eG, Hans-Bunte-Straße 8-10, 69123 Heidelberg, Tel. 06221 / 39289 20;
Bürgerinitiative Umweltschutz e.V. (BIU), Stephanusstr. 25, 30449 Hannover, Tel. 05 11 / 44 33 03;
DB Energie GmbH, Pfarrer-Perabo-Platz 2, 60326 Frankfurt/ Main, Tel. 0 69 / 2 65-2 31 10;
Die Energievorsorger GmbH, Alte Straße 2, 49170 Hagen a.T.W., Tel. 08 00 / 3 38 33 81;
E wie einfach GmbH, Salierring 47-53, 50677 Köln, Tel. 02 21 / 78 96 58 00;
Elektrizitätsgenossenschaft Ohlstadt eG, Schwaigweg 7, 82441 Ohlstadt, Tel. 0 88 41 / 67 00-0;
Elektrizitätswerk Goldbach-Hösbach GmbH & Co. KG, Aschaffstraße 1, 63773 Goldbach, Tel. 0 60 21 / 33 47-0;
EMB Energieversorgung Miltenberg-Bürgstadt GmbH & Co. KG, Luitpoldstraße 17, 63897 Miltenberg, Tel. 0 93 71 / 4 04-5 00;
Energie SaarLorLux AG, Richard-Wagner-Straße 14-16, 66111 Saarbrücken, Tel. 06 81 / 5 87-47 77;
Energie Sachsenheim GmbH & Co. KG, Siemensstraße 14, 74343 Sachsenheim, Tel. 0 71 47 / 96 07-5 66 51;
Energieversorgung Michelfeld GmbH, Haller Straße 35, 74545 Michelfeld, Tel. 07 91 / 4 01-86 14;
Energieversorgung Rupert Heider & Co. KG, Regensburger Straße 21, 93086 Wörth a. d. Donau, Tel. 0 94 82 / 2 04-0;
Eprimo GmbH, Flughafenstraße 20, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 0 69 / 69 76 70-0;
Erlanger Stadtwerke AG (ESTW), Äußere Brucker Straße 33, 91052 Erlangen, Tel. 0 91 31 8 23-41 41;
EVH GmbH - Energieversorgung Halle (Saale), Bornknechtstr. 5, 06108 Halle/S., Tel. 03 45 / 5 81-33 33;
EW Schmid GmbH, Untere Ringstraße 28, 94437 Mamming, Tel. 0 99 55 / 5 73;
EWE Aktiengesellschaft, Tirpitzstraße 39, 26122 Oldenburg, Tel. 04 41 / 48 05-0;
ExtraEnergie GmbH, Mittelstr. 11-13, 40789 Monheim am Rhein, Tel. 08 00 / 6 36 63 61;
EZV Energie-und Service GmbH Untermain, Landstraße 47, 63939 Wörth am Main, Tel. 0 93 72 / 94 55-0;
Fair Trade Power Deutschland GmbH, Vintschgauer Str. 5, 81547 München, Tel. 0 89 / 21 12-21 99;
Firstcon GmbH / Lünestrom, Untere Schrangenstraße 4, 21335 Lüneburg, Tel. 0 41 31 / 87 22-7 55;
Friesenenergie GmbH, Helmsteder Str. 1, 26434 Wangerland, Tel. 0 44 63 / 9 89-1 23;
Gemeindewerke Peißenberg KU, Hauptstraße 116, 82380 Peißenberg, Tel. 0 88 03 / 6 90-2 00;
Greenline - Alternative Energien GmbH, Edelmannstr. 22, 39218 Schönebeck, Tel. 0 39 28 / 70 37 70;
grün.power GmbH, An der Fahrt 5, 55124 Mainz, Tel. 0 61 31 / 6 96 57-2 61;
HEWA GmbH, Wilhelm-Ulmer-Str. 12, 91217 Hersbruck, Tel. 0 91 51 / 81 97-0;
Hoyer Strom und Erdgas GmbH, Rudolf-Diesel-Straße 1, 27374 Visselhövede, Tel. 0 42 62 / 7 99 83-0;
In(n) Energie GmbH, Bayernwerkstraße 13, 84359 Simbach am Inn, Tel. 0 85 71 / 91 12-0;
LichtBlick SE, Zirkusweg 6, 20359 Hamburg, Tel. 0 40 / 63 60-0;
LogoEnergie GmbH, Postfach 1359, 53863 Euskirchen, Tel. 0 22 51 / 77 39 39-7;
Mark-E Aktiengesellschaft, Platz der Impulse 1, 58093 Hagen, Tel. 0 23 31 / 1 23-0;
MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH, Rheinpromenade 3a, 40789 Monheim am Rhein, Tel. 0 21 73 / 95 20-0;
Montana Energie-Handel GmbH & Co. KG, Kolpingring 18 a, 82041 Oberhaching, Tel. 08 00 / 5 55 59 50;
Naturstrom AG, Parsevalstr. 11, 40468 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 7 79 00-1 00;
NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Odenkirchener Straße 201, 41236 Mönchengladbach, Tel. 0 21 66 / 27 52 75-0;
Pfalzwerke AG / 123energie, Kurfürstenstraße 29, 67061 Ludwigshafen, Tel. 06 21 / 5 70 57-31 23;
Polarstern GmbH, Lindwurmstr. 88, 80337 München, Tel. 0 89 / 3 09 0 42-9 11;
ProEngeno GmbH & Co. KG, Nendorper Str. 15, 26844 Jemgum, Tel. 0 49 02 / 9 15 70-00;
Prokon Regenerative Energien eG, Kirchhoffstr. 3, 25524 Itzehoe, Tel. 0 48 21 / 68 55-1 00;
Städtische Werke AG, Kassel, Königstor 3-13, 34117 Kassel, Tel. 05 61 / 7 82-30 40;
Stadtwerk am See GmbH & Co. KG, Kornblumenstraße 7/1, 88046 Friedrichshafen, Tel. 05 00 / 5 05 20 00;
Stadtwerk am See GmbH & Co. KG - Bodensee Energie, Kornblumenstraße 7/1, 88046 Friedrichshafen, Tel. 08 00 / 4 06 09 90 und 0 75 41 / 5 05-0;
Stadtwerke Ahrensburg GmbH, Klaus-Groth-Str. 2-4, 22926 Ahrensburg, Tel. 0 41 02 / 99 74-0;
Stadtwerke Bamberg GmbH, Margaretendamm 28, 96052 Bamberg, Tel. 09 51 / 77-0;
Stadtwerke Bayreuth Holding GmbH, Birkenstraße 2, 95447 Bayreuth, Tel. 09 21 / 6 00-0;
Stadtwerke Bochum  GmbH, Postfach 10 22 50, 44722 Bochum, Tel. 02 34 / 9 60-0;
Stadtwerke Duisburg AG, Bungertstr. 27, 47053 Duisburg, Tel. 02 03 / 6 04-0;
Stadtwerke Flensburg GmbH, Batteriestraße 48, 24939 Flensburg, Tel. 04 61 / 4 87-0;
Stadtwerke Forchheim GmbH, Haidfeldstraße 8, 91301 Forchheim, Tel. 0 91 91 / 6 13-0;
Stadtwerke Haltern am See GmbH, Recklinghäuser Straße 49a, 45721 Haltern, Tel. 0 23 64 / 92 40-0;
Stadtwerke Landsberg KU, Epfenhauser Straße 12, 86899 Landsberg am Lech, Tel. 0 81 91 / 94 78-0;
Stadtwerke Münster GmbH, Hafenplatz 1, 48155 Münster, Tel. 02 51 / 6 94-12 34;
Stadtwerke Neustadt a. d. Aisch GmbH, Markgrafenstrasse 24, 91413  Neustadt a. d. Aisch, Tel. 0 91 61 / 7 85-0;
Stadtwerke Passau GmbH, Regensburger Straße 29, 94036 Passau, Tel. 08 51 / 5 60-0;
Stadtwerke Reichenbach/Vogtland GmbH, Roßplatz 13, 08468 Reichenbach, Tel. 0 37 65 / 78 17-0;
Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, An der Limpurgbrücke 1, 74523 Schwäbisch Hall, Tel. 07 91 / 4 01-0;
Stadtwerke Schwentinental GmbH, Seebrooksberg 1, 24222 Schwentinental, Tel. 04 31 / 2 20 82 41-0;
Stadtwerke Torgau GmbH, Fischerdörfchen 11, 04860 Torgau, Tel. 0 34 21 / 74 16-00;
Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105, 53840 Troisdorf, Tel. 0 22 41 / 8 88-4 44;
Stadtwerke Trostberg Stromversorgung GmbH, Friedrich-Ebert-Str. 2, 83308 Trostberg, Tel. 0 86 21 / 80 60-0;
Stadtwerke Waldshut-Tiengen GmbH, Peter-Thumb-Str. 1, 79761 Waldshut-Tiengen, Tel. 0 77 41 / 8 33-6 01;
Stadtwerke Weilheim i.OB, Stadtwerkestraße 1, 82362 Weilheim, Tel. 08 81 / 94 20-0;
Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH, Industriestraße 14, 99427 Weimar, Tel. 0 36 43 / 43 41-0;
Stern Strom GmbH, Kurf 11a, 83093 Bad Endorf, Tel. 0 80 53 / 30 65 90;
Strom Germering GmbH, Bärenweg 13, 82110 Germering, Tel. 0 89 / 50 05 99 44;
Stromversorgung Greding, Marktplatz 9, 91171 Greding, Tel. 0 84 63 / 6 50-2 60;
Stromversorgung Schierling eG, Dorfmühlstraße 4,  84069 Schierling, Tel. 0 94 51 / 94 36-0;
Stromversorgung Unterwössen Döllerer & Greimel GmbH, Neuschmied 6, 83246 Unterwössen, Tel. 0 86 41 / 85 32;
TEAG Thüringer Energie AG, Schwerborner Straße 30, 99087 Erfurt, Tel. 03 61 / 6 52-0;
Vattenfall Europe Sales GmbH, Chausseestraße 23, 10115 Berlin, Tel. 0 30 / 81 82-22;
Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH, Bahnhofstr. 13, 24582 Bordesholm, Tel. 0 43 22 / 69 77-0;
VersorgungsBetriebe Elbe GmbH, Hamburger Straße 9-11, 21481 Lauenburg/Elbe, Tel. 0 41 53 / 5 95-0;
Wemag AG, Obotritenring 40, 19053 Schwerin, Tel. 03 85 / 7 55-27 55;
WestfalenWIND Strom GmbH, Leihbühl 21, 33165 Lichtenau, Tel. 0 52 95 / 99 58 97 - 0.

Öko-Test wirkt

Alnatura Produktions- und Handels GmbH (Alnatura Kürbis mit Kartoffeln und Huhn, Demeter), Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 3 56-60 00;
Dirk Rossmann GmbH (Babydream Pastinaken mit Reis und Pute), Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG (Dm Bio Fenchel-Pastinake mit Couscous & Huhn, Dm Bio Pastinaken mit Kartoffeln und Rind, Profissimo Backpapier-Zuschnitte), Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33.

Rouge

Artdeco Cosmetic GmbH, Gaußstraße 13, 85757 Karlsfeld, Tel. 08 00 / 3 90 30 90;
Asam Beauty GmbH, Feringastrasse 12a, 85774 Unterföhring, Tel. 0 08 00 / 60 50 50 50;
Cosnova GmbH, Am Limespark 2, 65843 Sulzbach, Tel. 0 61 96 / 7 61 56-0;
Coty Beauty Germany GmbH, Berliner Allee 65, 64295 Darmstadt, Tel. 0 08 00 / 9 35 52 43;
Coty Beauty Germany GmbH/Manhattan Cosmetics, Berliner Allee 65, 64295 Darmstadt, Tel. 0 08 00 / 83 43 34 44;
Cura Marketing GmbH/Judith Williams Beauty World, Dr.-Franz-Werner-Str. 19, 6020 Innsbruck, ÖSTERREICH, Tel. 00 43 / 5 12-26 26 76;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Henkel AG & Co. KGaA, Bereich Beauty Care, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 3 83 88 38;
L‘Oréal Deutschland GmbH, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 41 33 77;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Maybelline Jade, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 47 79 68;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Nyx, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 9 09 99 91.

Rouge, zertifizierte Naturkosmetik

BCI Bio Cosmetics International GmbH (Müller), Expo Plaza 11, 30539 Hannover, Tel. 0 08 00-17 40 01 74;
Cosmondial GmbH & Co. KG, Industriestraße 23 b, 63834 Sulzbach am Main, Tel. 0 60 28 / 9 98 78-0;
Dirk Rossmann GmbH, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
dm-Drogerie Markt GmbH + Co. KG, Am dm-Platz 1, 76227 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Laverana GmbH & Co. KG, Lavesstraße 65, 30159 Hannover, Tel. 05 11 / 6 75 41-1 00;
L‘Oréal Deutschland GmbH/Logocos Naturkosmetik, Johannstraße 1, 40476 Düsseldorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Wala-Heilmittel GmbH, Dorfstraße 1 (D1), 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 0 71 64 / 9 30-0.

Veganer Aufschnitt

Edeka Zentrale Stiftung & Co. KG, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 08 00 / 3 33 52 11;
Rügenwalder Mühle Carl Müller GmbH und Co. KG, Industriestr. 5, 26160 Bad Zwischenahn, Tel. 0 44 03 / 66-0;
Vefo GmbH (Lidl), Ecopark-Allee 7, 49685 Emstek, Tel. 0 44 74 / 92 64-1 00;
Veganz Group AG, Warschauer Str. 32, 10243 Berlin, Tel. 0 30 / 2 93 63 78-0;
Veggy Friends GmbH, Westring 15, 40721 Hilden, Tel. BITTE ERGÄNZEN;
Vevia 4 You GmbH & Co. KG, Gewerbestr. 1, 24860 Böklund, Tel. 0 46 23 / 77-0;
Well Well Lebensmittelhandel GmbH, Potsdamer Platz 10, Haus 2, 10785 Berlin, Tel. 0 30 / 3 00 11-45 02;
Wiesenhof Geflügelwurst GmbH & Co. KG, Industriestr. 40, 33397 Rietberg, Tel. 0 52 44 / 90 48-0;
Windau GmbH & Co. KG (Rewe), Rudolf-Diesel-Straße 2, 33428 Harsewinkel, Tel. 0 52 47 / 92 09-0.

Veganer Aufschnitt, Bio

Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 3 56-60 00;
Dennree GmbH, Hofer Str. 11, 95183 Töpen, Tel. 0 92 95 / 18-0;
Tofutown.com GmbH/Tofu Life (Aldi Nord), Tofustr. 1, 54578 Wiesbaum, Tel. 0 65 93 / 99 67-0;
Topas GmbH, Dreifürstensteinstr. 1-3, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 9 48 65-0.

A

Aromen: Biotechnologisch-natürliche und künstliche Aromen werden in Lebensmitteln eingesetzt, um ­Qualitätsunterschiede der Rohwaren auszugleichen und das Produkt zu standardisieren. Aromen finden sich häufig auch in Fertiglebensmitteln, um ein Geschmacksprofil zu erzeugen, das mit den eingesetzten, oftmals stark verarbeiteten Zutaten nicht erreicht werden kann.

B

BHT (Butylhydroxytoluol) wird als Antioxidans eingesetzt. Die Substanz steht unter Verdacht, wie ein Umwelthormon zu wirken. Tierversuche geben unter anderem Hinweise auf eine Beeinträchtigung der Schilddrüsenfunktion.

Blei: Schwermetall, das sich im Körper anreichern kann. Blei ist als nervengiftig bekannt und kann bei Kleinkindern das Gehirn schädigen. Schon geringe Mengen können zu Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Gewichtsabnahme führen.

C

Cashmeran: Polyzyklischer Duftstoff, der in seiner Struktur stark den polyzyklischen Moschus-Verbindungen ähnelt und sich wie diese im Fettgewebe des Körpers anreichert.

Carrageen (E 407) ist ein Gelier- und Verdickungsmittel, das aus Rotalgen gewonnen wird. Es wird zwar wahrscheinlich nicht vom Körper aufgenommen, steht aber im Verdacht, Allergien zu fördern. In Tierstudien zeigte Carrageen negative Effekte auf den Verdauungstrakt und das Immunsystem.

D

Diethylphthalat wird unter anderem zur Vergällung von Alkohol eingesetzt, von der Haut aufgenommen und beeinflusst ihren Schutzmechanismus.

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes ­Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Methylheptincarbonat (Inci: Methyl 2-octynoate), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger ­potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Als Allergene weitaus seltener in Erscheinung treten Farnesol, Citral, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Cumarin, Amylcinnamylalkohol, Benzylcinnamat. Der IVDK ist ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

F

Formaldehyd/-abspalter werden in der Regel als Konservierungsstoffe eingesetzt. Formaldehyd reizt schon in geringen Mengen die Schleimhäute und kann Allergien auslösen. Wird die Substanz über die Atemluft aufgenommen, gilt sie als krebserregend. Es kann zu Tumoren im Nasen- und Rachenbereich kommen. Es lässt die Haut schneller altern.

Flüchtige Anteile: In Silikonprodukten meist niedermolekulare Siloxane, die sich bei der Herstellung leicht ausheizen lassen. Ihr Gehalt in Schnuller aus Silikon darf laut DIN EN 1400-3 nicht mehr als 0,5 Prozent betragen.

Furan ist eine leicht flüchtige Substanz und kann beim Erhitzen von Lebensmitteln entstehen. Bisher wurde sie vor allem in Gemüse- und Fleischkonserven, Gläschenkost, Kaffee und Brot festgestellt. In Tierversuchen hat sich Furan als krebserregend und erbgutschädigend erwiesen, für den Menschen gilt der Stoff als potenziell krebserregend. Noch ist ­unbekannt, wie geringe Mengen dieser Substanz wirken.

H

Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.

I

Isothiazolinone werden als Konservierungsmittel oder als biozider Wirkstoff eingesetzt. Sie können Al­lergien auslösen und Augen und Haut reizen. Ein besonders hohes sensibilisierendes Potenzial haben die Chlorisothiazolinone.

K

Künstlicher Moschusduft: Dazu zählen polyzyklische Moschus-Verbindungen, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Neuere Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden.

L

Lilial oder auch Butylphenyl Methylpropional (BMHCA) hat die EU als CMR-Stoff der Kategorie 1B eingestuft, da es sich in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen hat. Lilial besitzt zudem ein geringes Allergierisiko.

M

Mineralöl/MOAH in Kosmetika: In Kosmetika verwendete Paraffine/Erdölverbindungen enthalten teilweise aromatische Kohlenwasserstoffverbindungen (MOAH). Unter den MOAH können sich krebserregende Substanzen befinden. MOAH können über die Haut aufgenommen werden. Unklar ist noch, ob sie im Körper verstoffwechselt und danach wieder ausgeschieden werden. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) konnte eine Anreicherung von MOAH im Körper bislang nicht nachgewiesen werden. Auch seien gesundheitliche Risiken durch die in Kosmetika eingesetzten Mineralöle nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu erwarten.

Mineralölbestandteile, MOSH/MOSH-Analoge, MOAH: Mineralöl, das in Lebensmitteln gefunden wird, besteht aus gesättigten (MOSH) oder aromatischen (MOAH) Mineralölkohlenwasserstoffen. Von den MOSH ist bekannt, dass sie sich im menschlichen Fettgewebe, in Leber, Milz und den Lymphknoten anreichern. Unter den MOAH können sich krebserregende und erbgutschädigende Substanzen befinden. Mögliche Quellen für Mineralöl in Lebensmitteln sind Übergänge aus Altpapierverpackungen, in der Produktion eingesetzte Schmierstoffe, aber auch technische Hilfsstoffe wie Form- und Walzöle oder Klebstoffe. Teilweise findet man unter den MOSH auch sogenannte MOSH-Analoge. Sie lassen sich im Labor bei den gefundenen Mengen in der Regel nicht von den MOSH unterscheiden. Zu den MOSH-Analogen gehören etwa POSH (= Oligomere aus Kunststoffen) oder PAO (= Bestandteile von synthetischen Schmierstoffen). Gesundheitlich bewertet sind die Analoge bislang nicht. Weil sie chemisch ähnlich sind, ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch ähnlich verhalten.

P

Bedenkliche Parabene schützen wie auch weitere Parabene Kosmetika und Arzneimittel vor Keimbefall und Schimmel. Sie gehören zu den am häufigsten eingesetzten Konservierungsstoffen. Gemessen daran sind die Sensibilisierungsquoten relativ niedrig. Jedoch sind die längerkettigen Vertreter dieser Gruppe wie Butyl- und Propylparaben in Verdacht geraten wie ein Hormon zu wirken und waren im Tierversuch fortpflanzungsgefährdend. Daher hat die EU-Kommission die Höchstkonzentrationen dieser längerkettigen Parabene in Kosmetika generell beschränkt sowie in Kosmetika verboten, die auf der Haut bleiben und für den Windelbereich von Kindern unter drei Jahren gedacht sind. Die Regelung ist am 16. Juli 2015 in Kraft getreten. Schon seit November 2014 sind aufgrund von Datenlücken die Isoformen beider Verbindungen sowie Phenyl-, Benzyl- und Pentylparaben in Kosmetika verboten. Als Zusatzstoff E 216 in Lebensmitteln wurde die Zulassung von Propylparaben wegen gesundheitlicher Bedenken bereits 2006 widerrufen. 

Paraffine/Erdölprodukte: Meist aus Erdöl hergestellt. Diese künstlichen Stoffe integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut, wie die Bestandteile natürlicher Öle, die beispielsweise in Naturkosmetikprodukten stecken. Paraffinhaltige Kosmetika sind häufig mit aromatischen Kohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt. Einige MOAH stehen in Verdacht, Krebs zu erregen.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen an Weichmachern.

R

Rezyklatanteil: Post-Consumer-Rezyklate (PCR) in Kunststoffen sind die Anteile wiederverwerteten Plastiks, die aus der häuslichen Wertstoffsammlung (Gelber Sack, Gelbe Tonne) und dem Kreislauf für PET- und PE-Pfandflaschen stammen. Bei Post-Indusrial-Rezyklaten (PIR) hingegen handelt es sich um Reste aus der Kunststoffproduktion, die noch nicht im Wertstoffkreislauf waren. PCR-Anteile in Kunststoffen tragen zur Kreislaufwirtschaft bei, verringern die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen und entlasten so die Umwelt.  

S

Salz kann bei empfindlichen Personen den Blutdruck erhöhen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt vorbeugend allen Verbrauchern nicht mehr als sechs Gramm Kochsalz pro Tag aufzunehmen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät zu maximal fünf Gramm Salz pro Tag.

Schwermetalle (Rundumschlag) können sich im Körper anreichern und wirken teilweise giftig. Die Stäube von Nickel können beim Menschen Krebs erzeugen. Kobaltstäube haben sich im Tierversuch als krebserregend erwiesen. Auch die Schwermetalle Cadmium, Chrom VI und Blei sind giftig und krebsverdächtig.

Silikone sind meist aus Erdöl – einem nicht nachwachsenden Rohstoff – hergestellt und ein Ersatz für hochwertige pflanzliche Öle.

Siloxane sind Bestandteile von Produkten aus Silikon. Sie sind vielseitig einsetzbar und finden sich beispielsweise in Kosmetik, in Haushaltswaren wie Backformen und in Babyartikeln wie Schnullern oder Noppen von Krabbelstrumpfhosen. Besonders problematisch sind die Siloxanverbindungen D4, D5 und D6 (Octamethylcyclotetrasiloxan, Decamethylcyclopentasiloxan und Dodecamethylcyclohexasiloxan). Alle drei listet die europäische Chemikalienagentur (ECHA) als „besonders besorgniserregende Stoffe“: Sie reichern sich in der Umwelt an und sind dort sehr schwer abbaubar.

Synthetische Polymere sind künstliche, durch ein Polymerisationsverfahren hergestellte Makromoleküle. Sie stellen die Hauptkomponente von Kunststoffen dar. In fester Form eingesetzt, dienen sie in kosmetischen Mitteln beispielsweise als Abrasiva in Peelings. In halbfester, gelartiger oder flüssiger Form fungieren sie als Filmbildner, Viskositätsregler, Emulgatoren oder Trübungsmittel. Wie sich schwer abbaubare, wasserlösliche synthetische Polymere auf die Umwelt auswirken, ist bislang unbekannt. Der Naturschutzbund NABU sieht eine gesetzliche Regulierungslücke bei Mikroplastik und gelösten Polymeren und fordert, dass ein Verbot von Mikroplastik auch Trübungs- und Füllstoffe umfassen müsse.

U

Umkartons belasten die Umwelt unnötig und sind nur akzeptabel, wenn sie eine Glasverpackung schützen oder mehrere unverzichtbare Teile/Produkte beinhalten.

Bedenkliche UV-Filter: Etliche chemische UV-Filter sind in den Verdacht geraten, wie Hormone zu wirken Für die Filter 4-Methylbenzylidencampher (4-MBC bzw. MBC), Ethylhexylmethoxycinnamat (Octylmethoxycinnamat, OMC), 3-Benzylidencampher (3-BC), Benzophenon-1 (BP1), Benzophenon-2 (BP2), Benzophenon-3 (Oxybenzon) wurde die hormonelle Wirksamkeit im Tierversuch gezeigt. Bei den Filtern Homosalat (Homomenthylsalicylat bzw. HMS), Octyl-Dimethyl-Para-Amino-Benzoic-Acid (OD-PABA), Octocrylen und Etocrylen liegen Hinweise auf eine hormonelle Wirkung aus Zellversuchen vor. Zudem gibt es für Homosalat Hinweise für eine mögliche Schädigung von Nieren, Leber und Schilddrüse aus Tierversuchen, weshalb das EU-Bewertungsgremium SCCS nur noch 0,5 Prozent statt bislang 10 Prozent des UV-Filters in kosmetischen Produkten als sicher erachtet. Die EU-Kommission hat den Filter 3-Benzy­lidencampher (3-BC) inzwischen verboten, seit Februar 2016 dürfen keine Kosmetika mehr mit dem UV-Filter auf dem Unionsmarkt bereitgestellt werden.

Duschgele für Männer

Testmethoden (je nach Zusammensetzung der Produkte):
Deklarationspflichtige Duftstoffe/Diethylphthalat/Polyzyklische Moschus- und Nitromoschus-Verbindungen/Cashmeran: Extraktion mit TBME, GC-MS.
Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentrifugation und Membranfiltration, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie.
Isothiazolinone: LC-MS.
Weitere Inhaltsstoffe: per Deklaration.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluorenszenzanalyse.

Haarstyling-Produkte

Testmethoden (je nach Zusammensetzung der Produkte):
Deklarationspflichtige Duftstoffe/Diethylphthalat/Polyzyklische Moschus- und Nitromoschus-Verbindungen/Cashmeran: Extraktion mit TBME, GC-MS.
Delta-3-Caren: GC-MS.
Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentrifugation und Membranfiltration, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie.
Silikone/Paraffine: LC-RI nach Extraktion (ggf. GC-MS) oder LC-GC/FID (Paraffine).
Parabene: LC-UV.
Aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH): LC-GC/FID.
Elemente: Totalaufschluss in der Mikrowelle, Bestimmung ICP-MS.
Weitere Inhaltsstoffe: per Deklaration.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Flüssige Kinderseifen

Testmethoden (je nach Zusammensetzung der Produkte):
Deklarationspflichtige Duftstoffe/Diethylphthalat/Polyzyklische Moschus- und Nitromoschus-Verbindungen/Cashmeran: Extraktion mit TBME, GC-MS.
Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie.
Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentrifugation und Membranfiltration, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Isothiazolinone: LC-MS.
Weitere Inhaltsstoffe: per Deklaration.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Rouge

Testmethoden (je nach Zusammensetzung der Produkte):
Deklarationspflichtige Duftstoffe/Diethylphthalat/Polyzyklische Moschus- und Nitromoschus-Verbindungen/Cashmeran: Extraktion mit TBME, GC-MS.
Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie.
Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion mit anschließender Zentrifugation und Membranfiltration, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Elemente: Totalaufschluss in der Mikrowelle, Bestimmung mittels ICP-MS.
Nanomaterial: Untersuchung auf Titandioxid-Partikel mittels SingleParticle ICP/MS nach Herstellung einer wässrigen Dispersion mittels Ultraschallsonotrode.
Parabene: LC-UV.
Silikone/Paraffine: LC-RI nach Extraktion (ggf. GC-MS) oder LC-GC/FID (Paraffine).
Weitere Inhaltsstoffe: per Deklaration.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Menstruationstassen

Länge und Durchmesser der Tasse: Vermessung
Reißfestigkeit des Griffs: Mechanik: Die Tasse wird am oberen Rand und am Griff/Stiel eingeklemmt und mithilfe eines Dynamometers (400 mm/min) so lange am Griff/Stiel gezogen, bis dieser reißt. Das Ergebnis der Prüfung ist die maximale Kraft, die ausgeübt wird, bevor das Material reißt.
Flüchtige Bestandteile: §64 LFGB b 82.92-4:2019-02; Gravimetrie
Elemente: Röntgenfluoreszenzanalyse (untersucht wurde auf Arsen, Barium, Brom, Cadmium, Chrom, Quecksilber, Blei, Platin, Antimon, Selen)
Siloxane: GC-MS nach Extraktion (untersucht wurde auf Octamethylcyclotetrasiloxan, Decamethylcyclopentasiloxan, Dodecamethylcyclohexasiloxan, Tetradecamethylcycloheptasiloxan, Hexadecamethylcyclooctasiloxan, Octadecamethylcyclononasiloxan)
Materialscreening: GC-MS nach Extraktion und Derivatisierung (untersucht wurde auf Alkylphenole, antimikrobiell wirksame Substanzen, phenolische Verbindungen, halogenierte Flammschutzmittel, Organophosphor-Insektizide, Pyrethroide, Weichmacher inkl. Phthalate)
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in Produkt und Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Veganer Aufschnitt

Ethylenoxid: GC-MS/MS
GVO-Screening: PCR
Mikrobiologie: aerobe Gesamtkeimzahl (DIN EN ISO 4833-2: 2014-05), Enterobacteriaceae (ASU L 00.00-133/2: 2019-12), Eschericia Coli (ASU L 00.00-132/1: 2021-03), präsumptive Bacillus cereus (ASU L 00.00-33: 2021-03), koag.-pos. Staphylokokken (ASU L 00.00-55: 2019-12), Clostridium perfringens (ASU L 00.00-57: 2006-12), Salmonellen (ASU L 00.00-20:2021-07), Listeria monocytogenes (ASU L 00.00-22: 2018-03).
MOSH/MOSH-Analoge/MOAH: Nach DIN EN 16995:2017 mod. (Die Modifikation betrifft die Verseifung und eine andere Matrix), Messung mittels LC-GC/FID
Pestizid-Screening: GC-MS/MS und LC-MS/MS
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.
Salz (über Natrium): Aufschluss nach DIN EN 13805: 2014, Messung nach ASU L.00.00-144.
Sensorik: ASU L.00.90-16:2006-12. Nach Einzelprüfungen wurden die Ergebnisse in der Gruppe diskutiert und ein gemeinsames Gesamtergebnis erarbeitet.