1. oekotest.de
  2. Ratgeber
  3. Ratgeber: Zeitmanagement

Ratgeber: Zeitmanagement

Stress, lass nach

Handbuch Gesundheit | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 15.06.2012

Ratgeber: Zeitmanagement

Hohe Arbeitsanforderungen, ein voller Terminkalender, ständige Erreichbarkeit - immer mehr Menschen fühlen sich gestresst. Wenn der Druck nicht nachlässt und sich ständig neue Probleme drängen, kann das der Gesundheit ganz schön zu schaffen machen. Einfach mal abzuschalten - das klingt zwar schwierig, aber man kann es lernen.

Kurz vor Dienstschluss wird noch ein wichtiges Meeting anberaumt, das E-Mail-Postfach quillt über und die Kollegin hat auch noch etwas zu besprechen. Dabei warten die Kinder doch im Schulhort darauf, dass sie abgeholt werden. Endlich ins Auto, noch eben im Supermarkt ein paar Einkäufe erledigen und sich schließlich durch den stockenden Stadtverkehr quälen. Wenn dann noch das Handy klingelt und der Chef dran ist, steigt der Adrenalinspiegel in ungeahnte Höhen.

So oder ähnlich gestresst fühlen sich heutzutage viele Menschen. Die moderne Technik hat den Alltag dramatisch verändert. Per Handy sind wir permanent erreichbar, das Internet überflutet uns rund um die Uhr mit wichtigen und unwichtigen Informationen. Einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes abschalten: Das leistet sich heute kaum noch jemand. Doch viele Menschen können nur schwer damit umgehen, ständig verfügbar und flexibel sein zu müssen.

Wahr ist: Stress kann beflügeln, zu Höchstleistungen antreiben und - ist die Arbeit bewältigt - auch ein gutes Gefühl hinterlassen. Viele Schüler und Studenten können nur lernen, wenn ihnen der Prüfungstermin im Nacken sitzt, so mancher Journalist läuft kurz vor Redaktionsschluss zur Bestform auf. Fehlt aber das Erfolgserlebnis, lässt der Druck über Wochen nicht nach, drängen ständig neue Termine und Probleme, dann leidet der Mensch unter negativem Stress. Und der zermürbt und ist auch für viele Krankheiten verantwortlich.

Der Adrenalinschub - ein Relikt aus der Steinzeit

Bei Stress kommt der Körper in Alarmbereitschaft. In den Nebennieren wird vermehrt das Hormon Adrenalin sowie das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet. Alle Abwehrkräfte des Körpers werden umgehend mobilisiert, alle nicht unbedingt notwendigen Funktionen vorübergehend heruntergefahren: Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt, die Atmung ist beschleunigt, die Muskeln sind angespannt. Auf der anderen Seite arbeiten

Magen, Darm, Blase und auch die Fortpflanzungsorgane deutlich langsamer als normalerweise.

Der Stressmechanismus stammt noch aus der Steinzeit: Auf drohende Gefahren musste blitzschnell reagiert werden. Fight or flight, Kampf oder Flucht - sich richtig zu entscheiden und zu handeln war überlebensnotwendig. Der Adrenalinschub in stressigen Situationen ist uns zwar erhalten geblieben, aber Flucht oder Kampf sind nur noch in Ausnahmefällen möglich. Den nörgelnden Vorgesetzten einfach stehen zu lassen, den abgestürzten Rechner aus dem Fenster zu werfen, dem aufreizend langsamen Kollegen einen Tritt in den Allerwertesten zu geben - das ist leider nur in Gedanken möglich. Wir ballen also allenfalls die Hand in der Hosentasche zur Faust oder beißen die Zähne zusammen, bis die Kiefer schmerzen.

Halten solche Anspannungen länger an, ohne dass es auch Phasen der Entspannung gibt, kann der Stress schnell chronisch werden. Die Nerven liegen blank, man steht ständig unter Strom. Es genügen immer schwächere Reize, um ein Gefühl der Bedrohung auszulösen und den Körper in

Ratgeber: Zeitmanagement
Handbuch Gesundheit Seite 36
Handbuch Gesundheit Seite 37
Handbuch Gesundheit Seite 38
Handbuch Gesundheit Seite 39

4 Seiten
Seite 36 - 39 im Handbuch Gesundheit
vom 15.06.2012
Abrufpreis: 0,53 €

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
Zugehörige Ausgabe:
Handbuch Gesundheit
Handbuch Gesundheit

Erschienen am 15.06.2012

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.