Startseite
Ratgeber: Ambrosia

Spezial Heuschnupfen und Allergien
vom 07.03.2014

Ambrosia

Gefährlicher Eindringling

Obwohl Wissenschaftler seit Jahren Alarm schlagen, breitet sich die Beifuß-Ambrosie auch bei uns massiv aus. Ihre Pollen gehören zu den stärksten Allergenen weltweit, die nicht nur für massive gesundheitliche Einschränkungen verantwortlich sind, sondern auch enorme volkswirtschaftliche Kosten verursachen.

135 | 5

07.03.2014 | In der griechischen Mythologie taucht Ambrosia als jene köstliche Speise auf, die Unsterblichkeit verleiht und allein den Göttern vorbehalten ist, als Balsam für ewige Schönheit, als wohlriechende Substanz gegen Fäulnis und Verwesung.

Ganz anders hier auf Erden. Da gilt Ambrosia nicht als göttliche Labsal, sondern als Plage der ganz gewöhnlichen Menschheit, da ihr Blütenstaub zu einem der potentesten Pollenallergene weltweit zählt. Schon fünf bis zehn der winzigen Pollen in einem Kubikmeter Luft reichen aus, um bei sensibilisierten Menschen heftige allergische Reaktionen wie Heuschnupfen, Lichtempfindlichkeit, Kopfschmerz, Bindehautentzündung, Atemnot, schweres Asthma, aber auch Kontaktdermatitis auszulösen.

Heimisch ist Ambrosia in Nordamerika. Nach Europa kam sie aber schon im 19. Jahrhundert und wurde hier 1863 erstmals identifiziert. Eingeschleppt wird das Ackerunkraut aus der Familie der Korbblütler in erster Linie durch den internationalen Handel mit Saatgut und Futtermitteln. Beim Transport von Grün- und Erdmaterial werden die Samen weitergetragen, oder wenn sie sich an Autoreifen heften. Entsprechend findet man die Ambrosia vorzugsweise an Straßenrändern, Schutt- und Müllplätzen oder in Neubaugebieten. Durch Vogelfutter, das mit Ambrosiasamen verunreinigt ist, gelangt sie auch in Gärten, Parkanlagen oder Zoos.

Ohne die Eingriffe des Menschen hätte es der botanische Neubürger in unseren Breitengraden allerdings ziemlich schwer. Denn das hiesige Klima behagt Ambrosia, die Wärme, Licht und sommerliche Niederschläge liebt, eigentlich nicht. Und ihr Potenzial, heimische Gräser und Unkräuter zu verdrängen, ist auch sehr gering.

Dennoch schlagen Wissenschaftler seit einigen Jahren Alarm und weisen darauf hin, dass sich Ambrosia trotz der für sie ungünstigen Bedingungen zunehmend auch in Deutschland ausbreitet. Aufgrund ihres harmlosen Aussehens und der Ähnlichkeit mit einheimischen Unkräutern wird sie häufig zu spät wahrgenommen und kann sich dadurch zu immer größeren Populationen ausdehnen, die irgendwann - wie es etwa in Ungarn schon der Fall ist - nicht mehr kontrollierbar sind. Bislang sind gegen das zähe Kraut weder biologische Unkrautbekämpfungsmittel noch natürlich einsetzbare Feinde bekannt. Zudem bleiben Ambrosia-Samen jahrzehntelang keimfähig.

Eine tickende Zeitbombe mit erheblichen Gefahren für die Gesundheit. In den USA gelten Ambrosiapollen als Hauptauslöser für Heuschnupfen und allergisches Asthma. Schätzungen gehen davon aus, dass zehn bis 20 Prozent der Amerikaner bereits an einer Ambrosia-Allergie leiden. Auch in einigen Regionen Europas wie Italien, Frankreich, der Schweiz und Ungarn, in denen sich das Ackerunkraut in den vergangenen Jahren stark ausgebreitet hat, ist die Anzahl der Allergie- und Asthmapatienten teilweise dramatisch angestiegen. Denn aufgrund der hohen Aggressivität der Ambrosiapollen sind auch Menschen betroffen, die bislang nichts mit Heuschnupfen zu tun hatten.

Wie viele Menschen in Deutschland b

Spezial Heuschnupfen und Allergien

Gedruckt lesen?

Spezial Heuschnupfen und Allergien ab 5.00 € kaufen

Zum Shop

Spezial Heuschnupfen und Allergien

Online lesen?

Spezial Heuschnupfen und Allergien für 4.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Ambrosia

Spezial Heuschnupfen und Allergien Seite 38
Spezial Heuschnupfen und Allergien Seite 39
Spezial Heuschnupfen und Allergien Seite 40
Spezial Heuschnupfen und Allergien Seite 41

4 Seiten
Seite 38 - 41 im Spezial Heuschnupfen und Allergien
vom 07.03.2014
Abrufpreis: 0.53 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.