1. Home
  2. Ratgeber

Corona-Schnelltest: Wo Sie einen Selbsttest für zu Hause kaufen können

Autor: Benita Wintermantel, Lena Pritzl | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 26.04.2021

Corona-Schnelltest: Welche Tests gibt es?
Foto: Shutterstock / Dragana Gordic

Vor dem Treffen mit Familie oder Freunden oder vor dem Einkauf einen Corona-Schnelltest machen: Das kann das Risiko einer Infektion minimieren. Selbsttests sind inzwischen keine Mangelware, einige Punkte sollten Sie aber beim Schnelltest kaufen unbedingt beachten. Alle Infos rund um den Corona-Schnelltest für zu Hause im Überblick.

  • Die Liste der "Tests zur Eigenanwendung durch Laien" wird immer länger, mittlerweile dürfen über 100 Schnelltests für zu Hause verkauft werden.
  • Selbsttests sind inzwischen keine Mangelware mehr und bei Discountern, Supermärkten und Drogerien zu haben.
  • Wichtig zu wissen: Ein Schnelltest ist immer nur eine Momentaufnahme und weniger zuverlässig als ein PCR-Test.

Dieser Artikel wird kontinuierlich aktualisiert. Letzte Aktualisierung: 26. April 2021

Wo gibt es Corona-Schnelltests für zu Hause?

Viele Menschen möchten derzeit einen Schnelltest für zu Hause kaufen. So kann man vor dem Treffen mit den Eltern oder Großeltern kurz checken, ob man – zumindest zum Zeitpunkt des Tests – corona-negativ ist. Derzeit sind Schnelltests häufig auch Einlassbedingung für den Einzelhandel. Konzerte, Sportveranstaltungen und Messen könnten schneller wieder stattfinden, wenn ein negativer Coronatest das Einlasskriterium wäre, so die Hoffnung. Mittlerweile ist eine ganze Reihe an Schnelltests zugelassen – und inzwischen auch gut zu bekommen:

  • Apotheken dürfen die Laientests verkaufen.
  • Immer häufiger gibt es Selbsttests bei Discountern und in Drogeriemärkten zu kaufen. Sie erhalten die Selbsttests an der Kasse, die Abgabemenge ist zum Teil auf eine Packung pro Kunde begrenzt. Eine Packung kostet rund 25 Euro und enthält fünf Tests. Das Ergebnis nach einem Nasenabstrich liegt in 15 Minuten vor, die Erkennungsrate der Schnelltests liegt bei ca. 96 Prozent. 
  • Auch online gibt es inzwischen viele Tests zu kaufen – die Lieferzeiten können hier aber sehr lange sein.

Schnelltest und Selbsttest – wo liegt der Unterschied?

Den Selbsttest kann man, wie der Name sagt, selbst vornehmen. Selbttests werden auch als Laientests bezeichnet.

Der Schnelltest muss von geschultem Personal (Arzt, Apotheke, Testzentrum) vorgenommen werden. 

Sowohl bei Selbsttests als auch Schnelltests liegt das Ergebnis nach rund 15 Minuten vor. 

Bei den Selbsttests gibt es vier verschiedene Varianten, allerdings sind erst zwei davon in Deutschland zugelassen:

  • Stäbchentest für einen Abstrich in der Nase
  • Gurgeltest (in Deutschland ist noch keiner zugelassen)
  • Spucktest (in Deutschland ist erst einer zugelassen)
  • Lollitest / Lutschertest (in Deutschland ist noch keiner zugelassen)
Weiterlesen: Corona-Selbsttest richtig anwenden – so geht's

Welche Corona-Selbsttests sind zugelassen?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat bereits Sonderzulassungen für über 100 Selbsttests auf das Coronavirus erteilt. Die zugelassenen Heimtests werden u.a. von Siemens vertrieben. Es handelt sich um Abstrichtests.

Das sind einige der vom BfArM zugelassenen Selbsttests für zu Hause im Detail:

  • CLINITEST Rapid COVID-19 Self-Test
    Hersteller: Healgen Scientific LLC
  • Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card
    Hersteller: Xiamen Boson Biotech Co., Ltd
  • LYHER® Covid-19 Antigen Schnelltest (Nasal)
    Hersteller: Hangzhou Laihe Biotech Ltd., Co.
  • SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test
    Hersteller: SD BIOSENSOR, INC.
  • AMP Rapid Test SARS-CoV-2 Ag
    Hersteller: AMEDA Labordiagnostik GmbH
  • Coronavirus (2019-nCoV)-Antigentest
    Hersteller: Beijing Hotgen Biotech Co., Ltd
  • AESKU.RAPID SARS-CoV-2
    Hersteller: Aesku.Diagnostics GmbH & Co. KG
  • AMP Rapid Test SARS-CoV-2 Ag Sputum
    Hersteller: AMEDA Labordiagnostik GmbH
  • NanoRepro Antigen Schnelltest (Viromed) / NanoRepro Antigen Rapid Test (Viromed)
    Hersteller: NanoRepro AG
  • Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card
    Hersteller: MP Biomedicals Germany GmbH
  • BIOSYNEX COVID-19 Ag BSS
    Hersteller: Biosynex Suisse SA
  • COVID-19 Antigen Rapid Test
    Hersteller: Hangzhou Clongene Biotech Co., Ltd.
  • Medicovid-AG SARS CoV-2 Antigen SELBSTTEST NASE
    Hersteller: MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
  • COVID-19 Antigen Schnelltest (Spucktest)
    Hersteller: amec GmbH
  • COVID-19 Antigen-Schnelltest (Kolloidales Gold)
    Hersteller: MR Sanicom GmbH
  • ANBIO Corona Antigen Nasentupfer
    Hersteller: Teda Laukoetter Technologie GmbH
  • Coronavirus (2019-nCoV)-Antigentest - Speichel
    Beijing Hotgen Biotech Co.,Ltd
  • Wondfo 2019-nCoV Antigen Test (Lateral-Flow-Methode) Selbsttest
    Hersteller: Haemato Pharm GmbH
  • Sensitivo COVID-19 Antigen Test
    Hersteller: OFM GmbH
  • NASOCHECKcomfort SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest
    Hersteller: Beijing Lepu Medical Technology Co., Ltd.
  • COVID-19-N-Antigen Schnelltest SARS-CoV-2 (vorderer Nasenabstrich)
    Hersteller: Aripa Biotec GmbH
  • Deni COVID-19 Antigen Test
    Hersteller: OFM GmbH
  • Acura Speichel-Test Diagnos COVID-19 Antigen Saliva Test Kit
    Hersteller: Acura Kliniken Baden-Baden GmbH
  • SARS-CoV-2 Ag Diagnostic Test Kit (Colloidal Gold)
    Hersteller: Shenzhen Watmind Medical Co., Ltd.
  • MEXACARE Corona Home-Test Antigen
    Hersteller: Mexacare GmbH
  • COVID-19 Antigen Rapid Test kit(Swab) (self-testing)
    Hersteller: Safecare Biotech (Hangzhou) Co., Ltd.
  • HIGHTOP SARS-CoV-2 (COVID-19) Antigen Rapid Test
    Hersteller: Qingdao Hightop Biotech Co., Ltd.
  • RapidFor SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test
    Hersteller: Vitrosens Biyoteknoloji Ltd. Sti.
  • NADAL® COVID-19 Ag Test
    Hersteller: nal von minden GmbH
  • Panbio™ COVID-19 Antigen Self-Test
    Hersteller: Abbott Rapid Diagnostics Jena GmbH
  • COVID-19 Antigen Schnelltest (Kolloidales Gold)
    Hersteller: Anbio (Xiamen) Biotechnology Co., Ltd.
  • SARS-CoV-2 Antigen Rapid Test Kit (Colloidal Gold Immunochromatography)
    Hersteller: WQS Management Consultants GmbH
  • SARS-CoV-2-Antigenschnelltest (Selbsttest)
    Hersteller: ACON Biotech(Hangzhou) Co., Ltd
  • 2019-nCoV Antigen Test (Lateral Flow Method)
    Hersteller: Guangzhou Wondfo Biotech Co., Ltd.
  • SARS-CoV-2 Antigen Detection Kit (Colloidal Gold Immunochromatographic assay)
    Hersteller: PerGrande BioTech Development Co., Ltd.

>> Für weitere Infos: Alternative zum Rachenabstrich: Corona-Gurgeltests

Schnelltests für Laien sind in der Anwendung ganz einfach.
Schnelltests für Laien sind in der Anwendung ganz einfach. (Foto: Shutterstock/Girts Ragelis)

Corona-Selbsttests: Keine Mangelware mehr

Unsere letzte Recherche vom 26. April 2021 zeigt: Schnelltests für Laien sind inzwischen deutlich einfacher zu bekommen. Das Angebot der Discounter und Drogerien ist gewachsen. In vielen Apotheken und den meisten Versandapotheken sind Selbsttests für Laien verfügbar. 

Sollten Sie vor leeren Regalen stehen: Versuchen Sie Ihr Glück regelmäßig bei Discountern und in den Drogeriemärkten – und auch auf deren Websites. Fragen Sie nach, wann die nächste Lieferung erwartet wird. Auch bei Apotheken lohnt es sich, nachzufragen. Alternativ können Sie eine der vielen Schnelltest-Stationen aufsuchen, die vielerorts eingerichtet wurden.

Antigen-Schnelltest online kaufen

Wenn Sie online einen Corona-Schnelltest kaufen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es sich um einen Antigen-Test handelt.

Viele Corona-Testkits, die man im Internet als "Schnelltest für zu Hause" bestellen kann, sind Antikörper-Tests. Bei einem Antikörper-Test werden über einen Tropfen Blut nicht das Virus selbst, sondern Antikörper nachgewiesen. Ein Antikörper-Test kann kann nur eine Aussage darüber machen, ob man bereits mit Sars-CoV-2 infiziert war. Da das Immunsystem ungefähr zehn Tage braucht, um Antikörper gegen das Virus zu bilden, kann mit dem Test keine aktive Coronainfektion nachgewiesen werden. 

Weitere Infos finden Sie hier: Corona-Test: Alles Wichtige zu den möglichen Testverfahren

Viele Schnelltests nur für Fachkreise 

Einige der Tests, die Sie online finden, sind weiterhin nur für "berechtigte Fachkreise" zugelassen, das heißt nicht für den Laien gedacht. Diese Tests machen in der Regel einen Abstrich weit hinten im Rachen notwendig. Dieses Verfahren ist unangenehm, die Gefahr, dass der Abstich nicht korrekt durchgeführt wird, ist groß.

Beim Kauf von Schnelltests für den Privatgebrauch ist höchste Vorsicht angebracht. Zwar wird das Angebot im Internet immer größer. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) listet alle Schnelltests, die in Deutschland erlaubt sind, auf seiner Online-Seite auf. Problem hier: Die Tests dürfen verkauft werden – sie wurden aber nicht überprüft.

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) dagegen hat einige der Schnelltests getestet und in der Liste "Vergleichende Evaluierung der Sensitivität von SARS-CoV-2 Antigenschnelltests" aufgelistet. Tests, die keine ausreichende Sensitivität haben, sind in der Liste des Paul-Ehrlich-Instituts nicht gelistet.

Wichtig zu wissen: Die meisten dieser Tests werden nur an medizinisches Personal abgegeben. Sie erfordern einen Abstrich hinten im Rachenraum - sind damit also deutlich unangenehmer als die sogenannten "Nasen-Popel-Tests", die wegen ihrer einfachen Anwendung für die Anwendung zu Hause konzipiert wurden. Wenn Sie online einen Corona-Selbsttest kaufen möchten, sollte dieser unbedingt für die Eigenanwendung durch Laien gedacht und zertifiziert sein.

Der Nadal Covid-19 Ag Schnelltest gehört zu den vom PEI gelisteten Tests.
Der Nadal Covid-19 Ag Schnelltest gehört zu den vom PEI gelisteten Tests. (Foto: obs/nal von minden GmbH)

Machen Corona-Selbsttests für zu Hause Sinn?

Inzwischen gelten Schnelltests für den Laiengebrauch als wichtige Hilfsmittel im Kampf gegen die Pandemie. So können schnell hochinfektiöse Menschen gefunden und Infektionsketten unterbrochen werden.

Was man bei der Euphorie um Schnelltests nicht vergessen darf:

  • Antigen-Schnelltests sind nicht so genau wie PCR-Tests.
  • Das Ergebnis eines Schnelltests stellt immer nur eine Momentaufnahme dar.
  • Ein Schnelltest senkt das Risiko, dass man ohne Corona-Symptome unwissentlich andere infiziert. Eine 100%ige Sicherheit bietet er nicht.
  • Auch wer negativ getestet wird, muss sich an die Hygieneregeln halten.
  • Die Schnelltestung macht nur Sinn, wenn der Abstrich sorgfältig durchgeführt wird. 
  • Ein positives Ergebnis muss durch einen PCR-Test überprüft werden.

Corona-Schnelltest: Wo kann man sich testen lassen?

Zum Teil ist es einfacher – und auch kostengünstiger, einen Schnelltest in einem Testzentrum durchführen zu lassen, als einen Selbsttest für zu Hause zu kaufen. Seit dem 8. März hat jeder Bürger Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche

Die Schnelltests werden in Testzentren, Arztpraxen und Apotheken durchgeführt. Die Kosten dafür trägt der Bund, das hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz bestätigt. 

Die Zahl der Apotheken, bei denen ein Corona-Schnelltest möglich ist, ist angestiegen. Diese Seite hilft bei der Suche: https://www.schnelltest-apotheke.de/

Hier sind allerdings nicht alle Apotheken gelistet. Sicherer ist es, entweder zum Telefonhörer zu greifen oder im Netz nach "Schnelltest Apotheke + Ihre Stadt" zu googlen.

Da die Schnell-Tests jedoch als nicht so genau gelten wie die Labortests, muss ein positives Ergebnis laut Robert Koch-Institut (RKI) daher per PCR-Test bestätigt werden. Fällt das Ergebnis eines solchen Corona-Schnelltests positiv aus, soll man künftig vor Ort noch einen weiteren Coronatest machen können, um das Ergebnis zu überprüfen.

Mittlerweile gibt es auch immer mehr private Schnelltestzentren, die innerhalb von 15 Minuten auf das Coronavirus testen können. Für den Test braucht man keine ärztliche Überweisung, die Kosten werden allerdings nicht immer erstattet – fragen Sie also unbedingt nach. Im Internet finden Sie die Stationen für einen Schnelltest, wenn Sie "Schnelltest + Ihre Stadt" eingeben. 

Wie funktionieren Corona-Antigentests?

Bei Antigen-Tests werden – im Unterschied zu PCR-Tests – nicht das Erbgut des Virus, sondern Proteinfragmente des Coronavirus nachgewiesen.

Man benötigt keine zusätzliche Laborausrüstung, das Prinzip ähnelt einem Schwangerschaftstest. Ein Teststreifen zeigt an, ob das Erbgut gefunden wurde und ob der Patient Corona-positiv oder -negativ ist.

Schnelltests: Auch Laien testen zuverlässig

Eine Studie der Charité in Berlin ist der Frage nachgegangen, ob sich die Schnelltests wegen der nicht ganz einfachen Probenentnahme überhaupt als Selbsttest eignen. Untersucht wurde, ob ein Selbstabstrich aus der vorderen Nase unter medizinischer Anleitung eine mögliche Alternative zu einem professionellen tiefen Nasenabstrich darstellt.

Die Ergebnisse zeigen, dass auch Laien zuverlässig testen: "Die Studie zeigt uns, dass die angeleiteten Selbstabstriche für den untersuchten Antigentest nicht schlechter als professionelle Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Raum sind", erklärt Claudia Denkinger, Leiterin der Sektion Klinische Tropenmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg und Mit-Autorin der Studie.

Die Studien-Ergebnisse sind im Fachjournal "European Respiratory Journal" erschienen.

Forscher raten zu Vorsicht bei Corona-Schnelltests

Studien zeigen, dass Corona-Schnelltests teilweise nicht so zuverlässig sind wie die Hersteller angeben. Zwei Münchner Universitätskliniken haben die Qualität von Antigen-Schnelltests getestet. Bei ihrer Untersuchung überprüften die Mediziner gut 850 Abstriche, die mit zwei unterschiedlichen Schnelltests durchgeführt wurden.

"Nach unseren Untersuchungen werden nur sechs von zehn Sars-Cov-2-Infektionen erkannt", sagt Oliver Keppler, Chef der Virologie am Max-Pettenkofer-Institut der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. "Anderseits erhalten auch zwei von hundert nicht-infizierten Personen ein falsch-positives Ergebnis."

Das Problem sei, so Keppler gegenüber dem Bayerischen Rundfunk, dass die Antigen-Schnelltests in erster Linie "hochinfektiöse Menschen mit hohen Viruslasten" erkennen.

Die Mediziner warnen davor, einen negativen Schnelltest als Freifahrschein zu betrachten. Das Einhalten der Hygieneregeln sei nach wie vor wichtig.

An dieser Stelle informieren wir Sie über Schnelltests und Heimtests gegen das Coronavirus. Der Artikel wird laufend aktualisiert.

Weiterlesen auf oekotest.de: