1. Home
  2. Ratgeber

Maske selber machen – ohne Nähen

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Freizeit und Technik | 02.05.2020

Maske selber machen – ohne Nähen
Foto: Photo by engin akyurt on Unsplash

Das Tragen einer Maske soll helfen, das Coronavirus einzudämmen. Dabei muss es fürs Einkaufen oder in Bus und Bahn keine gekaufte Maske sein. Wer nicht gerne näht, kann mit ganz einfachen Mitteln eine Maske basteln – ohne Nähen.

Noch immer sind Masken zum Teil schwer zu bekommen oder nur zu überteuerten Preisen. Wenn Sie nicht gerne nähen, können Sie eine Schutzmaske auch mit einfachen Mitteln basteln.

Hier finden Sie drei Anleitungen für eine Maske ohne Nähen:

1. Maske ohne Nähen - Anleitung aus Hongkong 

Der Virologe Christian Drosten empfiehlt auf Twitter eine Anleitung des Universitätsklinikums Hongkong-Shenzen, bei der man weder Nadel und Faden noch eine Nähmaschine braucht:

Für die Maske ohne Nähen aus Hongkong benötigen Sie:

  • Küchenrolle
  • Papiertaschentuch
  • Gummibänder
  • Locher
  • Klebeband
  • Draht
    (Foto: Screenshot Twitter)

    Hier die Kurzanleitung:

    1. Legen Sie zwei Blatt Küchenpapier aufeinander, platzieren Sie darauf das Papiertaschentuch.
    2. Schneiden Sie die drei Blätter so zurecht, dass sie gleich groß sind.
    3. Schneiden Sie die Blätter in der Mitte durch – so erhalten Sie am Ende zwei DIY-Masken.
    4. Stabilisieren Sie die seitlichen Kanten mit jeweils einem Streifen Klebeband.
    5. Lochen Sie die kurzen Seiten mit dem Locher. Durch die Löcher können Sie dann das Gummiband ziehen.
    6. Wer möchte, kann noch ein Stück Draht mit Klebeband am oberen Rand mittig platzieren. Der Nasenbügel sorgt für eine bessere Passform.

    2. Maske ohne Nähen aus Halstuch oder einem Stück Stoff

    Sie benötigen:

    • ein großes Stofftaschentuch, ein Halstuch oder ein Stück Stoff, ungefähr in den Maßen 45 x 45 Zentimeter
    • ein Stück Gummi oder zwei Haargummis

    Anleitung:

    1. Breiten Sie das Tuch vor sich aus und falten Sie es so, dass der Stoff dreifach übereinander liegt.
    2. Wenden Sie den Stoff, so dass die offenen Seiten nach unten zeigen.
    3. Befestigen Sie an beiden Enden die Gummis.

    3. Maske ohne Nähen – aus Stoffserviette oder Stofftaschentuch

    Aus einer Stoffserviette oder einem Stofftaschentuch können Sie ebenfalls ganz schnell eine Maske basteln.

    Sie benötigen:

    • ein Stofftaschentuch oder eine Stoffserviette
    • Tacker
    • zwei Haushaltsgummi oder zwei Haargummis

    Anleitung:

    1. Raffen Sie den Stoff auf zwei gegenüberliegenden Seiten zusammen und tackern Sie den gerafften Stoff, so dass er in Falten liegt.
    2. Tackern Sie dann rechts und links ein Haushaltsgummi oder Haargummi fest.
    3. Fertig ist die schnelle DIY-Maske!

    Zwei weitere Varianten einer DIY-Maske ohne Nähen

    • Schnittmuster für eine Maske aus T-Shirt-Stoff ohne Nähen von sewsimple
    • Maske aus einer Socke basteln von Deavita

    Wichtig: Diese Masken sind allesamt nur Behelfsmasken. Gebastelte Masken sind nicht so haltbar wie genähte Masken. Aber wer nicht nähen möchte, bekommt so schnell und unkompliziert eine Alltagsmaske für den nächsten Supermarktbesuch.

    Alle Infos rund um Schutzmasken gegen das Coronavirus:

    Für die Maske ohne Nähen aus Hongkong benötigen Sie:

    • Küchenrolle
    • Papiertaschentuch
    • Gummibänder
    • Locher
    • Klebeband
    • Draht
    Zubehör für die Maske ohne Nähen aus Küchenpapier
    Zubehör für die Maske ohne Nähen aus Küchenpapier
    Die Maske aus Küchenrolle ist in zwei Minuten fertig.
    Die Maske aus Küchenrolle ist in zwei Minuten fertig.

    2. Maske ohne nähen aus Halstuch oder Stoffrest

    Sie benötigen:

    • ein großes Stofftaschentuch, ein Halstuch oder ein Stück Stoff, ungefähr in den Maßen 45 x 45 cm
    • ein Stück Gummi oder zwei Haargummis

    Anleitung:

    1. Breiten Sie das Tuch vor sich aus, und falten Sie es so, dass der Stoff dreifach übereinanderliegt.
    2. Wenden Sie den Stoff, sodass die offenen Seiten nach unten zeigen.
    3. Schieben Sie die Gummis so über beide Enden, dass es der Form eines Bonbons ähnelt.

      4. Wenden Sie das Tuch und stecken Sie die Enden unter das Gummi.

      5. Fertig! Wenn Sie jetzt die Gummis über die Ohren ziehen, haben Sie eine praktische Maske, die Sie problemlos waschen können. Hier finden Sie Tipps zum Reinigen von Stoffmasken.

      3. Maske ohne nähen – aus Stoffserviette oder Stofftaschentuch

      Aus einer Stoffserviette oder einem Stofftaschentuch können Sie ebenfalls schnell eine einfache Maske basteln.

      Sie benötigen:

      • ein Stofftaschentuch oder eine Stoffserviette
      • Tacker
      • zwei Haushaltsgummi oder zwei Haargummis

      Anleitung:

      1. Raffen Sie den Stoff auf zwei gegenüberliegenden Seiten zusammen, und tackern Sie den gerafften Stoff, sodass er in Falten liegt.
      2. Tackern Sie dann rechts und links ein Haushaltsgummi oder Haargummi fest.
      3. Fertig ist die schnelle DIY-Maske!

      Zwei weitere Varianten einer DIY-Maske ohne nähen

      • Schnittmuster für eine Maske aus T-Shirt-Stoff ohne nähen von sewsimple
      • Maske aus einer Socke basteln von Deavita

      Wichtig: Diese Masken sind allesamt nur Behelfsmasken. Gebastelte Masken sind nicht so haltbar wie genähte Masken und bieten auch keinen übermäßigen Schutz. Die Anleitungen können aber helfen, sich schnell und unkompliziert mit einer Alltagsmaske für den nächsten Supermarktbesuch auszurüsten.

      Alle Infos über Schutzmasken gegen das Coronavirus: