1. Home
  2. Ratgeber

Kaffeeflecken entfernen: So bekommen Sie Textilien schnell wieder sauber

Autor: Lena Pritzl | Kategorie: Freizeit und Technik | 02.11.2021

Mit Hausmitteln können Sie Kaffeeflecken aus Teppichen und Kleidung entfernen.
Foto: Shutterstock / Andrey_Popov

Bei der morgendlichen Tasse Kaffee einmal kurz nicht aufgepasst – und schon leuchtet ein Kaffeefleck auf dem Oberteil oder landet ein Kaffeespritzer auf dem Teppich. Wir haben fünf Tipps, um Kaffeeflecken effizient zu entfernen, ohne die Umwelt unnötig zu belasten.

Beim ersten Kaffee am Morgen sind wir oft noch müde und unachtsam. Schnell ist da etwas verschüttet. Folge: dunkle Kaffeeflecken auf Kleidung, Teppich oder Boden. Doch keine Sorge: Mit den folgenden Tipps entfernen Sie Kaffeeflecken einfach, schnell und gründlich. Das Tolle: Sie brauchen keinen speziellen Fleckenentferner – Hausmittel wie Salz, Backpulver oder Mineralwasser reichen aus.

Kaffeeflecken entfernen: 5 Hausmittel für den Fleck-weg-Effekt

Natürlich können Sie Kaffeeflecken mit einem Fleckenentferner einsprühen und die Kleidung anschließend in die Waschmaschine geben. Doch den Kauf von chemischen Spezialmitteln können Sie sich sparen, denn auch Hausmittel helfen gegen Kaffeeflecken.

Grundsätzlich gilt: Behandeln Sie die Flecken am besten immer sofort und lassen Sie sie nicht erst eintrocknen. Getrocknet bekommen Sie Kaffee schlechter wieder aus der Kleidung oder dem Teppich.

1. Kaffeeflecken entfernen mit Salz

Salz kannten bereits unsere Großeltern als nützlichen Fleckenentferner. Es wirkt nicht nur gegen Kaffeeflecken, sondern zum Beispiel auch gegen Rotweinflecken. Bedecken Sie den Fleck dazu großzügig mit Salz; wenn der Kaffeefleck bereits getrocknet sein sollte, feuchten Sie die betroffene Stelle nochmal an. Lassen Sie das Ganze einige Stunden – am besten über Nacht – einwirken, und spülen Sie die Stelle auf Hemd, Bluse oder Hose anschließend mit lauwarmem Wasser aus.

Tipp: Falls der Kaffeefleck noch leicht zu sehen ist, geben Sie das Kleidungsstück einfach wie gewohnt in die Wäsche. Danach sollte der Fleck endgültig verschwunden sein.

Deutschland zählt zu den Top 3 der größten Kaffeekonsumenten weltweit. ÖKO-TEST hat jetzt 20 gemahlene Kaffees ins Labor geschickt und festgestellt: In etlichen Kaffees stecken die Schadstoffe Acrylamid und Furan. Und: Ausgerechnet Markenanbieter übernehmen nicht genug Verantwortung für Menschenrechte und Umweltschutz vor Ort.

Jetzt im ePaper lesen: Gemahlener Kaffee im Test

2. Kaffeeflecken mit Soda oder Natron

Auch Soda oder Natron haben Sie wahrscheinlich im Haushalt. Streuen Sie einfach etwas davon auf den Fleck, und lassen Sie es einwirken. Nach einer Stunde geben Sie etwas lauwarmes Wasser hinzu, dann nochmals einwirken lassen.

Die Kleidungsstücke können Sie danach wie gewohnt in die Waschmaschine geben. Bei Kaffeeflecken auf dem Teppich bearbeiten Sie die betroffene Stelle anschließend vorsichtig mit einer Bürste und lassen die Stelle dann trocknen. Der Fleck sollte danach verschwunden sein.

Vorsicht: Natron und Soda haben eine leicht bleichende Wirkung. Sie sollten die Mittel deshalb nur auf hellen Textilien anwenden.

Mit Soda und lauwarmem Wasser können Sie Kaffeeflecken effektiv entfernen.
Mit Soda und lauwarmem Wasser können Sie Kaffeeflecken effektiv entfernen. (Foto: Shutterstock / al1962)

3. Backpulver gegen Kaffeeflecken

Backpulver kann Kaffeeflecken ebenso gut entfernen wie die Hausmittel Natron und Soda. Sie verfahren dazu genauso wie beim vorherigen Tipp. Auch hier gilt: Backpulver kann dunkle Stoffe ausbleichen, deshalb lieber nur bei Flecken auf heller Kleidung anwenden.

4. Mineralwasser als Notfallmaßnahme

Ein beliebter Geheimtrick: Als Sofortmaßnahme vor dem Waschgang können Sie Mineralwasser auf Kaffeeflecken schütten. Achten Sie darauf, den Fleck gut mit dem kohlensäurehaltigen Wasser zu durchtränken. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück wie gewohnt in der Waschmaschine, am besten bei der höchstmöglichen Temperatur.

5. Kaffeeflecken entfernen mit Gallseife

Mit Gallseife bekommen Sie vor allem eingetrocknete Kaffeeflecken aus der Kleidung. Verteilen Sie die Seife dazu gründlich auf dem Fleck und lassen Sie sie einige Minuten einwirken. Anschließend mit warmem Wasser ausspülen – und ab damit in die Waschmaschine. Wenn Sie keine Gallseife im Haus haben, können Sie sich auch mit Kernseife gegen die Flecken behelfen.

Kaffeebohnen-Test: Das sind die fünf besten Espresso-Kaffees

Weiterlesen auf oekotest.de: