1. Home
  2. News

Rückruf: Alkohol in "alkoholfreiem" Bio-Bier

Autor: Lino Wirag | Kategorie: Essen und Trinken | 26.09.2019

Rückruf: Alkohol in "alkoholfreiem" Bio-Bier
(Foto: Lammsbräu)

Der Bio-Brauerei Lammsbräu ist ein gefährlicher Fehler unterlaufen: Wegen einer technischen Panne hat die Brauerei eine Charge Pilsbier mit dem Etikett "alkoholfrei" beklebt, obwohl sich 4,7 Prozent Alkohol in den Flaschen befindet. Die Warnung richtet sich vor allem an Schwangere.

Vor allem Schwangere und Abstinenzler sollten gewarnt sein: Lammsbräu ruft Pilsbier zurück, das die Bio-Brauerei versehenlich als "alkoholfrei" etikettiert hat. Einzelne Flaschen, die laut Bauchbinde Neumarkter Lammsbräu Alkoholfrei enthalten, sind tatsächlich mit Neumarkter Lammsbräu Zzzisch Bio-Edelpils gefüllt, das 4,7 Prozent Alkohol enthält.

Die oberpfälzische Brauerei gibt einer technischen Panne die Schuld. Glücklicherweise sind die betroffenen Flaschen gut zu erkennen, weil nur die Bauchbinde falsch beklebt wurde. Rücken- und Halsettiketten sowie Kronkorken weisen den korrekten Produktnamen und den korrekten Alkoholgehalt aus.

Lammsbräu Alkoholfrei kann 4,7 Prozent Alkohol enthalten

Betroffen sind laut Hersteller nur "einzelne Flaschen". Die rückgerufene Charge trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.20 (EAN 40 12852 001056), andere Chargen nennt Lammsbräu nicht. Vorsorglich hat die Brauerei alle in den Lagern befindlichen Flaschen der Charge gesperrt und Händler aufgefordert, betroffene Flaschen zurückzusenden.

Sollten falsch ettikettierte Biere in den Verkauf gelangt sein, können Käufer die Produkte bei ihrem Händler zurückgeben, der Kaufpreis wird ohne Kassenzettel erstattet.

Lammsbräu hat zuletzt auf sich aufmerksam gemacht, weil es gegen den Branchenriese Danone vor Gericht gezogen war. Im unserem Biertest auf ÖKO-TEST im Mai 2019 schnitt Neumarkter Lammsbräu Edelpils (nicht identisch mit Lammsbräu Zzzisch Bio-Edelpils) mit "sehr gut" ab, im Juni 2019 bewertete die Stiftung Warentest ein Bio-Mineralwasser von Lammsbräu dagegen mit "mangelhaft".

Quelle: Lammsbräu

Weiterlesen auf oekotest.de: