Startseite
Ratgeber: Hülsenfrüchte

Spezial Vegetarisch / Vegan
vom 01.09.2016

Hülsenfrüchte

Von Schoten und Samen

Jeder ist mal dran und dieses Jahr sind es endlich Linsen, Bohnen und Co.: Die Vereinten Nationen haben 2016 zum "Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte" erklärt. Kein Wunder eigentlich, denn sie liefern wertvolles Eiweiß und sind gesund.

427 | 13

01.09.2016 | Linsen: Schnelle Zutat für Eintopf und Salat

Geschichte: Funde weisen darauf hin, dass Linsen bereits ab etwa 6000 v. Chr. im Mittelmeerraum, in Klein- und Zentralasien eine wichtige Nutzpflanze waren. In Mitteleuropa waren sie ab etwa 4500 v. Chr. Bestandteil der ersten Ackerkulturen.

Kultur: Heute sind Kanada, Türkei, USA und Indien wichtigste Linsenerzeuger. Der größte europäische Produzent ist Spanien. Kleine Anbaugebiete gibt es auch auf der Schwäbischen Alb und in Bayern. Die Samen der abgeflachten Hülsenfrüchte variieren je nach Sorte in Größe, Form und Farbe.

Früchte: Tellerlinsen sind in Deutschland weit verbreitet. Diese würzigen, grünen Linsen werden bei der Lagerung bräunlich und hart. Ihre Schale platzt beim Kochen leicht auf. Tellerlinsen sind typische Eintopflinsen, machen sich aber auch gut im Püree.

Rote Linsen aus Indien haben ein mildes, feines Aroma. Sie sind bereits geschält und damit ideal für die schnell Küche.

Belugalinsen gelten als Edellinsen, nicht zuletzt aufgrund ihrer schwarzen Farbe. Sie behalten beim Garen ihre feste Konsistenz.

Le-Puy-Linsen aus Frankreich bleiben knackig und eignen sich gut für Salate.

Inhaltsstoffe: Mit vielen Ballaststoffen und Kohlehydraten sind Linsen eine sättigende Zutat. Nicht nur Vegetarier schätzen sie als Lieferanten von wertvollem Eiweiß. Neben B-Vitaminen bringen Linsen Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer und Mangan mit. Wer einen erhöhten Harnsäurespiegel oder Gicht hat, sollte allerdings wegen des enthaltenen Purins auf Linsen verzichten.

Einkauf/Lagerung: Als Trockenware sind Linsen geschält oder ungeschält erhältlich. In Dosen oder im Glas sind sie bereits vorgegart. Dunkel, kühl und luftdicht verpackt halten sie sich viele Monate lang. Gekochte Linsen können bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zubereitung: Im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten lassen sich Linsen einfach zubereiten. Auch Trockenware muss nicht unbedingt eingeweicht werden. Große Unterschiede gibt es bei den Kocheigenschaften der einzelnen Sorten. Rote Linsen benötigen knapp 15 Minuten, Le-Puy-Linsen zwischen 20 und 40 und Tellerlinsen bis zu einer Stunde, um gar zu werden. Je älter die Linsen sind, umso dunkler und härter sind sie und umso länger ist die Garzeit.

Verwendung: Tellerlinsen, rote und gelbe Linsen zerfallen beim Kochen leicht. Das macht sie zu Favoriten für Eintöpfe, Pürees und Brotaufstriche. Knackige Belugalinsen und Le-Puy-Linsen kommen bevorzugt in Salate oder werden als Beilage serviert.

Erbsen: Grüne Kugeln voller Kohlehydrate

Geschichte: Der Anbau von Erbsen ist bereits ab etwa 8000 v. Chr. belegt. Von Asien sind sie über den Nahen Osten nach Europa eingewandert.

Kultur: Heute werden Erbsen weltweit in vielen Sorten kultiviert. In Deutschland hat der Erbsenanbau eine ähnlich geringe Bedeutung wie der Bohnenanbau. Trockene Erbsen werden nahezu ausschließlich importiert. Hauptlieferanten sind Kanada, Russland, die USA und Frankreich.

Früchte: Palerbsen w

Spezial Vegetarisch / Vegan

Online lesen?

Spezial Vegetarisch / Vegan für 4.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Hülsenfrüchte

Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 76
Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 77
Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 78
Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 79
Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 80
Spezial Vegetarisch / Vegan Seite 81

6 Seiten
Seite 76 - 81 im Spezial Vegetarisch / Vegan
vom 01.09.2016
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.