Startseite
Ratgeber: Billig, billiger, auf wessen Kosten?

ÖKO-TEST Kompakt Discounter
vom 01.07.2011

Ratgeber: Billig, billiger, auf wessen Kosten?

Wer zahlt die Zeche?

Die Discounter kämpfen seit Jahren um die billigsten Preise. Das freut die Verbraucher, die möglichst viel möglichst günstig einkaufen wollen. Die Leidtragenden sind die Erzeuger sowie die Beschäftigten in den Filialen und bei den Herstellern.

235 | 10

01.07.2011 | Wie machen die das nur?", fragt sich mancher Kunde, wenn er Eier für 13 Cent das Stück, Bananen für 99 Cent das Kilo oder Putenfilets für knappe 2,50 Euro die 400-Gramm-Packung in den Einkaufswagen legt. Wer kann das so günstig produzieren, transportieren, verkaufen? Schließlich müssen ja alle Glieder in der Lebensmittelkette ihre Unkosten finanzieren und von ihrer Arbeit auch noch leben können: der Landwirt, der Verarbeiter, der Lebensmittelhersteller und der Handel.

Die entscheidende Rolle dabei kommt dem Handel zu. Discounter beschränken sich auf das Notwendigste. "Wir sparen bei allem, was Ware üblicherweise nur verteuert", heißt es bei Aldi. "Unsere Läden sind nicht zu groß. Unser Sortiment ist nicht zu breit, die Warenpräsentation nicht aufwendig. Unsere Logistik ist äußerst rationell." Das kann jeder bestätigen, der schon mal in einem Discounter war: Die Einrichtung ist meist weniger schmuck als in einem Supermarkt, der in der Regel auch eine Fleisch-, Käse- und Salattheke zu bieten hat. Die Waren werden in schlichten Regalen präsentiert, man stolpert nicht über Sondertische, Extratresen und Körbe mit Supersonderangeboten. Probierecken mit Wein, Salaten oder Knabbereien gibt es schon gar nicht.

Gespart wird zugleich bei der Werbung. Während die Lebensmittelindustrie allabendlich ihre Produkte im Fernsehen anpreist, in Hochglanzmagazinen wirbt und auch riesige Plakatwände mit ansprechenden Fotos von Speisen beklebt, verhält sich der Handel eher bescheiden. Discounter werben in Tageszeitungen für ihre Wochenangebote, sie legen in den Filialen Handzettel aus und zeigen die Sonderangebote der Woche auf den Websites im Internet. Mit teuren Fernsehspots wird nur selten geworben.

Straffe und damit sparsame Strukturen kennzeichnen die Logistik, die den Einkauf, den Transport und die Verteilung der Waren umfasst. Gespart werden kann, indem die Anzahl der Lieferanten so gering wie möglich gehalten wird. Wenn das Brot nur von ein oder zwei Großbäckereien in die Discountverteilzentren angeliefert wird, verringern sich die Transportwege und somit die Kosten. Alle Abläufe in den Läden sind auf ihre Effektivität hin optimiert. Zeit ist Geld - und die Mitarbeiter sind vor allem eines: Kostenfaktoren. Kein Wunder also, dass die Arbeitsbedingungen bei den Discountern seit Jahren immer wieder für die gleichen negativen Schlagzeilen sorgen. Unbezahlte Überstunden, Schikanen, Mobbing, Überwachung und ständiger Druck sind die seit Langem kritisierten Probleme.

Unbezahlte Überstunden und Mehrarbeit bei Netto

"Meine offizielle Arbeitszeit als Kassiererin beginnt um 7 Uhr morgens, gleichzeitig mit der Ladenöffnung, jedoch soll/muss man schon mindestens um 6 Uhr in der Filiale sein, um Obst und Gemüse mit einzuräumen." Die Netto-Verkäuferin mit dem Pseudonym Blondie schildert ihren Tagesablauf in der völlig unterbesetzten Filiale, berichtet von unterbrochenen Pausen, von Paletten, die sie nach Schichtende noch einräumen muss. Ihr Fazit: "An einem einzigen T


Ratgeber: Billig, billiger, auf wessen Kosten?
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 62
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 63
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 64
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 65
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 66
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 67
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 68
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 69
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 70
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 71
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 72
ÖKO-TEST Kompakt Discounter Seite 73

12 Seiten
Seite 62 - 73 im ÖKO-TEST Kompakt Discounter
vom 01.07.2011
Abrufpreis: 1.59 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
ÖKO-TEST Kompakt Discounter

Online lesen?

ÖKO-TEST Kompakt Discounter für 4.99 € kaufen

Zum ePaper