1. Home
  2. Ratgeber

Limonade selber machen: Schritt-für-Schritt-Anleitung für erfrischende Limo

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 01.08.2020

Limonade selber machen: Schritt-für-Schritt-Anleitung für erfrischende Limo
Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / PhotoMIX-Company

Handelsübliche Erfrischungsgetränke und Limonaden enthalten wenig Fruchtsaft, viel Zucker und häufig Aromen, so ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Bremen. Die beste Alternative zu den ungesunden Dickmackern: Limonade selber machen. Unsere drei Rezepte für erfrischende und fruchtige Limonaden sind perfekt für heiße Sommertage.

Eisgekühlte Limonaden sind im Sommer beliebt. Dass viele fertige Getränke zu viel Zucker enthalten, zeigen immer wieder Tests auch in ÖKO-TEST, wie aktuell der Test von 50 Biermixgetränken, aber auch Untersuchungen beispielsweise der Verbraucherzentrale Bremen zu Limonaden. Viele Limonaden, Erfrischungsgetränke und Fruchtsaftgetränke enthalten viel Zucker, wenig Saft – aber dafür Aromen und Zusatzstoffe. Deshalb rät ÖKO-TEST: Machen Sie sich Ihre Lieblingslimonade einfach selbst. Wir haben Ihnen drei Rezepte für erfrischende, fruchtige Limonaden zusammengestellt.

Die Ergebnisse des Limonaden-Marktchecks

  • Der Zuckergehalt der untersuchten Getränke variiert zwischen 4,2 und 12,3 Prozent. Durchschnittlich liegt er bei 8,5 Prozent. "Klingt erst einmal nicht besonders erwähnenswert, sind dann aber doch bei einer 330 ml-Flasche ganze neun Stück Zuckerwürfel (beim höchsten Zuckergehalt sind es fast 14 Stück bei einer 330 ml-Flasche)", so die Verbraucherzentrale Bremen.
  • Der Fruchtsaftgehalt variiert zwischen 2,4 und 23 Prozent.
  • Nur rund 15 Prozent der Produkte aus dem Marktcheck kommen ohne Aromen aus. In allen anderen Getränken wurden natürliche oder auch künstliche Aromen zugesetzt.
  • Den meisten Produkten (31-mal) wurden Zusatzstoffe zugesetzt – vor allem Antioxidationsmittel wie Ascorbinsäure oder Zitronensäure, die vor Farbveränderungen durch Sauerstoff schützen sollen. Aber auch Stabilisatoren und Verdickungsmittel kommen bei über der Hälfte der Stichproben zum Einsatz. 

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, nicht mehr als zehn Prozent der Gesamtenergie eines Tages in Form von zugesetztem Zucker zu verzehren. "Dieser Wert ist nicht als Empfehlung zu verstehen, sondern als Obergrenze und wird mit einer bis zwei Flaschen Softdrinks schnell erreicht", warnt Sonja Pannenbecker.

Die zugesetzten Zusatzstoffe seien allerdings "eher unkritisch anzusehen", so die Verbraucherzentrale Bremen. Nichtsdestotrotz gilt auch hier: Weniger ist mehr! 

Die gesunde Alternative: Limonade selber machen

Wer eine erfrischende, prickelnde Limonade genießen möchte, die ohne Unmengen an Zucker und Aromen auskommt, kann sich seine Lieblingslimonade ganz einfach selber mischen.

Limonade selber machen ist überraschend einfach: Sie benötigen nur wenige Zutaten und können die Limo ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack mit frischen Früchten und Kräutern verfeinern.

Limonade – Rezepte zum Selbermachen 

Die Grundzutaten für selbstgemachte Limonade:

  • Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure)
  • Fruchtsaft
  • Frucht- oder Kräutersirup
  • Frische Kräuter und Früchte sowie Eiswürfel zum Dekorieren
    Jetzt lesen: Mineralwasser-Test – Bor, Arsen oder Nitrat in jedem fünften Wasser

    Zitronenlimonade selber machen 

    Zutaten für ca. 1,8 Liter Zitronenlimonade

    • 150 g Zucker
    • 200 ml Zitronensaft
    • 1 l Mineralwasser (je nach Geschmack mit oder ohne Kohlensäure)
    • 400 ml Leitungswasser
    • 2 frische Zitronen in Bio-Qualität
    • 1 kleines Stück Ingwer
    • Zitronenmelisse oder Pfefferminze 

    Zitronenlimonade selber machen – so geht’s

    1. Ingwer schälen und ganz klein schneiden.
    2. Den Ingwer mit 400 ml Wasser und Zucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann absieben und abkühlen lassen.
    3. Sirup mit Zitronensaft und kaltem Wasser aufgießen.
    4. Zitronen in Scheiben schneiden, Kerne entfernen und zusammen mit der Minze oder der Zitronenmelisse in die Limonade geben.
    5. Mit Eiswürfeln servieren.

    Tipp: Von dem Sirup können Sie auch größere Mengen kochen und im Kühlschrank aufbewahren.

    Selbtgemachte Orangenlimonade schmeckt süß und bitter zugleich.
    Selbtgemachte Orangenlimonade schmeckt süß und bitter zugleich. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / RitaE)

    Orangenlimonade selber machen

    Zutaten für ca. 1,3 Liter Orangenlimonade

    • 3 Orangen (davon mindestens eine in Bio-Qualität)
    • 1/2 Bio-Zitrone
    • 150 ml Wasser
    • 80 g Zucker
    • 1 l Mineralwasser

    Orangenlimonade selber machen – so geht’s 

    1. Eine Orange und die Zitrone abwaschen und abtrocknen. Dann die Schale abreiben. Mit 150 ml Wasser und dem Zucker aufkochen und kochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
    2. Zweieinhalb Orangen und die halbe Zitrone auspressen. Dann mit dem Sirup mischen und durch ein feines Sieb gießen.
    3. Den Sirup mit eiskaltem Mineralwasser aufgießen. Die übrigen halbe Orange in Scheiben schneiden und in die Limonade geben.
    4. Mit Eiswürfeln servieren.
      Frische Kräuter im Garten? Dann ab damit in die selbstgemachte Limonade!
      Frische Kräuter im Garten? Dann ab damit in die selbstgemachte Limonade! (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / congerdesign)

      Apfel-Kräuter-Limonade selber machen

      Zutaten für ca. 1,5 l Limonade:

      • Kräuter nach Wahl (Basilikum, Minze, Zitronenmelisse, Zitronenthymian etc.)
      • 500 ml Apfelsaft
      • 1 Zitrone
      • 50 g Zucker
      • 1 l Mineralwasser 

      Apfel-Kräuter-Limonade selber machen – so geht’s

      1. Einige schöne Kräuter für die Deko beiseitelegen. Die restlichen Kräuter waschen, abzupfen und klein hacken.
      2. Den Apfelsaft und den Saft einer halben Zitrone mit dem Zucker aufkochen lassen, bis sich der Zucker auflöst. Dann den Herd ausschalten, die Kräuter dazu geben und die Mischung ziehen lassen, bis diese sich abgekühlt hat.
      3. Durch ein feines Sieb gießen.
      4. Die Kräuter-Apfel-Mischung mit kaltem Mineralwasser aufgießen und mit Eiswürfeln, Zitronenscheiben und frischen Kräutern dekorieren.

      Noch ein Tipp für feine Limonaden: Holunderblütensirup selber machen – so geht’s

      Tests von ÖKO-TEST zum Thema:

      Weiterlesen auf oekotest.de: