1. Home
  2. News

Edeka und Marktkauf rufen Mayonnaise zurück

Autor: Online-Redaktion (bw) | Kategorie: Essen und Trinken | 11.07.2022

Edeka und Marktkauf rufen Mayonnaise zurück
Foto: Shutterstock / Africa Studio

Edeka und Marktkauf rufen eine Salatmayonnaise zurück. Grund für den Rückruf ist die Gefahr von Glassplittern im Produkt.

Der Hersteller Jütro ruft eine Salatmayonnaise zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Gläser Glasstücke enthalten. Der Artikel wurde bundesweit vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten. 

Bundesweiter Rückruf von Salatmayonnaise

Folgendes Produkt ist von dem Rückruf betroffen:

  • Produkt: Edeka Bio My Veggie-Salatmayonnaise, 250 ml
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 14.11.2022. Die Angabe finden Sie auf dem Deckelrand aufgedruckt.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieses Artikels sind nicht betroffen.

Edeka und Marktkauf rufen Mayonnaise zurück.
Edeka und Marktkauf rufen Mayonnaise zurück. (Foto: Edeka)

Glassplitter sind gefährlich!

Glasscherben oder -splitter können zu schwerwiegenden Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen und auch innere Verletzungen und Blutungen verursachen. Kundinnen und Kunden sollten die Salatmayonnaise deshalb in keinem Fall verzehren. Sie können das Produkt in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Fragen von Verbrauchern beantwortet der Kundenservice unter der Telefonnummer 0800 333 5211 (Montag bis Sonntag, 8 bis 20 Uhr) oder per E-Mail unter [email protected]

Weiterlesen auf oekotest.de: