1. Home
  2. News

Aldi-Rückruf: Wurst ist mit Listerien verunreinigt

Autor: Brigitte Rohm | Kategorie: Essen und Trinken | 23.04.2019

Aldi Nord ruft eine Charge des Wurstaufschnitts "Bauernschmaus" zurück
Aldi Nord ruft eine Charge des Wurstaufschnitts "Bauernschmaus" zurück (Foto: Aldi Nord)

Aldi Nord ruft eine Charge des Wurstaufschnitts "Bauernschmaus" zurück. In einer Probe wurden gefährliche Listerien nachgewiesen.

Achtung: Der Verzehr einer Wurstsorte von Aldi Nord birgt aktuell die Gefahr einer Bakterieninfektion. Eine Probe des Wurstaufschnitts "Goldkrone Bauernschmaus" war während einer Eigenkontrolle mit Listerien verunreinigt, die Fieber und Durchfall verursachen können. Aldi ruft die betroffene Charge der Wurst daher zurück.

Die betroffene Ware wurde nur in den Gesellschaften Herten und Salzgitter verkauft – auf der Internetseite können Sie prüfen, ob die von Ihnen besuchte Aldi-Nord-Filiale dazugehört.

Aldi Nord: Diese Wurst ist vom Rückruf betroffen

Folgende Wurst-Chargen ruft Aldi konkret zurück:

  • GOLDKRONE Bauernschmaus, Frühstücksfleisch-Aufschnitt, 125 g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2019
  • Lieferant ist die Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Sorten sowie andere Artikel des Lieferanten sind nicht betroffen.

Gesundheitsgefahr durch Listerien

Listerien können grippeähnliche Symptomen mit Fieber und Durchfall verursachen. Besonders Schwangere, Kleinkinder und Personen mit geschwächtem Immunsystem sind gefährdet: Bei ihnen können Listerien schwerwiegende Erkrankungen auslösen ("Listeriose"). Die betroffene Sorte darf daher nicht mehr verzehrt werden.

Kunden sollten die entsprechenden Artikel in die Filialen zurückbringen. Aldi erstattet den Kaufpreis zurück. 

Weiterlesen auf oekotest.de: