1. Home
  2. Tests

Duschgel-Test: Wie gut sind Dove, Nivea & Co.?

Jahrbuch Kosmetik 2021 | Autor: Frank Schuster, Annette Dohrmann | Kategorie: Kosmetik und Mode | 10.12.2020

Duschgel-Test: Welche Produkte sind empfehlenswert?
Foto: ÖKO-TEST

Weil Duschgele nahezu täglich auf den Körper geschmiert werden, ist es wichtig, dass sie frei von Schadstoffen sind. Wir haben 50 Produkte überprüft. Das Ergebnis: 16 sind rundum empfehlenswert, zehn Duschgele allerdings überzeugen nicht.  

  • Von 50 Duschgelen im Test schneiden 16 mit "sehr gut" ab. 
  • Mit "mangelhaft" oder "ungenügend" fallen fünf Duschgele im Test durch. Wir raten vom Kauf dieser Produkte ab. 
  • Immer noch setzen Hersteller den Duftstoff Lilial ein – und das, obwohl er möglicherweise die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigt.

Aktualisiert am 10.12.2020 | Duschgel ist in vielen Haushalten täglich im Einsatz. Daher ist es besonders wichtig, dass die Inhaltsstoffe weder der Gesundheit noch der Umwelt schaden. 50 erfrischende Duschgele haben wir auf ihre Inhaltsstoffe überprüft. Das Ergebnis ist überwiegend positiv. Aber es gibt auch einige Enttäuschungen.

Duschgel-Test: Fünf Produkte fallen durch 

16 der Duschgele im Test bewerten wir mit Bestnote, weitere 24 sind "gut". Damit können wir den Großteil der überprüften Duschgele empfehlen. Es geht aber auch weniger glänzend: Fünf Produkte landen nur im Mittelfeld, fünf weitere fallen durch. Das heißt, deren Inhaltsstoffe können uns nicht überzeugen.

Ein Duschgel fällt dabei besonders negativ auf: Es ist mit dem Gesamturteil "ungenügend" Testverlierer und das einzige überprüfte Duschgel, das Formaldehyd/-abspalter enthält. Diese kommen in Kosmetika als Konservierungsmittel zum Einsatz. Das Problem: Formaldehyd reizt jedoch schon in geringen Mengen die Schleimhäute und kann Allergien auslösen.

Duschgel-Test: Tenside sorgen für Schaum.
Duschgel-Test: Tenside sorgen für Schaum. (Foto: Olena Yakobchuk/Shutterstock)

Das Duschgel wird vom Hersteller dennoch als besonders mild angepriesen. Wir sagen: Mild geht anders. Dessen scheint sich der Hersteller aber inzwischen bewusst zu sein. Er will das Duschgel nicht nur ohne Formaldehyd/-abspalter, sondern auch ohne halogenorganische Verbindungen in den Handel bringen. 

Ärgerlich ist auch die Verwendung des Duftstoffs Lilial, mit dem vier Duschgele im Test duften. Denn es ist schon länger bekannt, dass der künstliche Duftstoff möglicherweise die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigt. 

Kritik an UV-Filter in einem Duschgel im Test 

In Kosmetik hat unserer Ansicht nach auch ein chemischer UV-Filter nichts zu suchen, der im Tierversuch wie ein Hormon wirkte. Deshalb kritisieren wir Ethylhexylmethoxycinnamat, das in einem überprüften Duschgel steckt.

Doch was hat ein UV-Filter überhaupt in einem Duschgel verloren? Die Erklärung: Lichtschutzfilter bewahren die Haut nicht nur vor Sonnenbrand, sondern sorgen auch dafür, dass Farb- und Duftstoffe im Duschgel selbst dann stabil bleiben, wenn Licht durch die transparenten Flaschen oder Kunststoffspender fällt. 

Jetzt kaufen: Test mit allen Ergebnissen als ePaper

Welcher Inhaltsstoff wird im Test häufig krisitiert? 

Häufigster Kritikpunkt im Duschgel-Test ist der Einsatz von PEG-Verbindungen. Sie sind in 33 der 50 getesteten Duschgele deklariert. Die Hersteller setzen PEG-Verbindungen in Duschgelen beispielsweise als Tenside ein, also als Reinigungssubstanzen. Zudem sorgen sie für den Schaum. 

So weit, so sauber. Allerdings können sie die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Aus diesem Grund sehen wir die Substanzen kritisch. Ärgerlich für einige Hersteller, deren Produkte ohne den Einsatz von PEG-Verbindungen die Bestnote erhalten hätten.

Pro Jahr verbrauchen wir bis zu 18 Flaschen Duschgel.
Pro Jahr verbrauchen wir bis zu 18 Flaschen Duschgel. (Foto: Olena Yakobchuk/Shutterstock)

Flüssige Kunststoffe in Duschgelen im Test 

Ein weiteres Problem in vielen Kosmetika sind Kunststoffe. Sie kommen nicht nur in fester Form als Mikroplastik vor, sondern sehr häufig auch in gelartiger beziehungsweise flüssiger Konsistenz. Diese löslichen synthetischen Polymere sind für die Umwelt problematisch, da sie je nach Verbindung mehr oder weniger schwer abbaubar sind.

Zudem werden sie in den Kläranlagen nur teilweise aus dem Abwasser herausgefiltert. So landen sie über den Klärschlamm am Ende häufig wieder auf den Feldern – und möglicherweise irgendwann auf unseren Tellern.

Duschen und Körperhygiene: Das rät ÖKO-TEST

Tipps zur Körperhygiene: 

  • Sie mögen nicht jeden Tag duschen? Keine Sorge! Wasser und Waschlappen reichen für die Hygiene völlig aus. Wer nicht aufs tägliche Hallowach-Ritual verzichten mag, sollte besser kurz und nicht zu heiß duschen.
  • Wenn es draußen heiß ist, duscht man lieber lauwarm statt kalt. Denn bei eiskaltem Wasser ziehen sich die Hautporen zusammen, der Körper fährt die Durchblutung hoch, sodass der Effekt einer kühlenden Dusche nur kurz anhält.
  • Sie wollen beim Duschen Wasser sparen? Ein Duschkopf, der den Wasserdurchfluss halbiert, hilft Ihnen dabei. 

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin 7/2020 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kosmetik für 2021 sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Testverfahren

Wir haben 50 erfrischende Duschgele und Cremeduschen eingekauft, darunter bekannte Marken sowie Eigenmarken aus Supermärkten, Discountern und Drogerien. 16 Produkte sind als Naturkosmetik zertifiziert. Die Preise der getesteten Duschgele reichen von 46 Cent bis knapp 10 Euro für 250 Milliliter.

Testen lassen haben wir die Produkte im Labor auf allergene Duftstoffe, bedenkliche Formaldehyd/-abspalter, umstrittene halogenorganischen Verbindungen, PEG/PEG-Derivate und umweltrelevante Kunststoffverbindungen. Zudem ließen wir die Verpackungen der Duschgele auf umweltschädliche chlorierte Verbindungen überprüfen.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Zur Abwertung um vier Noten führen: mehr als 10 mg/kg Formaldehyd/-abspalter. Zu einer Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) Butylphenyl Methylpropional (in der
Tabelle: Lilial); b) halogenorganische Verbindungen; c) der bedenkliche UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat. Zur Abwertung um eine Note führen: PEG/PEG-Derivate.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: eine oder mehrere Kunststoffverbindungen/synthetische Polymere.

Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Eins Testergebnis Weitere Mängel das "befriedigend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der
Produkte nicht überprüft haben.

Testmethoden 

Deklarationspflichtige Duftstoffe, Moschusverbindungen/Cashmeran, Diethylphthalat: Extraktion mit TBME, GC-MS.

Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol, Fotometrie.

Halogenorganische Verbindungen: a) Heißwasserextraktion, Zentrifugation und Membranfiltration, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennen der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. b) Extraktion mit Essigester, Verbrennen des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Mineralölbestandteile (MOSH/MOSH-Analoge, MOAH): LC-GC/FID.

Einkauf der Testprodukte: März 2020 

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin 7/2020 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kosmetik für 2021 sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.