Startseite

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014
vom

Duschgele, erfrischend

Summertime

Die Duschgele in unserem Test verheißen sommerliche Erfrischung durch Duftnoten wie Sanddorn, Granatapfel, Minze oder Maracuja. Erfreulicherweise bekamen fast alle Produkte die Testurteile "sehr gut" oder "gut". Nur mit zwei Marken waren wir nicht zufrieden.

2864 | 56
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

11.10.2013 | Ob Bio oder nicht: Ohne Tenside kommt kein Duschgel aus. Die chemischen Zauberkünstler können Wasser und Fett verbinden und so den Schmutz von der Haut lösen. In der konventionellen Kosmetik basieren Tenside aber häufig auf Erdöl, sie sind zum Teil schwer biologisch abbaubar sowie hautreizend. Kritisch zu sehen sind auch Polyethylenglykole (PEG) und deren Derivate, also Abkömmlinge - sie können die Haut durchlässiger etwa für Fremdstoffe machen.

In Bio-Produkten dagegen stecken pflanzliche Tenside auf Zucker- oder Kokosbasis. Synthetisch hergestellt sind aber auch sie, weshalb manche Naturkosmetikhersteller ganz darauf verzichten: So produziert Martina Gebhardt generell keine Dusch- oder Schaumbäder (und auch keine Shampoos), die Firma Tautropfen empfiehlt ihren Kunden Wascherde als Alternative für Haut und Haare.

Wir wollten wissen: Wie ist es um die Qualität von Duschgelen bestellt? Im Test mussten insgesamt 20 Produkte zeigen, was in ihnen steckt.

Das Testergebnis

Acht Duschgele bekommen von uns die Auszeichnung "sehr gut", darunter alle Naturkosmetikprodukte und sogar ein konventionelles Duschgel. Die Mehrheit kann sich noch mit einem "gut" schmücken, am Ende der Skala stehen allerdings zwei Markenprodukte, die wir nicht mehr empfehlen.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Online lesen?

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
In unserem Einkaufskorb landeten 20 Duschgele, die durch Namen oder Aufmachung sommerliche Erfrischung verheißen. Eingekauft haben wir in Drogeriemärkten, Discountern und im Naturwarenladen. So sind auch sieben Duschgele dabei, die als Naturkosmetik zertifiziert sind.

Die Inhaltsstoffe
Limette, Grapefruit, Orange, Kiwi, Minze, Maracuja, Granatapfel und Traube - ein ganzer Obstgarten prangt auf den Flaschen und lockt mit Natürlichkeit. Doch womit duften die Duschgele wirklich? Werden dafür Substanzen eingesetzt, die Allergien auslösen können oder die sich in der Muttermilch anreichern? Wir haben uns nicht auf die farbenfrohen und fröhlichen Etiketten verlassen, sondern die Produkte in verschiedenen Laboren überprüfen lassen. Dabei interessierte uns natürlich auch, womit die Duschgele haltbar gemacht werden, also ob problematische Konservierungsmittel eingesetzt wurden.

Die Bewertung
Schaumschläger haben bei uns keine Chance. Wer das erfrischende Duscherlebenis nur mit problematischen oder umstrittenen Inhaltsstoffen hinbekommt, wird abgewertet. Je nachdem, wie bedenklich eine solche Substanz ist, wird um eine oder sogar um bis zu vier Noten abgestuft.

So haben wir getestet

Vorne locken Granatapfel und Zitronenverbeneblättchen, hinten stehen noch 40 weitere Inhaltsstoffe deklariert.

Online abrufbar

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Bestellnummer: J1310
Gesamten Inhalt anzeigen