1. oekotest.de
  2. Tests
  3. Puppen im Test: Zwölf Puppen fallen durch

Puppen im Test: Zwölf Puppen fallen durch

ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs | Autor: Jörg Döbereiner | Kategorie: Kinder und Familie | 23.11.2018

Puppen im Test: Zwölf Puppen fallen durch
(Foto: NataliaLeb/getty images)

Unser Test entlarvt zahlreiche Sicherheitsmängel. Stoffpuppen fallen ebenso durch wie Modelle aus Kunststoff. Immerhin fünf können wir mit „sehr gut“ oder „gut“ empfehlen.

Eltern wollen sicher sein, dass Puppen, die ihre Kinder knuddeln und auch in den Mund nehmen, ungefährlich sind. Aktuell haben wir Puppen für Kinder unter drei Jahren getestet: insgesamt 18 Stück, davon zehn Stoffpuppen und acht mit Plastikanteilen.

Wir ließen die Puppen umfassend auf Schadstoffe und Praxistauglichkeit prüfen. Besonders interessierte uns, ob sie den Sicherheitsanforderungen der Spielzeugnorm genügen. Zudem haben wir mehrere Labore nach versteckten Schadstoffen fahnden lassen.

Test Puppen: Sicherheit von Kindern bei Stoffpuppen und Kunststoffpuppen gefährdet

Das Ergebnis: Zwölf Puppen fallen durch. Wir beurteilen sie nur mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“. Das liegt vor allem an der schwachen Verarbeitung oder gefährlichen Accessoires. Solche Mängel haben sowohl Stoff- als auch Kunststoffpuppen.

Elf „ungenügende“ Puppen hätten nach unserer Meinung so nicht auf den Markt gebracht werden dürfen, weil sie nach Ansicht des von uns beauftragten Labors die Sicherheit von Kindern gefährden. Im Test bewerten wir Puppen von Bayer Design, Götz, Schildkröt, Simba Toys, Toys "R" Us (You & Me), Heidi Hilscher, Heless, Heunec, Nanchen, Kösener Spielzeug und Sterntaler als „nicht verkehrsfähig“.

Von etlichen Produkten lösten sich in der Praxisprüfung etwa im Labor kleine Teile wie Knöpfe oder Klettverschlüsse, die Kleinkinder verschlucken und an denen sie schlimmstenfalls ersticken könnten. An sechs Puppen öffneten sich Nähte oder der Stoff riss und die weichen Füllungen lagen frei. Diese können sich Kinder in den Mund stopfen und im schlimmsten Fall daran ersticken. Von „Gefährdung“ sprechen wir, wenn laut dem von uns beauftragten Labor eine Puppe sicherheitsrelevante Anforderungen der Spielzeugnorm EN 71 nicht erfüllt.

Zwei Puppen im Test tragen ein zu weites beziehungsweise zu langes Haarband. Damit könnten sich Kinder schlimmstenfalls strangulieren. Das gilt auch für einen zu langen Wollfaden, der einen Puppenzopf im Test zusammenhielt. Er ließ sich zu leicht lösen. 

Puppen im Test: Schadstoff Bisphenol A in einer Kunststoffpuppe nachgewiesen

Immerhin sechs Stoffpuppen kommen mit „gut“ oder „sehr gut“ aus der Schadstoffprüfung. Drei Produkte sind „mangelhaft“ oder „ungenügend“. Insgesamt schneiden die Stoffpuppen bezüglich der Inhaltsstoffe besser ab als Kunststoffpuppen.

Alle Kunststoffpuppen enthalten chlorierte Verbindungen und Ersatzweichmacher. Die erste Stoffgruppe ist ein Umweltproblem und verursacht in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine. Die zweite Gruppe kommt anstelle der gesundheitsschädlichen Phthalatweichmacher zum Einsatz. Doch über die Wirkungen der Ersatzweichmacher ist noch zu wenig bekannt.

In der Kunststoffpuppe You & Me Neugeborenes Baby, helllila von Toys“R“Us steckt Bisphenol A. Verloren hat der Stoff darin nichts. Es handelt sich um eine als besonders besorgniserregend eingestufte Substanz, sie beeinträchtigt wahrscheinlich die Fruchtbarkeit.

Die Testsieger, das Ergebnis im Detail und wie Sie die Sicherheit von Puppen selbst prüfen können, lesen Sie im ePaper.


Puppen: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Corolle Bébé Calin mon premier poupon, rosa
  • Mattel

Bayer My First Baby, pink
  • Bayer Design

Götz Muffin to dress Mädchen
  • Götz Puppenmanufaktur

Heidi Hilscher Puppe Dida, rot/blau
  • Heidi Hilscher

Schildkröt Puppe Schlummerle Gr. 32, dunkle Hautfarbe
  • Schildkröt

Rubens Kids Barn Mimmi
  • Design Rubens Sweden

Simba Laura Little Star
  • Simba Toys

Nanchen Puppe Ronja, rot-rosa-grün
  • Nanchen

Silke-Collection Schlenkerpuppe Lotte, rot
  • Kösener Spielzeug

My Little Baby Born Super Soft, rosa
  • Zapf Creation

Jako-O Puppe Krümelchen im Schlafanzug, 3-teilig
  • Jako-O

Smiki Stoffpuppe Adele, 40 cm
  • Spielemax

You & Me Neugeborenes Baby, helllila
  • Toys“R“Us

Heless Maya Fair Trade Puppe mit Kleid, 32 cm
  • Heless

Käthe Kruse Mini Bambina Celina
  • Käthe Kruse

Haba Meine Freundin Conni
  • Habermaaß

Heunec Poupetta Lucy mit braunem Haar, 30 cm
  • Heunec

Sterntaler Anziehpuppe Johannes mit Ball
  • Sterntaler

Puppen im Test: Zwölf Puppen fallen durch

6 Seiten
Seite 68 - 73 im ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
vom 22.11.2018
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

Der Einkauf: Wir haben zehn Puppen aus Stoff und acht mit Kunststoffanteil eingekauft. Alle sind für Kinder unter drei Jahren geeignet. Puppen namhafter deutscher Hersteller für mehr als 50 Euro sind ebenso vertreten wie ein Zehn-Euro-Spielzeug von Toys“R“Us. 

Die Praxisprüfung: Wir ließen die Puppen umfassend auf Schadstoffe und Praxistauglichkeit prüfen. Ein Prüfinstitut checkte sie gemäß der Spielzeugnorm EN 71 (siehe oben). Ein weiteres Labor testete mit künstlichem Speichel und Schweiß, ob die Puppenkleidung abfärbt.

Die Inhaltsstoffe: Nicht weniger als vier Labore haben wir damit beauftragt, versteckte Schadstoffe aufzuspüren: von Weichmachern, die hormonell wirken können, über krebserregende Farbbestandteile und ebenfalls krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) bis hin zu giftigem Antimon. 

Die Bewertung: ÖKO-TEST fordert sowohl sauberes als auch ungefährliches Spielzeug für die Allerkleinsten. Das Gesamturteil beruht deshalb zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Praxisprüfung und zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ist eines dieser Testergebnisse aber nur „mangelhaft“ oder „ungenügend“, kann auch das Gesamturteil nicht besser sein.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs

Erschienen am 22.11.2018

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.