1. Home
  2. Ratgeber

Tee gegen Bauchschmerzen: Diese Tees lindern Bauchweh

Autor: Lena Pritzl | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 07.09.2021

Teesorten wie Kamille und Kümmel können Bauchschmerzen lindern.
Foto: Shutterstock / Dragana Gordic

Bei Bauchschmerzen tut Wärme gut – auch von innen. Doch nicht jeder Tee hilft gleich gut gegen Bauchweh. Wir zeigen Ihnen fünf Sorten, die die Schmerzen lindern und wie Sie sie am besten zubereiten.

Bauchschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben: Verdauungsprobleme, Regelbeschwerden und Organerkrankungen sind nur drei davon. Wichtig: Bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie sich in jedem Fall ärztlichen Rat einholen!

Doch auch Hausmittel helfen oft schon ein gutes Stück weiter. Wärme von innen und außen hilft in den allermeisten Fällen, das Bauchweh zu lindern. Eine Wärmflasche oder ein Körnerwissen auf der schmerzenden Körpermitte kann eine Wohltat sein. Um den Körper von innen zu wärmen, hilft Tee am besten. Wir zeigen fünf Sorten, die gegen Bauchschmerzen helfen.

Tee gegen Bauchschmerzen: Diese Sorten helfen

In der Apotheke oder im Drogeriemarkt gibt es spezielle Teesorten, die Bauchweh lindern sollen. Auch Kräutertees sind zu empfehlen. ÖKO-TEST hat rund 50 Kräuterteemischungen getestet und kann viele mit dem Testergebnis "sehr gut" auszeichnen. Bei anderen Produkten fanden wir Pflanzengifte und ein verbotenes Spritzmittel.

Kräutertee-Test: Jetzt alle Testergebnisse im ePaper lesen!

Wer keine Teemischung trinken möchte, kann sich an folgende Heilkräuter halten.

Kümmeltee gegen Magen-Darm-Beschwerden

Kümmel wirkt entzündungshemmend, beruhigend und krampflösend. Außerdem fördert er die Verdauung und bindet Giftstoffe. Das macht Kümmeltee zum perfekten Getränk bei Bauchschmerzen nach einem üppigen, fettigen Essen.

Sie können Kümmeltee kaufen oder nur Kümmelkörner, aus denen Sie den Tee selbst zubereiten: 

  1. Für eine Tasse Tee zwei Gramm Kümmelkörner mit einem Mörser zerkleinern.
  2. Kümmel in ein Tee-Ei oder einen Beutel füllen und in eine Tasse hängen.
  3. Mit ca. 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen.
  4. Den Tee zehn bis 15 Minuten ziehen lassen und dabei abdecken, damit die ätherischen Öle nicht so leicht verfliegen.

    Pfefferminztee bei Bauchweh

    Pfefferminze hat nicht nur einen herrlich intensiven frischen Duft, sie ist auch ein jahrhundertealtes Heilmittel. Das Menthol in der Pfefferminze wirkt belebend, es regt die Durchblutung an. Zudem wirkt die Pflanze entkrampfend und kann Magenverstimmungen dadurch lindern.

    Pfefferminztee belebt und wirkt bei Bauchschmerzen entkrampfend.
    Pfefferminztee belebt und wirkt bei Bauchschmerzen entkrampfend. (Foto: Shutterstock / Lunov Mykola)

    Wenn Sie sich eine Kanne Pfefferminztee aufbrühen möchten, brauchen Sie entweder fünf bis sieben frische Pfefferminzblätter aus dem Kräuterbeet oder etwa sieben bis zehn getrocknete Blätter. Lassen Sie den Tee zehn Minuten ziehen, bevor Sie ihn trinken. Wer keine Pfefferminze vorrätig hat, kann natürlich auch fertigen Pfefferminztee kaufen.

    Kamillentee beruhigt den Magen

    Die Kamille ist eine äußerst vielseitige Heilpflanze, sie wirkt gegen Entzündungen, Bakterien und Krämpfe. Das macht sie zum Beispiel bei Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen zum perfekten Tee. Doch auch bei Bauchkrämpfen und Magen-Darm-Problemen wirkt Kamillentee beruhigend und schmerzlindernd.

    Fencheltee gegen Blähungen

    Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Fenchel hat einen intensiven, leicht süßlichen und gleichzeitig bitteren Geschmack, der an Anis erinnert. Die Knolle macht sich nicht nur gut in Salat oder als Ofengemüse, Fenchelsamen schmecken wunderbar als Kräutertee. Die ätherischen Öle und Bitterstoffe in den Samen helfen gegen Bauchkrämpfe und Blähungen. Auch gegen Regelschmerzen hilft Fencheltee.

    Wer Fencheltee nicht fertig kaufen möchte, kann ihn ganz leicht selber zubereiten:

    1. Für eine Tasse Tee ein bis zwei Teelöffel Fenchelsamen mit einem Mörser zerkleinern und in ein Teeei oder einen Beutel füllen.
    2. Die Samen in einer Tasse mit ca. 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen.
    3. Sechs bis acht Minuten ziehen lassen.
      Hilft bei Bauchkrämpfen: Fenchelsamen zerkleinern und als Tee aufgießen
      Hilft bei Bauchkrämpfen: Fenchelsamen zerkleinern und als Tee aufgießen (Foto: Shutterstock / Halil ibrahim mescioglu)

      Kräutertee gegen Sodbrennen

      Ein gereizter Magen tut nicht nur weh, er kann auch Sodbrennen verursachen. Zum Glück gibt es auch dagegen die richtigen Kräuter, die Sie sich als Tee kochen können. Gegen Sodbrennen helfen Fenchel, Anis, Kümmel, Kamille, Brennessel und Schafgarbe.

      Sie kaufen sich also einen Fenchel-Anis-Kümmel-Tee oder bereiten einen eigenen Tee aus den oben genannten Kräutern zu. Brennesselspitzen (die obersten Blätter der Pflanze) können Sie beispielsweise frisch sammeln und aufbrühen. 

      Bei allen Tees gilt: Die Zutaten werden auf der ganzen Welt angebaut, was oft lange Transportwege und problematische Bedingungen beim Anbau bedeutet. Um Pestizide und unfaire Arbeitsbedingungen auszuschließen, sollten Sie deshalb Tees mit Bio-Siegel und Fairtrade-Zertifizierung kaufen.

      Weiterlesen auf oekotest.de: