1. Home
  2. News

Sechsfachimpfung für Säuglinge jetzt mit einer Impfdosis weniger

Autor: Lena Pritzl | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 21.08.2020

Sechsfachimpfung für Säuglinge jetzt mit einer Impfdosis weniger
Foto: Shutterstock / Africa Studio

Künftig soll die Sechsfachimpfung im Säuglingsalter in einem 2+1-Impfschema erfolgen. Damit bleibt den Kleinen eine Impfdosis des bisherigen 3+1-Schemas erspart.

Bereits im Säuglingsalter steht für Kinder eine Sechsfachimpfung auf dem Programm. Sie dient zum Schutz gegen Diphtherie, Tetanus (Wundstarrkrampf), Pertussis (Keuchhusten), Poliomyelitis (Kinderlähmung), Haemophilus influenzae Typ b (Hib) und Hepatitis B.

Ständige Impfkommission empfiehlt neues Impfschema bei Sechsfachimpfung

Ende Juni hat die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlung für die Sechsfachimpfung aktualisiert. Nun empfiehlt die STIKO ein 2+1-Impfschema, das je einen Impftermin im Alter von zwei und vier Monaten und dann eine weitere Impfung im Alter von elf Monaten vorsieht.

Bislang war bei der Sechsfachimpfung für Säuglinge ein 3+1-Schema empfohlen worden mit einer zusätzlichen Impfdosis, wenn die Kinder drei Monate alt sind. Diese Impfung kann künftig entfallen.

Die einzige Ausnahme: Frühgeborene. Für Frühchen gilt weiterhin das 3+1-Impfschema mit Impfungen im Alter von zwei, drei, vier Monaten und dann nochmal mit elf Monaten.

Jetzt hat auch der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) die neue Empfehlung der STIKO zur Sechsfachimpfung bei Säuglingen in die Schutzimpfungs-Richtlinie übernommen. Wenn das Bundesgesundheitsministerium die Änderung geprüft hat, tritt sie in Kraft.

Wichtig: Impfzeitpunkte einhalten

Das neue Impfschema soll den Impfplan für Säuglinge vereinfachen und Impftermine möglichst reduzieren. Eltern und Ärzten sollen die Sechsfachimpfung dadurch zeitgerechter und vollständig umsetzen können. Das Robert-Koch-Institut (RKI) betont, es sei besonders wichtig, die Impfung frühzeitig mit bereits acht Wochen zu beginnen. Für einen zuverlässigen Impfschutz seien auch die Zeitpunkte der Folgeimpfungen zeitgenau einzuhalten.

Die verfügbaren Sechsfachimpfstoffe sind für beide Impfschemata zugelassen. ÖKO-TEST hat 2015 Präparate für Impfungen bei Kindern getestet – und hatte an keinem Impfstoff etwas auszusetzen:

31 Kinder-Impfstoffe im Test: Präparate zur Grundimmunisierung und Auffrischung

Weiterlesen auf oekotest.de: