1. oekotest.de
  2. Ratgeber
  3. Ratgeber: Leber, Niere, Galle, Milz

Ratgeber: Leber, Niere, Galle, Milz

Ein Blick ins Innenleben

Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 11.03.2011

Ratgeber: Leber, Niere, Galle, Milz

Wem ist nicht schon mal etwas so richtig an die Nieren gegangen, eine Laus über die Leber gelaufen oder die Galle hochgekommen? Wenn mit unseren tief in der Bauchhöhle verborgenen Organen etwas nicht stimmt - so weiß es der Volksmund -, dann schlägt uns das aufs Gemüt. Das Problem ist nur: Bis der Körper Alarm schlägt, können Jahre vergehen. Manchmal ist es dann schon zu spät.

Die Leber - Kraftwerk des Körpers

Sie ist unser größtes inneres Organ: Kraftwerk, Chemiefabrik, Vorratsspeicher und Entgiftungszentrale zugleich. Die Leber steuert den Stoffwechsel. Sie verarbeitet Zucker, Fette, Vitamine und Mineralien, deponiert überschüssige Nährstoffe und gibt sie bei Hunger wieder an den Organismus ab. Darüber hinaus filtert die Leber Schadstoffe aus dem Blut, produziert Gallensaft für die Fettverdauung, bildet Blutgerinnungsfaktoren, Hormone und zahlreiche andere lebensnotwendige Stoffe.

Sie gilt als äußerst robust und besitzt die Fähigkeit, sich in kurzer Zeit zu regenerieren. Wenn ein Teil ihres Gewebes abstirbt, verletzt oder entfernt wird, kann sie es innerhalb weniger Tage oder Wochen wieder komplett erneuern. Den erstaunlichen Reparaturkünsten der Leber begegnen wir schon in der griechischen Mythologie: Prometheus, der gegen den Willen von Zeus den Menschen das Feuer übergab, wurde zur Strafe an einen Felsen geschmiedet. Tagtäglich hackte ein Adler dem Unglücklichen ein Stück Leber aus dem Leib. Bis zum nächsten Tag war das Teil immer wieder nachgewachsen.

Das mächtige, bis zu drei Pfund schwere Organ liegt gut geschützt unter Rippen und Zwerchfell im rechten Oberbauch. Es ist in zwei große Leberlappen und zigtausende winzige Leberläppchen unterteilt, die wiederum aus Millionen Leberzellen bestehen. Rund um die Uhr spielen sich in diesen Mikrokraftwerken komplexe Stoffwechselprozesse ab. An der Unterseite der Leber gibt es zwei Zugänge: Über eine Arterie gelangt sauerstoffreiches Blut direkt vom Herzen in das Organ. Und über die sogenannten Pfortader werden neben Sauerstoff auch schädliche Abbauprodukte der Milz, defekte Körperzellen, Bakterien und Arzneimittel zur Entgiftung herangeschafft.

Außerdem Nahrungsbestandteile aus Magen und Darm, die die Leber umwandelt, speichert und bei Bedarf wieder zu Glukose abbaut, um den Körper mit Energie zu versorgen. So kann die Leber, gesteuert von Hormonen aus der Bauchspeicheldrüse, den Blutzuckerspiegel konstant halten - unabhängig davon, ob wir an Weihnachten tagelang üppig schlemmen, ob wir längere Phasen ohne Nahrung überstehen müssen oder beim sportlichen Wettkampf in kürzester Zeit sämtliche Kraftreserven mobilisieren.

Die Leber kann viel aushalten. Aber sie ist nicht unverwüstlich. Übermäßigen Alkoholkonsum, massenweise Fast Food und fette Snacks oder den Missbrauch von Medikamenten nimmt sie auf Dauer übel. Auch bestimmte Viren können die wichtigste Drüse im Körper attackieren. Das Problem: Die Leber leidet still. Millionen Deutsche haben eine kranke Leber, oft ohne es zu bemerken. Dabei reicht normalerweise schon eine einfache Blutuntersuchung, um die Warnzeichen früh zu erkennen. Und je eher der Betroffene seinen Lebensstil ändert, je zeitiger eine Infektion diagnostiziert und behandelt wird, desto größer ist die Chance, dass sich das lebenswichtige Organ wieder vollkommen erholt.

Fettleber - ein Massenphänomen

Hauptursachen einer Fettleber sind Überg

Ratgeber: Leber, Niere, Galle, Milz
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 68
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 69
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 70
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 71
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 72
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 73
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 74
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 75
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 76
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 77
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 78
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 79
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 80
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 81

14 Seiten
Seite 68 - 81 im Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD
vom 11.03.2011
Abrufpreis: 1,86 €

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD
Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD

Erschienen am 11.03.2011

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.