1. Home
  2. News

Glasbruchstücke: Bonduelle ruft beliebte Gemüsemischung zurück

Autor: Brigitte Rohm | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 26.08.2019

Glasbruchstücke: Bonduelle ruft beliebte Gemüsemischung zurück
(Foto: © Bonduelle)

Der Hersteller Bonduelle ruft vorsorglich eine Charge der "Leipziger Allerlei"-Konserve zurück – wegen Verdachts auf Glasfremdkörper.

Dosengemüse-Rückruf: Die Firma Bonduelle Deutschland teilt mit, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Dosen "Leipziger Allerlei" kleine Glasfremdkörper enthalten sind. Das "Leipziger Allerei" ist eine klassischen Mischung aus Erbsen, Möhrchen und Spargel.

Bonduelle-Rückruf: Gemüsemischung Leipziger Allerlei

Folgende Konserven-Charge ist von dem Rückruf betroffen:

  • Produkt: Bonduelle Leipziger Allerlei
  • Doseninhalt: 200g und 400g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 31.07.2022

Die betroffene Produktcharge wird derzeit aus den Regalen im Handel entfernt. Bonduelle betont, dass ausschließlich das Leipziger Allerlei mit dem MHD 31.07.2022 zurückgerufen wird. Leipziger-Allerlei-Konserven mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und die übrigen Produkte des Herstellers könnten bedenkenlos verzehrt werden.

Glasbruchstückchen: Gemüse nicht mehr essen

Glassplitter können ernsthafte Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie innere Verletzungen oder Blutungen verursachen. Das Gemüse sollte daher keinesfalls mehr gegessen werden. Bonduelle fordert die Verbaucher auf, betroffene Dosen zu entsorgen. 

Das Unternehmen erstattet dafür den Kaufpreis sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet Bonduelle darum, unter Angabe des vollständigen Namens, der IBAN und E-Mail Adresse, ein Foto des Dosenbodens mit dem aufgedruckten MHD per E-Mail an [email protected] zu senden oder das Produktetikett an folgende Adresse zu schicken: Stichwort: „Rückrufaktion Bonduelle“, 44106 Dortmund.

Quelle: www.bonduelle.de

Weiterlesen auf oekotest.de: