1. Home
  2. Ratgeber

Erkältung vorbeugen: So überstehen Sie den Winter grippefrei

Autor: Online-Redaktion | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 06.10.2020

Eine Erkältung vorbeugen klappt am besten mit ausreichend Schlaf und einer ausgewogenen Ernährung.
Foto: Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Kaum wird es draußen kälter, niest und hustet es überall. Eine Ansteckung muss jedoch nicht sein. Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie einer Erkältung oder Grippe vorbeugen. 

  • Ab Herbst beginnt die Erkältungszeit, vor der Sie sich jedoch wappnen können.
  • Eine gute Hygiene, ausreichend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung schützen vor einer Erkältung oder Grippe.
  • Im Herbst 2020 trifft die Grippesaison zudem auf das Coronavirus – besondere Vorsicht ist geboten.

Wenn die Tage wieder kürzer und feuchter werden, beginnt traditionell die Erkältungszeit. Wer klug ist, beugt vor. Dabei vor allem wichtig: auf ausreichende Hygiene achten, das Immunsystem durch ausgewogene Ernährung stärken sowie auf genügend Erholung achten.

Die folgenden Tipps tragen dazu bei, dass Sie die Erkältungszeit gesund überstehen:

Erkältung vorbeugen durch Händewaschen

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, gerade wenn Sie an Orten waren, an denen sich viele andere Menschen aufhalten. Erreger werden vor allem über die Hände verteilt und gelangen so schnell an Orte, an denen sie sich wohlfühlen und vermehren können. Erkältungsviren können beispielsweise auf Türklinken, an Halteschlaufen im Bus, auf Lichtschaltern oder Keyboards überleben. Wenn Sie sich regelmäßig die Hände waschen, vermindern Sie die Gefahr, Bakterien oder Viren aufzunehmen oder weiterzugeben. Wichtig zu wissen während der Corona-Pandemie: Desinfektionsmittel in der Coronakrise: Vier Alternativen für wirksame Handhygiene.

  • Wenn wieder eine Erkältungswelle herumgeht, sind Sie außerdem gut beraten, Menschenmassen zu meiden. Auch wenn Sie sich in der Nähe einer bereits erkälteten Person aufhalten, ist die Ansteckungsgefahr erhöht. Seit der Corona-Pandemie gilt ohnehin das Abstandsgebot von 1,5 Metern – Erkältungsviren haben es dadurch möglicherweise schwerer, sich auszubreiten.

  • Lüften Sie außerdem ausreichend, wenn Sie sich in Gesellschaft befinden – auf diesem Weg gelangen Viren schneller nach draußen. Auch überleben Grippeviren in trockener Luft länger als in Räumen mit höherer Luftfeuchtigkeit. Trockene Luft ist außerdem schlecht für die Nasen- und Rachenschleimhaut. Ist diese angegriffen, können Erreger wiederum leichter in den Körper eindringen.

>> Lesen Sie dazu auch: Ratgeber: Husten, Schnupfen und Co.

Zitronen und Kiwis besitzen viel Vitamin C – beugen Sie damit einer Erkältung vor.
Zitronen und Kiwis besitzen viel Vitamin C – beugen Sie damit einer Erkältung vor. (Foto: CC0 Public Domain / Pexels - Lukas)

Erkältung vorbeugen mit einer ausgewogenen Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung stärkt Ihr Immunsystem und macht es weniger anfällig für Infektionen. Frisches Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und Milchprodukte enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Sorgen Sie auch dafür, dass ausreichend Vitamin C auf Ihrem Speiseplan steht: Zitrone, Sanddorn, Holunder und Rosenkohl beispielsweise helfen, einer Erkältung vorzubeugen.

Tests von ÖKO-TEST zum Thema Erkältung und Grippe:

Erkältung vorbeugen durch Erholung

Um Stress abzubauen und damit das Immunsystem zu schonen, ist ausreichender und erholsamer Schlaf wichtig. Sie sollten nachts auch nicht frieren. Außerdem empfiehlt sich tagsüber regelmäßige Bewegung. 

Die beste Prävention gegen Erkältung ist nicht, sich bei Kälte und Nässe zu Hause einzuschließen. Es schadet nicht, sich ans Schmuddelwetter zu gewöhnen, etwa durch ausreichend Sport oder regelmäßige Spaziergänge im Freien – natürlich warm und trocken bekleidet. Das stärkt das Immunsystem und trägt gleichzeitig zum Stressabbau bei.

Stress lässt sich auch mit angenehmen Aktivitäten lindern: Einer Erkältung vorbeugen können Sie mit erholsamer Lektüre, Yoga, ausreichenden Pausen und natürlich mit erfreulichen sozialen Aktivitäten wie einem Treffen mit Freunden.

Wichtig im Herbst und Winter 2020: Die Grippesaison trifft mit der Corona-Pandemie zusammen. In diesem Jahr können Sie sich erstmals in Apotheken gegen Grippe impfen lassen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Grippeimpfung für Personen ab 60 Jahren – Kinderärzte wollen die Grippeimpfung auch für Kinder

>> Alle weiteren Informationen lesen Sie hier: Grippewelle trifft auf Coronavirus: Das müssen Sie wissen

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Gesundheitsthemen.

Weiterlesen auf oekotest.de: