1. Home
  2. News

Achtung, Kunststoffteile: Rügenwalder Mühle ruft Wurst zurück

Autor: Online-Redaktion | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 07.02.2020

Achtung, Kunststoffteile: Rügenwalder Mühle ruft Wurst zurück
Foto: Rügenwalder Mühle

Rückruf bei Rügenwalder Mühle: Eine Charge des Fleischartikels "Schinken Spicker Bunte Paprika-Lyoner 80g" kann scharfkantige Fremdkörper in der Verpackung enthalten. 

Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle informiert über den Rückruf einer Sorte "Schinken Spicker". Aufgrund eines technischen Defekts könne nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass sich scharfkantige Kunststoffteile in der Verpackung befinden.

Rügenwalder Mühle ruft Schinken Spicker zurück

Von dem Rückruf betroffen ist ausschließlich folgendes Produkt:

  • "Schinken Spicker Fleisch Bunte Paprika-Lyoner" (80g)
  • mit der Chargennummer BL0401 03 und allen Folgenummern
  • sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.03.2020

Der Hersteller betont, dass der Rückruf nicht für "Schinken Spicker Fleisch Bunte Paprika-Lyoner" mit anderen Chargennummern und/oder anderem Mindesthaltbarkeitsdatum gilt.

Auch alle anderen Schinken-Spicker-Sorten (vegetarisch, vegan und Bio) und weitere Produkte der Rügenwalder Mühle sind nicht betroffen.

Gesundheitsgefahr: 1cm große Fremdkörper in der Packung

"Bei den Fremdkörpern handelt es sich um weiße Kunststoffteilchen mit etwa 1cm Größe", teilt der Wursthersteller Rügenwalder Mühle mit. Beim versehentlichen Verschlucken dieser scharfkantigen Fremdkörper könne eine Gesundheitsgefahr bestehen. 

Kunststoffsplitter können in Mund- und Rachenraum zu Verletzungen führen, aber auch innere Verletzungen und Blutungen verursachen. Der Hersteller rät deshalb vom Verzehr der betroffenen Produktcharge ab. Verbraucher können sich an das Service-Telefon der Rügenwalder Mühle (04403-66345) wenden.

Weiterlesen auf oekotest.de: