Startseite
Rote Liste

24.03.2018

Rote Liste

Artenvielfalt der Insekten nimmt deutlich ab

725
24.03.2018 | Die Biodiversität der Insekten in Deutschland nimmt seit Jahrzehnten erkennbar ab. Das berichtet das Bundesamt für Naturschutz (BfN). Das Amt beruft sich dabei auf die Roten Listen der gefährdeten Arten Deutschlands, die es federführend veröffentlicht. Bewertet habe man bisher 25 Insektengruppen - sie umfassen zusammen mehrere tausend Arten - hinsichtlich ihrer Bestandsentwicklungen in den vergangenen 50 bis 150 Jahren, so das BfN. Deutliche Rückgänge hätten im Schnitt 44 Prozent aller Arten zu verzeichnen. So seien etwa gut die Hälfte der heimischen Zikadenarten und 45 Prozent der Laufkäferarten im Bestand geschrumpft. Eine Zunahme sei hingegen nur bei insgesamt zwei Prozent der Insektenarten zu verzeichnen. Bei der Gruppe der Zikaden gehöre etwa die intensive Grünlandnutzung zu den bedeutendsten Gefährdungsfaktoren, so BfN-Präsidentin Beate Jessel.
Weiterlesen?