1. Home
  2. News

WhatsApp: Schwere Sicherheitslücke

Millionen Nutzer sind betroffen

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Freizeit und Technik | 07.10.2019

WhatsApp: Schwere Sicherheitslücke
(Foto: CC0 Public Domain / Pixabay - LoboStudioHamburg)

Eine große Sicherheitslücke gefährdet Millionen WhatsApp-User. Nutzer des Messenger-Dienstes sollten schnell handeln und ihr Handy updaten.

Wie der IT-Sicherheits-Blog "The Hacker News" berichtet, gibt es bei WhatsApp ein riesiges Sicherheitsproblem. GIFs – also bewegte, digitale Bildchen – können Nutzern des beliebten Messengers gefährlich werden. Die Sicherheit ist bereits gefährdet, wenn ein Kontakt eine infizierte GIF-Datei schickt. Schon beim Öffnen aktiviert sich die Datei, und Hacker haben Zugriff auf die Handy-Inhalte. Der Angreifer kann aus der Ferne auf die Kamera, das Mikro und auf WhatsApp-Daten zugreifen.

Wie kann ich mich vor der WhatsApp-Lücke schützen?

Die Sicherheitslücke lässt sich in diesem Fall ganz einfach schließen: WhatsApp-Nutzer sollten ihr Android-Gerät mit dem Update 2.19.244 auf den aktuellen Stand bringen. Wenn Sie nicht wissen, welche Version auf Ihrem Smartphone installiert ist: Gehen Sie in WhatsApp rechts oben auf das Icon mit den drei Punkten, dann auf "Einstellungen". Tippen Sie nun auf "Hilfe" und dann auf "App-Info".

Im Google Playstore können Sie die aktuelle Version von WhatsApp downloaden

Welche Versionen sind betroffen?

"Die Sicherheitslücke mit Code CVE-2019-11932 tritt auf in allen Whatsapp-Versionen vor 2.19.230 auf Android-Smartphones mit Android 8.1 oder Android 9. Auf Android 8.0 und früher führt der Exploit lediglich zum Absturz der App", schreibt das Fachmagazin für Telekommunikation Connect. Bei iPhone-Usern gibt es kein Sicherheitsproblem.

Quellen: The Hacker News / Connect.de

Weiterlesen auf oekotest.de: