1. Home
  2. News

Veganes Mühlen Hack im Test: So schneidet das beliebte Fleischersatz-Produkt ab

Autor: Lena Wenzel | Kategorie: Essen und Trinken | 04.03.2021

Veganes Mühlen Hack im Test: Der Fleischersatz gehört zu den Produkten, die mittelmäßig abschneiden.
Foto: ÖKO-TEST

Soja statt Fleisch: Das vegane Mühlen Hack von Rügenwalder ist eine bekannte pflanzliche Alternative für Hackfleisch. Doch ist das Produkt auch empfehlenswert? Wir haben es zusammen mit 19 weiteren Fleischersatz-Produkten getestet.

Unser Test von 20 Packungen Veggie-Hack brachte ein paar Probleme zu Tage: So waren fast alle überprüften Fleischersatz-Produkte mit Mineralöl verunreinigt und viele enthielten umstrittene Zusatzstoffe oder zu viel Salz. Ein Teil dieser Kritik trifft auch auf das Vegane Mühlen Hack von Rügenwalder zu. 

Veganes Mühlen Hack von Rügenwalder im Test 

Um eins gleich vorweg zu nehmen: Mineralöl ist kein großes Thema im Veganen Mühlen Hack. Das von uns beauftragte Labor hat gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH) nur in Spuren nachgewiesen. Damit gehört das Hack von Rügenwalder zu den vier wenigen Produkten im Test, die keinen Notenabzug für Mineralölbestandteile bekommen.

Alle anderen Packungen Veggie-Hack kritisieren wir wegen ihrer Gehalte an Mineralölbestandteilen. Der Grund? MOSH reichern sich vor allem im menschlichen Fettgewebe und in der Leber an. In Tierversuchen haben sie außerdem zu Organschäden geführt. Welche Folgen die Aufnahme für den menschlichen Körper hat, ist noch nicht geklärt.

Spaghetti Bolognese lässt sich auch gut mit Veggie-Hack zubereiten.
Spaghetti Bolognese lässt sich auch gut mit Veggie-Hack zubereiten. (Foto: Karavanskaya Alina/Shutterstock)

Kritik an zu viel Salz im Veganen Mühlen Hack 

Das bedeutet allerdings nicht, dass wir das Vegane Mühlen Hack ganz ohne Kritik entlassen können. Es schneidet, wie drei weitere Produkte in unserem Test, mit "befriedigend" ab. Die Gründe?

In dem überprüften Fleischersatz von Rügenwalder steckt aus unserer Sicht zu viel Salz. Genau gesagt sind es 1,55 Gramm Salz pro 100 Gramm Inhalt. Wir bemängeln Salzgehalte ab mehr als 1,1 Gramm pro 100 Gramm.

In Finnland müssen solche Fertiggerichte schon seit mehr als zehn Jahren einen Warnhinweis tragen. Denn dauerhaft hoher Salzkonsum erhöht das Risiko für Bluthochdruck und damit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zum Vergleich: Zu viel Salz ist ein Problem in gut der Hälfte der Veggie-Hacks im Test.

Veganes Hack im Test: Jetzt Ergebnisse als ePaper kaufen

Überflüssiger Zusatzstoff in Veganem Mühlen Hack  

Genauso wenig wie zu viel Salz gehört unserer Meinung nach natürliches Aroma in Veggie-Hack. Wir finden: Guter Geschmack sollte mit guten Zutaten hergestellt werden. Wir kritisieren bestimmte Zusatzstoffe sowohl im Mühlen Hack als auch in sechs weiteren Produkten.

Geschmacklich überzeugt das Vegane Mühlen Hack von Rügenwalder. Das Testergebnis Sensorik lautet "sehr gut". Die Sensorikexperten beschreiben Geruch und Geschmack als stark würzig, deutlich salzig und sehr leicht süß. Außerdem ist die Rede von einer deutlichen Bratnote, einer Fleisch- und Zwiebelnote sowie einer leichten Sojanote.

So setzt sich das Gesamturteil zusammen 

Das Gesamturteil basiert auf dem Teilergebnis Inhaltsstoffe. Weil aus unserer Sicht zu viel Salz und natürliches Aroma im überprüften Veganen Mühlen Hack enthalten sind, ziehen wir zwei Noten ab. Damit lautet das Gesamturteil "befriedigend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie auf der Infoseite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Der Test zeigt: Es gibt Probleme mit Mineralöl, umstrittenen Zusatzstoffen und zu viel Salz. Das hat zur Folge, dass etwa ein Drittel der getesteten Produkte durchfällt und einige nur mittelmäßig abschneiden. Vier Fleischersatz-Produkte allerdings sind mit "gut" empfehlenswert. Mehr zum Test: Veganes Hackfleisch im Test

Weiterlesen auf oekotest.de: